+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

  1. #1
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.851

    Standard Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Es gibt durchaus berechtigte Kritik an unserem "Gesundheit"ssystem.
    Bedauerlicherweise verliert sich diese Energie meist in sinnlosem allgemeinen "Bashing" gegen die pöhse Pharma-und Weißkittelmafia.

    Um mal was Konkretes dagegen zu setzen, erlaube ich mir, diesen aktuellen Fall zu thematisieren.

    • [Links nur für registrierte Nutzer] Seit vielen Jahren ist es Plot von Scifi und Horror-Werken: Die [Links nur für registrierte Nutzer]. Jetzt endlich auch [Links nur für registrierte Nutzer]:
      Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys. Eine Dosis des Medikamentes kostet über zwei Millionen Dollar.
      Ich finde das nicht zeitgemäß. Da sollte zumindest noch ein Battle Royal mit Pfeil und Bogen sein. Wenn die auf die Schnelle einen Drachen organisiert kriegen, hätte ich noch andere traditionsreiche Ideen. Oder wie wäre es mit einem Atomkriegsbunker? Einem [Links nur für registrierte Nutzer]?Update: Ein Leser weist [Links nur für registrierte Nutzer] hin:

      Fragt man Novartis, warum das Medikament überhaupt so teuer ist, argumentiert der Konzern gar nicht mit hohen Forschungskosten, sondern teilt mit: "Der Preis spiegelt den Wert wider, den diese Behandlung für Patienten und das Gesundheitssystem hat, als auch die sehr geringe Zahl von Patienten."
      Gut, dass wir das mal geklärt haben!
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  2. #2
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.454

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Es gibt durchaus berechtigte Kritik an unserem "Gesundheit"ssystem.
    Bedauerlicherweise verliert sich diese Energie meist in sinnlosem allgemeinen "Bashing" gegen die pöhse Pharma-und Weißkittelmafia.

    Um mal was Konkretes dagegen zu setzen, erlaube ich mir, diesen aktuellen Fall zu thematisieren.
    Soweit ich das mitbekommen habe, hat das Medikament keine Zulassung. Was ändert eine Verlosung daran?

  3. #3
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.630

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    die suchen doch bloss versuchskaninchen...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  4. #4
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    17.971

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Es gibt durchaus berechtigte Kritik an unserem "Gesundheit"ssystem.
    Bedauerlicherweise verliert sich diese Energie meist in sinnlosem allgemeinen "Bashing" gegen die pöhse Pharma-und Weißkittelmafia.

    Um mal was Konkretes dagegen zu setzen, erlaube ich mir, diesen aktuellen Fall zu thematisieren.
    Ich denke hier geht es nicht um eine soziale, barmherzige Handlung, noch geht es, wie vorgeworfen
    wird, um Marketing. Es geht um einen Menschenversuch der über die Hoffnung der betroffenen Eltern,
    die bei der Verlosung mitmachen, sich seine Berechtigung verschafft. Hier geht es um nichts anderes
    als die Gene der betroffenen Kinder gezielt zu verändern, eine Gensequenz in deren DNA eingeschleust
    und eingebaut wird. Sicherlich - die Eltern und Kinder sind bedauernswert und niemand möchte ihnen
    Hilfe verwehren. Aber diese Technologie ist brandgefährlich und für Mißbrauch, auch im großen Stil,
    wie gemacht. Gentherapie funktioniert mittels manipulierter Virus-Vektoren. Im Grunde kannst du
    irgendwann, in wahrscheinlich ganz und gar nicht ferner Zukunft, auch Viren manipulieren und
    freilassen um etwa in ganze Bevölkerungen vom System gewünschte Gensequenzen einzufügen,
    andere zu deaktivieren oder zu überschreiben.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #5
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.851

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Soweit ich das mitbekommen habe, hat das Medikament keine Zulassung. Was ändert eine Verlosung daran?
    Gar nix. Das ist halt "Politik". Den kleinen Patienten würde es jedoch eine erhebliche Erleichterung bringen, würde das Medikament verfügbar und vor allem bezahlbar.
    Spinraza muss jedoch alle vier Monate erneut über eine Spritze ins Rückenmark gegeben werden. Das neue Zolgensma hingegen verspricht, dass eine einzige Dosis ausreichend ist. Zolgensma könnte also für die unter Zweijährigen besser sein als Spinraza. In Deutschland haben bisher gerade mal drei Kinder das neue Medikament bekommen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Ansuz (05.02.2020 um 20:42 Uhr) Grund: Link vergessen
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  6. #6
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.379

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Soweit ich das mitbekommen habe, hat das Medikament keine Zulassung. Was ändert eine Verlosung daran?
    Zulassung her oder hin ... wenn die Babies todkrank sind, ist doch eh drauf geschissen.
    Das ist wie aufm Hospitz. Gebt den Leuten doch Oxy oder Heroin statt Morphin! Das wirkt schmerzlindender und sediert sie nicht zu röchelnden Sabberlappen, da sind die wenigstens noch n paar Wochen oder Monate gut drauf. Machen die Leute aber nicht mit und warum? Zu hohes Suchtpotential ... das kann abhängig machen. Hä? Die sind sowieso in einem halben Jahr tot, was soll der Scheiß? Ich werd aus den Menschen einfach nicht schlau, is so.
    Ich denke, den Eltern des sterbenden Kindes ist es scheißegal, ob das Medikament nun zugelassen ist oder nicht ... und dem Kind sowieso.
    HEIL SATAN

  7. #7
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.454

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Zulassung her oder hin ... wenn die Babies todkrank sind, ist doch eh drauf geschissen.
    Das ist wie aufm Hospitz. Gebt den Leuten doch Oxy oder Heroin statt Morphin! Das wirkt schmerzlindender und sediert sie nicht zu röchelnden Sabberlappen, da sind die wenigstens noch n paar Wochen oder Monate gut drauf. Machen die Leute aber nicht mit und warum? Zu hohes Suchtpotential ... das kann abhängig machen. Hä? Die sind sowieso in einem halben Jahr tot, was soll der Scheiß? Ich werd aus den Menschen einfach nicht schlau, is so.
    Ich denke, den Eltern des sterbenden Kindes ist es scheißegal, ob das Medikament nun zugelassen ist oder nicht ... und dem Kind sowieso.
    Komm hier nicht mit Logik. Wird ohnehin bald verboten.

    Tatsächlich ist es so: stirbt das Kind ohne Medikamente, ist das Pech.
    Stirbt es mit, ist die Pharmaindustrie schuld

  8. #8
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.379

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Komm hier nicht mit Logik. Wird ohnehin bald verboten.

    Tatsächlich ist es so: stirbt das Kind ohne Medikamente, ist das Pech.
    Stirbt es mit, ist die Pharmaindustrie schuld
    Dieselben Eltern würden dann aber auch den Pharmakonzern verklagen oder die Ärzte vor Gericht ziehen. Man muss ihnen die Wahl lassen ... wenn sie sich für das Medikament entscheiden, müssen sie eine Einverständniserklärung unterschreiben und auf Forderungen und juristische Schritte verzichten, stirbt das Kind an dem Zeug statt an der Krankheit.
    Ja, Logik hat es schwer hierzulande ... sind halt dumme Zeiten.
    HEIL SATAN

  9. #9
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.851

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Zulassung her oder hin ... wenn die Babies todkrank sind, ist doch eh drauf geschissen.
    Das ist wie aufm Hospitz. Gebt den Leuten doch Oxy oder Heroin statt Morphin! Das wirkt schmerzlindender und sediert sie nicht zu röchelnden Sabberlappen, da sind die wenigstens noch n paar Wochen oder Monate gut drauf. Machen die Leute aber nicht mit und warum? Zu hohes Suchtpotential ... das kann abhängig machen. Hä? Die sind sowieso in einem halben Jahr tot, was soll der Scheiß? Ich werd aus den Menschen einfach nicht schlau, is so.
    Ich denke, den Eltern des sterbenden Kindes ist es scheißegal, ob das Medikament nun zugelassen ist oder nicht ... und dem Kind sowieso.


    In der BRD ist die Schmerztherapie quasi ein Stiefkind. Mit rationalen Erwägungen hat das nicht viel zu tun. Möglicherweise spielt bei diesem Mißstand neben einer puritanischen Gesinnung auch der BRD-Schuldkult eine Rolle.

    Von den Optionen von so pöhsen Sachen wie Cannabis oder gar MDMA in der Schmerztherapie will ich gar nicht erst anfangen, zu schreiben.
    Auch in dieser Hinsicht sind uns andere Länder weit voraus.

    Dafür haben wir es immerhin geschafft, die jüngeren Generationen total zu verblöden. Immerhin etwas. Eine Leistung ist eine Leistung, ist sie nicht?
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  10. #10
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.454

    Standard AW: Der Pharmakonzern Novartis verlost eine Gentherapie für 100 todkranke Babys.

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Dieselben Eltern würden dann aber auch den Pharmakonzern verklagen oder die Ärzte vor Gericht ziehen. Man muss ihnen die Wahl lassen ... wenn sie sich für das Medikament entscheiden, müssen sie eine Einverständniserklärung unterschreiben und auf Forderungen und juristische Schritte verzichten, stirbt das Kind an dem Zeug statt an der Krankheit.
    Ja, Logik hat es schwer hierzulande ... sind halt dumme Zeiten.
    So wird es auch gemacht. Nur weißt Du nie, wie deutsche Richter urteilen. Das Risiko gehen die Pharmakonzerne ein.

    Ist bei Glyphosat nicht viel anders

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 19:55
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 08:02
  3. Israelische Pharmakonzern Teva kauft Ratiopharm!
    Von Dayan im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 19:46
  4. In Holland dürfen Ärzte jetzt Behinderte und todkranke Kinder töten.
    Von Jolly Joker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 22:20
  5. GEHIRNFORSCHUNG - Gentherapie macht faule Affen zu Workaholics
    Von kangal im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 07:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 31

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben