+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

  1. #1
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.873

    Standard DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht


    Angela Merkel and the Destruction of German Democracy


    "What's happening today in Germany is deeply disturbing."


    Die Themensubstanz im folgenden Kommentar ist in diesem Forum schon x-mal in verschiedenen Formen artikuliert worden.

    Doch dachte ich es sei interessant die Meinung eines Unbeteiligten, nuechternen und distanzierten Beobachters kennen zu lernen.

    Im Grossen und Ganzen stimme ich mit dem Kommentar ueberein.

    Doch die Alleinschuld am 'German desaster' der Merkel zu Fuessen zu legen,halte ich fuer voellig falsch: ich betrachte Merkel nur als Katalyst fuer eine Mehrheit der Deutschen.

    Schliesslich und letztendlich beduerfte es nur eines erfolgreichen Misstrauensantrag im Bundestag und diese schreckliche Regierung wuerde fallen. Doch vermute ich mal, dass eine andere Regierung exponentiell schlimmer fuer DEU waere.

    Es ist in der Tat fuer einen Beobachter *deeply disturbing* mit anzusehen wie sich ein Land zum dritten Mal selbst kaputtmacht; ....aufloest...zersetzt.

    Angela Merkel and the Destruction of German Democracy



    6. Februar 2020
    Angela Merkel und die Zerstörung der deutschen Demokratie
    Von Jared Peterson

    Diese Gedanken spiegeln die Besorgnis des Schriftstellers über die sich verschlechternden politischen und sozialen Bedingungen in Deutschland wieder, einer Nation, deren Bedeutung - für Amerika, Europa und die Welt - keine Arbeit für eine Leserschaft politisch hoch entwickelter Amerikaner erfordern sollte.

    Was heute in Deutschland passiert, ist zutiefst beunruhigend.

    Und das nicht aus dem Grund, warum gelegentliche amerikanische Beobachter, darunter viele Konservative, auf der Grundlage von Informationen denken könnten, die aus den englischsprachigen Mainstream-Medien stammen. Im Gegensatz zu diesen Anbietern globalistischer, multikultureller Propaganda ist der Grund für das wachsende Unbehagen über Deutschland nicht die Präsenz von "Die Alternative für Deutschland" im Bundestag und die anhaltende Wahlstärke "Die Alternative für Deutschland" "oder AFD) - ausnahmslos kontrafaktisch und lächerlich von den westlichen Unternehmensmedien als rechtsextreme AFD bezeichnet - da sie alle westeuropäischen politischen Parteien gestalten, die sich für die Erhaltung der nationalen Kulturen einsetzen.

    Eine tiefe Besorgnis über Deutschland entsteht aufgrund zweier unterschiedlicher, aber verwandter Phänomene.

    Erstens Angela Merkels Zerstörung der Mitte-Rechts-Christdemokraten / Christlich-Sozialen Union (CDU und der Christlich-Sozialen Union in Bayern bzw. CSU) und ihre radikale Transformation dieser verbündeten Parteien, die zusammen bildeten die meisten Nachkriegsregierungen, die Deutschland aus den physischen und moralischen Ruinen des Zweiten Weltkriegs führten. Durch Merkels Politik wurden die CDU / CSU ihrer konservativen Prinzipien beraubt und sind von den deutschen Extremisten Die Grünen und ihren sterbenden Sozialdemokratischen Parteien Deutschlands (den alten Sozialisten oder "SPD") kaum mehr zu unterscheiden.

    Und zweitens, und noch viel besorgniserregender, Merkels unbegründete Dämonisierung und zunehmend völlige Verfolgung all jener Deutschen, hauptsächlich ehemaliger CDU / CSU-Wähler, die durch die Merkelisierung der CDU / CSU gezwungen wurden, ihre Treue auf die Einzigen zu übertragen Deutsche politische Partei, die heute genau als konservativ bezeichnet werden kann, die AFD.

    * * *

    Ein paar Worte zu meinen Qualifikationen, wie sie sind:

    Deutschland hat mich interessiert, seit ich 14 Jahre alt war, als ich zum ersten Mal auf die deutsche Sprache stieß. Nach drei Jahren Highschool-Deutsch, während ich Bücher über deutsche Geschichte verschlang, folgte ein weiteres volles Jahr Deutsch an der U.C. Berkeley und danach ab und zu, wie es die Rechtspraxis erlaubte, das weitere Studium der deutschen Sprache und Geschichte.

    Mitte 30, als häufige Reisen in Europa und Deutschland möglich wurden, hatte ich das erworben, was deutsche Freunde als fließend beherrschten, obwohl ich ihre Meinung immer noch bestreite. Ich kann ernsthafte Themen nicht annähernd so gut wie auf Englisch diskutieren, und die häufige Komplexität des geschriebenen Deutsch zwingt mich immer noch gelegentlich, einen Satz oder einen ganzen Absatz noch einmal zu lesen, manchmal mehr als einmal. Aber gewöhnliche, tägliche Gespräche auf Deutsch waren lange Zeit ein Kinderspiel.

    Sprachkenntnisse ermöglichen ein Verständnis einer fremden Kultur, das sonst einfach nicht möglich ist. Während meiner Reisen und Aufenthalte im deutschsprachigen Raum ab 1981 habe ich wahrscheinlich lange mit Hunderten von Deutschen auf allen Ebenen der Gesellschaft gesprochen, von Bundestagsmitgliedern und Geschäftsleuten bis hin zu Kellnern, Taxifahrern und Studenten und Ladenangestellte.

    In jüngerer Zeit konnte ich auch auf zwei andere Informationsquellen zugreifen, die nicht deutschsprachigen Personen nicht zur Verfügung standen - erstens die wenigen alternativen, allgemein konservativen, deutschsprachigen Nachrichten- und politischen Kommentar-Websites. Dazu gehören jungefreiheit.de, journalistenwatch.com und epochtimes.de. Zweitens habe ich auf YouTube Partituren - wahrscheinlich Hunderte - von Reden im Bundestag gehört, einschließlich der Reden der meisten AFD-Führer und -Vertreter, die Fakten zitieren und rationale Argumente präsentieren, die von Regierung und Medien ignoriert werden, um mit Anrufen und Beinamen begrüßt zu werden statt Antworten.

    Diese alternativen Informations- und Kommentarquellen sind besonders wichtig für das Verständnis des heutigen Deutschlands, da die Einseitigkeit der deutschen Mainstream-Medien, sowohl des Fernsehens als auch der Zeitungen - letztere in Deutschland noch wichtiger als im Post-Zeitungspapier Amerika - die amerikanischen Mainstream-Nachrichtensender macht scheinen ein Modell der Gleichmäßigkeit zu sein. In der allgegenwärtigen Einheit der Sichtweise, die die Linie der Merkel-Regierung, insbesondere in Bezug auf die muslimische Masseneinwanderung, stets nachgeahmt und die Berichterstattung über Ereignisse oder Tatsachen vermeidet, die der Propaganda der Regierung nicht entsprechen, ähneln die heutigen großen deutschen Medien eher der Sowjetunion oder der DDR (Kommunistisches Ostdeutschland, Die Deutsche Demokratische Republik) als die einer modernen westlichen Demokratie.

    Nach all dem denke ich, dass ich zumindest ein bisschen mehr Informationen und Einblicke in die aktuellen Bedingungen in Deutschland erhalten habe, einschließlich wer und was die AFD ist, als die durchschnittlichen amerikanischen politischen Kommentatoren, die regelmäßig über alles Europäische pontifizieren.

    Soviel zu meinen Qualifikationen und zurück zum Punkt.


    * * *

  2. #2
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.873

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht Teil 2


    Angela Merkel and the Destruction of German Democracy


    "What's happening today in Germany is deeply disturbing."



    Teil 2

    * * *
    Die AFD, die heute überwiegend ihre Amtsinhaber, Aktivisten und Wähler aus früheren deutschen Konservativen zieht, die durch Merkels linke Transformation der CDU / CSU politisch obdachlos geworden sind, ist die einzige deutsche politische Partei, die heute für einen solchen Nachkriegsdeutschen erkennbar wäre CDU / CSU-Ikonen wie Konrad Adenauer, Ludwig Erhard und Helmut Kohl. Die AFD ist konservativ; patriotisch; pro-freie Märkte; pro-israelisch und sehr unterstützend für die jüdische Präsenz in Deutschland; gegen die Masseneinwanderung der Dritten Welt, insbesondere der Muslime, nach Deutschland und Europa; und voll und ganz der parlamentarischen Demokratie, der Meinungsfreiheit und der Rechtsstaatlichkeit verpflichtet - aber diese absolut unbestreitbaren Standpunkte haben die zunehmend verzweifelten Verleumdungen der Regierung und der Mainstream-Medien, die sich gegen die Partei richten, nicht beeinträchtigt.

    Wenn Sie "rechtsextreme AFD" oder "extremistische AFD" lesen, glauben Sie es nicht.

    Es ist die große Lüge der heutigen deutschen Politik.

    Der eigentliche Grund für die tiefe Besorgnis über das heutige Deutschland hat nichts mit der Verleumdung der AFD durch die Mainstream-Medien und alles mit den folgenden beiden Tatsachen zu tun.

    Angela Merkel hat die CDU / CSU, seit fünfzig Jahren eine Mitte-Rechts-Partei, durch zwei wichtige Entscheidungen zu einer Partei der Linken gemacht: Erstens durch ihre uneingeschränkte Umarmung der wirklich extremistischen Greta Thunberg-ähnlichen Klimahysterie der deutschen Grünen mit ihrer Der daraus resultierende Krieg gegen die deutsche Wirtschaft, insbesondere gegen Atomenergie, Kohle, Dieselkraftstoff und die deutsche Autoindustrie, führte unter anderem zu den höchsten Energiekosten in Europa für Durchschnittsdeutsche. und zweitens - und ohne Zweifel die katastrophalste aller Nachkriegsentscheidungen einer deutschen Bundeskanzlerin - ihre Entscheidung von 2015, in Deutschland und damit angesichts der offenen Grenzen der EU in ganz Europa mindestens 1 Million insgesamt aufzunehmen ungeprüfte muslimische "Flüchtlinge", eine Zahl, die heute durch fortgesetzte Einwanderung und "Familienzusammenführung" auf über 2 Millionen angewachsen ist und weiter wächst.
    Angela Merkel, unterstützt von den staatlich geförderten deutschen Medien und ängstlichen, kurzsichtigen, eigennützigen Eliten, hat tyrannisch - kein anderes Wort passt zu den Tatsachen - auf alle reagiert, die es wagen, die vorstehende Politik zu kritisieren, insbesondere die "Flüchtlings" -Invasion. Das Hauptziel von Merkels galoppierender Unterdrückung war die AFD.

    Wie aus der letzten politischen Vignette weiter unten hervorgeht, hat diese Unterdrückungskampagne ein derart antidemokratisches Ausmaß erreicht, dass es jetzt fraglich ist, ob Deutschland es noch verdient, als rechtsstaatliches freies Land angesehen zu werden.


    * * *

  3. #3
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.873

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht


    Angela Merkel and the Destruction of German Democracy


    "What's happening today in Germany is deeply disturbing."


    Teil 3/3




    * * *


    Überwiegend aufgrund der von Merkel gesponserten "Flüchtlings" -Invasion 2015 stieg die AFD bei den nationalen Wahlen 2017 mit fast 13% der Stimmen in den Bundestag ein, gab ihr 94 Vertreter und war damit nach der CDU / CSU die drittgrößte Partei in Deutschland (32,9%, 246 Vertreter, ein deutlicher Rückgang von 41,5% bei den vorherigen Wahlen) und die SPD (20,5%, 153 Vertreter, ebenfalls ein starker Rückgang von 25,7% bei den vorherigen Wahlen).

    Ebenfalls im Bundestag nach den Wahlen 2017 vertreten waren drei weitere kleinere Parteien, die für die Bildung einer parlamentarischen Regierungskoalition von entscheidender Bedeutung waren: die FDP ("Freie Demokratische Partei", eine alte und angesehene Partei für freie Märkte [denken Sie an die Brüder Koch], 10,7%, 80 Vertreter, ein deutlicher Anstieg von 5,9% bei den vorherigen Wahlen); die abscheuliche Linke oder "Die Linke" in der Tat die untoten ostdeutschen Kommunisten (9,2%, 69 Vertreter, minimal gegenüber 8,6% bei den vorherigen Wahlen); und die realitätsfeindlichen deutschen Grünen (8,9%, 67 Vertreter, ebenfalls geringfügig höher als 8,5% bei den vorherigen Wahlen).

    Seit den Wahlen 2017 hat die Merkel-Regierung (eine "große Koalition" von CDU / CSU und SPD) alles getan, um die AFD zu zerschlagen und die Partei und ihre Amtsträger und Unterstützer unantastbar zu machen - kurz bevor sie die Partei tatsächlich verbietet und seine Führer einsperren. Das kann noch kommen.

    Die Regierung und ihre Medien und institutionellen Verbündeten haben vier Hauptwaffen eingesetzt, um die AFD zu zerschlagen.

    Erstens die große Lüge, die regelmäßig alle AFD-Wähler und gewählten Beamten als "Faschisten und Nazis" bezeichnet. Dies sind enorm wirksame, ja terrorisierende Beinamen in einer Nation, deren Menschen von frühester Kindheit an mit den Übeln der Jahre 1933 bis 1945 bombardiert und traumatisiert wurden Zeit - und sie passen nicht mehr zur AFD als ähnliche Labels zur American Republican Party.

    Zweitens: Ausgrenzung und Ignorierung - als Beispiel: Vertreter und Führer des AFD-Bundestages erhalten selten oder nie eine Stimme in einem der staatlich geförderten Fernsehsender des Landes -, zu denen jeder Deutsche gesetzlich zur Steuerunterstützung gezwungen ist.

    Drittens, Drohungen und tatsächliche Gewalt durch Antifa, die formell mit der deutschen extremen Linken verbündet war, aber - als Beweis dafür, wie weit Angela Merkel in Substanz und Methoden nach links gegangen ist - von ihrem "Zentrum" fast nie kritisiert, geschweige denn effektiv bekämpft wurden. richtige "Regierung. Tatsächlich ist Antifa in ihrem Kampf um die Zerstörung der AFD zu Merkels Sturmtruppen geworden.

    Und viertens eine pauschale Weigerung der CDU / CSU Merkel, mit der AFD zusammenzuarbeiten, geschweige denn eine Koalitionsregierung zu bilden - diese letzte Taktik zwang die CDU / CSU nach den Wahlen von 2017, eine so seltsame Koalition wie die aus der radikale Grüne und die pro-kapitalistische FDP, ein schlechtes Stück Dummheit, das durch die Unfähigkeit der FDP-Führung unterdrückt wurde, sehr lange mit den unbeholfenen Grünen im selben Raum zu bleiben. In jüngster Zeit hat die von Merkel diktierte Weigerung der CDU / CSU, mit der AFD zusammenzuarbeiten, sogar zu der undenkbaren, aber immer noch denkbaren Idee geführt, mit der Nachfolgepartei "Die Linke" eine Regierung zu bilden. es kann nicht zu oft gesagt werden - zu den abscheulichen ostdeutschen Kommunisten.

    Vieles, was man über Angela Merkel wissen muss, lässt sich aus ihrer Präferenz ableiten, mit "Die Linke" oder den Grünen zu regieren (wie es ihre Partei bereits in Baden-Württemberg tut), die beide ihr Land ausdrücklich verabscheuen mit der AFD eine Partei, die überwiegend von den früheren Mitgliedern und Wählern ihrer eigenen Partei geführt und unterstützt wird.

    Dies ist heute Deutschland - ein tief gespaltenes, verwirrtes und verängstigtes Land, das von einer kleinen Gruppe von Karrierepolitikern regiert wird, die aus verschiedenen Gründen bereit sind, alle erforderlichen Methoden anzuwenden, einschließlich antidemokratischer, außerkonstitutioneller und illegaler bedeutet, den einzigen organisierten politischen Widerstand gegen seine Einwanderungspolitik, den ein großer Prozentsatz der Deutschen für den Willen zur Zerstörung der deutschen Zivilisation hält, gänzlich zu unterdrücken.

    Ich hinterlasse den Lesern ein kritisches und aktuelles Beispiel dafür, wie weit Merkels aufkeimende Tyrannei bei der Anwendung von Mitteln gegen die deutsche Verfassung, die Rechtsstaatlichkeit und die parlamentarische Demokratie bei ihren Bemühungen um die Zerstörung von Dissens und AFD gegangen ist.

    Jüngste Ereignisse in Thüringen

    Das Land Thüringen, eines von 16 Bundesländern und das westlichste Bundesland der alten DDR, hat im Oktober 2019 eine Wahl abgehalten. Vor dieser Wahl war Thüringens Ministerpräsident (gleichbedeutend mit einem US-Gouverneur) Bodo Ramelow, Mitglied von "Die Linke", der Linken. Ramelow war vom früheren Landtag Thüringer Landtag mit den Stimmen seiner eigenen Partei Die Linke sowie der SPD und der Grünen gewählt worden, eine so zerstörerische politische Koalition, wie sie im heutigen Deutschland zusammengeschustert werden könnte. Tatsächlich war Ramelows Ministerpräsidentschaft die erste deutsche Landesregierung seit der Wiedervereinigung, an der die alten ostdeutschen Kommunisten teilnahmen.

    Im Oktober 2019 fanden in Thüringen Neuwahlen statt, und Ramelows übelriechende politische Troika und die jetzt linksgerichtete CDU des Kanzlers mussten schwere Verluste hinnehmen, die hauptsächlich der AFD zugute kamen. Nach dieser Wahl war der Thüringer Landtag wie folgt aufgebaut:

    Linke: 29 Vertreter

    AFD: 22 Vertreter

    CDU: 21 Vertreter

    SPD: 8 Vertreter

    FDP: 5 Vertreter

    Grüne: 5 Vertreter

    Der zweite Platz der AFD in Thüringen vor der linken CDU der Bundeskanzlerin hat die deutsche Politik erschüttert.

    Nach diesen Wahlen im Jahr 2019 wählte der Thüringer Landtag gemäß der üblichen parlamentarischen Praxis einen neuen Ministerpräsidenten. Das Ergebnis war ein weiteres politisches Erdbeben. Am 5. Februar 2020 wurde Thomas Kemmerich von der wirtschaftsfreundlichen FDP mit den Stimmen der meisten CDU-Vertreter sowie der FDP und AFD zum Ministerpräsidenten gewählt. Was dieses Ergebnis erleichterte, war die Weigerung der meisten CDU-Vertreter Thüringens, Merkels Diktat zu folgen, die AFD niemals zu unterstützen oder mit ihr abzustimmen. Tatsächlich hat diese Wahl gezeigt, dass die meisten lokalen Vertreter der CDU Thüringen es vorzogen, mit einer patriotischen Partei zu regieren, als sich einer weiteren Herrschaft der destruktiven Linken Deutschlands zu unterwerfen.

    Doch dann sprang Angela Merkel mit unterschiedlichen Vorlieben ein. Während einer Reise in Südafrika letzte Woche gab Merkel bekannt, dass das Ergebnis der Parlamentswahlen in Thüringen "inakzeptabel" sei und "abgesagt" werden müsse. Genau so.

    Britische Remainer und amerikanische Trump-hassende Deep-Staters können Merkel nur mit Neid betrachten.

    Merkels Worte aus Afrika werden in der europäischen politischen Geschichte in Schande leben, weil sie den Beginn des Endes der parlamentarischen Demokratie in Deutschland signalisieren. Ich werde AT-Lesern nicht ganz Merkels Deutsch zufügen, aber ihre wichtigsten Worte waren, dass die Parlamentswahlen in Thüringen "unverzeihlich" waren und "rückgängig gemacht werden müssen" (muss ruckgängich gemacht werden).

    Und so wurde durch das Diktat eines Kanzlers, der lächerlich behauptete, die Demokratie zu schützen, eine demokratische Wahl für inakzeptabel erklärt. Rückgängig gemacht. Abgesagt. Und sehr schnell.

    Thomas Kemmerich, der nicht aus Trumps Sachen besteht, hat sein Amt 25 Stunden nach seiner Wahl niedergelegt und ist damit der kürzeste amtierende Ministerpräsident in der Geschichte der Bundesrepublik.

    Die Situation in Thüringen ist jetzt verwirrt, aber es ist wahrscheinlich, dass das Diktat des Kanzlers zum Wiederauftauchen einer Landesregierung der Linken führen wird.

    In Deutschland herrschte zu seiner Schande die Diktatur.

    Die neue deutsche Diktatorin Angela Merkel sagte letzte Woche, dass das deutsche Volk für die AFD stimmen kann, aber unter keinen Umständen, unabhängig davon, wie viele Stimmen diese Partei erhält, darf sie regieren, an einer Regierung teilnehmen oder sogar an der Wahl einer Regierung teilzunehmen.

    Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie sind in Deutschland in Gefahr. Als Amerikaner sollte dies uns alle betreffen.

    Im Kampf um die Erhaltung der westlichen Zivilisation gegen innere Feinde, die ihre Geschichte dämonisieren, ihr kulturelles Erbe verwerfen oder verbieten und sie mit Millionen feindlicher und nicht assimilierbarer Fremdlinge überwältigen würden - ein Kampf, den Präsident Trump jetzt führt - braucht Amerika Verbündete. Deutschland, das wichtigste Land auf dem Kontinent, in dem der Westen entstanden ist, muss unter ihnen sein. [B]Merkels gesetzloses Handeln in der letzten Woche, Teil ihrer Verleumdung ihrer tapfersten Kritiker und ihrer zunehmenden Unterdrückung der deutschen Freiheit und Demokratie, verdient die Verurteilung jedes amerikanischen Konservativen.

    ENDE


    Unkorrigierte Google Uebersetzung
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    53.180

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Seit dem Mittwoch im thüringischen Landtag ist klar, dass wir hier keine Demokratie haben. Das Politik, Medien und der übergroße Teil der dt. Gesellschaft es als gut und normal ansehen, wenn ein Wahlergebnis demokratischer Abgeordneter als nichtig erklärt wird und der legitimierte MP zum Rücktritt aufgefordert wird, dann ist hier diese Demokratie-Simulation für beendet erklärt worden.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.322

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Seit dem Mittwoch im thüringischen Landtag ist klar, dass wir hier keine Demokratie haben. [...]
    Nicht gleich wieder die Flinte ins Korn schmeißen, sunbeam!
    Die AfD braucht dich! Jetzt!
    Deshalb bei der nächsten Wahl: Nur die AfD!

  6. #6
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    53.180

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Nicht gleich wieder die Flinte ins Korn schmeißen, sunbeam!
    Die AfD braucht dich! Jetzt!
    Deshalb bei der nächsten Wahl: Nur die AfD!
    Mach Dir um mich keine Sorgen, ich wähle solange AfD bis diese verboten wird.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.322

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Mach Dir um mich keine Sorgen, ich wähle solange AfD bis diese verboten wird.
    Leider alle Grüne schon verballert, deshalb nur:

  8. #8
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.024

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Seit dem Mittwoch im thüringischen Landtag ist klar, dass wir hier keine Demokratie haben. Das Politik, Medien und der übergroße Teil der dt. Gesellschaft es als gut und normal ansehen, wenn ein Wahlergebnis demokratischer Abgeordneter als nichtig erklärt wird und der legitimierte MP zum Rücktritt aufgefordert wird, dann ist hier diese Demokratie-Simulation für beendet erklärt worden.


    Wie dieser unglaubliche Vorgang im Ausland rezipiert wird, finde ich übrigens ein spannendes Thema. Sollte aber etwas breiter beleuchtet werden als einzig mit dem m.E. einseitigen und tendenziösen Eingangsartikel.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.423

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Die grüne Psycho Sekte ist von allen Kommunisten die gefährlichste Gruppe für die Demokratie, diese Leute haben neue Spielregeln in den Parlamenten eingeführt, die SED beschreitet nur den Weg den die grünen Khmer geebnet haben.
    Fremdenfeindlichkeit stellt sich ein, wenn das Fremde feindlich ist.

  10. #10
    Dunkeldeutscher, Pack! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    9.193

    Standard AW: DEUTSCHLAND *in deep trouble* | aus amerik. Sicht

    Ähm. Ein Jared Peterson, der Verfasser des Artikels, kann doch kein Jude sein.
    Er war wahrscheinlich auch viele Jahre von Merkel begeistert, wie seiner Zeit amerikanische
    Magazine die Merkel jedes Jahr zur Frau des Jahres bzw. zur mächtigsten Frau in der Welt gekürt haben.
    Uns hier im Land hat man nicht geglaubt wie wir, also die politische Opposition schon damals von einem
    Teufel und nicht Bundeskanzlerin gesprochen haben. Dann kam noch die Phase der engen Freundschaft
    Merkels mit Obama, und auch da waren die Amis begeistert von einer Kanzlerin die deutsches Geld
    in der Welt verschleudert und alle Musels und Neger aufnimmt.
    Erst die ersten Wahlerfolge der AfD, auch für Amerikaner waren das noch "Nazis" damals, brachten das gewohnte Bild
    ins wanken; Was ist denn da los in Germany? , fragten sie, und bekamen immer noch keine richtigen
    Antworten darauf. Ich weiß noch wie der amerikanische Botschafter im TV auch noch von AfD ist gleich Nazis schwadronierte.
    Vielleicht ist der Herr Grenell der erste Amerikaner der den Amis die Vorkommnisse in Deutschland erklärt hat
    und die Merkel als das nannte was sie ist - ein richtig stinkendes Stück Schieße welches Deutschland ruiniert.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Enorme amerik./engl. TV-Präsenz
    Von ERNEUERER im Forum Innenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 19:04
  2. Trouble in Moskau!
    Von C-Dur im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 07:32
  3. 200 Arab/Negros bereichern amerik. Journalistin sexuell in Kairo
    Von Rikimer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 17:25
  4. Anzeichen fuer Besserung in deutschland in sicht
    Von Mondgoettin im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 12:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 120

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben