+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 129

Thema: Wieder Randale in Leipzig

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.949

    Standard Wieder Randale in Leipzig

    Heute Abend Eine Demonstration gegen das Verbot der Plattform "Linksunten.Indymedia" ist am Abend in Leipzig aus dem Ruder gelaufen. Vermummte Demonstranten zündeten immer wieder Böller und Bengalos. Außerdem rissen sie Pflastersteine aus dem Boden und zertrümmerten das Glas eines Wartehäuschens der Straßenbahn sowie Autoscheiben. Als an einer Kreuzung in der Südvorstadt ein regelrechter Stein- und Flaschenhagel auf Polizeiautos flog, stoppte die Demo."In dem Moment, wo Straftaten begangen werden, kann man nicht mehr vom friedlichen Verlauf einer Veranstaltung sprechen", sagte Leipzigs Polizeisprecherin Silvaine Reiche. Sechs Polizisten seien verletzt worden. Anlass der Demonstration war die Verhandlung über das Verbot von "Linksunten.Indymedia" am Bundesverwaltungsgericht in der nächsten Woche.[Links nur für registrierte Nutzer]
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  2. #2
    \o/
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.591

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Die Medien (Zeitungen, TV, Rundfunk) haben zum Großteil die Berichterstattung beendet oder ganz auf ihren Seiten gelöscht. Das gleiche bei FB, viele Beiträge mit Leipzig entfernt.

    Da sind wir doch mal auf die Nachrichten über die "Aktivisten" morgen oder die Nacht noch gespannt.
    Vermutlich muss sich die Polizei wiedereinmal für die rohe Gewalt entschuldigen.

    Es kotzt einen nur noch an.

    Wolle.
    --
    Steffen Heitmann:
    „Ich habe mich noch nie, nicht einmal in der DDR, so fremd in meinem Land gefühlt.“

  3. #3
    Bürgerrechtler >ß´( Benutzerbild von Heifüsch
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Berlin Downtown
    Beiträge
    27.509

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Zitat Zitat von wolleDD Beitrag anzeigen
    Die Medien (Zeitungen, TV, Rundfunk) haben zum Großteil die Berichterstattung beendet oder ganz auf ihren Seiten gelöscht. Das gleiche bei FB, viele Beiträge mit Leipzig entfernt.

    Da sind wir doch mal auf die Nachrichten über die "Aktivisten" morgen oder die Nacht noch gespannt.
    Vermutlich muss sich die Polizei wiedereinmal für die rohe Gewalt entschuldigen.

    Es kotzt einen nur noch an.

    Wolle.
    Wie ich gerade gehört habe, spricht auch N-TV mit unverhohlener Bewunderung von "Aktivisten", wobei ich mich doch frage, ob die Leute tatsächlich nichts mehr merken. Lange kann das jedenfalls nicht mehr gutgehen. >x´(
    „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöte? Ich kann das nicht verstehen!“
    *
    Elfriede Handrick, SPD Brandenburg

  4. #4
    \o/
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.591

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Wie ich gerade gehört habe, spricht auch N-TV mit unverhohlener Bewunderung von "Aktivisten", wobei ich mich doch frage, ob die Leute tatsächlich nichts mehr merken. Lange kann das jedenfalls nicht mehr gutgehen. >x´(
    Vergiss es!
    Ich habe eine ganze Menge Bekannte (Familienmitglieder, alte Klassenkameraden, Hausbewohner, Kollegen und anderes Getier), es kratzt sie nicht.
    Wenn das Thema angesprochen wird, ist bei denen alles vorbei, sie verharmlosen, es berührt sie nicht, ist alles überspitzt.

    Nee nee, mit solchen Leuten hat das keinen Sinn darüber zu diskutieren. Obwohl ich es immer wieder versuche.
    Is so. Leider.

    Wolle.
    --
    Steffen Heitmann:
    „Ich habe mich noch nie, nicht einmal in der DDR, so fremd in meinem Land gefühlt.“

  5. #5
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    26.520

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Zitat Zitat von Heifüsch Beitrag anzeigen
    Wie ich gerade gehört habe, spricht auch N-TV mit unverhohlener Bewunderung von "Aktivisten", wobei ich mich doch frage, ob die Leute tatsächlich nichts mehr merken. Lange kann das jedenfalls nicht mehr gutgehen. >x´(
    So macht man aus Extremismus Aktivismus...eindeutiges Framing. Rechte(?) marschieren auf, Linke protestieren friedlich oder machen "Aktionen".

    Das Schadensbild nach Aufmärschen will aber so gar nicht passen, wenn man die "Aktionen" der Linken so mal gegenüberstellt.

    Da räumt der Scheißnazi noch eben mal seinen Müll weg und entsorgt ihn fachgerecht in drei unterschiedlichen Sammelbehältern und die gemeine Zecke überlässt das einfach mal der Stadtreinigung. Es-stinkt-schon-Rebellion hat super nachhaltig den gesamten Tiergarten zugemüllt.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.577

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    So macht man aus Extremismus Aktivismus...eindeutiges Framing. Rechte(?) marschieren auf, Linke protestieren friedlich oder machen "Aktionen".

    Das Schadensbild nach Aufmärschen will aber so gar nicht passen, wenn man die "Aktionen" der Linken so mal gegenüberstellt.

    Da räumt der Scheißnazi noch eben mal seinen Müll weg und entsorgt ihn fachgerecht in drei unterschiedlichen Sammelbehältern und die gemeine Zecke überlässt das einfach mal der Stadtreinigung. Es-stinkt-schon-Rebellion hat super nachhaltig den gesamten Tiergarten zugemüllt.
    logisch, aber das ist nichts Neues...

    2015 lag der Ball auf dem Elfmeterpunkt, während der Torwart neben dem Pfosten stand und ein Nickerchen machte.

    Die "Rechte" hätte diesen Elfmeter nur Einschieben müssen, aber irgendwie gab es niemanden der den Elfmeter treten wollte.

    2015 war das linke Establishment wirklich am Boden, denen ist die Situation komplett außer Kontrolle geraten.
    Weil sie panisch waren gab es eine Maischbergersendung nach der anderen zum Thema "Flüchtlinge", mit denen man dachte die Leute zu erziehen, aber genau das Gegenteil geschah, sie verstrickten sich nur immer weiter in ihre Lügen.

    Die Rettung kam dann aus Ungarn, die machten die Grenze dicht, für Orban war es gut, für Deutschland eher schlecht, denn so bekamen sie die Situation wieder unter Kontrolle.
    Das lag aber auch an der feigen politisch altiven Rechten, in Österreich und Deutschlanf freute man sich über bescheidene Wahlerfolge, wurde müde und träge und glaubte, man könne jetzt erst mal wieder drei Gänge runter schalten.

    Man distanzierte sich von Jugendbewegungen wie den Identitären und wollte mit "Pegida" nix am Hut haben, und so hatten es eben die Vollversager relativ leicht, mit "Greta" das wichtigste Thema Migration wieder in den Hintergrund zu drängen.
    2015 und eigentlich jetzt immer noch, würde es die riesige Chance geben, die CDU zu spalten, von der Basis bis in die Bundestagsfraktion.

    Ist leider nicht geschehen, die AfD hat mehr Abgeordnete verloren als die CSU in dieser Legislatur, ein Armutszeugnis...

  7. #7
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    26.520

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    logisch, aber das ist nichts Neues...

    2015 lag der Ball auf dem Elfmeterpunkt, während der Torwart neben dem Pfosten stand und ein Nickerchen machte.

    Die "Rechte" hätte diesen Elfmeter nur Einschieben müssen, aber irgendwie gab es niemanden der den Elfmeter treten wollte.

    2015 war das linke Establishment wirklich am Boden, denen ist die Situation komplett außer Kontrolle geraten.
    Weil sie panisch waren gab es eine Maischbergersendung nach der anderen zum Thema "Flüchtlinge", mit denen man dachte die Leute zu erziehen, aber genau das Gegenteil geschah, sie verstrickten sich nur immer weiter in ihre Lügen.

    Die Rettung kam dann aus Ungarn, die machten die Grenze dicht, für Orban war es gut, für Deutschland eher schlecht, denn so bekamen sie die Situation wieder unter Kontrolle.
    Das lag aber auch an der feigen politisch altiven Rechten, in Österreich und Deutschlanf freute man sich über bescheidene Wahlerfolge, wurde müde und träge und glaubte, man könne jetzt erst mal wieder drei Gänge runter schalten.

    Man distanzierte sich von Jugendbewegungen wie den Identitären und wollte mit "Pegida" nix am Hut haben, und so hatten es eben die Vollversager relativ leicht, mit "Greta" das wichtigste Thema Migration wieder in den Hintergrund zu drängen.
    2015 und eigentlich jetzt immer noch, würde es die riesige Chance geben, die CDU zu spalten, von der Basis bis in die Bundestagsfraktion.

    Ist leider nicht geschehen, die AfD hat mehr Abgeordnete verloren als die CSU in dieser Legislatur, ein Armutszeugnis...
    Fette, alte Hühner legen selten Eier! Sie gackern nur ohne Sinn und Zweck.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.949

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    20:47 Uhr
    Die Versammlung am Herderpark ist beendet.
    20:42 Uhr
    Die Polizei spricht von sechs verletzten Beamten. Es soll eine Gewahrsamnahme gegeben haben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  9. #9
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    7.027

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Samstagabend halt. Besoffene Zecken. Wenn die Staatssimulation da nichts machen kann, dann ist das eben so. Wenn sie wollte, dann wäre der Klamauk innerhalb einer Minute beendet. Scheint also demokratisch/politisch gewollt.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.577

    Standard AW: Wieder Randale in Leipzig

    Zitat Zitat von Systemhandbuch Beitrag anzeigen
    Samstagabend halt. Besoffene Zecken. Wenn die Staatssimulation da nichts machen kann, dann ist das eben so. Wenn sie wollte, dann wäre der Klamauk innerhalb einer Minute beendet. Scheint also demokratisch/politisch gewollt.
    So schaut sie aus, die "Polizeisprecherin":

    [Links nur für registrierte Nutzer]


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Randale im Gericht!
    Von lupus_maximus im Forum Deutschland
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 07:48
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 20:29
  3. Linke Randale
    Von Prinz Adelbert im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 13:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 143

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben