+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

  1. #1
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.377

    Standard Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Der israelische Militärstratege Yakov Kadmi liefert einen weiteren Beleg der angelsächsischen Blutrünstigkeit:




    es sei Stalin gewesen, der die mordlüsternen Westalliierten davon abbrachte, die deutsche Führung einfach (wie nach allen angelsächsischen Aggressionen seit jeher) kaltblütig und kaltschnäuzig zu ermorden und stattdessen wenigstens die Nürnberger (Schein-)Gerichtsbarkeit zu errichten.


    So konnte man die Alleinschuldlüge wenigstens für ein paar Generationen in die Schul- und Geschichtsbücher schreiben.
    Gottseidank kommen nach und nach immer mehr Originaldokumente ans Tageslicht, welche die Verbrechen und Lügen der Alliierten aufdecken und deren lang angelegte Planung zum WK I und II erkennen lassen.

    Selbst Putin äußerte sich zum Jahresende dahingehend, dass man die massive Mitschuld der Westalliierten (und Polens) am WK2 nicht unbetrachtet lassen darf.
    Leider steht auch Vladimir unter Beobachtung und Kontrolle der Auserwählten, sodass deren Mitschuld bis jetzt vorerst noch weitestgehend ausser Betrachtung bleibt.

    Wie viele Generationen wird es wohl brauchen, bis die Welt die Wahrheit zu WK I und II erfahren darf?
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  2. #2
    Psilosoph Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    39.878

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Ein Israeli erzählt etwas über Blutrünstigkeit und Attentate auf der Welt. Höchst interessant. Vielleicht will er ja noch bissl was über Landraub und Unterdrückung erzählen ... .
    Da braucht der Jude gar nicht auf den Ami zeigen, der kann sich an den eigenen Zinken fassen, falls da kein Goldstaub rausbröselt. Die Russen haben für alle Deutschen die Todesstrafe gefordert, durch die Bank weg ... allein schon für den Überfall auf Polen, an dem sie selbst beteiligt waren.
    Mal im Ernst ... Stalin hier anzuführen als Lichtbild der Gnädigkeit, völlig weltfremd. Manchen Leuten bekommt die Sonne nicht so ganz, da unten.

  3. #3
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.872

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Der israelische Militärstratege Yakov Kadmi liefert einen weiteren Beleg der angelsächsischen Blutrünstigkeit:

    [video=youtube;TrkXLfvegkU]https://www.youtube.com/watch?v=TrkXLfvegkU[/video


    es sei Stalin gewesen, der die mordlüsternen Westalliierten davon abbrachte, die deutsche Führung einfach (wie nach allen angelsächsischen Aggressionen seit jeher) kaltblütig und kaltschnäuzig zu ermorden [...]
    In der Tat war es gerade anders herum gewesen:
    Teheran Konferenz: Stalin hatte waehrend eines gemuetlichen, dortigem Abendtreffens mit Roosevelt, Churchill und deren engsten Mitarbeitern, etliche 'toasts' mit Wodka konsumiert. Zur Bestrafung der Deutschen schlug er vor bei Kriegsende den gesamten deutschen Generalstab einzufangen und zu 'liquidieren'. 50,000 deutsche Offiziere und Techniker sollte man erschiessen, nur so koenne DEU's militaerische Kraft 'ausgerottet' werden.
    Churchill: Selbst wenn sich die Russen im Krieg von solchen Gefuehlen hinreissen lassen, sollten sie sich keinen Illusionen hingeben dass es ihnen spaeter mit Gleichem zurueck bezahlt wuerde.
    Churchill , ganz aufgebracht, meinte dass er lieber hier und jetzt in den Garten gehen wuerde und man ihn erschiessen moege als dass er und sein Land sich durch solche Untat beschmutzen wuerden. Um die gespannte Atmosphaere etwas aufzulockern schlug Roosevelt vor 'nur' 49,000 Deutsche zu erschiessen.
    Erzuernt ging Churchill in den Nebenraum; nach kurzer Weile gesellten sich Stalin und Molotov hinzu, klopften ihm versoehnend auf die Schulter, grinsten und schaekerten mit Churchill. Dieser folgte den Beiden in den Saal zurueck und der Abend verlief normal weiter.
    (Siehe dazu Roosevelt papers und Winston S. Churchill; The Second World War; Closing of the Ring; Kapitel III; Conversations and Conferences; Seiten 373-374.)

    [Links nur für registrierte Nutzer].....[Links nur für registrierte Nutzer]

    click on pic

    Dennoch beharrten die Sowjets spaeter immer noch auf 'summary executions' vs dem ordentlichen Militaergerichtsweg. Erst als den Sowjets dargelegt wurde, dass ihnen freistuende mit den wenigen, in der Sowjetzone befindenden ehem. Offizieren und 'Technikern' so zu verfahren wie es ihm gefiele; die meisten ehemaligen Wehrmachtsangehoerige , und somit auch Kriegsverbrecher, befaenden sich jedoch in der britischen und amerikanischen Zone, und dort wuerde nach internationalem Militaerrecht vorgegangen werden. Den Sowjets blieb daher keine andere Wahl als sich auf ein Anglo-Format-IMT zu einigen.
    Alles in mehreren, serioesen Geschichtsbuechern und Dokumenten nachlesbar.

    Der Zusammenhang bzgl. Kriegsverbrecher und deren Bestrafung lag natuerlich in der Moscow Declaration on German Atrocities in Occupied Europe vom 30.Oktober 1943, in der G.B.; die S.U. und die U.S.A. angekuendigt hatten, deutsche Kriegsverbrecher - 'have taken a consenting part in atrocities and crimes' - nach Kriegsende zu fangen und vor ein ordentliches Gericht zu stellen. Man wollte die Fehler des Ersten Weltkriegs bzgl. Kriegsverbrecher nicht wiederholen.

    Die Moscow Declaration vom 30.Oktober 1943 diente als Grundlage zum, von 23 Staaten ratifizierte , 'London Agreement on Prosecution and Punishment of Major War Criminals of the Axis Powers' vom 8.August 1945. Dieses 'London Agreement' stellte seinerseits Grundlage fuer die IMT-Charta und somit raison d'être fuer das IMT in Nuernberg dar.


    Nach dem russischem Massenmord an polnische Offizieren im Katyn-Wald ist es durchaus plausibel dass Russkies tatsaechlich 50,000 Deutsche haetten erschiessen wollen. Ihre Kosaken und Kosakenfamilien hatten die Russkies ja auch flugs erschossen kaum dass die Briten sie ihnen uebergeben hatten....



    Aber macht nichts; wir Gluecklichen werden in diesem Forum mit umgestuelpten 'Tatsachen' und quatschigen Fabrikationen so richtig verwoehnt.

  4. #4
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.377

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    In der Tat war es gerade anders herum gewesen:
    Teheran Konferenz: Stalin hatte waehrend eines gemuetlichen, dortigem Abendtreffens mit Roosevelt, Churchill und deren engsten Mitarbeitern, etliche 'toasts' mit Wodka konsumiert. Zur Bestrafung der Deutschen schlug er vor bei Kriegsende den gesamten deutschen Generalstab einzufangen und zu 'liquidieren'. 50,000 deutsche Offiziere und Techniker sollte man erschiessen, nur so koenne DEU's militaerische Kraft 'ausgerottet' werden.
    Churchill: Selbst wenn sich die Russen im Krieg von solchen Gefuehlen hinreissen lassen, sollten sie sich keinen Illusionen hingeben dass es ihnen spaeter mit Gleichem zurueck bezahlt wuerde.
    Churchill , ganz aufgebracht, meinte dass er lieber hier und jetzt in den Garten gehen wuerde und man ihn erschiessen moege als dass er und sein Land sich durch solche Untat beschmutzen wuerden. Um die gespannte Atmosphaere etwas aufzulockern schlug Roosevelt vor 'nur' 49,000 Deutsche zu erschiessen.
    Erzuernt ging Churchill in den Nebenraum; nach kurzer Weile gesellten sich Stalin und Molotov hinzu, klopften ihm versoehnend auf die Schulter, grinsten und schaekerten mit Churchill. Dieser folgte den Beiden in den Saal zurueck und der Abend verlief normal weiter.
    (Siehe dazu Roosevelt papers und Winston S. Churchill; The Second World War; Closing of the Ring; Kapitel III; Conversations and Conferences; Seiten 373-374.)

    [Links nur für registrierte Nutzer].....[Links nur für registrierte Nutzer]

    click on pic

    Dennoch beharrten die Sowjets spaeter immer noch auf 'summary executions' vs dem ordentlichen Militaergerichtsweg. Erst als den Sowjets dargelegt wurde, dass ihnen freistuende mit den wenigen, in der Sowjetzone befindenden ehem. Offizieren und 'Technikern' so zu verfahren wie es ihm gefiele; die meisten ehemaligen Wehrmachtsangehoerige , und somit auch Kriegsverbrecher, befaenden sich jedoch in der britischen und amerikanischen Zone, und dort wuerde nach internationalem Militaerrecht vorgegangen werden. Den Sowjets blieb daher keine andere Wahl als sich auf ein Anglo-Format-IMT zu einigen.
    Alles in mehreren, serioesen Geschichtsbuechern und Dokumenten nachlesbar.

    Der Zusammenhang bzgl. Kriegsverbrecher und deren Bestrafung lag natuerlich in der Moscow Declaration on German Atrocities in Occupied Europe vom 30.Oktober 1943, in der G.B.; die S.U. und die U.S.A. angekuendigt hatten, deutsche Kriegsverbrecher - 'have taken a consenting part in atrocities and crimes' - nach Kriegsende zu fangen und vor ein ordentliches Gericht zu stellen. Man wollte die Fehler des Ersten Weltkriegs bzgl. Kriegsverbrecher nicht wiederholen.

    Die Moscow Declaration vom 30.Oktober 1943 diente als Grundlage zum, von 23 Staaten ratifizierte , 'London Agreement on Prosecution and Punishment of Major War Criminals of the Axis Powers' vom 8.August 1945. Dieses 'London Agreement' stellte seinerseits Grundlage fuer die IMT-Charta und somit raison d'être fuer das IMT in Nuernberg dar.


    Nach dem russischem Massenmord an polnische Offizieren im Katyn-Wald ist es durchaus plausibel dass Russkies tatsaechlich 50,000 Deutsche haetten erschiessen wollen. Ihre Kosaken und Kosakenfamilien hatten die Russkies ja auch flugs erschossen kaum dass die Briten sie ihnen uebergeben hatten....



    Aber macht nichts; wir Gluecklichen werden in diesem Forum mit umgestuelpten 'Tatsachen' und quatschigen Fabrikationen so richtig verwoehnt.

    Ausgerechnet dieser angelsächsische grenzdebile Alkoholiker, Spieler, Massenmörder, Deutschenhasser und Kriegsverbrecher genießt Dein Vertrauen?
    Hast Du schon mal von Churchills (GESPUCKT SEI AUF SEINEN NAMEN UND GEPISST AUF DAS GRAB SEINER ROTTE) Giftgasmemorandum gehört, von Churchills Area Bombing Directive, von Churchills Plänen, deutsche Städte bereits im WK 1 zwecks Massenmord an der deutschen Zivilbevölkerungzu bombardieren?
    *FÜNF MILLIONEN DEUTSCHE haben die Angelsachsen nach dem Krieg schamlos ermordet! *
    Churchill und Roosevelt dienten beide als willige Dirnen ihrer zionistischen Lenker. (Baruch, Lindemann etc)
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  5. #5
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.876

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Vollzitat
    Wurden nicht Angehörige der SS nach ihrer Identifizierung, mittels der Blutgruppen-Tätovierung am Arm, idR sofort exekutiert?!
    Wurden nicht Milionen Deutsche nach dem 8. Mai 45 'verloren'? Wurde nicht ein Genozid46 an den Deutschen veranstaltet. Wurden nicht die deutschen Siedlungsgebiete in Europa systematisch ausgedünnt?

    Übrigens das Vidio im Eröffnungsbeitrag kann man auch als aktuelle Forderung zur Vernichtung aller Deutschen, jetzt, verstehen.

  6. #6
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.872

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Wurden nicht Angehörige der SS nach ihrer Identifizierung, mittels der Blutgruppen-Tätovierung am Arm, idR sofort exekutiert?!
    Wurden nicht Milionen Deutsche nach dem 8. Mai 45 'verloren'? Wurde nicht ein Genozid46 an den Deutschen veranstaltet. Wurden nicht die deutschen Siedlungsgebiete in Europa systematisch ausgedünnt?

    Übrigens das Vidio im Eröffnungsbeitrag kann man auch als aktuelle Forderung zur Vernichtung aller Deutschen, jetzt, verstehen.
    Armer Tropf.

    Du klebst an Fabrikationen fest.

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Ausgerechnet dieser angelsächsische grenzdebile Alkoholiker, Spieler, Massenmörder, Deutschenhasser und Kriegsverbrecher genießt Dein Vertrauen?
    Hast Du schon mal von Churchills (GESPUCKT SEI AUF SEINEN NAMEN UND GEPISST AUF DAS GRAB SEINER ROTTE) Giftgasmemorandum gehört, von Churchills Area Bombing Directive, von Churchills Plänen, deutsche Städte bereits im WK 1 zwecks Massenmord an der deutschen Zivilbevölkerungzu bombardieren?
    *FÜNF MILLIONEN DEUTSCHE haben die Angelsachsen nach dem Krieg schamlos ermordet! *
    Churchill und Roosevelt dienten beide als willige Dirnen ihrer zionistischen Lenker. (Baruch, Lindemann etc)
    Armer Tropf.

    P.S.
    • Es gibt kein Giftgasmemorandum von Churchill.
    • Es gibt keine 'Area Bombing Directive' von Churchill.



    Deine diesbezueglichen Behauptungen belegen zum Einen lediglich Deine klaegliche verblendeten Geschichtskenntnisse und zum Anderem wie wenig Du an anerkannt wahrer Geschichte ueberhaupt interessiert bist.



    Unser, sich mit Freuden verblendender Zeitgenosse, meint vielleicht die 10-taegige, Konferenze der Anglo-Alliierten in Casablanca; Marokko. Dort trafen sich 1943 sowohl die politischen als auch hoechsten militaerischen Fuehrer - Combined Joint Chiefs of Staff - um sich auf gemeinsame Strategien zu einigen die zum Fall des Naziremies fuehren wuerde.

    Combined= amerikanische und britische Joint= Generalstaebe (Luft, Marine und Armee). Nach harten und zaehen Verhandlungen einigten sich die Combined Chiefs of Staff auf die sogenannte 'Casablanca Directive', diese enthielt die prinzipielle Bombardierungsstrategie der Amerikaner und Briten - die sogenannte 'Pointblanc Directive' die uneingeschraenkt bis zur bedingungslosen Kapitulation DEU's fortgefuehrt werden sollte.

    'Pointblanc' befahl 'unablaessige-rund-um-die-Uhr-Bombardierung' nicht nur miltaerischer Ziele sondern auch 'Moral Bombing' [undermining of the morale of the German people]. Letzteres war lediglich eine kosmetische Umschreibung von 24/7- Innerstaedtebombardierungen.

    As per ‘Ministry of Economic Warfare’ :

    '... “the progressive destruction and dislocation of the German military, industrial and economic system and the undermining of the morale of the German people to a point where their capacity for armed resistance is fatally weakened”.


    Die Anglos ; also Combined Chiefs of Staff ,hielten an ihrer 'Pointblanc'-Strategie fest, die angewendeten Taktiken untersachieden sich jedoch, z.T. auch aus technischen Gruenden.

  7. #7
    Rucksack-Germane
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    In der Tat war es gerade anders herum gewesen: Aber macht nichts; wir Gluecklichen werden in diesem Forum mit umgestuelpten 'Tatsachen' und quatschigen Fabrikationen so richtig verwoehnt.
    Welch Überraschung! Ein im kalten Krieg veröffentlichtes Buch von Churchill lässt Churchill in einem einwandfreien Licht dastehen! Und der Russe ist natürlich wieder der blutrünstige Iwan.

  8. #8
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.377

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Armer Tropf.

    Du klebst an Fabrikationen fest.



    Armer Tropf.

    P.S.
    • Es gibt kein Giftgasmemorandum von Churchill.
    • Es gibt keine 'Area Bombing Directive' von Churchill.
    hier ist das nicht existierende Giftgasmemorandum des Massenmörders, Alkoholikers, und Vollstreckers des Englischen Imperiums, gespuckt sei auf seinen Namen, gepisst auf das Grab seiner Rotte:

    Churchill's 1919 War Office Memorandum
    I do not understand this squeamishness about the use of gas. We have definitely adopted the position at the Peace Conference of arguing in favour of the retention of gas as a permanent method of warfare. It is sheer affectation to lacerate a man with the poisonous fragment of a bursting shell and to boggle at making his eyes water by means of lachrymatory gas.

    I am strongly in favour of using poisoned gas against uncivilised tribes.
    The moral effect should be so good that the loss of life should be reduced to a minimum. It is not necessary to use only the most deadly gasses: gasses can be used which cause great inconvenience and would spread a lively terror and yet would leave no serious permanent effects on most of those affected.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und hier die nicht existierende Area Bombing Directive, welche NATÜRLICH unter Verantwortung des Regierungschefs abgesegnet wurde:

    The Area Bombing Directive was a directive from the wartime British Government's Air Ministry to the Royal Air Force which ordered RAF bombers to attack the German industrial workforce and the morale of the German populace through bombing German cities and their civilian inhabitants.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Anordnung die Zivilbevölkerung zu MILLIONEN feige aus der Luft zu ermorden ist eines der größten, wenn nicht das größte Kriegsverbrechen des WK2.

    Deiner aus Arroganz und Selbsterhöhung und in subalterner Systemtreue erworbenen Geschichtslügen, welche Du hier aufmerksamkeitheischend intelligenten und belesenen Menschen als fundierte Geschichtskenntnisse aufzutischen versuchst, sind nichts als Seifenblasen, welche GOTTSEIDANK in zunehmender Zahl zerplatzen und immer mehr Menschen dazu bringen, die richtigen Fragen zu stellen.
    Eine Staatssimulation von Besatzers Gnaden, welche auf den größten Lügen des 20Jh erichtet wurde, sieht nun bald ihrem Untergang entgegen.
    Das letzte Aufbäumen des Regimes, durch immer mehr Repressionen und Strafandrohungen die Untertanen zum betreuten Denken anzuleiten, kehrt sich wie bei jedem totalitären Regime immer mehr ins Gegenteil, bis schliesslich die Skepsis gegen die Herrschenden auch den letzten unbedarften Bürger erreicht.
    Dies wird in diesem antideutschesten System auf deutschem Boden von Jahr zu Jahr und Monat zu Monat immer deutlicher erkennbar.
    die pädosatanistische Führungselite der BRD wird sehr bald abdanken.
    Die Befreiung des deutschen Volkes ist nah!
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  9. #9
    Klimanazzi Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.557

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Der israelische Militärstratege Yakov Kadmi liefert einen weiteren Beleg der angelsächsischen Blutrünstigkeit:
    Schau einer an, nur weil einer von den hier normalerweise geschmähten Juden etwas behauptet, soll es so sein?

    Vor Lachen nicht!
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  10. #10
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.034

    Standard AW: Yakov Kadmi (Israel): die Westallierten wollten Hinrichtungen ohne Nürnberger Prozess

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    Der israelische Militärstratege Yakov Kadmi liefert einen weiteren Beleg der angelsächsischen Blutrünstigkeit:




    es sei Stalin gewesen, der die mordlüsternen Westalliierten davon abbrachte, die deutsche Führung einfach (wie nach allen angelsächsischen Aggressionen seit jeher) kaltblütig und kaltschnäuzig zu ermorden und stattdessen wenigstens die Nürnberger (Schein-)Gerichtsbarkeit zu errichten.


    So konnte man die Alleinschuldlüge wenigstens für ein paar Generationen in die Schul- und Geschichtsbücher schreiben.
    Gottseidank kommen nach und nach immer mehr Originaldokumente ans Tageslicht, welche die Verbrechen und Lügen der Alliierten aufdecken und deren lang angelegte Planung zum WK I und II erkennen lassen.

    Selbst Putin äußerte sich zum Jahresende dahingehend, dass man die massive Mitschuld der Westalliierten (und Polens) am WK2 nicht unbetrachtet lassen darf.
    Leider steht auch Vladimir unter Beobachtung und Kontrolle der Auserwählten, sodass deren Mitschuld bis jetzt vorerst noch weitestgehend ausser Betrachtung bleibt.

    Wie viele Generationen wird es wohl brauchen, bis die Welt die Wahrheit zu WK I und II erfahren darf?
    Ob die Welt die Wahrheit zum Ersten und Zweiten Weltkrieg je erfahren wird, halte ich zwar auch für zweifelhaft, aber sicher ist heute und bereits auch seit langem schon folgendes:

    Die Welt ausserhalb Europas und Nordamerikas hat noch niemals die Geschichtsversionen jedweder Siegermächte, seien es nun die Angelsachsen USA und GB plus restliche Five Eyes oder auch die UdSSR, für bare Münze genommen oder gar als die alleinige Wahrheit angesehen.

    Gerade in England wurde durch Gespräche mit Pakistanis mein damals etwas BRD-zentristischs Geschichtbild stark erweitert. Desweiteren gab es sowohl schon früher als auch natürlich heute noch Länder ausserhalb der NWO-Staaten, das sind in etwa diese grünfarbigen hier:



    die haben auch Historiker und Geschichtsbücher. Nicht nur menschenmässig, sondern auch wirtschaftlich und militärisch, stellen diese Länder sogar die Mehrheit auf diesem Planeten. Nur wer in diesen NWO-Ländern, den grauen auf der obigen Karte, wohnt, muss sich mit den Verboten, Lügen und Einschränkungen dieser Länder herumschlagen.

    Ansonsten könnte man auch in der BRD z.B. den Kontakt zum kulturmarxistischen Deppen bei Gesprächen über Geschichte meiden und sich alternativ auch einmal mit Ausländern unterhalten. Nicht einmal die Hälfte von denen wird den BRD-Mainstream nachplappern, ist einmal meine Schätzung.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jerusalem - Israel - Rabbiner wollten Hund steinigen
    Von mabac im Forum Krisengebiete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 15:45
  2. Nürnberger Rassegesetze in Israel 2009
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 22:32
  3. Nürnberger Prozess
    Von Pikes im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 15:28
  4. Krieg der Westallierten gegen die Sowjetunion?!
    Von teufelskerl im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 10:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 90

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben