User in diesem Thread gebannt : Krabat, Daggu, cornjung, Heisenberg and Differentialgeometer


+ Auf Thema antworten
Seite 58 von 158 ErsteErste ... 8 48 54 55 56 57 58 59 60 61 62 68 108 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 571 bis 580 von 1572

Thema: Der Atheistenstrang

  1. #571
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.771

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Man kann den gesellschaftlichen Einfluss von Religionen nicht eindämmen ohne sie zu verbieten.

    Und selbst wenn man sie verböte wäre der Einfluss noch da weil Religiösität eben menschliche Natur ist. Das Christentum ist ein Beleg davon. Trotz Verbote und konsequenteste Verfolgung hat es 2000 Jahre überstanden.

    Und natürlich ist deine Position deshalb fundamentalistisch. Und antichristlich ist sie auch. Deshalb ist die Bezeichnung fundamentalistischer Antichrist so falsch nicht.
    Man kann sie aber, alle gleichermaßen, komplett ins Private verweisen. So wie alle Ideologen dazu ... die mit ihren Paraden und Schwulenfahnen z.B.. Keine öffentliche Einflussnahme mehr ... bin ich dafür. Das muss dann für alle gelten und das halte ich für nahezu ausgeschlossen, da jeder immer nur die anderen vertreiben will.
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  2. #572
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.423

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von DJ_rainbow Beitrag anzeigen
    Ja, und da haben sich die Bückbeter - und zwar alle! - zurückzuhalten. Ich befürworte dringend eine strinkt säkulare Gesellschaft. Soll im Hinblick auf den Lattenseppl oder jeden anderen Popanz jeder machen, was er will - aber auf seine eigenen Kosten und ohne die anderen damit zu belästigen.
    ein frommer Wunsch um ehrlich zu sein. Man wäre nicht religiös wenn man nicht der festen Überzeugung wäre die alleinige Wahrheit zu vertreten. Letztendlich wird es eine Frage der Demographie sein.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  3. #573
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    18.718

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Man kann sie aber, alle gleichermaßen, komplett ins Private verweisen. So wie alle Ideologen dazu ... die mit ihren Paraden und Schwulenfahnen z.B.. Keine öffentliche Einflussnahme mehr ... bin ich dafür. Das muss dann für alle gelten und das halte ich für nahezu ausgeschlossen, da jeder immer nur die anderen vertreiben will.
    Wenn man aber den Menschen nicht verbieten kann religiös zu sein, dann wirkt sich das trotzdem auf die Gesellschaft aus, denn der Mensch bildet ja die Gesellschaft. Auch wenn man alle Kirchen zusperrt. Das könnte man nur in extrem repressiven Staaten erreichen und da auch nur über mehrere Generationen hinweg. Und selbst in solchen Staaten, wie Nordkorea z.B., gibt es christliche Gemeinden im Untergrund. Oder im ehemaligen SU Ostblock. Das hat doch nie funktioniert. Die 2000 jährige Geschichte belegt es doch. Und amendment will jetzt eine Neuauflage. Der hat es nicht begriffen.

  4. #574
    Feinstaubterrorist Benutzerbild von DJ_rainbow
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Kalifat Bergisch Kaputtistan
    Beiträge
    5.558

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ein frommer Wunsch um ehrlich zu sein. Man wäre nicht religiös wenn man nicht der festen Überzeugung wäre die alleinige Wahrheit zu vertreten. Letztendlich wird es eine Frage der Demographie sein.
    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
    "Wenn der Faschismus einmal wiederkehrt, wird er nicht so dumm sein zu sagen, er wäre der Faschismus. Er wird sagen, er sei der Antifaschismus." (Ignazio Silone)
    "In der Demokratie mästen sich Sozialisten in Parlamenten, im Sozialismus hungern Demokraten im KZ."
    "There's no business like Shoah-Business!"

  5. #575
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.771

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Wenn man aber den Menschen nicht verbieten kann religiös zu sein, dann wirkt sich das trotzdem auf die Gesellschaft aus, denn der Mensch bildet ja die Gesellschaft. Auch wenn man alle Kirchen zusperrt. Das könnte man nur in extrem repressiven Staaten erreichen und da auch nur über mehrere Generationen hinweg. Und selbst in solchen Staaten, wie Nordkorea z.B. gibt es christliche Gemeinden im Untergrund.
    Ja ... es ist ein schwieriges Thema, eine gerechte Antwort gibt es nicht.
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  6. #576
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    3.197

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Man kann den gesellschaftlichen Einfluss von Religionen nicht eindämmen ohne sie zu verbieten.

    Und selbst wenn man sie verböte wäre der Einfluss noch da weil Religiösität eben menschliche Natur ist. Das Christentum ist ein Beleg davon. Trotz Verbote und konsequenteste Verfolgung hat es 2000 Jahre überstanden.

    Und natürlich ist deine Position deshalb fundamentalistisch. Und antichristlich ist sie auch. Deshalb ist die Bezeichnung fundamentalistischer Antichrist so falsch nicht.

    Zunächst einmal: Schön, dass du langsam mal wieder inhaltlich auf mich eingehst, ohne sogleich polemisch zu werden.


    Meine Intention bezüglich der Religionen ist, dass durch Bildung und durch gesellschaftliche Vermittlung eines "religionsneutralen" Wertekanons die Attraktivität von Religionen nach und nach weniger wird. Alles gewaltlos, einzig und alleine durch das Bestreben nach vernunftbasiertem, sozialen Interagierens.

    Einziger Grundsatz: Religiöse Symbole gehören nicht zum öffentlichen Leben, sie sind ausschließlich Privatsache! Keine Kreuze, kein Glockengeläut, keine religiösen Feiertage sondern ausschließlich "weltliche", keine unwillkürlichen Ausrufe wie "Oh, mein Gott" oder "Gott sei dank" mehr. All das geht ganz still und leise, ohne Gewalt.


    Zu mir.

    Ich bin gegen Religionen. Sicher. Aber aufgrund rationaler Erwägungen und nicht aufgrund irgendeiner fundamentalistischen Doktrin. Es sei denn, man bezeichnete vernunftbasiertes Denken und Handeln als fundamentalistisch. Dann bin ich halt in deinen Augen ein Fundamentalist, wenn du darauf bestehen musst.
    Volksnähe vor Nächstenliebe

    Patriotismus vor Altruismus

  7. #577
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.423

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Wenn man aber den Menschen nicht verbieten kann religiös zu sein, dann wirkt sich das trotzdem auf die Gesellschaft aus, denn der Mensch bildet ja die Gesellschaft. Auch wenn man alle Kirchen zusperrt. Das könnte man nur in extrem repressiven Staaten erreichen und da auch nur über mehrere Generationen hinweg. Und selbst in solchen Staaten, wie Nordkorea z.B., gibt es christliche Gemeinden im Untergrund. Oder im ehemaligen SU Ostblock. Das hat doch nie funktioniert. Die 2000 jährige Geschichte belegt es doch. Und amendment will jetzt eine Neuauflage. Der hat es nicht begriffen.
    jedwedes Verhalten von Menschen wirkt sich auf die Gesellschaft aus, auch ideologisches oder spirituelles. Das ist nicht der Punkt. Es geht darum negative Auswirkungen, extreme Auswirkungen und vor allem die Punkte welche die Liberalität Freiheit und individuelle Selbstbestimmung tangieren zu minimieren. Das geht auch ohne das man eine Religion verbieten muss - wenn man dann will.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  8. #578
    Mitglied Benutzerbild von Wurstsemmel
    Registriert seit
    21.09.2014
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    3.589

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Witzig. Du bist doch selber einer der Fundamentalisten hier. Schliesslich willst du Religionen verbieten und hälst einen solchen Zustand für ursprünglicher.
    Wäre es dir möglich diejenigen zu nennen die tatsächlich für ein Religionsverbot eintreten und dies auch durch Zitate zu belegen......?
    War beim Arzt.
    Diagnose: Islamintoleranz.

  9. #579
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    3.197

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Wurstsemmel Beitrag anzeigen
    Wäre es dir möglich diejenigen zu nennen die tatsächlich für ein Religionsverbot eintreten und dies auch durch Zitate zu belegen......?
    Er wird keinen Namen nennen können, weil hier niemand unter uns ist, der Religionen verbieten möchte.
    Volksnähe vor Nächstenliebe

    Patriotismus vor Altruismus

  10. #580
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.656

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Er wird keinen Namen nennen können, weil hier niemand unter uns ist, der Religionen verbieten möchte.
    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Ist ja gut. Ich möchte keinen Ärger mit Menschen, die mich ständig darauf hinweisen, daß sie türkische Großbordellbesitzer aus der Berliner Unterwelt haben, die ihnen noch einen Gefallen schulden.Ich habe den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden und hoffe, daß meine IP-Adresse bei den Betreibern des Forums sicher ist.Der eine möchte wegen mir das Judenreferat reaktivieren, der andere droht mir mit der türkischen Berliner Unterwelt.Krass ist dieses Forum geworden. Hier geht echt was.
    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Siehst du, und genau da haben wir ihn, den Knackpunkt. Du kannst sie einfach nicht in Ruhe lassen, und deswegen kriegst du einen auf den Sack. Würdest du dich einfach nur an deine eigenen Worte halten, und würdest sie in die von dir postulierte Hölle fahren lassen wären alle zufrieden.Du aber urteilst, was ja eigentlich nur Gott zusteht, und das mögen nicht alle. Und dann wieder: Mäh, mäh, ICH darf sowas nicht schreiben aber ER schon. Oller Mehr-Türer du...
    Häh ? Gedroht ? Ich habe dir allenfalls mit einer " Frau " gedroht. Du fabulierst von platt machen, bedrohst unschuldige und wehrlose Frauen mit dem Tode respektive sie als Hexen zu foltern und zu verbrennen, fabulierst ständig irgendwelche angeblichen Worte Jesus, ohne je ein Wort darüber zu verlieren, was er über Frauen gesagt hat, weil du Paranoia auf Frauen hast. Ich habe dir angeboten, quasi auf meine Kosten, eine junge nackte schöne Frau in erotischer Atmosphäre kennen zu lernen. In einem Nachtlokal, vergleichbar wie dem, in dem dein Chef in Rom sein Studium als Türsteher verdient hat. Das du eine junge Frau als Bedrohung ansiehst, zeigt, dass du in die Klapse gehörst. Oder in den Vatikan.
    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Häh ? Du hast jemanden platt gemacht ? Wen ? Unschuldige und wehrlose Frauen, pardon Hexen ? Was hat den Jesus über Frauen gesagt ? Du schwadronierst immer nebulös über die angeblichen Worte Jesu, aber nie über Frauen. Ausser Hexen, die du verbrennen willst und " blutjungen Sexsklavinnen ". Du solltest vielleicht endlich mal in Bar gehen, damit du normale Frauen siehst, und nicht nur Hingespinste wie die sexlose und verschleierte Jugfrau Maria. Ich empfehle dir das Fkk- Artemis in Berlin. Bei dir um die Ecke. Chef ist ein Bekannter von mir, Hakim S. Beruf dich auf mich, er schuldet mir einen Gefallen, und dann bekommste freien Eintritt. Ich weiss ja, das du für kargen Gottes Lohn arbeitest, aber diese Währung dort nicht akzeptiert wird. Übrigens....soweit ich mich erinnere, ist davor ne U-Bahnstation.
    Geändert von cornjung (18.02.2020 um 11:18 Uhr)
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 182

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben