+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Schulpolitik

  1. #1
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.211

    Standard Schulpolitik


    Das Urteil der Deutschen über die Schulpolitik ist vernichtend:

    Nur 4 Prozent halten die Schulen in Deutschland für „sehr gut“.
    Bloß 8 Prozent sehen eine „gute Vorbereitung aufs Berufsleben“ durch die Schulen verwirklicht.
    Niederschmetternd für die Schulpolitiker ist aber die Tatsache, dass die Bürger ihre Politik als abgehoben ansehen und nicht die Interessen der Bürger widerspiegelt.
    Solange es aber keinen Protest gibt, werden die Politiker solche Studien und Umfragen ignorieren.


    Dies sind Ergebnisse einer Umfrage des „Instituts für Demoskopie Allensbach“.
    Die Studie zeigt eindeutig:
    Für normale Menschen soll Schule die Kinder aufs Leben vorbereiten und kein Laboratorium für gesellschaftspolitische Experimente sein.
    Die Schulpolitik wird in Deutschland aber erst dann wieder vernünftig werden, wenn wir die Politiker unter Druck setzen.

    In der Allensbach Umfrage wurden keine speziellen Fragen zum Lerninhalt gestellt, sondern halten sich allgemein.
    Doch aus den Antworten wird klar, was Eltern stört.
    So lehnt eine deutliche Mehrheit die Einheitsschule ab.
    Die Einheitsschule war das große schulpolitische Projekt der SPD und diente ausschließlich politischen und ideologischen Zwecken – die Lehrqualität spielte keine Rolle.
    65 Prozent der Bevölkerung und 73 Prozent der Eltern mit Schulkindern befürworten das gegliederte Schulsystem (nach Grundschule Gymnasium, Realschule, Hauptschule und keine Einheitsschule).
    Zwischen den gesellschaftlichen Gruppen gibt es keine relevanten Unterschiede, Armut oder Reichtum beeinflussen also nicht die Einstellung der Menschen in dieser Frage.
    Keine der wichtigsten Aufgaben der Schulpolitik, wie etwa gute Vorbereitung auf das Berufsleben, verpflichtende Deutschkurse für Ausländer, besondere Förderung Hochbegabter, erreichte Evaluationen von über 15 (von 100).
    Es ist völlig klar: Die Bürger halten nichts von der jetzigen Schulpolitik.
    Das Allensbach-Institut attestiert: Was viele Landesregierungen fördern, kommt in der Bevölkerung schlecht an.
    Kein Wunder, denn unsere Politiker wollen übergriffige Sexualerziehung, Gender und Unisextoiletten durchsetzen und die Schüler ermuntern, freitags auf die Straße zum Protestieren zu gehen.
    Was in Deutschland schulpolitisch abläuft, ist ein Skandal.
    Wir müssen auf den Tisch hauen, und einen großen Protest organisieren, damit die Schulen wieder das werden, was sie sein sollten:
    Schulen müssen Orte sein, wo die Kinder nach einem vernünftigen Lehrplan unterrichtet und auf das Leben vorbereitet werden.
    Vor allem dürfen Schulen keine Laboratorien für linke gesellschaftspolitische Zwecke sein.Unsere Kinder müssen in den Schulen vor grotesken Ideologien wie Gender oder vor einer übergriffigen und ideologiegesteuerten Sexualkunde geschützt werden.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  2. #2
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.211

    Standard AW: Schulpolitik

    Ich habe mal den ganzen Artikel hier eingesetzt, der mir, im Grunde genommen, voll aus dem Herzen spricht.

    Die Kinder sollen Kinder bleiben und nicht mit den Ideen von krudem Lehrpersonal jedwelcher Coleur versaut werden.

    Sie werden noch früh genug mit dem harten Alltag zu tun bekommen.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    14.372

    Wink AW: Schulpolitik

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Ich habe mal den ganzen Artikel hier eingesetzt, der mir, im Grunde genommen, voll aus dem Herzen spricht.

    Die Kinder sollen Kinder bleiben und nicht mit den Ideen von krudem Lehrpersonal jedwelcher Coleur versaut werden.

    Sie werden noch früh genug mit dem harten Alltag zu tun bekommen.
    was hast du denn da gemacht? es ist echt schlecht zu lesen. kannst du das vielleicht ändern?

    oder einen von den mods fragen, wenn du es nicht mehr kannst.

    vergelts gott, danke.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.375

    Standard AW: Schulpolitik

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Ich habe mal den ganzen Artikel hier eingesetzt, der mir, im Grunde genommen, voll aus dem Herzen spricht.

    Die Kinder sollen Kinder bleiben und nicht mit den Ideen von krudem Lehrpersonal jedwelcher Coleur versaut werden.

    Sie werden noch früh genug mit dem harten Alltag zu tun bekommen.
    Ich hatte auch einige grünlinke Lehrer und es waren die schlechtesten. Man lernte gar nichts. Es ging nur um linke Ideologie. Und all die linke Arbeit brachte ihnen gar nichts!
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.031

    Standard AW: Schulpolitik

    Kretschmer meint, die Kinder brauchen die Grammatik und Rechtschreibung nicht mehr.

    Aus Mädchen wird dann halt "Metchen" und aus Fahrrad dann eben "Farat" - so kann man ein Volk auch allmählich verdummen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.211

    Standard AW: Schulpolitik

    Zitat Zitat von sibilla Beitrag anzeigen
    was hast du denn da gemacht? es ist echt schlecht zu lesen. kannst du das vielleicht ändern?

    oder einen von den mods fragen, wenn du es nicht mehr kannst.

    vergelts gott, danke.
    Geht leider nicht anders.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    14.372

    Standard AW: Schulpolitik

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Geht leider nicht anders.
    mist

    egal, bis morgen, ich mag das alles wirklich nicht mehr lesen.

    gute nacht. aber trotzdem
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  8. #8
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.279

    Standard AW: Schulpolitik

    In Australien, hat man die Comupter wieder aus den Schulen entfernt, in Frankreich sind smartphone verboten. in den USA erst ab 13/14 Jahre und nur wenige Stunden Internet. Aber hier laufen schon im Kindergarten die verblödeten hysterischen Kinder herum, die nie im Wald und in der Natur waren, weil die Dumm Politiker in Deutschland mit Vorsatz: dumme Schulkinder wollen und idioten die sich Aktivisten, Influenser nennen

  9. #9
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.810

    Standard AW: Schulpolitik

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    In Australien, hat man die Comupter wieder aus den Schulen entfernt, in Frankreich sind smartphone verboten. in den USA erst ab 13/14 Jahre und nur wenige Stunden Internet. Aber hier laufen schon im Kindergarten die verblödeten hysterischen Kinder herum, die nie im Wald und in der Natur waren, weil die Dumm Politiker in Deutschland mit Vorsatz: dumme Schulkinder wollen und idioten die sich Aktivisten, Influenser nennen
    Im Wald funktioniert das GPS ja auch nicht. Wie sollen die wieder raus finden?

  10. #10
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.211

    Standard AW: Schulpolitik

    Bis uns in der Nachbarschaft gibt es einen sogenannten Waldkindergarten.

    Und was lernen die Kleinen dort ?

    Sich dreckig zu machen, sonst nichts. Das ist mM der grösste Blödsinn des Jahrhunderts.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei !


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwarz-Grüne Schulpolitik: Urwaldgedudel statt Schulunterricht
    Von Edmund im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 23:25
  2. Schulpolitik?
    Von bernhard44 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 12:49
  3. Schulpolitik - Dänemark Vorbild!
    Von sunbeam im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 15:57
  4. Schulpolitik in Niedersachsen
    Von Banned im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 22.05.2003, 15:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 76

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben