+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 17 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 163

Thema: Frankreich schließt islamische Einrichtungen: Moscheen, Schulen, Kulturstätten, Bars etc.

  1. #121
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.238

    Standard AW: Frankreich schließt islamische Einrichtungen: Moscheen, Schulen, Kulturstätten, Bars etc.

    Zitat Zitat von dulliSwedish Beitrag anzeigen
    Die Befürchtung ist nicht unberechtigt. Aber was meinst du mit "war bei den Gelbwestlern genauso", wir reden doch über genau die. Dein Vertrauen in die parlamentarische Demokratie habe ich schon lange nicht mehr. Ich halte sie mindestens für extrem ungeeignet, Korruption- und manipulationsanfällig. Dieses System hat sich nicht bewährt und ist im Westen bereits derartig von systematischer Korruption und Betrug unterlaufen, dass es keinerlei Nutzen mehr für das Volk hat.
    nun ich ging nicht davon aus das die jetzigen Demos wieder mit dem selben Motto laufen, hatte keine Westen gesehen kann mich aber auch irren.

    Und wenn du aussereparlmentarisch agierst muss dir bewusst sein das du immer gegeneine signifikant Mehrheit angehst, je radikaler due vorgehst um so grösser wird die Mehrheit sien die gegen dich ist, im heutigen gloabelen medialen Zeitalter hat das keine Chance, da muss sich die Regierug schon einiges mehr leisten und vor allem brauchen die "Rebellen" dann unterstützung von einer militärischen Grossmacht lol kannste knicken am parlamentarsichen Weg führt kein Weg dran vorbei.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  2. #122
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.238

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Gestern hat Chronos eine Leistungsbrochure für Pflegeeltern hier ins Forum eingestellt.

    Auf Seite 10 stehen die Beträge, die Pflegeeltern für die Versorgung von fremden Kindern bekommen.


    Wenn das Kindergeld niedriger ist, was ich vermute, dann ist einfach das Kindergeld viel zu niedrig. Damit kann man natürlich niemanden locken.


    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [/QUOTE]
    Nun dann, jedenfalls war das der Grund warum ich mit dem erklären anfing.....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  3. #123
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    7.815

    Standard AW: Frankreich schließt islamische Einrichtungen: Moscheen, Schulen, Kulturstätten, Bars etc.

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    (...)

    - Zu den Großkonzernen noch: Was hätte jetzt bspw. die internationale Finanzwirtschaft
    oder Ökonomie davon, wenn Absurdistan langsam aber sicher auf dem Entwicklungsstand von Libyen, oder dem Sudan angekommt, wenns so weitergeht?
    Genau das frage ich mich auch. Was soll das bringen, den Ast, auf dem die sitzen, abzusägen?
    Selbst wenn die Bonzen derzeit ihre Schärflein im Trockenen haben sollten (vermeintlich), so ist es doch nicht möglich, völlig autark und gesichert abgeschottet von den zu Recht erbosten Zahlsklaven auf Dauer zu existieren. Wer soll denn bitteschön die Energieversorgung sicherstellen, die Nahrungssicherheit, die medizynische Versorgung?
    Wenn das Zahlvolk insgesamt verblödet, wird es auch keinen Fortschritt mehr geben - das zu diesem Behufe nötige Vertrauen auf den aktuellen Status Quo von Technik und Wissenschaft als Ultima Ratio zeugte eher von geistiger Verwirrung denn von Vernunft.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  4. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.964

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Frankreichs ehemaliger sozialdemokratischer Innenminister hatte jüngst davor gewarnt, dass Moslems schon 2025 Europa übernehmen. Anzeichen dafür seien vermehrte Gewaltbereitschaft und Eskalationen im öffentlichen Raum Einheimischen gegenüber.

    Man wacht langsam auf. Aber der Zug ist vermutlich schon abgefahren.

    Aber ich gehe mal eine lustige Wette ein. Linksideologen und Gutmenschen sehen eher eine Gefahr im Islam als Rechtsextreme.
    der Zug ist in frankreich schon längst abgefahren dort können bald nur noch Molems gegen Moslems kämpfen die einstigen weißen Europäer sind alt und am absterben

    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  5. #125
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    14.353

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Da muss man dem Mossad schon fast dankbar sein, dass er die Unruhen & Ausschreitungen in Frankreichs Vorstädten schürte und somit ungewollt dem einen oder anderen Franzmann die Augen öffnete.

    Israels Aktivitäten in Frankreich und Schweden
    In den Städten Rouen, Lille, Nizza, Dijon, Straßburg, Marseille, Bordeaux, Rennes, Pau, Orleans und Toulouse schürten sie über Agents Provocateurs* Unruhen, die sich bald auch über Lyon, Roubaix, Avignon, Saint-Dizier, Drancy, Evreux, Nantes, Dünkirchen, Montpellier, Valenciennes, Cannes und Tourcoing ausbreiteten.

    Während Medien die vom Mossad lancierte Geschichte von einer spontanen Erhebung sozial schwacher Einwanderer aus den Vorstädten in der Öffentlichkeit verbreiteten, beobachtete man in westlichen Geheimdienstkreisen schon seit Langem die Bemühungen des Mossad, in Frankreich. Britische und deutsche Nachrichtendienstler berichteten mir im November 2005 übereinstimmend, dass man in den genannten Städten in einigen Fällen im Hintergrund auf israelische Agents Provocateurs gestoßen sei. Es sei aber unklar, ob der Mossad die Erhebungen, bei denen im Laufe von zwei Wochen mehrere Tausend Fahrzeuge angezündet wurden, ursprünglich auch initiiert oder aber nach deren Ausbruch nur insgeheim weitergeschürt habe.

    Ähnliche Aktionen gab es im Mai 2013 in Stockholm und in anderen schwedischen Städten, wo zugewanderte arabische Jugendliche scheinbar aus dem Nichts randalierten und tausende Fahrzeuge in Brand setzten. „Stockholm brennt“, titelten weltweit die Zeitungen. Dass der Mossad die Unruhen der Moslems dort schürte, stand nicht in den Zeitungen. Nach Angaben eines Gesprächspartners von MI6 verfolgt Israel mit solchen Aktionen das Ziel, Muslime in der öffentlichen Meinung generell als unberechenbare Bedrohung erscheinen zu lassen, die nicht integrationsfähig seien. In Deutschland wie auch in Großbritannien habe man erkennen müssen, wie leicht es einer „geschickt agierenden Psy-Op-Truppe“ (Abteilung für psychologische Kriegführung) inzwischen gemacht werde, innerhalb Europas binnen kürzester Zeit Aufstände von gewaltigem Ausmaß zu schüren oder gar zu provozieren.
    Der Krieg im Dunkeln, Udo Ulfkotte, (S. 58)
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  6. #126
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    50.442

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    (....)

    Da muss man dem Mossad schon fast dankbar sein, dass er die Unruhen & Ausschreitungen in Frankreichs Vorstädten schürte und somit ungewollt dem einen oder anderen Franzmann die Augen öffnete.
    Dem Franzmann gehen gar keine Augen mehr auf, nicht mal die Hühneraugen.

    Der Franzmann geht nur auf die Straße, wenn er direkt pekuniär betroffen ist, also bei Steuern, Arbeitszeit, Pensionsalter und bei Lebensmittel-Problemen.

    Ansonsten hat der Franzmann beide Augen zu, sofern es die Metamorphose seines Landes in ein orientalisch-afrikanischen Shithole betrifft.

    Von allen europäischen Ländern dürfte Frankreich mit Abstand am weitesten vermuselt und vernegert sein. Aber vom Franzmann hört man dazu kein Wort. Er nimmt es genauso gottgegeben hin wie ein großer Teil der Deutschen.
    .
    „Die Neger benutzen ihre Hautfarbe als Behindertenausweis“.

    Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker

  7. #127
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    24.779

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Dem Franzmann gehen gar keine Augen mehr auf, nicht mal die Hühneraugen.

    Der Franzmann geht nur auf die Straße, wenn er direkt pekuniär betroffen ist, also bei Steuern, Arbeitszeit, Pensionsalter und bei Lebensmittel-Problemen.

    Ansonsten hat der Franzmann beide Augen zu, sofern es die Metamorphose seines Landes in ein orientalisch-afrikanischen Shithole betrifft.

    Von allen europäischen Ländern dürfte Frankreich mit Abstand am weitesten vermuselt und vernegert sein. Aber vom Franzmann hört man dazu kein Wort. Er nimmt es genauso gottgegeben hin wie ein großer Teil der Deutschen.
    Immerhin gehen die Knilche eher in Rente und bekommen auch mehr Kohle. Da sieht der Blödmichel alt aus!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  8. #128
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    50.442

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Immerhin gehen die Knilche eher in Rente und bekommen auch mehr Kohle. Da sieht der Blödmichel alt aus!
    Ohne jeden Zweifel. Deshalb schrieb ich ja, dass die Linksrheinischen nur auf die Straße gehen, wenn sie ganz persönlich betroffen sind. Dann aber volle Kanne.

    Dass aber ihr Land im Affenzahn vermuselt und vernegert, scheint den Gallier-Nachkommen völlig am Allerwertesten vorbei zu gehen.

    Die sind hinsichtlich Umvolkung noch apathischer als wir oder die Schweden.
    .
    „Die Neger benutzen ihre Hautfarbe als Behindertenausweis“.

    Gerd Dudenhöffer alias Heinz Becker

  9. #129
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    14.353

    Standard AW: Frankreich schliesst, Moscheen, Bars, Kulturstätten, Schulen der Moslem, Drogen Clans

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Dem Franzmann gehen gar keine Augen mehr auf, nicht mal die Hühneraugen.

    Der Franzmann geht nur auf die Straße, wenn er direkt pekuniär betroffen ist, also bei Steuern, Arbeitszeit, Pensionsalter und bei Lebensmittel-Problemen.

    Ansonsten hat der Franzmann beide Augen zu, sofern es die Metamorphose seines Landes in ein orientalisch-afrikanischen Shithole betrifft.

    Von allen europäischen Ländern dürfte Frankreich mit Abstand am weitesten vermuselt und vernegert sein. Aber vom Franzmann hört man dazu kein Wort. Er nimmt es genauso gottgegeben hin wie ein großer Teil der Deutschen.
    Mit Ausnahme vom jüdisch-stämmigen Franzmann. Der ergreift "Die Flucht" nach Israel -wenn es denn stimmt. Aber weniger wegen dem Musel:

    "Nach den Ausfällen gegen den Philosophen Alain Finkielkraut bei einer Demonstration der Gelbwesten ist die Empörung über Antisemitismus in Frankreich groß. Doch dass Juden das Land verlassen, ist seit Jahren eine Realität. Unser Autor hat sich unter französischen Juden in Israel umgehört. So verstörend die Bilder von den antisemitischen Attacken gegen den französisch-jüdischen Philosophen Alain Finkielkraut während einer Demonstration der Gelbwesten auch sein mögen, für Juden in Frankreich ist das nichts Neues mehr. Schon vor Wochen spannten Demonstranten der Gilets jaunes Poster über eine französische Autobahn, auf denen Präsident Emmanuel Macron als Marionette „des jüdischen Kapitals“ und „der Rothschilds“ denunziert wurde."
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    "Nach den jüngsten antisemitischen Vorfällen in Frankreich hat ein israelischer Minister die dortigen Juden zur Auswanderung nach Israel aufgerufen. Die am Dienstag bekannt gewordene Schändung eines jüdischen Friedhofs rufe „Erinnerungen an die dunklen Zeiten in der Geschichte der Juden“ hervor, kritisierte Einwanderungsminister Joav Gallant in Jerusalem. Auf einem jüdischen Friedhof im Elsass waren zuvor Dutzende Grabsteine mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Präsident Emmanuel Macron suchte den Friedhof auf und versprach, die Täter zu bestrafen. Für den Abend waren Großkundgebungen in Frankreich gegen Antisemitismus geplant."
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  10. #130
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    5.962

    Standard AW: Frankreich schließt islamische Einrichtungen: Moscheen, Schulen, Kulturstätten, Bars etc.

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Genau das frage ich mich auch. Was soll das bringen, den Ast, auf dem die sitzen, abzusägen?
    Selbst wenn die Bonzen derzeit ihre Schärflein im Trockenen haben sollten (vermeintlich), so ist es doch nicht möglich, völlig autark und gesichert abgeschottet von den zu Recht erbosten Zahlsklaven auf Dauer zu existieren. Wer soll denn bitteschön die Energieversorgung sicherstellen, die Nahrungssicherheit, die medizynische Versorgung?
    Wenn das Zahlvolk insgesamt verblödet, wird es auch keinen Fortschritt mehr geben - das zu diesem Behufe nötige Vertrauen auf den aktuellen Status Quo von Technik und Wissenschaft als Ultima Ratio zeugte eher von geistiger Verwirrung denn von Vernunft.
    Während andere vielleicht nur zur Kenntnis nehmen, dass eine vermeintliche Klimakrise existiert, verschwenden diese Personen keinen Gedanken daran.
    Stattdessen stellt sich nur die Frage, wie damit Geld verdient werden kann.

    Somit sind sie auch immer dabei, egal welche Sau gerade durchs Dorf getrieben wird. Für sie sind es nur Chancen (oftmals wahrscheinlich solche, die sich am freien Markt nicht bieten), Einnahmen zu generieren. (oftmals auch der einzige Weg, mit den begrenzten eigenen Fähigkeiten derartige Einkommen zu generieren)

    Damit müssen Medien nur Akzente setzen. Daraufhin springen diese Trittbrettfahrer sofort aus eigenem Willen auf, um die neue Gelegenheit höherer Einnahmen zu nutzen.
    Die Verlockung ist auch gewaltig. Ich habe vor einiger Zeit einmal durchgerechnet, wie der wirtschaftliche Aspekt von Flüchtlingsheimen aussieht. Es sind wahre Goldgruben.
    Eine Beispielrechnung mit 500Tsd. € Eigenkapital und einem etwa 5Mio. Euro Objekt aus vielen kleinen Räumen brachte jährliche Bruttomieteinnahmen von 400Tsd. Euro.
    Etwa 7-10-fach das, was eine gewöhnliche Immobilie bringt. Zusätzlich schließen die Kommunen feste Mietverträge über 10-15 Jahre, die mit Steuermitteln bezahlt werden und damit viel attraktiver als die meisten privaten Verträge sind.

    Das gleiche findet im Bereich grüner Energie statt. Steuervergünstigungen, Zuschläge, günstige Kredite und die Aussicht darauf, astronomische Einnahmen zu generieren sind auch ein Grund, grün zu sein.

    Diese Gruppe der Subventionsschmarotzer zusammen mit dem Bodensatz aus Antifa, Gewerkschaften, Parteien (fast alle auch wegen des Geldes oder mangels Bereitschaft zu anständiger Arbeit dabei) und selbstverständlich auch eine Gruppe nützlicher Mitläufer-Idioten bilden hierzulande die überall beschwörte Zivilgesellschaft.

    Dass diese Aktivitäten morgen und übermorgen die Grundlage des Wohlstands vernichten wird ausgeblendet, weil heute noch so viel Geld verdient wird. Objektiv ist es auch nicht ihr Problem, weil sie bis dahin genug verdient haben, um sich irgendwo auf der Welt niederzulassen.
    危機

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.04.2015, 03:25
  2. Harlemisierung der Schulen in Frankreich
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 10:40
  3. Wie Schulen zu linken Brutstätten werden
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 01:53
  4. Verbot religiöser Symbole an Schulen in Frankreich
    Von Nachrichten im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 24.12.2003, 11:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 157

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben