Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
Ich halte Dich für einen weit überdurchschnittlich intelligenten Menschen und wundere mich, daß Du Nachhilfe anforderst.

Anyway, da ich vor einem halben Jahr alles an freier Kohle in Gold gesteckt habe, folgende Informationen:

Physisch kannst Du momentan gar nichts kaufen. In der Schweiz sind die beiden größten Scheideanstalten mit 70% Weltmarktanteil geschlossen. Es gibt fast keinen Nachschub an Barren. Einzig in Hongkong wird noch geschieden und an Heraeus nach Hanau geschickt (ausschließlich 1kg-Barren). Ob Du da direkt drankommst, weiß ich nicht.

Die üblichen Verdächtigen (Proaurum, Ophirum, Kralls Neu-Degussa) verkaufen nicht mehr oder ohne physische Auslieferung. Ophirum verkauft und lagert ein. Das kann man glauben oder halt nicht. Die kleinen Wichtigtuerbuden (Kettner und Co.) haben gar kein Gold mehr.

Als mißtrauisches Arschloch lasse ich die Finger von Gold-ETFs und anderem Papiergold. Physisch geliefert oder gar nicht.

Zu Silber kann ich wenig sagen. Für den Katastrophenfall habe ich Maple Leaf, weil die nicht anlaufen. Gibt es in 25er-Röhrchen. Der Preisunterschied erklärt sich aus der Mehrwertsteuerpflicht, die man teilweise umgehen kann.

Palladium und Platin habe ich nicht.

Du bist also leider zu spät dran. Ich sehe die einzige Möglichkeit, physisch Gold zu kaufen, bei Heraeus in Hanau, dort aber nur kiloweise. Eventuell lohnt sich der Blick nach Österreich, zumal man da noch bis 10k anonym kaufen kann. Ich würde mir die Kohle auf alle Fälle erstmal bar auszahlen lassen.
Ich erledigte meine Goldkäufe früher ausschlicßlich über die Bucht, und nur bullion coins 9999.
Ok, 2 oder 3 Golden Eagle waren auch dabei.

Das war zwar zu Tagespreisen ein schlechtes Geschäft, aber hier geht es ja um die alte Kostolany Weisheit, kaufen und 20 Jahre vergessen.
Ich hatte auch keine einzige negative Erfahrung. Zudem ist das zumindest noch unter dem Radar.