+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 91

Thema: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

  1. #11
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.124

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Johannes Feest macht nicht etwa einen Scherz zum Karneval, nein der Herr Professor meint das völlig ernst! Er engagiert sich ja auch für die Freigabe von Drogen.
    Sicher sind Reformen unseres Strafvollzuges nötig, aber mit Sicherheit nicht der Verzicht auf das Wegsperren von gemeingefährlichen Straftätern.
    Freiheitsstrafe bedeutet nun einmal Verlust der Freiheit! Und damit ist nicht nur der gewählte Aufenthaltsort gemeint!
    Linke Gutmenschendenke in ihrer gefährlichsten Form! Die Folgen individuellem Fehlverhaltens der Allgemeinheit aufbürden und sie zum zweiten mal zum Opfer von Straftätern werden zu lassen.
    Die rot-grünen Städte Bremen, Hamburg oder auch Berlin scheinen ideale Brutstätten für derlei krude Ansichten zu sein.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Für Abschiebung statt Haft bin ich auch.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.620

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Die Unterbringung ist immer noch ein Minusgeschäft, bei dem wir Steuerzahler alle mit zuzahlen! Erste Pflicht eines Strafgefangenen wäre es, die Kosten für seine Vollpension selber aufzubringen, eben auch durch Arbeit!!
    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Strafe sollte immer auch Strafe sein! Den ehrlichen Willen zur Resozialisierung und Wiedergutmachung sollte der Delinquent schon selber aufbringen! Wenn nicht scheiß drauf! Zelle zu und Schlüssel wegschmeißen.....

    "Vollpension" ist kein passender Ausdruck, aber ansonsten ja, das kostet.

    Den Staat kostet jeder Häftling pro Tag insgesamt 107,79 Euro. So hoch liegt der aktuelle Tageshaft-Kostensatz.


    Wenn man die Arbeitsleistung eines Häftlings sinnvoll vermarkten würde wäre das zu stemmen. Hier mal der ganze Artikel, der sich auf Stadelheim (München) bezieht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  3. #13
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.792

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    und du meinst so eine Fussfessel schützt dann genauso gut vor Vergewaltigung Mord Raub etc wie das einschliessen in einer Zelle?
    also ich würde der Fussfessel zustimmen wenn denn der Täter den markierten Bereich verlässt und die Fussfessel einen tödlichen oder von mir aus lähmenden schmerzhafen Stromschlag abgibt...
    und selbst dann ist es vermutlich einfacher eine Fussfessel abzulegen, als Zellentüren und Meterhohe Sicherheitsmauern zu überwinden......also wenn wir uns zivilisatorisch so weiterentwickeln dann kann man nur noch feststellen "Verbrechen lohnt sich endlich wieder" wer arbeitet ist selbst schuld, das Kriminalitätskonzept zur Sicherung des eigenen Lebesunterhaltes ist wesentlich effektiver effizienter und risikoärmer....vllt sollten wir dann auch in Schulen und Unversitäten Lehrgänge anbieten wie man ein guter Räuber wird, dann gibts Azubi Stellen beim nächsten Libanesen-Clan......
    Oder wie bei den Nutten, Räuber als Beruf anerkennen. Wer brav seine Steuererklärung macht wird auch nicht eingesperrt.

    Ich vermute das er Kriminelle als krank ansieht. Wahrscheinlich kann man 80% aller Kriminellen relativ einfach mittels Medizin chemisch neutralisieren, indem man die entsprechenden Triebe eliminiert.

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.620

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Für Abschiebung statt Haft bin ich auch.
    Absolut. Ausländische Straftäter mit jedem Status vor der Einbürgerung müssen nach rechtskräftiger Verurteilung sofort abgeschoben werden. Mit Kind und Kindeskind. Auch so ein Ding, dass bei der AfD oberste Priorität hat. Das ist auch sehr leicht zu vermitteln und wir werden breite Unterstützung in der Öffentlichkeit finden. Eventuellen Bildern heulender Kleinkinder würde ich ein Tatortfoto gegenüberstellen.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    34.743

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Dass die elektronische Fußfessel (o.ä.) kommen wird und das klassische Gefängnis ein Auslaufmodell ist, ist doch schon lange klar.
    Schwachsinn kennt eben keine Grenzen!
    Das bedingt dann natürlich auch Fußfesseln anstelle des klassischen Gefängnis!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    62.391

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Johannes Feest macht nicht etwa einen Scherz zum Karneval, nein der Herr Professor meint das völlig ernst! Er engagiert sich ja auch für die Freigabe von Drogen.
    Sicher sind Reformen unseres Strafvollzuges nötig, aber mit Sicherheit nicht der Verzicht auf das Wegsperren von gemeingefährlichen Straftätern.
    Freiheitsstrafe bedeutet nun einmal Verlust der Freiheit! Und damit ist nicht nur der gewählte Aufenthaltsort gemeint!
    Linke Gutmenschendenke in ihrer gefährlichsten Form! Die Folgen individuellem Fehlverhaltens der Allgemeinheit aufbürden und sie zum zweiten mal zum Opfer von Straftätern werden zu lassen.
    Die rot-grünen Städte Bremen, Hamburg oder auch Berlin scheinen ideale Brutstätten für derlei krude Ansichten zu sein.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Vor kurzem kam im Fernsehen ein Bericht, in dem Straftäter in Wohngemeinschaften ausserhalb des Gefängnis leben. Proteste haben nichts gebracht. Weiß nur nicht mehr wo und wann ich das gesehen habe.

  7. #17
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Johannes Feest macht nicht etwa einen Scherz zum Karneval, nein der Herr Professor meint das völlig ernst! Er engagiert sich ja auch für die Freigabe von Drogen.
    Sicher sind Reformen unseres Strafvollzuges nötig, aber mit Sicherheit nicht der Verzicht auf das Wegsperren von gemeingefährlichen Straftätern.
    Freiheitsstrafe bedeutet nun einmal Verlust der Freiheit! Und damit ist nicht nur der gewählte Aufenthaltsort gemeint!
    Linke Gutmenschendenke in ihrer gefährlichsten Form! Die Folgen individuellem Fehlverhaltens der Allgemeinheit aufbürden und sie zum zweiten mal zum Opfer von Straftätern werden zu lassen.
    Die rot-grünen Städte Bremen, Hamburg oder auch Berlin scheinen ideale Brutstätten für derlei krude Ansichten zu sein.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Vequere Denke die Justizvollzug nur als reinen Bestrafungsmechanismus begreift.
    Natürlich ist das eine Strafe in einem Gefängnis zu sein und so mancher mag da auch fehl
    am Platze sein, aber es gibt eben auch Straftaten von solcher Schwere das die Gesellschaft
    vor den Straftätern geschützt werden muß.Vor allem bei Charakteren bei denen stete
    Wiederholung solcher Taten zu befürchten ist wenn sie in Freiheit sind.
    Natürlich ist es Unsinn jemanden einzusperren der etwa schwarz gefahren ist, weil er sichs
    gerade nicht leisten konnte, das erhöhte Beförderungsentgeld nun erst recht nicht aufbringen
    kann oder einen Kiffer der mit nem Gramm mehr als der "geringen Menge" erwischt wurde
    und ähnliche solche Fälle, wobei Hanfverbot an sich eh weitgehender Unsinn ist. Aber Mörder, Kinderficker, notorische Gewalttäter, notorische Betrüger
    etc, davor muß die Gesellschaft geschützt werden. Und das geht nur in dem man diese
    Leute in irgendeiner Form wegsperrt.

    Schon klar wenn man die Gestalt betrachtet die das fordert, ist ja auch ein alter Achtundsechziger bzw hat damals schon auf die Achtundsechziger eingewirkt, '68 war der ausstudiert, ist '74 Prof. geworden.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.842

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Die sollten so einen Menschen auf Probe in ein Löwengehege sperren, und da könnte er seine Thesen noch verfeinern.
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  9. #19
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die sollten so einen Menschen auf Probe in ein Löwengehege sperren, und da könnte er seine Thesen noch verfeinern.
    Der Vergleich hinkt, eher in der Serengeti aussetzen, unbewaffnet allerdings. Nun da gibt es, genau in wie in der Gesellschaft hier, eben massig ungefährliches Getier. Aber eben auch Löwen und andere Großkatzen, Hyänen etc
    die ihn als einen weitgehend wehrlosen Appettithappen ansehen könnten der zudem noch leichter zu erlegen ist
    als ne Antilope oder gefährliche Giftschlangen auf die man treten könnte. Die Überlebenschancen auf Dauer gesehen
    dürften recht bescheiden sein, irgendwann erwischt ihn dann etwas. Das ist ungefähr was passieren würde, wenn
    man gefährliche Gewalttäter nicht wegsperrt. Und ich wollte nicht unbewaffnet in der Serengeti leben wollen, echt
    nicht. Das kommt aber dabei raus wenn die Phantasien solcher Vögel umgesetzt würden. Dann will ich auch ein
    Waffenrecht wie in den USA und open carry für unbescholtene Bürger und zudem noch ein wesentlich besseres Notwehrrecht.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  10. #20
    KatII Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    KatII
    Beiträge
    11.536

    Standard AW: Bremer Kriminologe will Gefängnisse abschaffen

    Bezahlpflichtiger Clickbait von der Lügenpresse und für den naiven Bunzeldeppen.

    Interessant:
    " Bei uns sind Gefängnisse Großbetriebe, in denen die Gefangenen zu Niedrigstlöhnen arbeiten. Sie erhalten ein bis drei Euro die Stunde, je nach Tätigkeit und Qualifikation."
    KatII

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dt. Gefängnisse stehen vor dem Kollaps
    Von Kaktus im Forum Innenpolitik
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 30.08.2019, 14:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2015, 17:17
  3. Insolvente Gefängnisse
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 10:48
  4. Merkel kritisiert CIA-Gefängnisse
    Von Kenshin-Himura im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 14:37
  5. CIA Gefängnisse
    Von Diana1 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 11:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 163

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben