Thema geschlossen
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 85

Thema: Was uns sprachlos macht.

  1. #71
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Wobei die Verhandlungen bezüglich des Euro m.W. bereits vor der "Wiedervereinigung" angelaufen sind, zu einem Zeitpunkt, als eine solche Entwicklung nicht absehbar war.
    Der ECU als Währungskorb wurde bereits 1979 eingeführt und als Vorläufer einer europäischen Einheitswährung gehandelt.
    Sicher. Aber man weiß, daß die Stasi mit den linken Parteien schon seit Jahren gemauschelt haben - sie hing ja auch bei den Affäiren der RAF mit drin - also war sie immer am Ball - was das Wissen um die aktuellen Zustände angeht - und man merkte mit den Jahren, daß mit einem Aufstand, der friedlich bleiben mußte, irgendwie das Ding so drehen mußte, daß die Leute diese Wende in Gang nahmen - wobei man sicherlich nicht so richtig geahnt hat, daß es so friedlich ablaufen konnte.

    Aber, die DDR-Stasi hat ja immer das Ohr an der aktuellen Situation gehabt - wie sonst konnte Brandt so einen Stasi- Offizier so lange an seiner Seite haben, und wer hing alles mit drin ?

    Diese ganze Palästinenser Sache mit Arafat - man wußte in der DDR-Stasi-Zentrale alles - man war immer dabei und immer das Ohr an der Masse - sie hielt sich aber zurück und dann - so könnte ich mir das vorstellen, saßen sie zusammen und dachten sich,wie sie die DDR-Ziele in der BRD mit der Zeit so schön unterjubeln konnte und wie die Leute allmählich dahin geführt werden. Dazu brauchte man die Medien-Konzerne und gefällige Mitläufer - dazu mußte man die Leute, von denen man wußte, sie gehören mit dem Gedankengut zu ihnen, allmählich in alle wichtigen Funktionen einsetzen - unterschieben - die Migranten versuchen es ja auch allmählich - unterwandern, nennt man das.

    Je mehr man recherchiert, bei allem, was man in die Hände bekommt, desto mehr durchdenkt man alles und versucht, in dem Gestrüpp allmählich eine rote Linie zu finden.

    Deshalb gilt: alles anschauen - von links bis rechts und islamistisch und sich dann ein Bild zu machen - dann kommt man allmählich dahinter - denn der Mensch "spielt" seine Rolle und man denke an die Theaterstücke - sie zeigen auch einen Teil des Lebens, wie wir ihn leben.

  2. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Hatte Angela Merkel das politische Ziel/Ziele, die BRD sozialistisch zu machen ?

    google: angela merkel politische ziele brd muß sozialistisch werden

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Suchergebnisse

    Webergebnisse

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



  3. #73
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Islamistische Netzwerke in der deutschen Bundeswehr.

    Gegen den Deutsch-Afghanen Abdul S. wurde wegen Landesverrats eine Haftstrafe von sechs Jahren und zehn Monaten verhängt, gegen seine Ehefrau Asiea S. wegen Beihilfe zum Landesverrat zehn Monate auf Bewährung. Der Fall belegt, dass islamistische Umtriebe oder Undercover-Einsätze für islamische Staaten in der Bundeswehr ein ernstzunehmendes Problem darstellen. Trotz des Urteils gibt es jedoch berechtigte Zweifel, was die Definition „extremistisch“ in Hinsicht auf muslimische Angehörige der oder Beschäftigte bei der Armee angeht.
    Laut „Tagesspiegel“ sahen es
    „die Richter als erwiesen an, dass Abdul S. als Zivilangestellter der Bundeswehr militärische Staatsgeheimnisse an den iranischen Geheimdienst MOIS (Ministerium für Nachrichtenwesen; Anm. d. Verf.) weitergab.
    Abdul S. traf sich von Januar 2013 bis Februar 2017 in europäischen Städten mit Verbindungsleuten des MOIS und übergab Lagepläne der Bundeswehr sowie Analysen des Bundesverteidigungsministeriums zu bestimmten Regionen. Um welche es sich handelte, sagte das Gericht nicht.
    Welche Helfershelfer in Politik und sonstigen Parteien hatte er denn ?

    Schon seltsam....

  4. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Viele Leser fragen sich verdutzt, was hier los ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In den vergangenen Tagen sind die No-go-Areas der Republik von einer regelrechten Gewaltwelle erfasst worden. Ausnahmslos ging diese Gewalt von kriminellen türkisch-arabischen Clans aus. Jetzt, wo die Corona-Zwangsmaßnahmen langsam auslaufen und die ansteigenden Temperaturen nicht nur die Sisha-Bars wieder füllen, droht eine zusätzliche Gewalteskalation in den Problembezirken der Großstädte. Die Politik schweigt dazu wegen Selbstzensur und Political Correctness und lässt Polizisten wie auch Bürger in den No-go-Areas im Stich.
    ha, ha - wird der Islam netter, wenn er die Macht ergriffen hat ?

    In dem Buch des Autors [Links nur für registrierte Nutzer]wird genau diese aktuelle Situation prognostiziert. Das Buch ist somit erschreckend aktuell und verdeutlicht die Vorgehensweise der Clans und das in der Multi-Kulti-Ideologie begründete, vorsätzliche Versagen des Staates. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Völkerwanderungen aus arabischen Ländern wird sich diese besorgniserregende Entwicklung noch drastisch verstärken. Große Gruppen der aktuellen Einwanderer stammen aus den türkisch-kurdisch-syrisch-irakischen Grenzgebieten – also genau aus jenen Regionen, von denen bereits die türkisch-arabischen Familien-Clans kommen, die für die beispiellos brutale Kriminalitätslawine in Deutschland verantwortlich sind.
    »Die Clan-Mitglieder betrachten alles außerhalb ihres Clans als Feindesland, wo sie ihre Raubzu?ge durchfu?hren. Fu?r diese aggressive Haltung pflegen sie den Hass gegen ihre Opfer und verachten alles Deutsche.«
    Aber das soziale Geld verachten sie nicht, obwohl es hauptsächlich vom deutschen Steuerzahler kommt ?

    Der Staat schickt die Polizei in die Ecken, in denen der deutsche Bürger sich wehrt - denn die erscheinen einer doppelrot-und grünen Regierung viel gefährlicher.

    Diese Hintergründe haben entscheidend zu dem aktuellen Buchtitel beigetragen: [Links nur für registrierte Nutzer]. In diesem Buch wird erstmalig der Zusammenhang zwischen Islam und Kriminalität belegt. Der gesamte Staatsapparat schreckt jedoch weiterhin vor einer konsequenten Konfrontation mit den Clans zurück. Daran ändern auch die medienwirksamen Überprüfungen von Shisha-Bars durch Hundertschaften nichts. Man fragt sich, was noch passieren muss, damit das BKA schlagkräftige Sonderkommissionen aufstellt und diese Netzwerke der arabischen Mafia endlich als kriminelle Vereinigung bezeichnet, überführt und dann verbietet.
    Glaubt Jemand, daß das passieren wird ?



    Die Frage ist, wieweit darf man diese Politiker noch gehen lassen ?

  5. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Cohn-Bendit, der, der damals im Kindergarten die "lieben Kleinen" ....und darüber ein Buch geschrieben hat - wird befragt - ah, nicht über diese Sache, sondern er scheint so wichtig zu sein, daß man ihn wieder auf die Menschheit los läßt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was sich darauf entwickelte, war womöglich der spannenste Diskurs seit dem deutschen Historikerstreit in den achtziger Jahren: Was markiert die Gedanken Mbembes? Steht er für das Potential antikolonialen Denkens? Wurde der in [Links nur für registrierte Nutzer] und in Deutschland mit Preisen hochdekorierte Mann in der Kritik an seinen Positionen, etwa Israels Politik mit der Südafrikas vor dem Ende der [Links nur für registrierte Nutzer] nicht nur zu vergleichen, sondern sie auch für totalitärer zu halten, missverstanden? Kommt in der Kritik an Mbembe [Links nur für registrierte Nutzer] zum Ausdruck? Oder ist die Debatte um Mbembe nicht vielmehr eine um Postcolonial Studies, in denen Erzählmuster des Antirassistischen entwickelt werden?
    Ein taz Talk mit dem jüdischen europäischen Politiker, Journalist und Aktivist Daniel Cohn-Bendit, moderiert von taz-RedakteurJan Feddersen.
    Irgendwo und irgendwann habe ich mal gelesen, daß in allen Parteien, im journalistischen Bereich und auch sonst bei den Eliten auch Pädophile agieren - wieso sollte ihnen das wichtig sein, was anderen wichtig ist, gerade bei der jetzigen Situation, wenn es um Kinder geht, die mehr denn je in Not sind, daß man sich lieber um Afrikaner kümmert als um hauseigene Probleme.

    taz Talk #11 am 29.05.20er Fall Mbembe – Opfer oder was?

    Daniel Cohn-Bendit im Gespräch über Antisemitismus, Antikolonialismus und Rassismus am Beispiel des kamerunischen Politikwissenschaftlers Achille Mbembe.
    Der "kleine Mann" hat keine Lobby - wer sich aber an die Spitze gedient hat, schon.

    Man kommt sich hilflos vor und die Opfer erst.

    Cohn-Bendit gehört zu der Gruppe, die sich in Kindergarten geschlichen haben, um ihre "Freude" an den unschuldigen Kindern zu haben - manchmal fühlt man sich beschmutzt, wenn man sieht, was sich in der Politik abspielt und wir alles akzeptieren
    müssen.

  6. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Viele Leser fragen sich verdutzt, was hier los ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    ha, ha - wird der Islam netter, wenn er die Macht ergriffen hat ?





    Aber das soziale Geld verachten sie nicht, obwohl es hauptsächlich vom deutschen Steuerzahler kommt ?

    Der Staat schickt die Polizei in die Ecken, in denen der deutsche Bürger sich wehrt - denn die erscheinen einer doppelrot-und grünen Regierung viel gefährlicher.



    Glaubt Jemand, daß das passieren wird ?



    Die Frage ist, wieweit darf man diese Politiker noch gehen lassen ?
    Den Clans geht das „Fresh-Money“ aus. Sie können ihre „Geschäfte“ nicht mehr unbemerkt abwickeln, sich dann in der Masse verstecken/untertauchen, das zerrt, zehrt bei denen auch den Nerven und vor allem am Geldbeutel.

    Nicht, dass es diesen an Barem, Liquidität mangelt, davon hätten sie genug aber wer geht schon gern an das eingemachte. Vor allem bei dieser Klientel wenn es noch nicht ganz sauber gewaschen ist?

    Ich gehe davon aus, dass „IM Erika“ sicherlich schon durch irgendeinen schwindligen Vorwand/Trick die BW im Innern eingesetzt hätte. Aber sie hat nicht Angst vor dem mit einem rostigen, stumpfen Kartoffelschäler bewaffneten „Biodeutschen“ sondern davor wie sich die Clans in einem solchen Fall verhalten würden. Ruhig sicher nicht, die bringen sicherlich eine stattliche Armee auf die Beine und die sind nicht mit Luftgewehren und A… flinten ausgerüstet. Und alle wissen bewusst, unbewusst, diffus, dass der Trachtenverein sich in einem Häuserkampf schwer tun wenn nicht sogar gnadenlos unterliegen würde.

    Was dann den „Deutschmichl“ aufstacheln könnte es auch mal zu versuchen, vermutlich nutzlos aber unter hohem Blutzoll.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  7. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Den Clans geht das „Fresh-Money“ aus. Sie können ihre „Geschäfte“ nicht mehr unbemerkt abwickeln, sich dann in der Masse verstecken/untertauchen, das zerrt, zehrt bei denen auch den Nerven und vor allem am Geldbeutel.

    Nicht, dass es diesen an Barem, Liquidität mangelt, davon hätten sie genug aber wer geht schon gern an das eingemachte. Vor allem bei dieser Klientel wenn es noch nicht ganz sauber gewaschen ist?

    Ich gehe davon aus, dass „IM Erika“ sicherlich schon durch irgendeinen schwindligen Vorwand/Trick die BW im Innern eingesetzt hätte. Aber sie hat nicht Angst vor dem mit einem rostigen, stumpfen Kartoffelschäler bewaffneten „Biodeutschen“ sondern davor wie sich die Clans in einem solchen Fall verhalten würden. Ruhig sicher nicht, die bringen sicherlich eine stattliche Armee auf die Beine und die sind nicht mit Luftgewehren und A… flinten ausgerüstet. Und alle wissen bewusst, unbewusst, diffus, dass der Trachtenverein sich in einem Häuserkampf schwer tun wenn nicht sogar gnadenlos unterliegen würde.

    Was dann den „Deutschmichl“ aufstacheln könnte es auch mal zu versuchen, vermutlich nutzlos aber unter hohem Blutzoll.
    Die Frage in einem solchen Fall versuchter Übernahme muß man leider erkennen, daß man nicht nur die Bundeswehr durchsetzt hat, sondern es auch mit der Polizei versucht, indem man den Bock zum Gärtner macht - wer also sollte Deutschland dann noch verteidigen ?

    Wenn die Horden erst mal in dein Haus stürmen, dann wäre es gut, du hast alles beiseite geschaffen und dann mußt du nur noch um dein Leben fürchten. Es gibt niemanden mehr, der dich verteidigt und die, - siehe "Heerscharen der Heiligen", die oben in der Rangliste stehen, haben längst ihr Arrangement mit denen da getroffen.

    Wer macht sich schon noch Illusionen ?

  8. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Die Frage in einem solchen Fall versuchter Übernahme muß man leider erkennen, daß man nicht nur die Bundeswehr durchsetzt hat, sondern es auch mit der Polizei versucht, indem man den Bock zum Gärtner macht - wer also sollte Deutschland dann noch verteidigen ?

    Wenn die Horden erst mal in dein Haus stürmen, dann wäre es gut, du hast alles beiseite geschaffen und dann mußt du nur noch um dein Leben fürchten. Es gibt niemanden mehr, der dich verteidigt und die, - siehe "Heerscharen der Heiligen", die oben in der Rangliste stehen, haben längst ihr Arrangement mit denen da getroffen.

    Wer macht sich schon noch Illusionen ?
    Die „Bullerei“ ist so oder so erledigt, sie hat sich jetzt endgültig ins Abseits geschossen. Bei den Clans schon lange und jetzt auch bei den „normalen“ Bürgern.

    Der Trachtenverein war eh nur eine Spielwiese, für solche die es im Leben nicht geschafft haben oder vorauszusehen war, dass sie es nicht schaffen würden. Ein nettes Sandkastenspiel und eine ABM Maßnahme.

    Beide „Vereine“ sind schon lange unterwandert, da mache ich mir auch keine Illusionen.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  9. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Die „Bullerei“ ist so oder so erledigt, sie hat sich jetzt endgültig ins Abseits geschossen. Bei den Clans schon lange und jetzt auch bei den „normalen“ Bürgern.

    Der Trachtenverein war eh nur eine Spielwiese, für solche die es im Leben nicht geschafft haben oder vorauszusehen war, dass sie es nicht schaffen würden. Ein nettes Sandkastenspiel und eine ABM Maßnahme.

    Beide „Vereine“ sind schon lange unterwandert, da mache ich mir auch keine Illusionen.
    Angefangen hat es mit Guttenberg, der wohl eine Berufsarmee wollte. Und die Polizei kriegt nicht mal Unterstützung durch die Politiker, die sie immer wieder ins Feuer setzt, wenn es brenzlig wird, aber an den politischen Zustände nichts ändert.

    Man will der Bevölkerung einreden, daß mir mit diesen noch immer schlimmer werdenden Zuständen nicht mehr hadern, sondern uns alles gefallen lassen, weil die Karte Multikulti ausgespielt wird von denen, die in der Hochburg des Sicheren sitzen und sich
    keinen Kopf um den den Rest der deutschen Bevölkerung machen, was geht es sie an - sie haben doch nichts zu befürchten und die Polizeigewerkschaft ist noch zu kraftlos, um mehr zu fordern und die, die nicht nett waren und die Worte offen gelegt haben, wie es um die Polizei wirklich steht, sind doch längst weg und sagen nichts mehr - wie und wo ist denn die Polizistin, die ein Buch geschrieben hat über die Zustände mit den kriminellen Clans - man hört und sieht doch nichts mehr von ihr - oder Wendt, den hat man auch abserviert - alle, die nicht in den Kram gepaßt haben, hat man abgewürgt.

    Man redet die Polizei weg und hat es am liebsten, wenn die Ausländer hier das Sagen haben, ob es im Drogenmilieu ist oder in anderen kriminellen Vereinen - das meiste kommt ja bereits aus Afrika, die erkennen, was sie hier alles dürfen, um ungestraft weiter agieren zu können und dann sind mir Leute bekannt, die entweder bei allem den Kopf wegdrehen und nichts dazu sagen - und Leute, die wütend sind, weil sie selbst afrikanische Wurzeln haben, wenn man ihnen sagt, was wirklich in Afrika los ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In kaum einem anderen Land sind gewalttätige Übergriffe auf Frauen so allgegenwertig wie in Südafrika – und das schon seit Jahren. Der Corona-Lockdown hat die Situation verschlimmert, beobachten Hilfsorganisationen. Sie versuchen, den Opfern häuslicher Gewalt behutsam zu einem Ausstieg zu verhelfen.
    Diese Männer kommen dann hierher und verprügeln die Frauen, die sich mit ihnen einlassen.

    Insgesamt gesehen, lassen wir Mentalitäten zu, die schnell erhitzen und dann geht der Griff schnell mal zum Messer und dann tötet es eben die deutschen Menschen, die hilfreich den Opfern zur Seite stehen wollen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Hitzigen gefährden unser Land und Leben, will aber von den Politikern keiner wahrnehmen - naja, die haben es auch nur mit gebildeten Afrikanern zu tun.

    Im Grunde genommen denken sie sich doch ihr Teil, daß die, die sich mit denen einlassen, selbst schuld sind, wenn es ihnen dann schlecht ergeht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Apropos: Bei der vermeintlichen Beschädigung verweile ich bekanntlich bisweilen missvergnügt und contre coeur. Heute einmal wieder mit drei Exempeln.

    Eins.
    Nach einem Messer-Angriff mit zwei Schwerverletzten im thüringischen Gera hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen drei junge Männer [Links nur für registrierte Nutzer]. Der mutmaßliche Haupttäter stammt aus Syrien und ist 15 Jahre alt. Das Trio soll in der Nacht zum 10. Februar 2020 zwei Männer in der Geraer Innenstadt angegriffen und durch Messerstiche schwer verletzt haben. Alle drei Beschuldigten sind durch etliche Straf- und Gewalttaten aufgefallen, aber niemals fallengelassen worden. Allein der mutmaßliche Haupttäter Mohammad D. ist mit mehr als 130 Delikten aktenkundig. Er saß bereits einmal in Haft, erhielt aber 8000 Euro Haftentschädigung zugesprochen, weil er zu diesem Zeitpunkt noch keine 14 Lenze zählte und nicht hätte brummen dürfen. (Der Genosse Stalin stand einmal vor ähnlichen juristischen Problemen, die er souverän wie gewohnt löste.) Nach Angaben seines Verteidigers ist der praktisch im Wochentakt straffällige Bub "traumatisiert" und "eigentlich ein guter Kerl". Willkommen!
    Fühlt man sich da nicht wehrlos und von der Politik verraten ?

    Wenn ich als Frau überfallen werden, vielleicht noch von 3 Personen, dann mache ich doch, daß ich weg komme - wenn ich es nicht schaffe, dann muß ich Tasche als verlustig angeben und wenn ich Glück habe, komme ich mit dem Leben davon - aber wenn ich dann den Politikern sagen: Hallo, was macht ihr für meine Sicherheit" - werden sie mir vielleicht höchstens ins Gesicht lachen oder wenn ich dann auf die Schwarzen schimpfe, dann bin ich Rassist - denn das darf ich nicht sagen. Weil sie mir dann vorhalten, daß es auch deutsche Kriminelle gibt.

    Wie was das denn mit der Senorin, die in ihrem Mobil durch Afrika fuhr und dann in der Talk-Show zu sehen war. Aber während des Erzählens wurde sie von einer Mulattin (mit Posten im TV) wütend attackiert,als sie sagte, die klauen wie die Raben, da mußte sie sich schon fast entschuldigen. Leider scheint ihr das so zugesetzt zu haben, daß sie ihre nächste Reise nicht mehr antreten konnte, weil sie vorher verstarb.

  10. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.981

    Standard AW: Was uns sprachlos macht.

    Für Mütterchen: Ich akzeptiere, wenn man einen Thread von mir löscht.

    Aber ich habe den Thread nicht als rassistisch gesehen, sondern ich habe geforscht, warum das alles so ist und warum es so ist, wie es sich entwickelt hat, dafür hatte ich auch Fakten angeführt, über die Entwicklung.

    Hat sich ein User beschwert ?

    Ok :-) -

    Trotzdem kann man Dinge nicht unterdrücken, die aufklärend wirken könnten.

    Vielleicht habe ich nur die Überschrift schlecht gewählt.

    Sei es, wie es sei.

    Die Themen existieren in der Wirklichkeit - man sehe sich die Situation in den USA an.

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PEGIDA macht Volldampf - das macht Hoffnung
    Von dimu im Forum Innenpolitik
    Antworten: 542
    Letzter Beitrag: 20.09.2015, 15:12
  2. Macht Macht dumm?
    Von Marlen im Forum Innenpolitik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 15:35
  3. Da ist man langsam sprachlos!
    Von lupus_maximus im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 17:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 112

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben