+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

  1. #41
    Klimawandelüberlebender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.607

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Wenn sich alle Parteien einig sind, dann kann so etwas sehr schnell gehen. Aber in Deutschland eher aussichtslos, da alle Parteien Multi Kulti lobpreisen. Nur eine Partei kämpft dagegen an. Man müßte mal eine Bürgerbefragung durchführen, mal sehen was dabei heraus käme. Kann mir nicht vorstellen, daß die Mehrheit für den Multi Kulti Scheißdreck sind, daß die Mehrheit die gewaltigen Kosten einfach so ignorieren.
    Wie stellst du dir das denn praktisch vor? Das ging selbst bei den Serben mit den Bosniern nur mit Bombardierungen, Vertreibungen und Erschießungen. Freiwillig und auch unter irgendwelchen Drohungen wären die nie gegangen. Und mit den Albanern auf dem Amselfeld war es zu spät, das haben sie bis heute nicht zurück erobern können. Unter den Augen der Weltöffentlichkeit geht so was de facto nicht mehr. Das letzte Kapitel ist zwar in Ex-Jugoslawien noch nicht geschrieben, aber die Musels wird man da so oder so nicht mehr entfernen können. Wieso sollen gerade wir das dann bei uns hinkriegen?
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  2. #42
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.966

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wie stellst du dir das denn praktisch vor? Das ging selbst bei den Serben mit den Bosniern nur mit Bombardierungen, Vertreibungen und Erschießungen. Freiwillig und auch unter irgendwelchen Drohungen wären die nie gegangen. Und mit den Albanern auf dem Amselfeld war es zu spät, das haben sie bis heute nicht zurück erobern können. Unter den Augen der Weltöffentlichkeit geht so was de facto nicht mehr. Das letzte Kapitel ist zwar in Ex-Jugoslawien noch nicht geschrieben, aber die Musels wird man da so oder so nicht mehr entfernen können. Wieso sollen gerade wir das dann bei uns hinkriegen?
    Ganz ohne Krieg. Hartz IV streichen. Komplett

  3. #43
    libertär Benutzerbild von Vitalienbruder
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    Gotland
    Beiträge
    1.362

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Das Umzüchtungsgulag macht Fortschritte. Die Medien und die Politschranzen beschwichtigen die Umzuzüchtenden durch Einlullen und Drohungen und die Polizei steht Schmiere.
    Die Machtgrundlage der Elite: das verzinste Schuldgeldsystem: https://www.youtube.com/watch?v=0VAJY0Oq6K8
    Wer das Geldsystem nicht versteht, versteht auch nicht, wer die Fäden in der Geopolitik zieht.

  4. #44
    Klimawandelüberlebender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.607

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ganz ohne Krieg. Hartz IV streichen. Komplett
    In Ex-Jugoland gab es das nicht. Die krallen sich auch ohne Sozialleistungen fest. Bei Rattenbefall nützt es auch nichts, die Nahrungsreste zu entfernen. Die laufen einem dann auch so noch lange Zeit durch die Bude, wenn man sie nicht totschlägt oder vergiftet.
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    385

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Bei den Moslems in Europa verhält sich das ähnlich wie bei den (rot-grünen) Linken: Jeder tickt anders, doch sehr oft solidarisieren sich große Gruppen und nur sehr selten distanziert man sich von extremen Anschauungen. Das erzeugt dann spürbare Wellen.

    Eine linke Welle wird immer größer, weil die halbe Bevölkerung den Kampf gegen den "Nationalsozialismus" - sprich: Islam/Multikulti Kritiker - antreten möchte.

    Die Welle der Muslime wird noch größer ausfallen, weil sowohl annähernd alle Muslime als auch Teile der (rot-rot-grünen) Bevölkerung sich im Kampf gegen Rechts auszeichnen wollen.

    An und für sich kann man heutzutage der treuen Bevölkerung alles und jeden als Wiedergeburt des NS verkaufen. Die meisten wollen mitmachen und sich als Gutmensch beweisen.
    Das Label "Gegen Rechts" ist ein Verkaufsschlager - so nach dem Motto: nicht denken, mitmachen.


    ...die Leit hawwe Lobby...

  6. #46
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.966

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    In Ex-Jugoland gab es das nicht. Die krallen sich auch ohne Sozialleistungen fest. Bei Rattenbefall nützt es auch nichts, die Nahrungsreste zu entfernen. Die laufen einem dann auch so noch lange Zeit durch die Bude, wenn man sie nicht totschlägt oder vergiftet.
    In Kroatien hat es funktioniert.

    Was spricht dagegen, den Rest zu erschlagen? Nicht human genug?

  7. #47
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.966

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    Bei den Moslems in Europa verhält sich das ähnlich wie bei den (rot-grünen) Linken: Jeder tickt anders, doch sehr oft solidarisieren sich große Gruppen und nur sehr selten distanziert man sich von extremen Anschauungen. Das erzeugt dann spürbare Wellen.

    Eine linke Welle wird immer größer, weil die halbe Bevölkerung den Kampf gegen den "Nationalsozialismus" - sprich: Islam/Multikulti Kritiker - antreten möchte.

    Die Welle der Muslime wird noch größer ausfallen, weil sowohl annähernd alle Muslime als auch Teile der (rot-rot-grünen) Bevölkerung sich im Kampf gegen Rechts auszeichnen wollen.

    An und für sich kann man heutzutage der treuen Bevölkerung alles und jeden als Wiedergeburt des NS verkaufen. Die meisten wollen mitmachen und sich als Gutmensch beweisen.
    Das Label "Gegen Rechts" ist ein Verkaufsschlager - so nach dem Motto: nicht denken, mitmachen.


    ...die Leit hawwe Lobby...
    So haben es die Nazis auch gemacht. Hat sich nicht wirklich bewährt

  8. #48
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.643

    Standard AW: Radikale Islamisten erobern Problemviertel - wie sich Politiker mit Islamisten verbünden

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wie stellst du dir das denn praktisch vor? Das ging selbst bei den Serben mit den Bosniern nur mit Bombardierungen, Vertreibungen und Erschießungen. Freiwillig und auch unter irgendwelchen Drohungen wären die nie gegangen. Und mit den Albanern auf dem Amselfeld war es zu spät, das haben sie bis heute nicht zurück erobern können. Unter den Augen der Weltöffentlichkeit geht so was de facto nicht mehr. Das letzte Kapitel ist zwar in Ex-Jugoslawien noch nicht geschrieben, aber die Musels wird man da so oder so nicht mehr entfernen können. Wieso sollen gerade wir das dann bei uns hinkriegen?

    Jedes Jahr werden derzeit ca. 23.000 abgeschoben und ausgeflogen. Diese Zahl brauchte man nur erhöhen auf sagen wir mal 100.000 pro Jahr. Nach oben hin offen. Dann, was hier bereits erwähnt wurde, Hartz 4 für Asylanten drastisch reduzieren bzw. auf Sachleistungen umstellen. Dies würde bei vielen eine freiwillige Rückkehr bewirken. Das das nicht alles von heute auf morgen passieren kann ist schon klar.

    Wenn das nicht praktisch umgesetzt werden könnte, würde die AFD doch ad absurdum geführt. Aber wie ich bereits schrieb, in Deutschland derzeit noch nicht umsetzbar. Leider ! Weil die derzeitige Bundesregierung und die Linken/Grünen sich in der Asylantenschar suhlen, am liebsten mit jedem stinkenden Asylanten kuscheln wollen, denen vor lauter Gefühlskarneval vor einer aggressiv und brutalen Muselratte die Tränen entweichen, sich höchst beglückt vorkommen.
    Geändert von Doppelstern (27.01.2020 um 06:27 Uhr)
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.02.2015, 00:29
  2. Islamisten erobern zweitgrößte Stadt Nordmalis!
    Von Steiner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 12:46
  3. Aussteigerprogramme - Wie radikale Islamisten bekehrt werden können
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 18:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 78

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben