+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 102

Thema: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

  1. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.013

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Gorbatschow fühlt sich hintergangen -

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    10. Februar 2020, 15:28 UhrDeutsche Einheit - Durchbruch vor 30 Jahren:"Gorbatschow fühlt sich durch den Westen hintergangen"
    Was hat er denn erwartet ?

    Die Deutschen wollten zur D-Mark und sie hatten kein so gutes Verhältnis zu den Russen - wie man in den Zeitungen weis machen wollte. Es war zuviel passiert, was nie gesagt werden durfte und deshalb waren die Deutschen nicht unbedingt mit positiver Einstellung zur Macht, die sie nicht wollten.

  2. #82
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.261

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ich schau immer wieder mal gern in Klonovsky rein und oft bringt er es auch auf den Punkt.








    Jetzt kommen die Leute in die Regierung, die nicht nur dummfreche Antworten geben, sondern die oft nicht wissen, wie sie mit den Krisen und den schwierigen Situationen umgehen sollen und das macht die Menschen arm.

    Und das ist ein Fakt und es macht die Menschen unzufrieden.
    So ist es! Geld stehlen ohne Ende, und Panik machen, mit Dummi Menschen. Irgendwo kann man dann wieder neue Milliarden stehlen, neue Posten im Mafia Klientel Stile schaffen und den Unfug mit Militär Einsätzen der maroden Nundeswehr weiter machen, was auch nur dem Geld Diebstahl dient

  3. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.838

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Deshalb die Frage: Hält man ihn absichtlich am "Leben" - wenn man ständig die Wiederholungen bringt - ist das Methode ?

    Angeblich, um zu warnen, aber es heißt in einem Spruch: Jemand ist erst dann 'tot', wenn man nicht mehr an ihn denkt.

    Aber gerade das wird so wachgehalten - ...... :-(

    Der "Schuldkult" muss lange erhalten bleiben, denn sonst gibt es nichts mehr zu "erben".
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


  4. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.013

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Der "Schuldkult" muss lange erhalten bleiben, denn sonst gibt es nichts mehr zu "erben".
    grün: Solange in Deutschland noch was zu holen ist, wird es interessant bleiben, denn sonst könnte man es ja jederzeit überfallen und einnehmen. Wenn der Staat noch schwächer wird, wird das auch eintreten. Das dann eintretende Elend hoffe ich doch nicht erleben zu müssen.

  5. #85
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    5.279

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Leipzigs Grüne unterstützen Initiative für „Refugees-Welcome-Platz“

    Eine Bürgerinitiative setzt sich für die Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes ein. Um symbolisch auf die Willkommenskultur aufmerksam zu machen, soll der Ort in Zukunft Refugees-Welcome-Platz heißen. Die Stadtratsfraktion der Grünen unterstützt die Idee.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #86
    Mitglied Benutzerbild von Eloy
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    5.739

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Deshalb die Frage: Hält man ihn absichtlich am "Leben" - wenn man ständig die Wiederholungen bringt - ist das Methode ?

    Angeblich, um zu warnen, aber es heißt in einem Spruch: Jemand ist erst dann 'tot', wenn man nicht mehr an ihn denkt.

    Aber gerade das wird so wachgehalten - ...... :-(
    Ja sicher hält man ihn absichtlich am Leben:

    Wäre ich ein Deutscher, dann würde ich nicht länger hinnehmen, daß Hitler - mehr als vierzig Jahre nach seinem Untergang - noch immer die Richtlinien bundesdeutscher Politik bestimmte. Ich würde mich schämen und darüber empören, daß jede noch so vernünftige politische Fragestellung oder Maßnahme - komme sie nun von rechts, links oder aus der <Mitte> - nur daraufhin eingeschätzt wird, ob sie mit Hitler in Zusammenhang gebracht werden könne. Beispiele gefällig? .......... Man äußert Vorbehalte gegenüber bestimmten Maßnahmen der israelischen Regierung oder auch gegenüber dem Einfluß amerikanischer Juden auf die Außenpolitik der USA -und wird verdächtigt: <Da liegen Sie aber völlig auf der antisemitischen Linie von Hitler.> Man wehrt sich gegen Pornographie, Abtreibung und Verlotterung der Jugend - und erhält die Abfuhr: <Wollen Sie denn wieder, wie Hitler, Zensur, Drill und Mutterschaftskreuze einführen?> Man spricht von miserabilistischer Literatur und kultureller Dekadenz - und wird zur Rede gestellt: <Haben Sie denn vergessen, daß Hitler mit diesen Phrasen die moderne Kunst geächtet hat?> Man wagt es, Tugenden wie Fleiß, Ordnungsliebe, Sauberkeit Treue und Opfersinn zu loben - und wird belehrt: <Wissen Sie nicht, daß auch die SS solche vordemokratischen Attitüden gefordert und gefördert hat?> .......... <Sie haben also nichts aus der Geschichte des Hitler-Reiches gelernt?>
    Weitere Beispiele ließen sich leicht hinzufügen. Man denke etwa an die Worte <Arbeitsdienst>,<Gemeinwohl geht vor Eigennutz> und <Ehre>, an das Lavieren angesichts der Asylantenflut, ... an die schizophrenen Debatten über <Verfassungsfeinde> im Staatsdienst - nichts klappt, ....., weil sofort alle Furien diffamierender Verdächtigung losgelassen werden - wegen Hitler! Wegen Hitler wird beargwöhnt, wer von nationalen Interessen oder von Erbgesundheit oder von Recht und Ordnung oder auch nur davon spricht, daß es darauf ankomme, Herr im eigenen Haus zu sein. ..........
    Adolf Hitler bestimmt offenbar, egal wer in Bonn (Berlin, F.A.) regiert, immer noch die Richtlinien der Politik der BRD. Denn das wahre Grundgesetz dieses Staates scheint in dem kategorischen Imperativ zu bestehen, alles zu unterlassen, - und sei es auch noch so vernünftig -, was auch im entferntesten noch an Adolf Hitler erinnern könnte. ............
    Wäre ich ein Deutscher, dann würde ich darauf bestehen, daß die Richtlinien deutscher Politik nicht länger von jenem Mann bestimmt werden, dessen 100. Geburtstag in zwei Jahren sein wird. Eine tiefgreifende <Enthitlerisierung> der Bundesrepublik ist überfällig. Es spricht nicht für die Normalität der Verhältnisse, daß ein Deutscher, der solches öffentlich zu fordern wagte, höchstwahrscheinlich in den Geruch eines <Neonazi> käme."

    Gerd-Klaus Kaltenbrunner: "Bestimmt Hitler noch heute unsere Politik?", Deutschland-Magazin, 1987
    "Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist."

    Heinrich von Brentano

  7. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.013

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Berlins rotrotgrüne Regierung muß wohl öfter eine Koksnase haben, was sie da wieder in ihrem Hirn ausgebrütet haben - das ist Irrsinn:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie die Redner im Abgeordnetenhaus begründen, warum ausgerechnet dieses Gesetz ein so bahnbrechendes Schlüsselprojekt für den Berliner Senat ist.
    Sebastian Walter von Bündnis90/Grünen steigert sich in seiner Rede in die Behauptung hinein, Staat und seine Behörden seien „potentielle Diskriminierer“. Dabei spricht der Queerpolitiker von einer pauschalen „strukturellen Diskriminierung“. Berlin würde nun dagegen bundesweit eine Vorreiterrolle einnehmen.
    Auch wenn hierzulande (noch) keine Zustände wie in den USA herrschen, könnte dieses Gesetz solche Ereignisse wie nach dem Todesfall von George Floyd mitfördern. Das Land spaltet sich auch durch das LADG weiter und diskriminiert damit unter dem Vorwand der „Antidiskriminierung“ die eigenen Bediensteten und Beamten.


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Also ich versteh`das so: Wenn ein schwarzer Drogendealter im Görli-Park seine Drogenspritzen dem weißen Polizisten abgeben muß, die er nicht geschafft hat, im Sandkasten eines Kinderspielplatzes zu verstecken, dann braucht er nur zu sagen: Der Polizist diskriminiert ihn und schon muß der Polizist beweisen, daß das nicht so ist und muß damit vor Gericht gehen und sich außerdem noch Anwälte nehmen, die für ihn die Sache erarbeiten und dann verliert der Polizist noch privates Geld - die Anwälte werden reicher und reicher und letztlich darf der schwarze Dealer weiter seine Werke tun - dann dürfen auch arabische kriminelle Clans weiter ihr Unweisen unbeschadet treiben - aber die Polizei wird bei allem gehemmt.

    Und außerdem erhält der Drogendealer noch 1000 Euro dafür, daß er sich angeblich "gewehrt" hat.

    RECHT AUF DEN KOPF GESTELLT
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Konkrete inhaltliche Aussagen dazu trifft sie jedoch nicht. Außerdem führt sie an, dass es auch an „Schulen schlechte Noten durch Diskriminierungen“ geben würde. Über die Berliner Schrottschulen, Bedrohungslagen für Lehrer, auch durch Kinder und Eltern mit Migrationhintergrund, [Links nur für registrierte Nutzer], Suizide und andere desaströse Zustände, spricht sie dagegen nicht.
    Irgendwie ist das alles krank.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nach dem Gesetz dürfen die 3,8 Millionen Bewohner Berlins im Rahmen öffentlich-rechtlichen Handelns nicht aufgrund ihres Geschlechts, ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters, der sexuellen und geschlechtlichen Identität oder ihres sozialen Status diskriminiert werden. Wenn es doch dazu gekommen ist, sollen Betroffene nach gerichtlich festgestellten Verstößen Anspruch auf Schadensersatz und Entschädigung haben. Die liegt zwischen 300 und 1000 Euro, in schweren Fällen auch darüber. Zudem gibt es im Gesetz das Verbandsklagerecht. So können auch Vereine die Rechte eines Betroffenen einklagen.
    einer der Leser schreibt:

    ...Rot-Rot-Grün hat kein Interesse an der Strafverfolgung einer gewissen Klientel. Und wenn sich die "Hauptstädter" jetzt mit der Brechstange durch diesen Schwachsinn isolieren, dann wird ihnen diese Klientel ihre Stadt in ein einziges Krisengebiet verwandeln. Aber dieses Problem ist gewollt, weil gewählt
    Geändert von Tutsi (05.06.2020 um 23:52 Uhr)

  8. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.013

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    Amerika - Kriminelle dürfen jetzt alles - weil sie schwarz sind ?



    philosophia-perennis.....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    • [Links nur für registrierte Nutzer]

    „Es ist so grausam, ich habe noch nie so viel geweint!“ – Der Völkermord an Weißen in Südafrika

  9. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.013

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    letzte Nachrichten

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    letzte Nachrichten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutschland endgültig eingelassen ?

    Was gibt es noch Neues ?

    Suchergebnisse

    Webergebnisse

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deut[Links nur für registrierte Nutzer]

    letzte Nachrichten

    [Links nur für registrierte Nutzer]


  10. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.013

    Standard AW: Nachrichten zwischen Irresein und Satire

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es geht heute nur noch darum, Andere zu beschimpfen - bläst du nicht in die Tute, in die alle blasen sollen - wenn ein Fisch gegen den Strom schwimmt....dann ist es den einen nicht recht, und sie gehen dagegen vor - stell dir vor, dir wird eine Liste hingehalten, die du unterschreiben sollst, du bist aber nicht damit einverstanden - auch wenn du dich sonst mit den Menschen gut verstehst, und du willst diese Sache nicht, in die sie dich hinein zwängen wollen - dann schauen sie dich an und sagen: du gehörst nicht mehr zu uns - scher dich weg.....

    alles schon gewesen - das wäre jetzt nur ein Symbol dafür, was passiert, wenn du dich nicht fügst, wenn bestimmte Kräfte an der Macht sind.

    Die einen halten`s aus, die anderen kuschen, um ihre Ruhe zu haben.

    Deutsche Wohnen geht an die Börse - angeblich sollen die Mieten jetzt gesenkt werden. Vorläufig.


    Bild: Hufeisensiedlung in Berlin.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [COLOR=var(--blueLight)]GASTKOMMENTAR[/COLOR]
    Europa täte gut daran, den IS nicht aus dem Auge zu verlieren. Er könnte bald wie ein Phönix aus der Asche steigen


    Bereiten die Grünen diesen Aufstieg vor, indem sie der Polizei alle Rechte nehmen ?

    Indem Trump sogar die Soldaten abziehen und Rußland eine andere deutsche Armee vorbereitet - in dessen Zuge sie ebenfalls in Richtung Deutschland trabt.

    Wer weiß, wer weiß, was kommt - kommen wird.

    Corona hat Deutschland geschwächt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Politische Satire
    Von Circopolitico im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 645
    Letzter Beitrag: 01.12.2018, 13:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 22:29
  3. Das induzierte Irresein und die Deutschen
    Von Blue Max im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:25
  4. Das eingepflanzte Irresein (- folie à deux -) seit dem 8. Mai 1945
    Von Registrierter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 13:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 171

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben