+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 94

Thema: "Putin hat Russland ruiniert"

  1. #51
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    905

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Diese eurozentristische Theorie der drei Welten ist Bullshit. Man kann Länder gar nicht in Klassen einteilen.
    Das haben deine bolschewistischen Vorfahren mit der ganzen Menschheit so geplant. Die Arbeiter sollten herrschen; Bürgerliche und Unternehmer sollten enteignet und versklavt werden.

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Früher hat man ja auch Menschen in Klassen eingeteilt. Weiße = Hochwertige Zivilisation ; Gelbe = Barbarische Räuber ; Schwarze = Minderwertige Wilde.
    Die Theorie der drei Weltn baut genau auf diesem rassistischen Modell auf.
    Nope, sie orientiert sich an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit eine Landes.
    Aber zum Teil auch an dessen Affinität zu Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.
    Russland kann in all diesen Bereichen nicht punkten.

  2. #52
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.517

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    "Putin hat Russland ruiniert" so so...
    Was viele (Russen) nicht wissen, jeder andere Präsident, wäre der westl. Einkreisungspolitik schon längst militär. entgegengetreten !
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  3. #53
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.727

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Da kann sich der korrupte Westen, die NATO Staaten ein Beispiel nehmen. Dort investiert man in Betrugs Pharma Firmen, die Kinder und Menschen mit Impfstoffen Morden, Behindert spritzen, was ja wohl jeder im privaten Umfeld erleben kann. Billiarden in Betrugs Pharme Firmen mit Politik Beteilgiung und Angela Merkel voran, mit dem Betrugs Wahnsinn und erfundenen Pandemien und Horst Seehofer mit Tamiflu. Geld für Kriminelle wie Bill Gates, auch mit dem korrupten Entwicklungshilfe Minister Gerd Müller, NATO investitkionen, nur für Betrug und Krieg.



    NATO Geschäfts Modell: verdienen Hedge Funds und die Pharma Industrie zu wenig, muss eine Pandemie her, wo Bill Gates, mit der Angela Merkel Bande, gerne erneut mitmischt mit Horst Seehofer




    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    "Putin hat Russland ruiniert" so so...
    Was viele (Russen) nicht wissen, jeder andere Präsident, wäre der westl. Einkreisungspolitik schon längst militär. entgegengetreten !
    Die Überschrift ist wirklich falsch und verwirrend. Putin hat vor allem das Einkommen gewaltig gesteigert, wodurch es Allen besser geht,

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Das haben deine bolschewistischen Vorfahren mit der ganzen Menschheit so geplant. Die Arbeiter sollten herrschen; Bürgerliche und Unternehmer sollten enteignet und versklavt werden.


    Nope, sie orientiert sich an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit eine Landes.
    Aber zum Teil auch an dessen Affinität zu Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.
    Russland kann in all diesen Bereichen nicht punkten.
    Das FIAT Geld, fliegt der EU, den USA, den NATO Verbrechern gerade um die Ohren.

  4. #54
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.245

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Das haben deine bolschewistischen Vorfahren mit der ganzen Menschheit so geplant. Die Arbeiter sollten herrschen; Bürgerliche und Unternehmer sollten enteignet und versklavt werden.
    Trotzki und Lenin sind nicht unter meinen Vorfahren gewesen, laut Familienstammbaum.

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Nope, sie orientiert sich an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit eine Landes.
    Aber zum Teil auch an dessen Affinität zu Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.
    Russland kann in all diesen Bereichen nicht punkten.
    Die Theorie misst im Prinzip nur, wie "westlich" ein Land ist.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  5. #55
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.245

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Cicero1 Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind das die berühmten potemkinschen Dörfer Städte? Damals mussten die noch tatsächlich gebaut werden, heute geht das viel einfacher mit Photoshop.

    Jetzt im Ernst: In der DDR waren ein paar Hauptstraßen wie "unter den Linden" in Ostberlin für Touristen herausgeputzt, und ging man von "unter den Linden" in einige parallel verlaufende Straßen, waren die Altbauten in diesen Straßen total verkommen, dort wurde seit Jahrzehnten nichts renoviert und instandgesetzt - so wie im Rest vom Land.
    Wir reden bei den Videos aber nicht von einer einzelnen Straße irgendwo in Moskau, sondern von fünf russischen Großstädten, in denen die Infrastruktur unter Putin eine erhebliche Verbesserung erfahren hat. Wenn du es nicht glaubst: Fahr hin und schau es dir an.

    Übrigens gibt es diese verkommenen Straßen genauso in Westdeutschland. Geh mal durch die Wohngegenden irgendwo in Dortmund oder Gelsenkirchen.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  6. #56
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    2.813

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Videos sagen mehr als Worte.

    Hier werden Fotos aus einigen russischen Städten gezeigt. Das sind Fotos von ein und derselben Stelle, aber einmal aus den Jahren 2005-2007 und einmal aus 2018/2019.

    Seht euch den Unterschied an. Wie sagen die Liberalen immer: "Putin hat Russland in Ruinen gelegt".

    Tomsk
    Ab 1:50 schauen


    Nowosibirsk
    Ab 1:03 schauen


    Wladiwostok
    Ab 0:38 schauen


    Tscheljabinsk
    Ab 1:15 schauen



    Woronesch
    Ab 1:22 schauen







    Videos, die den Russlandfeiden hysterische Anfälle verpassen.




    Die zeigen doch immer vorher/nachher. Richtig ? Also hat doch Putin Russland nicht ruiniert sondern blühende Landschaften gezaubert. Die Infrastruktur ist doch gleichwertig mit jeder westdeutschen Großstadt.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  7. #57
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    7.256

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Der Westen ist in erster Linie unglaublich vielfältig.
    Das mag auf einige verwirrend wirken.
    Sicher, vor allem bei der politischen Meinung.
    Ausserdem sollte auch historisch argumentiert werden, nach der mathematischen Formel: 2019 = 1919 + 1929

  8. #58
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    7.256

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Bei alten Kommunisten vielleicht. Der richtige Hintergrund des Videos ist übrigens der hier:

    Da gibt es sogar noch die passende Nationalhymne. Putin hat da, um jedem intelligenten und anständigen Menschen die Art seines Weltbildes klar zu machen, auch die alte Nationalhymne zurück geholt. Wohlgemerkt nicht 1 zu 1 ...

    Ausserdem sollte auch historisch argumentiert werden, nach der mathematischen Formel: 2019 = 1919 + 1929

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    948

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Also hat doch Putin Russland nicht ruiniert sondern blühende Landschaften gezaubert. Die Infrastruktur ist doch gleichwertig mit jeder westdeutschen Großstadt.
    Dass Jelzin Rußland ruiniert hat, indem er das Volksvermögen und die Bodenschätze den jewissen Oligarchen zuschanzte, um wieder gewählt zu werden.

    Vor etlichen Jahren schrieb die Uni Münster unter
    [Links nur für registrierte Nutzer]Boris Jelzin und die Oligarchen:

    Tja, wie das nun in der verlogenen BRD-Meinungsmache so ist - der Verweis funktioniert nicht mehr.



    Boris Jelzin, der Michael Gorbatschow als russisches Staatsoberhaupt ablöste, gilt als der große Reformator Russlands. Unter seiner Ägide wurde die Privatisierung der Wirtschaft eingeleitet, blühte der Raubtierkapitalismus, denn Jelzin und sein Clan waren durch und durch korrupt.
    Er präsentierte sich als Mann des Volkes und verfolgte zwischen August 1991 und Oktober 1993 eine relativ wirtschaftsliberale Linie.
    Im Dezember 1992 hatte sich die Wirtschaftslage massiv verschlechtert. Die Inflationsrate lag bei 2500 Prozent. Die Bevölkerung hatte mit Lebensmittelknappheit, Obdachlosigkeit und Armut zu kämpfen. Im September 1993 sollte der langwierige Machtkampf mit dem Parlament endgültig eskalieren. Frustriert über die festgefahrene innenpolitische Situation setzte sich Jelzin über alle demokratischen Regeln hinweg und löste das Parlament auf. Hunderte Abgeordnete verbarrikadierten sich daraufhin im Parlamentsgebäude. Jelzin ließ Heizung, Strom und Wasser abschalten - ohne Erfolg. Am 4. Oktober ließ Jelzin das Weiße Haus schließlich stürmen. Fast 150 Menschen starben bei den heftigen Kämpfen. Jelzin war entsetzt und versuchte, seine Probleme mit dem Alkohol in den Griff zu bekommen.
    Am 12. Dezember verabschiedete das Volk in einem Referendum eine neue Verfassung und gleichzeitig fanden erstmals freie Wahlen mit mehreren sich konkurrenzierenden Parteien statt.
    Jelzins präsidiales Regime respektierte weder die Verfassung noch die Menschenrechte. Der Präsident selbst ordnete den Krieg gegen Tschetschenien an, der moralische Tiefpunkt seiner Regentschaft. Das Innenministerium und der Geheimdienst wurden nach altem Muster gestärkt, "ein schleichender Putsch gegen Recht und Gesetz" fand statt (Sager).
    Jelzin hatte sich schon vor 1991 als über den Parteien stehend deklariert und war im Juli 1990 aus der KPdSU ausgetreten. Die Konfrontation mit dem System von 1987 hinterließ bei ihm Spuren. Jelzin fürchtet sich vor <VERRAETERN>. Einige nennen es gar Verfolgungswahn. Er bemühte sich aber auch nicht darum, eine Präsidentenpartei zu gründen.
    Jelzins Ansehen und Gesundheit waren stark angegriffen. Seine Unfähigkeit, das Trinken aufzugeben, machte die Situation nur noch schlimmer. Jelzin brauchte zudem chirurgische Hilfe, wenn er weitere Herzinfarkte vermeiden wollte. Aber er weigerte sich, denn die russische Präsidentschaftswahl im Juni 1996 stand vor der Tür.

    Doch die Oligarchen verhalfen ihm in jenem Jahr mit ihrer Unterstützung - vor allem durch die Medienpropaganda - zur Wiederwahl. Zu jener Zeit befand sich Präsident Boris Jelzins Karriere in steilem Abstieg. Am Vorabend der neuen Präsidentschaftswahlen stand sein Stellenwert bei der öffentlichen Meinungsumfrage bei 4%. Er war Alkoholiker mit schweren Herzproblemen; er arbeitete nur noch 2 Stunden am Tag. Der Staat wurde praktisch von seinem Leibwächter und seiner Tochter Tanja Djatschenko regiert; Korruption gehörte zur Tagesordnung.

    Die Oligarchen entschieden sich, durch ihn die Macht zu übernehmen. Sie hatten fast unbegrenzte Geldmittel, Kontrolle über alle Fernsehkanäle und die meisten anderen Medien. Sie setzten all dies der Kampagne zur Wiederwahl von Jelzin zur Verfügung, verweigerten seinen Opponenten eine einzige Minute Fernseh-Zeit und investierten große Summen von Geld in diese Bemühungen.

    Die Kampagne hatte Erfolg: Jelzin wurde tatsächlich wieder gewählt. Noch am selben Tag erlitt er wieder einen Herzanfall und verbrachte den Rest seiner Amtszeit im Krankenhaus. Praktisch regierten nun die Oligarchen Russland. Heute sind sie durch die Wirtschaftskrise gebeutelt.

    Haben Pseudomarktwirtschaft und Korruption endgültig diesen Weg verstellt? "Es gibt weder einen vom Markt bewirkten Aufschwung noch eine deutliche staatliche Wirtschaftsstrategie" (Gabriele Gorzka). Ist staatsbürgerliches Verhalten, die Republik als Angelegenheit ihrer Bürger den Russen fremd? Erkennen sie nicht harte Arbeit als Quelle des Reichtums? Das russische Volk zeigte sich beim Ende der Sowjetunion reif und besonnen. Das Ende der Parteidiktatur und der demokratische Neuanfang verliefen fast unblutig. Den Versprechungen eines starken Mannes und den Versuchungen "einfacher" Lösungen hat die Mehrheit bisher erfolgreich widerstanden. Haben die Russen ihre Lektion gelernt oder ist Jelzins Demokratie eine Art Weimarer Republik für Russland gewesen?


    Wer etwas über die jewissen Oligarchen wissen will, kann hier lesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass Putin mit diesen Plünderungsverbrechen Schluß machte, aber die Folgen sind längst nicht alle beseitigt.
    Da ist es aber nun kein Wunder, wenn das Oligarchengesindel mit seinen Milliarden die Presse der Welt gegen die Russen und Putin aufhetzt.

  10. #60
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    34.652

    Standard AW: "Putin hat Russland ruiniert"

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Wir reden bei den Videos aber nicht von einer einzelnen Straße irgendwo in Moskau, sondern von fünf russischen Großstädten, in denen die Infrastruktur unter Putin eine erhebliche Verbesserung erfahren hat. Wenn du es nicht glaubst: Fahr hin und schau es dir an.

    Übrigens gibt es diese verkommenen Straßen genauso in Westdeutschland. Geh mal durch die Wohngegenden irgendwo in Dortmund oder Gelsenkirchen.
    Oder Augsburg.

    Ich war übrigens zum Teil an den Modernisierungen bzw. Neubauten beteiligt. Fertig habe ich es allerdings erst jetzt in Deinen Videos gesehen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Putin, mein geliebter Putin..."
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.01.2015, 14:02
  2. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 11:01
  3. Wirtschaftswissenschaftler sagt "Europa ist in zehn Jahren ruiniert"
    Von WIENER im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 15:28
  4. "PACE-Achse". Schröder kuschelt mit Putin. Putin mit Mullahs
    Von Michael (C) im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 10:37
  5. ruiniert der Nah-Ost Konflikt den "Westen"?
    Von kritiker_34 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 20:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 96

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

putin

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

russland

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben