+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 79

Thema: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.317

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Wie auch immer. Tatsächlich versagt der Mann in diesen Tagen wenn man ihn grundsätzlich als dominierend ansieht, weil er es zulässt, dass die Frauen frei drehen und es versagt die Frau, wenn man auf dem Standpunkt steht, sie könne es schon irgendwie besser.

    Egal wie, aus der Nummer geht niemand als Gewinner raus.
    Wie Affenpriester wohl oben andeutet:
    Frauen wurde die heutige Relevanz von Männern zugetragen, sie haben sie sich nicht selbst erkämpft, auch wenn die Legende was anderes sagt.

    Ist ein bisschen so wie mit der Abschaffung der Sklaverei in den USA.
    Die wird ja auch populärwissenschaftlich als christlich-humanistische Wohltat verkauft bzw. dem gewissenhaften Nachgeben auf das Streben der Schwarzen nach Unabhängigkeit... war allerdings eine eher herzlose Entlassung durch mächtige weiße Männer, die gut rechnen konnten und mit dem Aufkommen der Industrialisierung/Maschinisierung vor allem langfristig Einsparungspotentiale erkannten.
    Was diese Eliten von der "Befreiung der Frau vom Joch des Mannes" (Emanzipationsbewegung) hatten, liegt ja ebenso auf der Hand.

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.645

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Wie Affenpriester wohl oben andeutet:
    Frauen wurde die heutige Relevanz von Männern zugetragen, sie haben sie sich nicht selbst erkämpft, auch wenn die Legende was anderes sagt.

    Ist ein bisschen so wie mit der Abschaffung der Sklaverei in den USA.
    Die wird ja auch populärwissenschaftlich als christlich-humanistische Wohltat verkauft bzw. dem gewissenhaften Nachgeben auf das Streben der Schwarzen nach Unabhängigkeit... war allerdings eine eher herzlose Entlassung durch mächtige weiße Männer, die gut rechnen konnten und mit dem Aufkommen der Industrialisierung/Maschinisierung vor allem langfristig Einsparungspotentiale erkannten.
    Was diese Eliten von der "Befreiung der Frau vom Joch des Mannes" (Emanzipationsbewegung) hatten, liegt ja ebenso auf der Hand.
    Ja, so ist das wohl.

  3. #53
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    7.453

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Testosteronum Beitrag anzeigen
    Und da kommt wieder die linke Propaganda ins Spiel:
    90% von dem, was die Linken propagieren, ist Selbsthass und Selbsterniedrigung. Deswegen leben wir in einer Gesellschaft, in der es erwünscht ist, sich selbst runterzumachen.
    Eine Gesellschaft, in der die Menschen keinen Stolz haben.
    Das stimmt schon, also die Sache mit dem fehlenden Stolz und der Selbsterniedrigung. Für viele läuft das ja auch darauf hinaus, dass diese Selbsterniedrigung eine gerne genommene Methode ist, um Aufmerksamkeit zu erreichen. Da wird gerne mal die eigene dreckige Wäsche als eine Art Show in aller Öffentlichkeit gewaschen. Erinnere mich da z.B. an ein Erlebnis während dem Ende meiner Schulzeit, da hat sich ein Pärchen getrennt und anstatt ihre Probleme unter vier Augen zu klären, mussten sie das unbedingt wie in einer geistig degenerierten Talkshow in einer großen Gruppe machen. Sich gegenseitig beleidigen, Geschichten hervorholen und sich gegenseitig an den Kopf werfen. Was soll so was? Welcher geistig gesunde Mensch macht das? Und ähnliches habe ich davor einige Male erlebt, wo sich einige Weiber unbedingt in aller Öffentlichkeit ausheulen mussten.
    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Was soll mir das jetzt sagen?
    Dass dieser Cuckold ein Schwachkopf ist? Soll er nicht labern, sondern seinem erbärmlichen, pseudomnnlichen Leben doch ein Ende machen. Eine Win-Win-Situation. Ein Mann weniger nach seinem Weltbild und dazu auch noch den CO2-Ausstoß reduziert.
    Zitat Zitat von David Rockefeller
    „Alles was wir brauchen ist eine richtig große Krise und die Nationen werden die neue Weltordnung akzeptieren.“

  4. #54
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.643

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Wie Affenpriester wohl oben andeutet:
    Frauen wurde die heutige Relevanz von Männern zugetragen, sie haben sie sich nicht selbst erkämpft, auch wenn die Legende was anderes sagt.

    Ist ein bisschen so wie mit der Abschaffung der Sklaverei in den USA.
    Die wird ja auch populärwissenschaftlich als christlich-humanistische Wohltat verkauft bzw. dem gewissenhaften Nachgeben auf das Streben der Schwarzen nach Unabhängigkeit... war allerdings eine eher herzlose Entlassung durch mächtige weiße Männer, die gut rechnen konnten und mit dem Aufkommen der Industrialisierung/Maschinisierung vor allem langfristig Einsparungspotentiale erkannten.
    Was diese Eliten von der "Befreiung der Frau vom Joch des Mannes" (Emanzipationsbewegung) hatten, liegt ja ebenso auf der Hand.
    Auch die Frau hat das Recht, sich ausbeuten zu lassen und wenn sie alle zusätzlich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, schafft das eine schlagartig verdoppelte Nachfrage nach Arbeitsplätzen. Tragisch, dass dadurch die Löhne sinken und am Ende Mann und Frau beide für denselben Lohn schindern, den der Mann vorher alleine bekam, ist nur eine gefühlte Wahrheit ... dafür wird ja alles billiger. Wer soll denn auch auf den ganzen Bürostühlen in den Behörden rumsitzen, wenn die Frauen sich zuhause um die eigene Familie kümmern? Nee, heute studieren sie Sozialdingsbums und Psychologie, um sich um die Kinder der anderen zu kümmern, die so kaputt sind wie die deutsche Familie an sich. Ist doch eine schöne Welt geworden ... lass die Frau noch n bissl weitermachen, bis uns der Laden endgültig zusammenbricht!
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.735

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Auch die Frau hat das Recht, sich ausbeuten zu lassen und wenn sie alle zusätzlich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, schafft das eine schlagartig verdoppelte Nachfrage nach Arbeitsplätzen. Tragisch, dass dadurch die Löhne sinken und am Ende Mann und Frau beide für denselben Lohn schindern, den der Mann vorher alleine bekam, ist nur eine gefühlte Wahrheit ... dafür wird ja alles billiger. Wer soll denn auch auf den ganzen Bürostühlen in den Behörden rumsitzen, wenn die Frauen sich zuhause um die eigene Familie kümmern? Nee, heute studieren sie Sozialdingsbums und Psychologie, um sich um die Kinder der anderen zu kümmern, die so kaputt sind wie die deutsche Familie an sich. Ist doch eine schöne Welt geworden ... lass die Frau noch n bissl weitermachen, bis uns der Laden endgültig zusammenbricht!
    Nur kann man dagegen nichts machen. Wenn der Mann eben dadurch weniger verdient, was will er dann machen? Als Einzelperson kannst du dagegen nicht kämpfen, du verlierst in jedem Fall. Das System ist so aufgebaut nur neue Sklaven zu erschaffen. Früher war halt nur der Mann arbeiten, heute sind es beide. Kinder abgeschoben, Alte abgeschoben. Perfekte Abhängigkeit.

  6. #56
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.643

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Nur kann man dagegen nichts machen. Wenn der Mann eben dadurch weniger verdient, was will er dann machen? Als Einzelperson kannst du dagegen nicht kämpfen, du verlierst in jedem Fall. Das System ist so aufgebaut nur neue Sklaven zu erschaffen. Früher war halt nur der Mann arbeiten, heute sind es beide. Kinder abgeschoben, Alte abgeschoben. Perfekte Abhängigkeit.
    Natürlich kann man nichts dagegen machen ... nur mal sein Kreuz an einer anderen Stelle und alle vier Jahre so tun, als täte man etwas dagegen. Manche brauchen das für ihr Gewissen, man war ja wählen gewesen. Mir ist das alles scheißegal geworden, ich beobachte das nur und schreib den dummen Affenmenschen gehässige Kommentare ins Stammbuch.
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  7. #57
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.396

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Nur kann man dagegen nichts machen. Wenn der Mann eben dadurch weniger verdient, was will er dann machen? Als Einzelperson kannst du dagegen nicht kämpfen, du verlierst in jedem Fall. Das System ist so aufgebaut nur neue Sklaven zu erschaffen. Früher war halt nur der Mann arbeiten, heute sind es beide. Kinder abgeschoben, Alte abgeschoben. Perfekte Abhängigkeit.
    Wieso sollte man "dagegen" was machen?
    Oder konkret was genau wollte man "dagegen" machen. Welche Ziele strebst du denn an die man erreichen sollte?

    Die Naturgesetzte sagen "wer nicht arbeitet bekommt nichts zu essen und stirbt"....und Naturgesetze sind unveränderbar...wenn dich das zum Sklaven macht - beschwer dich bei den Naturgesetzen.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  8. #58
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.735

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Wieso sollte man "dagegen" was machen?
    Oder konkret was genau wollte man "dagegen" machen. Welche Ziele strebst du denn an die man erreichen sollte?

    Die Naturgesetzte sagen "wer nicht arbeitet bekommt nichts zu essen und stirbt"....und Naturgesetze sind unveränderbar...wenn dich das zum Sklaven macht - beschwer dich bei den Naturgesetzen.
    Früher hat es doch auch funktioniert als der Mann arbeiten war und die Frau zu hause auf die Kinder aufgepasst hat. Heute gehen beide arbeiten, das Kind ist in der Kindertagesstätte und die drei haben immer noch weniger in der Tasche als früher. Seit über hundert Jahren hat das nichts mehr mit "Naturgesetzen" zu tun, also komm mir nicht mit der alten Kamelle.

  9. #59
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.950

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Da muss man nur das Testosteron aus den männlichen Embryos herausholen, und schon werden auch die Männer zart wie die Lämmchen! Macht furchtbar aggressiv, das Zeugs.
    György Lukács, der 2. Karl Marx, hatte gefragt: "Wer befreit uns von der westlichen Zivilisation?" Alles, was Soros und die amerikanischen Konzernstiftungen finanzieren, dient dieser "Befreiung" von unserer Zivilisation! Ziel der Kapitalisten ist also ein neuer Weltkommunismus, jedoch natürlich ein Kommunismus, wo sie selber weiterhin ganz oben stehen und die Kontrolle behalten!

  10. #60
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.396

    Standard AW: Wir Männer sind Bestien und Massenmörder!

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Früher hat es doch auch funktioniert als der Mann arbeiten war und die Frau zu hause auf die Kinder aufgepasst hat. Heute gehen beide arbeiten, das Kind ist in der Kindertagesstätte und die drei haben immer noch weniger in der Tasche als früher. Seit über hundert Jahren hat das nichts mehr mit "Naturgesetzen" zu tun, also komm mir nicht mit der alten Kamelle.
    Es "fumktioniert" heute nicht weniger als früher, und nein heute hat niemand weniger in der Tasche als früher, zu keiner Zeit in der Gechichte der Menschheit ging es uns was den Wohlstand angeht besser. Und zwar für alle.
    Früher sind die Menschen schlicht verhungert wenn sie nicht gearbeitet haben, heute leben sie vergleichsweise wie ein König, selbst wenn sie H4 bekommen.

    Und die Naturgestze gelten immer und die besagen wenn nichts gearbeitet oder erarbeitet wird dann stirbt man....das wird sich auch in 1Mio Jahren nicht ändern.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SPD SED/PDS wollen Statue für Massenmörder Lenin
    Von Hofer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 22:28
  2. Massenmörder aus der Sowjetunion aus verfolgt?
    Von latinroad im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 20:27
  3. Größte Massenmörder in der Geschichte
    Von WladimirLenin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 09.04.2004, 22:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 153

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben