+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 79

Thema: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    11.891

    Standard Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Und natürlich auch Schweine, aber damit kann ich leben Der neue geistige Erguss der BRD-Massenmedien (hier "Der Tagesspiegel") nimmt Bezug auf den "BRD-Philosophen" Klaus Theweleit, der die Männlichkeit an sich schon als Vorstufe zum Völkermord sieht (vor allem "rechte Männer" versteht sich natürlich!). Der Artikel ist durchaus lesenswert, wenn man wissen will, wie krank das von diesem Regime hochgespülte Akademikerpack an den deutschen Unis inzwischen tickt.

    Wie irre ist das Denken eigentlich in Zeiten von Multikulti-Wahn und Gender-Diktatur? Seht selbst...
    Neuauflage von „Männerphantasien“
    Von der Maskulinität zum Massenmord


    "Vor über 40 Jahren erschienen Klaus Theweleits „Männerphantasien“. Nun gibt es eine Neuauflage, die weitsichtige Erklärungsmuster für neurechte Gewalt bietet."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.437

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Und natürlich auch Schweine, aber damit kann ich leben Der neue geistige Erguss der BRD-Massenmedien (hier "Der Tagesspiegel") nimmt Bezug auf den "BRD-Philosophen" Klaus Theweleit, der die Männlichkeit an sich schon als Vorstufe zum Völkermord sieht (vor allem "rechte Männer" versteht sich natürlich!). Der Artikel ist durchaus lesenswert, wenn man wissen will, wie krank das von diesem Regime hochgespülte Akademikerpack an den deutschen Unis inzwischen tickt.

    Wie irre ist das Denken eigentlich in Zeiten von Multikulti-Wahn und Gender-Diktatur? Seht selbst...
    Neuauflage von „Männerphantasien“
    Von der Maskulinität zum Massenmord


    "Vor über 40 Jahren erschienen Klaus Theweleits „Männerphantasien“. Nun gibt es eine Neuauflage, die weitsichtige Erklärungsmuster für neurechte Gewalt bietet."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Klaus hat insofern Recht, dass die gesamte äußere Welt des Menschen , schon in der gesamten Evolutionsgeschichte , eine reine Männerangelegenheit ist. Das gilt für Krieg und Massenmord genauso wie für Musik, Kunst und Frieden.
    Frauen sind dagegen reine Spezialisten für Inneres: Ihre einzigen Stärken liegen in der Aufzucht und Pflege der eigenen Nachkommen.

    Ich denke, dass also nicht die Analyse hier das Problem ist, sondern die unnötige Moralisierung, die Idee der Mensch sei irgendetwas anderes als ein sehr hoch entwickeltes Raubtier.
    Eigentlich eine typisch Hippiephilosophie, die einer kritischen Betrachtung des Menschen, im zoologischen Sinne, nicht stand hält.
    Oder einfacher gesagt: Diese Philosophie ist wertlos.

    mfg

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    11.891

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    Eigentlich eine typisch Hippiephilosophie, die einer kritischen Betrachtung des Menschen, im zoologischen Sinne, nicht stand hält.
    Oder einfacher gesagt: Diese Philosophie ist wertlos.

    mfg
    Diese Wohlstands-Hippies sind die Ersten, die ihren Nachbarn für das letzte Stück Käse im Schlaf abstechen, wenn der Wohlstand weg ist.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.437

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Diese Wohlstands-Hippies sind die Ersten, die ihren Nachbarn für das letzte Stück Käse im Schlaf abstechen, wenn der Wohlstand weg ist.
    Oder er wäre der Nachbar, der erstochen wird. Sozusagen der Verlierer der Evolution, der Platz machen muss für einen stärkeren und dominanteren Mann.

    mfg

  5. #5
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.099

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Diese Wohlstands-Hippies sind die Ersten, die ihren Nachbarn für das letzte Stück Käse im Schlaf abstechen, wenn der Wohlstand weg ist.
    Und die Wohlstands-Hippiefrauen sind die ersten die sich, nachdem ihre domestizierten Hippiemännchen
    erschlagen wurden, gewalttätigen, maskulinen Typen an den Hals werfen werden.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  6. #6
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    32.059

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Nordamerikanische Indianer über christliche Missionare: "Die wollen uns zu Weibern machen."
    Hast du da `ne Quelle zu?
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.061

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Und die Wohlstands-Hippiefrauen sind die ersten die sich, nachdem ihre domestizierten Hippiemännchen
    erschlagen wurden, gewalttätigen, maskulinen Typen an den Hals werfen werden.
    Was allerdings ja auch nur folgerichtig und natürlich ist. Denn wo und wann gab es denn schon Schutz zum Nulltarif?
    Das war bei den ersten Menschen so und das ist heute so. Auch bei Tieren ist das so. Sicherheit gegen Muschi <-> Muschi gegen Sicherheit... das war jahrtausendelang der Tauschhandel zwischen den Geschlechtern... selbst King Kong wusste das:



    "Die selbstbewusste Powerfrau des 21. Jahrhunderts" kann ja auch erst ihre Powerkraft versprühen, seitdem der Staat bzw. ihr Arbeitgeber ihr mehr Sicherheit bietet als es die meisten Männer heutzutage je könnten.
    Nur den Sex muss frau sich immer noch vom Mann holen, da sowohl Staat als auch Arbeitgeber asexuell sind und kein primäres, aktives und eingehendes Interesse an der Muschi haben.
    Deren Interesse an der Muschi entsteht erst, wenn sich die selbstbewusste Powerfrau des 21. Jahrhunderts fortpflanzen möchte und droht als Einkommensteuerzahlerin bzw. Arbeitskraft auszufallen.

  8. #8
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.489

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    Der Klaus hat insofern Recht, dass die gesamte äußere Welt des Menschen , schon in der gesamten Evolutionsgeschichte , eine reine Männerangelegenheit ist. Das gilt für Krieg und Massenmord genauso wie für Musik, Kunst und Frieden.
    Frauen sind dagegen reine Spezialisten für Inneres: Ihre einzigen Stärken liegen in der Aufzucht und Pflege der eigenen Nachkommen.

    Ich denke, dass also nicht die Analyse hier das Problem ist, sondern die unnötige Moralisierung, die Idee der Mensch sei irgendetwas anderes als ein sehr hoch entwickeltes Raubtier.
    Eigentlich eine typisch Hippiephilosophie, die einer kritischen Betrachtung des Menschen, im zoologischen Sinne, nicht stand hält.
    Oder einfacher gesagt: Diese Philosophie ist wertlos.

    mfg
    Na ja, wir sind ja keine Einzelgänger, oder kleine Gruppen, sondern riesige Volksgemeinschaften - da kann auch der eine oder andere Hippie etc mitgezogen werden - ist doch kein Problem, solange das nicht völlig ausartet und sowas wie eine Staatsideologie wird...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.437

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Na ja, wir sind ja keine Einzelgänger, oder kleine Gruppen, sondern riesige Volksgemeinschaften - da kann auch der eine oder andere Hippie etc mitgezogen werden - ist doch kein Problem, solange das nicht völlig ausartet und sowas wie eine Staatsideologie wird...
    Also erstens ist der Feminismus schon lange Staatsreligion und zweitens habe ich nicht geschrieben, dass ich den Klaus ins Lager stecken würde.
    Es würde mir genügen, wenn solche Subjekte keine staatlichen Zuwendungen in Form von Lehrstellen und keine mediale Aufmerksamkeit bekommen würden.

    mfg

  10. #10
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    32.059

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Captain_Spaulding Beitrag anzeigen
    Also erstens ist der Feminismus schon lange Staatsreligion und zweitens habe ich nicht geschrieben, dass ich den Klaus ins Lager stecken würde.
    Es würde mir genügen, wenn solche Subjekte keine staatlichen Zuwendungen in Form von Lehrstellen und keine mediale Aufmerksamkeit bekommen würden.

    mfg
    Also wenn solche Subjekte keine Lehrstellen bekommen, dann wundere dich nicht daß sie Zecken entsprechen und uns nur auf der Tasche liegen.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SPD SED/PDS wollen Statue für Massenmörder Lenin
    Von Hofer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 22:28
  2. Massenmörder aus der Sowjetunion aus verfolgt?
    Von latinroad im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 20:27
  3. Größte Massenmörder in der Geschichte
    Von WladimirLenin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 09.04.2004, 22:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 153

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben