+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 123

Thema: Corona gefährdet Wirtschaft

  1. #91
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.442

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von Walsingham Beitrag anzeigen

    Ich meine jetzt haben wir die Borders nach Asien und Amerika und Afrika geschlossen - das kann so bleiben aber innerhalb Europas soll man die Schotten öffnen und die Wirtschaft wieder aktivieren damit das alles wieder normal läuft und wir in Frieden und Freiheit leben können - ich meine das Virus ist nun tot und es gibt in meinen Augen keinen Grund mehr hier am Verbots Corona Diktat festzuhalten und hier wieter unnötig Panik zu verbreiten.
    Ich weiß nicht ob es so einfach ist, dort wo viele Menschen auf engen Raum zusammen kommen gibt es wieder hohe Fallzahlen, mit Mundschutz und "Registrierungspflicht" ins Restaurant ist nun auch nicht so dolle, Länder die einfach laufen lassen, kommen wirtschaftlich auch nicht besser durch die Krise. Man wird es wohl aussitzen müssen und auf das Beste für die Zeit danach hoffen, Bürokratieabbau wäre das einfachste und billigste die Wirtschaft hinterher wieder anzukurbeln.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Das zieht doch noch viel weitere Kreise. Gaststätten, die kein Essen zubereiten, brauchen auch keine Rohstoffe dafür. Und seien es nur Pommes. Da wurde schon Kartoffel/Pommes-Krise ausgerufen. Wenn die keine Rohzutaten brauchen, brauchen die auch keine Lieferanten. Und kein Strom/Gas/Kohle.
    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen

    So, und nun haben dien alle kein Geld mehr, und können kein neues Auto (Spielzeug, Klamotten, Möbel usw.) kaufen. Damit verdienen die Autohändler, Möbelhersteller und Möbelproduzenten und die Bauern kein Geld mehr. Die können sich also keine neuen Schuhe kaufen.

    und damit sind wir endlich bei Al Bundy

    Nein, im Ernst: die Politiker sind zu blöde, die Kreisläufe zu begreifen


    Das dürfte den Politikern schon klar sein, nur gibt es während der Seuche wenig Handlungsspielraum. Da viele Jobs an der Autobranche hängen, machen finde ich auch Prämien Sinn, wenns in der Autobranche gut läuft, gehen die Beschäftigen dort wieder essen, kaufen Möbel etc., es mag sein, dass Gastronomen noch Ärger gebeutelt sind, aber den Wirten Geld schenken kurbelt die Wirtschaft auch nicht an, deswegen lieber Autos bauen, so kann man im besten Fall eine positive Kettenreaktion in Gang setzen wovon alle Branchen profitieren.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  2. #92
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.136

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Das zieht doch noch viel weitere Kreise. Gaststätten, die kein Essen zubereiten, brauchen auch keine Rohstoffe dafür. Und seien es nur Pommes. Da wurde schon Kartoffel/Pommes-Krise ausgerufen. Wenn die keine Rohzutaten brauchen, brauchen die auch keine Lieferanten. Und kein Strom/Gas/Kohle.

    So, und nun haben dien alle kein Geld mehr, und können kein neues Auto (Spielzeug, Klamotten, Möbel usw.) kaufen. Damit verdienen die Autohändler, Möbelhersteller und Möbelproduzenten und die Bauern kein Geld mehr. Die können sich also keine neuen Schuhe kaufen.

    und damit sind wir endlich bei Al Bundy

    Nein, im Ernst: die Politiker sind zu blöde, die Kreisläufe zu begreifen
    Richtig.
    危機

  3. #93
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.752

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob es so einfach ist, dort wo viele Menschen auf engen Raum zusammen kommen gibt es wieder hohe Fallzahlen, mit Mundschutz und "Registrierungspflicht" ins Restaurant ist nun auch nicht so dolle, Länder die einfach laufen lassen, kommen wirtschaftlich auch nicht besser durch die Krise. Man wird es wohl aussitzen müssen und auf das Beste für die Zeit danach hoffen, Bürokratieabbau wäre das einfachste und billigste die Wirtschaft hinterher wieder anzukurbeln.

    [FONT=Verdana]

    Das dürfte den Politikern schon klar sein, nur gibt es während der Seuche wenig Handlungsspielraum. Da viele Jobs an der Autobranche hängen, machen finde ich auch Prämien Sinn, wenns in der Autobranche gut läuft, gehen die Beschäftigen dort wieder essen, kaufen Möbel etc., es mag sein, dass Gastronomen noch Ärger gebeutelt sind, aber den Wirten Geld schenken kurbelt die Wirtschaft auch nicht an, deswegen lieber Autos bauen, so kann man im besten Fall eine positive Kettenreaktion in Gang setzen wovon alle Branchen profitieren.
    Die völlig überteuerten Autos stehen auch ganz ohne Corona millionenfach auf Halde.

  4. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.031

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Ich würde die junge Generation nicht pauschal als Links bezeichnen. Irgendwann merken die auch, dass sie nur missbraucht werden...
    grün: Ja, das ist immer zu hoffen, genauso, wie sich junge Leute später in der DDR auch mehr Gedanken gemacht haben und ihnen das alles, diese Bestimmungen und Lügen auf den Nerv gingen und sie sich wehrten.

  5. #95
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    25.276

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    grün: Ja, das ist immer zu hoffen, genauso, wie sich junge Leute später in der DDR auch mehr Gedanken gemacht haben und ihnen das alles, diese Bestimmungen und Lügen auf den Nerv gingen und sie sich wehrten.
    Wie so oft begann die DDR mit viel Hoffnung und Aufbruchstimmung. Und wie so oft endete sie mit Enttäuschungen und verkrusteten Macht-Strukturen...

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  6. #96
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.385

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Das ist lustig.Wenn ich allerdings höre,dass der Hobbyvirologe Söder M.(BY) sagt, die Maskenpflicht bestünde solange,wie es keinen Impfstoff oder Wirkstoff
    gäbe, übersiedele ich nach Thüringen oder Österreich.
    Erstens haetten die am SARS-Cov19 bw. SARS-Cov2 verblichenen Zugehoerigen der
    Hochriskogruppen, wie Kinder unter 2 Jahre, chronisch Krank, Tattergreise, Siechen,
    Schnabeltassen, Alkoholiker, Drogenjunkies, geschlechtskranken Nutten und Stricher
    mit ein Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sowohl Atemschutzmasken getragen
    als auch Abstandsregeln eingehalten, damit sie weiterleben und der Sensenmann sie
    nicht holt.

    Zweitens muessen die Regierungen vor Aufhebung der Auflagen nachbessern. Grund
    ist das seit Mitte April von einem kanadischen Forscher das bisher fehlende Glied in
    der Mutationskette der kleinen SARS-Cov19 bzw. SARS-Cov2 " Coronavirenracker "
    wissenschaftliche valide erforscht hat. Es gibt gleich zwei Zwischenwirte und das sind
    Katzen und Hunde. Beide Tierarten sind Uebertraeger der mutieren Viren und wurden
    im Zuge der Ueberlebensstrategie des mutierten Coronavirus zum Uebersprung vom
    urspruenglichen Wirtstier der Fledermaeuse auf die die Spezies der Menschen genutzt.

    Drittens muessen die Infektions- und Opferzahlenstatistiken nachermittelt werden. Das
    ist aufwendig aber dringend notwendig. Personendaten sind den Behoerden bekannt.
    Grund ist herauszufinden ob die Infizierten und dem Virus erlegenen Opfer Halter von
    Hunden oder Katzen waren und was mit den Hunden und Katzen passierte nachdem
    die Infizierten in Quarantaene und die schwer erkrankten in Krankenhaeuser zwecks
    Behandlung verbracht wurden.

    Die Hunde- und Katzenhalterinnen werden ihre Tiere nicht ohne Nahrung und Wasser
    allein in den Wohnungen gelassen haben sondern Familienangehoerige, Nachbarn oder
    Freuden die Betreuung der geliebten Haustiere anvertraut haben. Infizierte Hunde und
    Katzen scheiden ueber den Magendarmtrack und Fluessigkeit der Nasen die mutierten
    SARS-Cov19 bzw. SARS-Cov2 Viren aus. Hunde und Katzen lecken sich sauber und dabei
    wird das Arschloch nicht ausgelassen.

    Ausserdem belecken Hunde und Katze im Spiel nicht nur ihr eigenes Fell sondern alle
    moeglichen Gegenstaende und speicheln herum. Dabei kann koennen Gegenstaende
    in der Wohnung mit den SARS-Cov19 bzw. SARS-Cov2 Viren kontaminiert werden,
    die nach je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf dem Fell der Tier ode auf den
    kontaminierten Gegenstaenden bis zu 9 Tagen ueberleben.

    Es gilt also herauszufinden ob nachdem die Infizierten entweder unter Quarantaene oder
    in Krankenhaeuser verbracht wurden wer sich um die Haustiere aus gekuemmert hat und
    ob es unter diesen Personen aus dem dem Familien-, Verwandtschafts und Freundenkreis
    zu Neuinfektionen gekommen ist.

    Unter dem Gesichtspunkt der aktuellen Forschungserkenntnisse ist gerade fuer die Halter
    von Haustieren wie Hunden und Katze die strikte Einhaltung der Hygieneregeln besonders
    wichtig. Da Hunde und Katzen kaum Symptome zeigen, an SARS-Cov19 bzw. SARS-Cov2
    Viren weder ernsthaft erkranken noch daran verenden, besteht ein besonders hohes Risiko
    der Infektion im fahrlaessigen Umgang mit Haustieren.

    Wer zum Schutz vor Infektionen im oeffentlichen Raum eine Atemschutzmaske traegt aber
    Zuhause im Umgang mit " Bello " und " Muschi " keine praeventiven Vorkehrungen trifft
    kann sich unbewusst an den eigenen Haustieren infizieren.

    Meiner Ansicht nach duerfen die bisher geltenden Auflagen nicht gelockert werden, auch
    wenn das seitens einer Minderheit von Ignoranten, Kritiker und Schreihaelse im Namen von
    " Demokratie " und " Freiheit " der Regierung abgefordert wird.

    Falls die Regierung sich dem Druck der Minderheit beugen sollte kann nicht ausgeschlossen
    werden das auf die erste Welle eine zweite und dritte Welle folgt und die Coronashow noch
    ueber mehrere Jahre andauert, was den endgueltigen Zusammenbruch eines funktionalen
    Gesellschafts- und Wirtschaftslebens der bedeutete.

    Aus SARS-Cov19 bzw. SARS-Cov2 darf nicht SARS-Cov21, SARS-Cov22 oder SARS-Cov23 werden.
    Die Regierungen dieser Welt haben verdammt noch mal die Verpflichtung das zu verhindern!
    Den wenigen Ignoranten, Kritikern, Dummkoepfen und Schreihaelsen in der Gesellschaft sollte
    daher seitens der Regierung in Osten und West das " Maul " gestopft werden! Ausserdem halte
    ich ein striktes Demonstrationsverbot fuer angebracht, weil die Demonstranten durchweg dem
    Kreis der Ignoranten, Zwangsneurotiker, Verschwoerungstheoriker und sonstiger Dummkoepfe
    angehoeren. Bums!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  7. #97
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.031

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Wie so oft begann die DDR mit viel Hoffnung und Aufbruchstimmung. Und wie so oft endete sie mit Enttäuschungen und verkrusteten Macht-Strukturen...
    grün: Genauso ist es. Weil: wie immer: fehlbare Menschen die Welt dirigieren wollen. :-)

  8. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.031

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Gerade kam im DLF die Nachricht, daß sich in Brasilien alleine heute 26 000 Menschen infiziert haben. Da kam ich ins Stutzen, denn: bei dem maroden Gesundheitswesen in Brasilien - wie haben die das so schnell heraus gefunden.

  9. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.031

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    Corona, überall Corona - jeden Tag Corona - die Leute werden sauer - man liest es überall und jeden Tag überstürzen sich die Nachrichten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der türkische Präsident nutzt Corona um Regimegegner stumm zu stellen
    Arbeitslos durch Corona: Spanien führt Grundeinkommen ein
    Corona-bedingt: Portugal legalisiert zehntausende Migranten



    06:50 [Links nur für registrierte Nutzer]
    Interview mit Kay Gottschalk, AfD, Bundestags-Finanzausschuss, zu: EU-Corona-Hilfspaket

    Kay Gottschalk hat da in diesem Interview schon gemeint, daß wir eigentlich auch die Rechnung für unsere Exporte in ärmere Länder selbst bezahlen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Keiner ist sich einig, wer das alles bezahlen soll und ob die Länder wirklich effektiv mit dem Geld auch was anfangen, was ihrer Wirtschaft gut täte.


    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der türkische Präsident nutzt Corona um Regimegegner stumm zu stellen
    Arbeitslos durch Corona: Spanien führt Grundeinkommen ein
    Corona-bedingt: Portugal legalisiert zehntausende Migranten


    [Links nur für registrierte Nutzer]


  10. #100
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    14.985

    Standard AW: Corona gefährdet Wirtschaft

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    28. Mai 2020: 672.081 vernichtete Arbeitsplätze seit 21. September 2019

    Um nur ein paar zu nennen (ihr lest euch den Link ja sowieso nicht durch):

    Sächsische Dampfschifffahrt ist pleite. (50)

    Clevershuttle, Berlin (850)

    Walscheid, Busreisen. 50 Busse können nichts mehr einbringen dank Corona Maßnahmen (80 MA)

    ZF Friedrichshafen, 7500 MA

    Vorwarnungen
    Kühne und Nagel, Schweiz, Logistik, der Konzern rechnet damit, dass von weltweit 83.000 Jobs 20 bis 30 Prozent wegfallen könnten, das wird auch etliche in D treffen.Hertz, USA, Autovermietung, das einzige jemals wirkliche Car-sharing Modell (das Auto ist, wenn man es braucht, da wo man es braucht und man hat es, solange man es braucht) hat Corona und die fehlenden Fluggäste nicht überstanden. Hertz, weltweit 30.000 Mitarbeiter, hat in den USA Insolvenz angemeldet. Die europäischen Ableger werden dies kaum eigenständig überstehen können.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaft: "Wer heute gegen Zuwanderung demonstriert, gefährdet seine eigene Rente"
    Von Franko im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 09:00
  2. EU Zusammenhalt gefährdet?
    Von Ex-Admin im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 22:30
  3. Kölner Protzmoschee gefährdet
    Von klartext im Forum Deutschland
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 10:58
  4. Erbschaftssteuer gefährdet ?
    Von Misteredd im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 15:10
  5. NPD gefährdet Simonis' Wahlerfolg
    Von christ2000 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 20:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben