User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 32 von 32 ErsteErste ... 22 28 29 30 31 32
Zeige Ergebnis 311 bis 314 von 314

Thema: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

  1. #311
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.695

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Evangelikalen ergeben - dem Islam ergeben - dann haben wir es Bedfort-Strohm zu verdanken, der uns erklärt, daß er den Islam für die beste Religion hält.
    Wie sonst kann man sein Handeln verstehen ?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    So 06.09.2020 | 07:44 | Religion und Gesellschaft[Links nur für registrierte Nutzer]
    Es steht ja auch keiner für das Christentum - die Menschen leben säkular - und so hoffen andere Religion, vor allem der Islam, die Leute fangen zu können.
    .....
    Der stromlinienfoermige Bedford steht doch fuer die EKD. Das steht zwar fuer Evangelische Kirchen in Deutschland, aber Evangelikale sind etwas anderes. Unter Evangelikalen versteht man Christen, die die Bibel ernst nehmen und das tun die Theologen von der EKD ganz bestimmt nicht. Gibt zwar hier und da noch einen evangelischen Pastoren, der das etwas ernster nimmt, aber die sind in der Minderheit. Im Gegenteil, wenn die das Maul zu weit aufmachen, dann koennen die mit Aerger rechnen seitens der Kirchenleitung. Ich verstehe da ohnehin nicht, warum diese Leute noch in der Struktur verbleiben. Ich vermute mal wegen der Resourcen, aber das moegen die bitte selber beantworten.

    Die Landeskirchen in Deutschland sind moralisch bankrott. Die haben sich so dem Zeitgeist angebiedert, da gehen die Leute lieber zum Original.

    Wird sogar in der Bibel angekuendigt:
    1 Dieses aber wisse, daß in den letzten Tagen schwere Zeiten da sein werden;
    2 denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, heillos,
    3 ohne natürliche Liebe, unversöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, grausam, das Gute nicht liebend,
    4 Verräter, verwegen, aufgeblasen, mehr das Vergnügen liebend als Gott,
    5 die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen; und von diesen wende dich weg.
    6 Denn aus diesen sind, die sich in die Häuser schleichen und Weiblein gefangen nehmen, welche, mit Sünden beladen, von mancherlei Lüsten getrieben werden,
    7 die immerdar lernen und niemals zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können.
    8 Gleicherweise aber wie Jannes und Jambres Mose widerstanden, also widerstehen auch diese der Wahrheit, Menschen, verderbt in der Gesinnung, unbewährt hinsichtlich des Glaubens.
    9 Sie werden aber nicht weiter fortschreiten, denn ihr Unverstand wird allen offenbar werden, wie auch der von jenen es wurde.

    2 Timotheus 3
    Passt auf EKD und Co. doch wie die Faust aufs Auge. Bist aber "lieblos", wenn Du es denen gerade aus sagst.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #312
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.746

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Der stromlinienfoermige Bedford steht doch fuer die EKD. Das steht zwar fuer Evangelische Kirchen in Deutschland, aber Evangelikale sind etwas anderes. Unter Evangelikalen versteht man Christen, die die Bibel ernst nehmen und das tun die Theologen von der EKD ganz bestimmt nicht. Gibt zwar hier und da noch einen evangelischen Pastoren, der das etwas ernster nimmt, aber die sind in der Minderheit. Im Gegenteil, wenn die das Maul zu weit aufmachen, dann koennen die mit Aerger rechnen seitens der Kirchenleitung. Ich verstehe da ohnehin nicht, warum diese Leute noch in der Struktur verbleiben. Ich vermute mal wegen der Resourcen, aber das moegen die bitte selber beantworten.

    Die Landeskirchen in Deutschland sind moralisch bankrott. Die haben sich so dem Zeitgeist angebiedert, da gehen die Leute lieber zum Original.

    Wird sogar in der Bibel angekuendigt:


    Passt auf EKD und Co. doch wie die Faust aufs Auge. Bist aber "lieblos", wenn Du es denen gerade aus sagst.
    Die aufgeführten Kriterien für schlechte Zeiten ähneln denen im Kali Yuga aufgeführten.

    Gesellschaft vergänglich - Moral unten angekommen und alles gerät durcheinander.

    Heute bei Lanz: Endlich mal ehrlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    40 Jahre lang gemachte Fehler und nun holt uns ein, was keiner wahrhaben wollte.

    Staune, daß Lanz diese Ehrlichkeit heute gebracht hat. Habe aber nur die letzte Hälfte gesehen.

  3. #313
    Heil Corona! Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.671

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Die Christliche Volkspartei der Schweiz, CVP, will sich in 'Die Mitte' umbenennen.

    Bald werden die christlichen Europäer von Vorhautlosen - Juden und Kanacken - beherrscht, das Christentum in Europa vernichtet, so wie man seit Jahrzehnten daran arbeitet. Anders gesagt: In Europa herrscht ein Krieg der Pimmelschnibbler gegen die Nichtpimmelschnibbler, nur ist das den Letzteren noch nicht bewusst, weswegen wir verlieren werden.
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

  4. #314
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.374

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Pulchritudo Beitrag anzeigen
    Die Christliche Volkspartei der Schweiz, CVP, will sich in 'Die Mitte' umbenennen.

    Bald werden die christlichen Europäer von Vorhautlosen - Juden und Kanacken - beherrscht, das Christentum in Europa vernichtet, so wie man seit Jahrzehnten daran arbeitet. Anders gesagt: In Europa herrscht ein Krieg der Pimmelschnibbler gegen die Nichtpimmelschnibbler, nur ist das den Letzteren noch nicht bewusst, weswegen wir verlieren werden.
    Ich habe mit der Christenkacke nix zu tun, auch wenn ich trotz Austritt durch Zwangstaufe und Konfirmation symbolisch bis zum Abgang dazu gehören werde. Außerdem huldigen die eh schon nen Wüstenkult. Deswegen wird der Übergang hier leichter fallen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 17:15
  2. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 06:23
  3. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 19:04
  4. Wie lange kann das marode System noch überleben ?
    Von Politikgangster im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 10:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 173

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben