+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 102

Thema: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    908

    Standard Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Heute am 10.1.20 im DLF gehört:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke prüft die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den Hauptverdächtigen wegen Strafvereitelung.

    Das Magazin „Der Spiegel“ berichtet, die Behörde prüfe einen Anfangsverdacht. Hintergrund sei die jüngste Aussage des Hauptverdächtigen Stephan E. gegenüber dem Ermittlungsrichter, er habe bei seinem Geständnis im Sommer gelogen
    Kann es sein, dass ein Beschuldigter nicht die Wahrheit sagen muß?

    Hier liest man etwas anderes:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das Recht zur Lüge als Beschuldigter im Ermittlungsverfahren

    Die Gesetze enthalten keine Wahrheitspflicht für den Beschuldigten, sie ist auch nicht „über drei Ecken“ aus dem Gesetz herzuleiten. Aber es ist im Gesetz auch kein Recht zur Lüge als Beschuldigter im Ermittlungsverfahren verankert. Tatsache ist aber, dass die Lüge des Beschuldigten nicht sanktioniert ist. Das bedeutet also, gegen den Beschuldigten kann nichts unternommen werden, wenn er unwahre Angaben in einer Beschuldigtenvernehmung macht.

    Reiner Zufall,
    dass das nun bestraft wird als Strafvereitelung ????

    Ist das nun irre oder nur Satire?

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.867

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Mal die Hilde Benjamin fragen. Da wird das Recht gebogen.
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.303

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Heute am 10.1.20 im DLF gehört:
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Kann es sein, dass ein Beschuldigter nicht die Wahrheit sagen muß?

    Hier liest man etwas anderes:
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Reiner Zufall,
    dass das nun bestraft wird als Strafvereitelung ????

    Ist das nun irre oder nur Satire?
    Ja,das ist ein bisschen irre. Eine Justizposse. Er muss aber angeklagt werden (oder bleiben) um in der U-Haft zu bleiben....Meine ich.

    Wahrscheinlich heisst es auch nicht angeklagt, sondern strafverdächtig ...
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.440

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Heute am 10.1.20 im DLF gehört:
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Kann es sein, dass ein Beschuldigter nicht die Wahrheit sagen muß?

    Hier liest man etwas anderes:
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Reiner Zufall,
    dass das nun bestraft wird als Strafvereitelung ????

    Ist das nun irre oder nur Satire?
    So wie ich irgendwo gelesen habe, wird doch jetzt jemand anderes von Stephan E beschuldigt.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.412

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Die Vortäuschung einer Straftat ist durchaus strafbar ... das liegt hier allerdings nicht vor, denn erstens gab es eine Straftat und zweitens wurde er vor seiner Aussage dieser beschuldigt.
    Schon enttäuschend, wenn sich das jetzt als blöder Unfall rausstellt.
    HEIL SATAN

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    11.726

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Irgendwer muss als böser Nazikiller angeklagt werden. Notfalls denkt sich das Regime ein Märchen aus, sie haben doch die Mittel und die Medien in der Hand. Hat doch beim NSU-Schwindel auch geklappt.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #7
    WWG1WGA Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    66.637

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Irgendwer muss als böser Nazikiller angeklagt werden. Notfalls denkt sich das Regime ein Märchen aus, sie haben doch die Mittel und die Medien in der Hand. Hat doch beim NSU-Schwindel auch geklappt.
    Einen Täter braucht man noch, da eine terroristische Vereinigung aus mindestens 3 Leuten bestehen muss. Das war noch nicht das Ende!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.692

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Die Vortäuschung einer Straftat ist durchaus strafbar ... das liegt hier allerdings nicht vor, denn erstens gab es eine Straftat und zweitens wurde er vor seiner Aussage dieser beschuldigt.
    Schon enttäuschend, wenn sich das jetzt als blöder Unfall rausstellt.
    Auch wenn es ein Unfall war ist es eine Straftat, nämlich mindestens schwere Körperverletzung mit Todesfolge. Aus der Nummer käme er nur raus, wenn er glaubhaft versichern könnte, daß es Selbstverteidigung war, was nicht der Fall ist.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller. Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    908

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Gestern ebenfalls [10.1.20] im DLF gehört:

    Der luxemburgische Außenminister Asselborn fordert die Europäische Union auf, im Konflikt zwischen den USA und Iran auf Deeskalation zu setzen.

    Zuallererst müsse es darum gehen, die Spirale nach oben zu stoppen, [Links nur für registrierte Nutzer].

    Asselborn forderte darüber hinaus, Europa sollte den Iran anspornen, nicht vollständig aus dem internationalen Abkommen über sein Atomprogramm auszusteigen. Nötig sei zudem ein diplomatischer Prozess für die gesamte Golfregion, um dort neue Möglichkeiten der Krisenbekämpfung zu entwickeln.
    Asselborn? Ein "Außenminister" einer Klitsche, pardon: GROßHERZOGTUM, mit 613.894 Einwohnern, von denen 47,9 % Ausländer sind!!!
    "[Links nur für registrierte Nutzer]

    D. h. die Luxemburger machen nicht einmal soviel aus wie die Einwohner Leipzigs.
    Und wollen die Weltenläufe regeln?

    Nichts gegen das kleine Ländle, aber woraus ergibt sich der Anspruch Großmachtpolitik betreiben zu wollen?

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass diese Möchtegerngroßmacht EU keiner ernstnimmt.
    dass man solche Aktivitäten eher als Satire als als Nachrichten zu sehen.

  10. #10
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.440

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Gestern ebenfalls [10.1.20] im DLF gehört:



    Asselborn? Ein "Außenminister" einer Klitsche, pardon: GROßHERZOGTUM, mit 613.894 Einwohnern, von denen 47,9 % Ausländer sind!!!
    "[Links nur für registrierte Nutzer]

    D. h. die Luxemburger machen nicht einmal soviel aus wie die Einwohner Leipzigs.
    Und wollen die Weltenläufe regeln?

    Nichts gegen das kleine Ländle, aber woraus ergibt sich der Anspruch Großmachtpolitik betreiben zu wollen?

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass diese Möchtegerngroßmacht EU keiner ernstnimmt.
    dass man solche Aktivitäten eher als Satire als als Nachrichten zu sehen.
    Schonmal von Arcelor Mittal gehört ? Die sitzen zufällig in Luxemburg, um Steuern zu sparen. Die bauen vielleicht die Zentrifugen im Iran.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Politische Satire
    Von Circopolitico im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 645
    Letzter Beitrag: 01.12.2018, 13:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 22:29
  3. Das induzierte Irresein und die Deutschen
    Von Blue Max im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:25
  4. Das eingepflanzte Irresein (- folie à deux -) seit dem 8. Mai 1945
    Von Registrierter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 13:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 171

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben