+ Auf Thema antworten
Seite 322 von 335 ErsteErste ... 222 272 312 318 319 320 321 322 323 324 325 326 332 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.211 bis 3.220 von 3347

Thema: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

  1. #3211
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    3.547

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Attentäter soll geisteskrank sein. Ist ja mal schön, dass nicht "nur" der Humanschrott geisteskrank ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ein paar feine Unterschiede gibt es da schon. Meuchelnde Invasoren sind schon knapp eine halbe Stunde nach der Tat durch die Flucht psychisch krank und noch ehe der voraussehbare empörte Aufschrei der Bevölkerung erfolgt, ist bereits die Lichterkette für den Meuchler organisiert. Bei dem autochthonen Schizophrenen hat es 9 Monate gedauert, ehe ein zum Käseblatt herabgesunkenes Presseorgan davon verschwurbelt und verdruckst berichtet.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  2. #3212
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    18.790

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Ein paar feine Unterschiede gibt es da schon. Meuchelnde Invasoren sind schon knapp eine halbe Stunde nach der Tat durch die Flucht psychisch krank und noch ehe der voraussehbare empörte Aufschrei der Bevölkerung erfolgt, ist bereits die Lichterkette für den Meuchler organisiert. Bei dem autochthonen Schizophrenen hat es 9 Monate gedauert, ehe ein zum Käseblatt herabgesunkenes Presseorgan davon verschwurbelt und verdruckst berichtet.
    Das stimmt allerdings! Vermutlich kamen hier zu viele Gutachter zum gleichen Urteil.
    "Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind"
    (Kurt Tucholsky 1890 - 1935)

  3. #3213
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.265

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Ein paar feine Unterschiede gibt es da schon. Meuchelnde Invasoren sind schon knapp eine halbe Stunde nach der Tat durch die Flucht psychisch krank und noch ehe der voraussehbare empörte Aufschrei der Bevölkerung erfolgt, ist bereits die Lichterkette für den Meuchler organisiert. Bei dem autochthonen Schizophrenen hat es 9 Monate gedauert, ehe ein zum Käseblatt herabgesunkenes Presseorgan davon verschwurbelt und verdruckst berichtet.
    Geisteskrank ist freilich ein dehnbarer Begriff.

    Was soll jemand der wahllos Unbekannte abballert, die keine Bedrohung fuer ihn darstellen, eigentlich sonst sein?
    Wahrheit Macht Frei!

  4. #3214
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.762

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Geisteskrank ist freilich ein dehnbarer Begriff.

    Was soll jemand der wahllos Unbekannte abballert, die keine Bedrohung fuer ihn darstellen, eigentlich sonst sein?
    Ein Schädling!
    Er hat der Multikulti-Gemeinde in Deutschland mit dieser Geschichte einen großen Dienst erwiesen. "Bööööööse Nazis! - Überall!"
    Ich möchte nicht Mord und Totschlag befürworten, doch es gibt einen Unterschied zwischen Araber-Clan-Mafia, Somalis (Mohrenapotheke im Görli), andere Schwerverbrecher und eben ein paar Ausländer in einer Bar.
    Mit etwas mehr los cojones hätte er 'ne Clanhochzeit gestürmt oder sich ein paar Dealer im Bahnhofsviertel vorgenommen.

    Auf Unbekannte zu schießen ist vielleicht geisteskrank.
    Nur ob es auch alles so passiert ist, wie man uns berichtet, kann ich nicht beurteilen...
    "... das ist die Freiheit eines jeden Deutschen"

  5. #3215
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    3.547

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Geisteskrank ist freilich ein dehnbarer Begriff.

    Was soll jemand der wahllos Unbekannte abballert, die keine Bedrohung fuer ihn darstellen, eigentlich sonst sein?
    Vom sogenannten Volksempfinden her gebe ich dir recht. Was die Diagnose "Schizophrenie" angeht, sind da schon ein paar Kriterien mehr nötig.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  6. #3216
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    5.688

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Vater des Hanau-Attentäters will Tatwaffen zurück

    Demnach will der 73-Jährige durchsetzen lassen, dass alle Gedenkstätten, die an die Opfer erinnern, entfernt werden. Begründung: Darin sieht H.-G. Rathjen „Volksverhetzung“.

    Hanau – Es sind unglaubliche Aufzeichnungen, Anzeigen, Sätze, Forderungen. Kaum zu ertragen für die Angehörigen des Hanauer Terroranschlags: Der Vater des Attentäters Tobias Rathjen (†43) stellt laut ,,SPIEGEL" rassistische Anzeigen. Außerdem fordert der Mann die Tatwaffen seines Sohnes und die Freischaltung dessen Internetseite!

    - Laut „SPIEGEL“ behauptete der Vater in der Vernehmung, sein Sohn sei Opfer einer Geheimdienstorganisation – Agenten hätten ihn im Wald getötet und seine Leiche im Haus der Familie abgelegt. Währenddessen habe ein als Tobias Rathjen verkleideter Agent den Anschlag begangen. Schon 2004 hatten Vater und Sohn demnach Anzeigen wegen Bespitzelung durch einen unbekannten Geheimdienst erstattet.

    - Am 15. Mai stellte der Vater des Attentäters einen Antrag wegen Störung der Totenruhe. Grund: Die Stadt Hanau habe seinen Sohn auf See bestattet, ohne ihn zu fragen. Die Behörden wollten damit verhindern, dass das Grab geschändet oder von Rechten zur Pilgerstätte erkoren wird.

    - Am 17. Mai schickte er erneute ein Fax zum Generalbundesanwalt. Sein Vorwurf: Die Behörde sei eine „politische Organisation“, die „sämtliche Wahrheiten unterdrücken“ wolle. Die Trauerfeier im Congresspark Hanau am 4. März für die Hanauer Opfer erfülle in Rathjens Augen den Tatbestand der Volksverhetzung.

    - Danach folgten mindestens zwölf weitere Beschwerden. Im Visier: sein Arbeitgeber (Gemüsehändler), der ihn entlassen habe wegen seines Namens. Vater Rathjen sagte laut „SPIEGEL“, er könne nicht hinnehmen, „dass seine Rasse als Bestandteil des Deutschen Volkes benachteiligt wird“.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #3217
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.265

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    - Laut „SPIEGEL“ behauptete der Vater in der Vernehmung, sein Sohn sei Opfer einer Geheimdienstorganisation – Agenten hätten ihn im Wald getötet und seine Leiche im Haus der Familie abgelegt. Währenddessen habe ein als Tobias Rathjen verkleideter Agent den Anschlag begangen. Schon 2004 hatten Vater und Sohn demnach Anzeigen wegen Bespitzelung durch einen unbekannten Geheimdienst erstattet.[Links nur für registrierte Nutzer]
    Ausschliessen wuerde ich das sicher nicht, obwohl es da schon mehr Beweise fuer geben muss.
    Plausibler als der poehse Neonazi, der sich durchs Internet radikalisiert hat und alleine deswegen ein paar Leute abgeballert hat, ist das schon.
    Wahrheit Macht Frei!

  8. #3218
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    8.655

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    Ein Schädling!
    Er hat der Multikulti-Gemeinde in Deutschland mit dieser Geschichte einen großen Dienst erwiesen. "Bööööööse Nazis! - Überall!"
    Ich möchte nicht Mord und Totschlag befürworten, doch es gibt einen Unterschied zwischen Araber-Clan-Mafia, Somalis (Mohrenapotheke im Görli), andere Schwerverbrecher und eben ein paar Ausländer in einer Bar.
    Mit etwas mehr los cojones hätte er 'ne Clanhochzeit gestürmt oder sich ein paar Dealer im Bahnhofsviertel vorgenommen.

    Auf Unbekannte zu schießen ist vielleicht geisteskrank.
    Nur ob es auch alles so passiert ist, wie man uns berichtet, kann ich nicht beurteilen...


    Vielleicht jetzt doch?
    HANAU-FALSE FLAG: LEICHE DES ANGEBLICHEN HANAU-ATTENTÄTERS IM MEER VERSENKT!

    [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es ist nicht zu fassen: Gerade, wenn man denkt, im Bundesgulag Deutschland könnte es nicht noch irrer werden, kommt eine Nachricht, die dem Fass den Boden ausschlägt: Die Leiche des angeblichen Hanau-Attentäters Tobias R., der am 19. Februar 2020 neun Menschen und anschließend seine Mutter und sich selbst erschossen haben soll, wurde nicht etwa beerdigt, sondern von den Behörden „seebestattet“, also im Meer versenkt. Sprich: beseitigt. Doch der Reihe nach.
    Tod in der Wohnung
    Hanau, im Januar 2021: Auf einem Gehsteig steht Hans-Gerd R., ein älterer, etwas korpulenter Mann mit grauem Anorak, grüner Hose und mit einem Schäferhund an der Leine. Vor etwa einem Jahr hat der Mann seine Frau und seinen 43-jährigen Sohn Tobias verloren. Interessiert hat das emotional niemanden, denn Tobias R. wird beschuldigt, am Abend des 19. Februar 2020 in Hanau vor sogenannten Shisha-Bars neun Menschen und anschließend seine Mutter und sich selbst erschossen zu haben (zu Hause). Jedenfalls lagen in der Nacht beide plötzlich tot in der Wohnung. Der Vater selbst gab an, erst vom Blaulicht des Polizeikommandos aufgewacht zu sein, das die Spur aufgenommen und die Wohnung gestürmt hatte (siehe VVV 2021, S. 90). Die Frage ist nur: Wenn das stimmt, warum ist der Vater nicht schon durch die Schüsse seines Sohnes aufgewacht? Ist er vielleicht schwerhörig? Aber warum sind dann nicht wenigstens die Reihenhaus-Nachbarn aufgewacht? Hat sein Sohn für den Mord an seiner Mutter und seinen Selbstmord etwa einen Schalldämpfer benutzt, um den Vater nicht im Schlaf zu stören und ihm seine und die Leiche der Mutter erst zum Frühstück zu servieren? Zuvor, bei seinen angeblichen Mordtaten in oder bei den Shisha-Bars am Abend des 19. Februar, wird nichts von einem Schalldämpfer berichtet.


    Weltweit agierende Geheimdienstorganisation?


    Oder hat jemand anders einen Schalldämpfer benutzt? Oder fanden der Mord und „Selbstmord“ gar nicht in der Wohnung statt? Der überlebende Vater Hans-Gerd R. hat nämlich eine ganz andere Vermutung. Bild-Zeitung und Spiegel haben Hetzartikel über ihn geschrieben. Und wie das mit Hetzartikeln häufig so ist, kommen die Propagandisten nicht umhin, auch den Gegenstand ihrer Empörung mitzuteilen. Wenn man den Geifer ignoriert, kommt so auch die eine oder interessante Information zum Vorschein:
    Laut den Vernehmungsprotokollen“, schreibt der [Links nur für registrierte Nutzer] am 15. Dezember 2020 (online), „die dem SPIEGEL vorliegen (Anmerkung GW: Wieso eigentlich? Kontakte zur Polizei?), behauptet R. senior, sein Sohn sei das Opfer einer weltweit agierenden Geheimdienstorganisation geworden“. Unerhört! So etwas gibt’s bestimmt gar nicht! „Agenten hätten seinen Sohn im Wald getötet und seine Leiche im Haus der Familie abgelegt. Währenddessen habe ein als sein Sohn verkleideter Agent die neun Morde begangen“. Auch sein Sohn habe vor seinem „rassistischen“ Attentat „mehrere Anzeigen beim Generalbundesanwalt und der Staatsanwaltschaft Hanau erstattet, in denen er sich über eine ominöse Geheimorganisation beschwerte, die ihn angeblich beobachte.“
    Sieh an! Das heißt, ich vergaß: der Vater war ja in der Psychiatrie. Und ein „Verschwörungstheoretiker“ ist er obendrein. Und ein Nazi. Denn nun läuft er mit einem Schäferhund herum. Allerdings mag das auch daran liegen, dass seine Frau und sein Sohn nicht nur plötzlich tot in der gemeinsamen Wohnung lagen, er selbst in die Psychiatrie verfrachtet und später auch noch seine Autos angezündet und abgefackelt wurden. Sondern dass ihm überdies die Leiche seines Sohnes weggenommen und „seebestattet“ wurde, wie die Behörden das laut Spiegel vornehm formulieren. Weniger vornehm würde man sagen: beseitigt – genauso wie der angebliche bin Laden nach seiner letalen Festnahme am 2. Mai 2011 von den US-Militärs „seebestattet“ – sprich: beseitigt – wurde. Kurz: Der 73-jährige Senior befindet sich im Krieg. Zumindest könnte er das subjektiv so empfinden. Ich würde mir da auch einen Schäferhund zulegen.....
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bitte Alles lesen!!!
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank! https://t.me/TrueLife18/6491
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller.
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  9. #3219
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.120

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Den Vogel schiesst die neue Polizei Verordnung von Berlin ab. Migranten, Drogen Dealer kontrollieren, wäre Rassistisch


    Wie die Berliner Politik ihre Polizei lahmlegt und die allgemeine Kriminalität freigibt
    29.1.2021 16:03
    ..........................
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Heißt im Klartext: Eigensicherung geht vor, und um Ärger zu vermeiden, haben Polizisten bei Straftaten und so weiter künftig wegzuschauen und sich rauszuhalten, wenn es um Migranten geht. .............................


    Eigentlich kann die Polizei in Berlin einpacken und gehen – oder im Home-Office bleiben.
    Wäre ich eine staatsbürgerliche Rating-Organisation (vielleicht bin ich ja eine), würde ich diesen Staat längst auf Ramschniveau heruntergestuft haben. [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ganz tolle Polizei Chefin, Juristin, nie als Anwältin Berufserfahrung gesammelt
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #3220
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    1.771

    Standard AW: Hanau - mehrere Menschen sterben durch Schüsse

    Ja, wenn zu viele Weiber zu viel Politik und sonstigen Wind- hier etwa als Behördenleitung - machen, muss man mit sowas rechnen. Klar, seit der Einschulung hat sie sich immer nur "staatsnah" bewegt. Dass da der Kopf nicht beweglicher wird, ist ja allgemein bekannt. Man sollte mal prüfen, ob man da nicht wegen Anstiftung zur Strafvereitelung im Amt oder Szrafvereitelung im Amt in mittelbarer Täterschaft rankommt und der eins drüberbrennt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Millionen Menschen sterben durch Herumsitzen
    Von SAMURAI im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 00:22
  2. Haiti: Mehrere Menschen als Hexer gelyncht
    Von Felix Krull im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 17:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 241

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben