+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 73

Thema: VS beobachtet AfD-Flügel

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    5.293

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ach was. Der VS macht schon einen ordentlichen bzw. wichtigen Job. Das Problem liegt allerdings darin, dass es die Merkelsche Regierung so langsam geschafft hat, ihre Richtlinienkompetenz auf eigentlich unabhängige Institutionen auszuweiten. Lehrer, Richter, Verfassungsschutz ... Widerspruch gegen die Regierung hat Sanktionen zur Folge. Und da liegt das Problem!
    Eine funktionierende Demokraie braucht keinen VS. Für politische Kriminalität ist die Polizei zuständig, Gesinnungsschnüffelei ist Stasi.

  2. #12
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.727

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Der VS war von Anfang an ein Instrument der Besatzer (Gründung durch die US-Militärverwaltung) und ist es bis heute. Eine "unabhängige Institution" war der nun beim besten Willen nie.
    Wissen wir. Wie so vieles andere auch. Vor über 70 Jahren und mittlerweile der 3. Generationenwechsel. Wir brauchen keine Besatzer mehr die uns klein halten. Das schafft unsere Regierung ganz von alleine.

  3. #13
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.727

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Eine funktionierende Demokraie braucht keinen VS. Für politische Kriminalität ist die Polizei zuständig, Gesinnungsschnüffelei ist Stasi.
    Wir haben leider keine funktionierende Demokratie.

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.127

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Eine funktionierende Demokraie braucht keinen VS. Für politische Kriminalität ist die Polizei zuständig, Gesinnungsschnüffelei ist Stasi.
    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ach was. Der VS macht schon einen ordentlichen bzw. wichtigen Job. D
    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Der VS war von Anfang an ein Instrument der Besatzer
    Denunzianten, IMs, Spitzel, Verräter und V-Leute. Pädo-Timo-Brandt, Carsten Schipansli, K-U-Trinkhaus, MvDolsberg und tausende Andere. Und das sind nur die, die mir auf die Schnelle einfallen. Die theoretische Notwendigkeit dieses lichtscheuen Gesindels und schäbigen Gelumpe wird damit begründet, sie liefern angeblich wichtige Informationen darüber, was in kriminellen Organisationen passiert. De facto aber kommen sie in kriminelle Organisationen normalerweise gar nicht rein. Dafür werden oppositionelle Gruppen nicht nur ausspioniert, sondern gezielt infiltriert, damit V-Leute Verbrechen anstiften, und sogar verüben , um so einen Vorwand zu haben, die Opposition auszuschalten. V-Leute, die in der Rolle des Anstifters oder Täters wie Asylanten-heime-anzünder auftreten, sind also staatliche Agent Provokateure. Ein besonders erfolgreicher war der Pädophile [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der gemeine V-Mann in Deutschland ist also das genaue Gegenteil dessen, zu was er ürsprünglich gedacht war. Statt Informanten in kriminelle Terror-Gruppen einzuschleusen, um Anschläge zu verhindern, werden Kriminelle im staatlichen Auftrag in oppositionelle Gruppen eingeschleust, um Anschläge erst zu ermöglichen. Das ist die Aufgabe des Verfassungsschutz. Das ist die Aufgabe von V-Leuten. Rechte Opposition zu diffamieren und zu diskreditieren...und verbieten. NSU lässt grüssen.
    .

  5. #15
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.727

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Denunzianten, IMs, Spitzel, Verräter und V-Leute. Pädo-Timo-Brandt, Carsten Schipansli, K-U-Trinkhaus, MvDolsberg und tausende Andere. Und das sind nur die, die mir auf die Schnelle einfallen. Die theoretische Notwendigkeit dieses lichtscheuen Gesindels und schäbigen Gelumpe wird damit begründet, sie liefern angeblich wichtige Informationen darüber, was in kriminellen Organisationen passiert. De facto aber kommen sie in kriminelle Organisationen normalerweise gar nicht rein. Dafür werden oppositionelle Gruppen nicht nur ausspioniert, sondern gezielt infiltriert, damit V-Leute Verbrechen anstiften, und sogar verüben , um so einen Vorwand zu haben, die Opposition auszuschalten. V-Leute, die in der Rolle des Anstifters oder Täters wie Asylanten-heime-anzünder auftreten, sind also staatliche Agent Provokateure. Ein besonders erfolgreicher war der Pädophile [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der gemeine V-Mann in Deutschland ist also das genaue Gegenteil dessen, zu was er ürsprünglich gedacht war. Statt Informanten in kriminelle Terror-Gruppen einzuschleusen, um Anschläge zu verhindern, werden Kriminelle im staatlichen Auftrag in oppositionelle Gruppen eingeschleust, um Anschläge erst zu ermöglichen. Das ist die Aufgabe des Verfassungsschutz. Das ist die Aufgabe von V-Leuten. Rechte Opposition zu diffamieren und zu diskreditieren...und verbieten. NSU lässt grüssen.
    .
    Ich drücke es mal so aus: der Fisch stinkt vom Kopf her.

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.127

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich drücke es mal so aus: der Fisch stinkt vom Kopf her.
    Ich meine auch, der VS macht einen wichtigen Job. Sie begehen Straftaten oder stiften Andere dazu an, um die rechte Opposition zu diffamieren und zu diskreditieren. Ich habe reichlich Erfahrung mit V-Leuten. Ich habe es aber immer gerochen.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    5.293

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Denunzianten, IMs, Spitzel, Verräter und V-Leute. Pädo-Timo-Brandt, Carsten Schipansli, K-U-Trinkhaus, MvDolsberg und tausende Andere. Und das sind nur die, die mir auf die Schnelle einfallen. Die theoretische Notwendigkeit dieses lichtscheuen Gesindels und schäbigen Gelumpe wird damit begründet, sie liefern angeblich wichtige Informationen darüber, was in kriminellen Organisationen passiert. De facto aber kommen sie in kriminelle Organisationen normalerweise gar nicht rein. Dafür werden oppositionelle Gruppen nicht nur ausspioniert, sondern gezielt infiltriert, damit V-Leute Verbrechen anstiften, und sogar verüben , um so einen Vorwand zu haben, die Opposition auszuschalten. V-Leute, die in der Rolle des Anstifters oder Täters wie Asylanten-heime-anzünder auftreten, sind also staatliche Agent Provokateure. Ein besonders erfolgreicher war der Pädophile [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der gemeine V-Mann in Deutschland ist also das genaue Gegenteil dessen, zu was er ürsprünglich gedacht war. Statt Informanten in kriminelle Terror-Gruppen einzuschleusen, um Anschläge zu verhindern, werden Kriminelle im staatlichen Auftrag in oppositionelle Gruppen eingeschleust, um Anschläge erst zu ermöglichen. Das ist die Aufgabe des Verfassungsschutz. Das ist die Aufgabe von V-Leuten. Rechte Opposition zu diffamieren und zu diskreditieren...und verbieten. NSU lässt grüssen.
    .
    Es ist noch schlimmer. Solche Organisationen neigen dazu, Bedrohungen selbst zu erschaffen, um Mittel zu bekommen und überhaupt eine Existenzberechtigung zu haben.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    868

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Je tödlicher die brachial schwachsinnige Antivertretungstour von CDU/CSU gegen das eigene Politlager insgesamt wird, umso korrupter einfach auch deren Methoden einer versuchten Schuldabwälzung dafür. Irgendwo ist das ja auch nur ein und das Gleiche.

    Diesbezüglich ist der VfS höchstens das korrekte Instrument um Rot-Grün und CDU/CSU selbst zu beobachten, um mal protokolliert zu haben, wie vorsätzlich diese Figuren den Missbrauch dieses Amtes vereinbaren, um die politische Konkurrenz kleinzuhalten. Um die politische Konkurrenz kleinzuhalten, wo sie nämlich nicht genauso zum komplett geistig umnachteten Blockflötendasein degenerieren möchte, wie das die CDU/CSU selbst hier ja in einer geradezu unmenschlichen Unappetitlichkeit und Wählerabstoßerei hier immer wieder nur vormacht.

    So eine Beobachtung von Rot-Grün und CDU/CSU durch den VfS würde dann ja auch zumindest wirklich tragbare und belastbare Ergebnisse hervorbringen, ohne gleichzeitig getürkt zu sein.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Wunderbar
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    754

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich halte das jetzt nicht für sooooo dramatisch. Die Linke wird immer noch zum Teil überwacht - und stellt einen Ministerpräsidenten.
    Nicht wirklich, denn wenn man betrachtet, wie der linksradikale Rand mittlerweile in die Öffentlich-Rechtlichen, in die Verfassungsgerichte und sogar in den Verfassungsschutz selbst hineingehievt wurde, ist die Beobachtung vielleicht nur die Vorstufe zum Verbot.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In diesem Fall ist das für die AfD durchaus eine Bedrohung.

  10. #20
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    13.210

    Standard AW: VS beobachtet AfD-Flügel

    Ich habe heute einen Artikel im Wall Street Journal gelesen. Dieses Magazin ist eher konservativ, aber auch eher anti-Trump, will aber mit den Demokraten nichts zu tun haben. Als Wirtschaftsmagazin gibt es auch keinen Haltungsjournalismus. Da es aus NYC kommt, hat es ebenso eine leicht jüdische Prägung.

    Es gab heute sogar einen Artikel zu diesem Thema. Es wurde zuerst sachlich berichtet, es wurde ein Sprecher des Verfassungsschutzes zitiert, und dann gab es tatsächlich einen Kommentar Höckes hierzu, in dem er sich differenziert zu äussern schien, und der auch nicht von der Zeitung weiter kommentiert wurde.

    Egal wie man zu der Sache steht: Der Kontrast zu den deutschen Medien war beachtlich.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. die Jugendlichen, die man so beobachtet...
    Von Rockatansky im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 20:02
  2. Verfassungsschutz beobachtet Linkspartei
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 217
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 21:47
  3. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 16:40
  4. Verfassungsschutz beobachtet Lafontaine
    Von Roberto Blanko im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 18:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 128

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben