+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: National-Zeitung hört auf

  1. #21
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.047

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Zeitungen haben ausgedient.
    Manchmal ist es noch besser, was gedrucktes zu lesen. Man kann offline viel besser lesen und ist auch konzentrierter.
    Was ich mich allerdings frage, wer die ganzen Spezialblätter in den Bahnhofsbuchhandlungen noch kauft?

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Manchmal ist es noch besser, was gedrucktes zu lesen. Man kann offline viel besser lesen und ist auch konzentrierter.
    Was ich mich allerdings frage, wer die ganzen Spezialblätter in den Bahnhofsbuchhandlungen noch kauft?

    ---
    Ich beobachte es täglich ...IT-Junkies jeden Alters kaufen PC-Fach-Zeitschriften.Gerade Fachliteratur/Spezialliteratur wird es ewig in Print geben.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  3. #23
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.047

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Ich beobachte es täglich ...IT-Junkies jeden Alters kaufen PC-Fach-Zeitschriften.Gerade Fachliteratur/Spezialliteratur wird es ewig in Print geben.
    Computer-Zeitschriften gibt es ja nicht mehr so viele, aber ein zwei sehr gute in der Tat.
    Ich rede von Angelzeitschriften, Jagdzeitungen, History-Journalen, Psychologie, Lifestyle usw.
    Immer wenn ich in die Auslagen schaue, ist alles voll und ich scheine der einzige zu sein, der da lang geht. Wer liest das?

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #24
    WWG1WGA Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    66.624

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    War leider abzusehen.

  5. #25
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.171

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Wo siehst Du das "mangelnde Niveau"?
    Inhaltliche Schwäche, teilweise eine Umgangs- bis Gossensprache.
    Heute fällt das sowieso niemandem mehr auf. Das gesprochene Wort ist nicht das geschriebene Wort.
    Und das geschriebene Wort sollte nur dann in einer Zeitung abgedruckt werden, wenn darin relevante Sachverhalte in ihren Inhalten elegant artikuliert werden.

    Ich finde eine Zeitung sollte in diesen Kriterien gewisse Standards erfüllen.

    Das ist allerdings kein reines JF-Problem.

    Die Lügenpresse verschandelt die deutsche Sprache eben, indem neue Begriffe propagiert und erfunden werden, die weder deutsch sind, noch aus der Feder eines anständigen Menschen stammen können.
    危機

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    5.907

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Computer-Zeitschriften gibt es ja nicht mehr so viele, aber ein zwei sehr gute in der Tat.
    Ich rede von Angelzeitschriften, Jagdzeitungen, History-Journalen, Psychologie, Lifestyle usw.
    Immer wenn ich in die Auslagen schaue, ist alles voll und ich scheine der einzige zu sein, der da lang geht. Wer liest das?

    ---
    Unterschätze nicht das haptische Bedürfnis der Menschen.Die Leute wollen nicht nur tippen und scrollen.. etc.Papier ist halt authentisch und Du kannst mit einer Zeitschrift anders umgehen( falten, blättern, in die Tasche stecken,ausschneiden etc.).
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #27
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.860

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Manchmal ist es noch besser, was gedrucktes zu lesen. Man kann offline viel besser lesen und ist auch konzentrierter.

    Was ich mich allerdings frage, wer die ganzen Spezialblätter in den Bahnhofsbuchhandlungen noch kauft?

    ---
    Das werden gerade die von Dir eingangs benannten Leute sein.
    Spezialblätter sollen sich noch relativ gut verkaufen, sofern auf die Ansprüche der Klientel zugeschnitten. Die allgemeine Holzpresse hingegen erleidet derzeit den durchaus verdienten Niedergang. Hofberichterstattung und NATOpropaganda bekommt man bereits zur Genüge in den zwangweise zu bezahlenden GEZ-Medien, da ist die Bereitschaft doch deutlich gesunken, dafür noch mal extra zu zahlen.

    Die Auflagenverluste sind ein deutliches Zeichen.

    Stammleser/Abonnenten sind meist im Juste Milieu zu verorten sowie in staatl. Bereichen, Bibliotheken und dergleichen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  8. #28
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    5.481

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Jetzt bemerke ich natürlich den Verlust. Ich muß aber zu geben, daß ich selbst andere Zeitungen/Magazine vorgezogen habe und lange nicht mehr auf der Seite war. Irgendwie ist die National-Zeitung durch die anderen Angebote etwas ins Abseits geraten.

    Liebe Leser, die Nr. 52/2019 war die letzte Ausgabe der National-Zeitung. Einen 70. Jahrgang wird es nicht geben. Der Medienwandel der letzten 15 Jahre und das damit einhergehende geänderte Nutzerverhalten machen diesen Schritt unumgänglich, aber auch verschmerzlich. Denn es ist Neues und gleichfalls Gutes herangewachsen, das – ebenso rechtstreu und verfassungstreu sowie am Wohl des deutschen Volkes orientiert – es auch verdient, gelesen und weitergegeben (oder „geteilt“) zu werden. Wir sind sicher, das eine oder andere bewirkt, manchen Gedanken auf den Weg gebracht zu haben. Verlag und Redaktion danken Ihnen für Ihre Beständigkeit, Ihre Kritik und Ihre Anregungen! Ihr DSZ-Verlag
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Zeitung hat aber interessante Sachen ausgegraben.

    In der Stadt sei es zu einem Aufstand gekommen, den man sich nicht vorstellen könne, betont Schulz, der geradezu stolz darauf zu sein scheint, wie er seine damals knapp 35.000 Einwohner zählende Stadt selbst im Senegal zum Magneten für Asylmigration machte: „Am Flughafen in Dakar standen Leute und verteilten Zettel, da stand ‚Würselen und Schulz‘. Das hatte sich unter Schleppern und Schleusern herumgesprochen.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    2.443

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Zeitungen haben ausgedient.
    Hoffe Blöd bleibt noch eine Weile, sonst fehlt die Unterlage vom Meerschweinchenkäfig meiner Enkelin.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    2.443

    Standard AW: National-Zeitung hört auf

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen


    Das werden gerade die von Dir eingangs benannten Leute sein.
    Spezialblätter sollen sich noch relativ gut verkaufen, sofern auf die Ansprüche der Klientel zugeschnitten. Die allgemeine Holzpresse hingegen erleidet derzeit den durchaus verdienten Niedergang. Hofberichterstattung und NATOpropaganda bekommt man bereits zur Genüge in den zwangweise zu bezahlenden GEZ-Medien, da ist die Bereitschaft doch deutlich gesunken, dafür noch mal extra zu zahlen.

    Die Auflagenverluste sind ein deutliches Zeichen.

    Stammleser/Abonnenten sind meist im Juste Milieu zu verorten sowie in staatl. Bereichen, Bibliotheken und dergleichen.
    Der Parteisekretär wurde im VEB auch fürs Zeiunglesen bezahlt, daran hat sich bis heute in den Ämtern nichts geändert.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kauft ihr national ein?
    Von Lichtblau im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 08:59
  2. 68 national?
    Von Thor5 im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 16:44
  3. National
    Von Der Donner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 16:10
  4. National-Diktatur ,was nun?
    Von emire im Forum Deutschland
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 14:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 96

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben