+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 113

Thema: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

  1. #21
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.911

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Das ganze Gesetz gehört zurück genommen. Reine Abzocke.
    Scheuer rudert doch schon zurück!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.614

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen

    Wenn man, egal wo, 21 km/h zu schnell fährt, dürfte das Vorsatz sein.

    In der Regel dürfte es Vorsatz sein, aber es kann einem durchaus auch aus Versehen passieren, die Frage ist eben, wie wahrscheinlich ist es, dass man ausgerechnet dann geblitzt wird, wenn man mal aus Versehen zu schnell fährt und wie wahrscheinlich ist es, dass man geblitzt wird, wenn man ständig absichtlich grob zu schnell fährt.

    Wobei man dazu sagen muss, der Bußgeldkatalog ist eigentlich für versehentliche Übertretungen vorgesehen, Vorsatz kostet theoretisch extra.

    Problematischer ist es auf Landstraßen, ein 70er Schild übersehen und du bist schon im Punktebereich, Autobahnen noch krasser.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    11.986

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Finde es persönlich seltsam, von einer "Führerschein-Falle" zu sprechen, wenn man ab jetzt Gefahr läuft, seinen Führerschein "schon" zu verlieren, wenn man innerorts 21 km/h oder mehr zu schnell fährt. Auf die Gefahr hin gleich von diversen User beleidigt zu werden, weil Geschwindigkeitsbegrenzungen ein offenbar heikles Thema sind: was genau spricht eigentlich dagegen, bei Tempo 50 auch 50 oder leicht über 50 km/h zu fahren? Und was spricht dagegen, Leuten, die gerne auch innerorts 80 fahren wollen und entgegen der geltenden Vorschriften so schnell fahren, die Fahrerlaubnis zu entziehen? Skurill an dieser Petition finde ich auch, dass das ganze mit "Solidarität Zusammenhalt in der Gesellschaft" begründet wird. Was gibt es denn unsolidarischeres, als permanent Geschwindigkeitsbegrenzungen zu überschreiten und damit zumindest potentiell andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden?

    Im Übrigen sind die Bußgelder hier so niedrig, dass Ausländer hier gerne zu schnell fahren, obwohl sie sich der Bestrafung gewiss sind. Das alleine sollte einem als Deutscher zu denken geben, wenn man die ungerecht hohen Bußgelder anprangert.
    Bei Tempo 30 sieht die Sache aber schon ein wenig anders aus. Nicht immer sind die Tempo 30 Zonen da, wo sie hingehören. Oft auch am Ortsausgang wo schon hundert Meter rechts und links der Raps blüht.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.324

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Finde es persönlich seltsam, von einer "Führerschein-Falle" zu sprechen, wenn man ab jetzt Gefahr läuft, seinen Führerschein "schon" zu verlieren, wenn man innerorts 21 km/h oder mehr zu schnell fährt. Auf die Gefahr hin gleich von diversen User beleidigt zu werden, weil Geschwindigkeitsbegrenzungen ein offenbar heikles Thema sind: was genau spricht eigentlich dagegen, bei Tempo 50 auch 50 oder leicht über 50 km/h zu fahren? Und was spricht dagegen, Leuten, die gerne auch innerorts 80 fahren wollen und entgegen der geltenden Vorschriften so schnell fahren, die Fahrerlaubnis zu entziehen? Skurill an dieser Petition finde ich auch, dass das ganze mit "Solidarität Zusammenhalt in der Gesellschaft" begründet wird. Was gibt es denn unsolidarischeres, als permanent Geschwindigkeitsbegrenzungen zu überschreiten und damit zumindest potentiell andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden?

    Im Übrigen sind die Bußgelder hier so niedrig, dass Ausländer hier gerne zu schnell fahren, obwohl sie sich der Bestrafung gewiss sind. Das alleine sollte einem als Deutscher zu denken geben, wenn man die ungerecht hohen Bußgelder anprangert.
    Von mir erntest Du Zustimmung - Niemand wird gewzungen schneller zu fxahren als erlaubt und wer meint schneller fahren zu müssen, weiß ja was droht....

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.324

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    In der Regel dürfte es Vorsatz sein, aber es kann einem durchaus auch aus Versehen passieren, die Frage ist eben, wie wahrscheinlich ist es, dass man ausgerechnet dann geblitzt wird, wenn man mal aus Versehen zu schnell fährt und wie wahrscheinlich ist es, dass man geblitzt wird, wenn man ständig absichtlich grob zu schnell fährt.

    Wobei man dazu sagen muss, der Bußgeldkatalog ist eigentlich für versehentliche Übertretungen vorgesehen, Vorsatz kostet theoretisch extra.

    Problematischer ist es auf Landstraßen, ein 70er Schild übersehen und du bist schon im Punktebereich, Autobahnen noch krasser.
    Innerorts fährt man nicht aus Versehen über 50 und ja, wenn man die Vorsatz nachweisen kann kostet dies eigentlich den doppelten Bußgeldsatz.

    Bzgl. der Autobahn gebe ich Dir durchaus recht - deshalb gehört, wie teilweise in anderen Ländern bereits gemacht, eine Art "Warnschild" installiert, welches z.B. sagt - in 1 000 Meter 120 km/h, in 500 Meter 120 km/ und erst dann die Tempobrezung- hätte auch den Vorteil, dass man vom Gas gehen könnte und nicht voll in die Eisen steigen muss, weil da plötzlich ein Tempobegrenzungsschild auftaucht.
    Ähnlich könnte man dies auch auf der Landstraße organisieren.

    Wobei ich generell der Meinung bin, dass auf Deutschlands Autobahnen eine Temporegelung anhand des Verkehrsaufkommens und der Witterungslage erfolgen MUSS. Warum auf einer dreispurigen Autobahn Tempo 100 und auf einer zweispurigen Autobahn keine Temoregulierung? Nur weil es irgend einem politischen Beamten so gefällt?

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.324

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Das ganze Gesetz gehört zurück genommen. Reine Abzocke.
    Ich bewerbe mich jetzt für Sitz uind Mandat und Ministerposten - es würden Dir die Augen übergehen was mir so alles einfallen würde

  7. #27
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.911

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Nach Protest-Sturm der Autofahrer
    Scheuer nimmt Bußgeld-Katalog zurück


    Fahrverbote werden aufgehoben +++ Bußgelder erhöht


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von JWalker
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.718

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Nach Protest-Sturm der Autofahrer
    Scheuer nimmt Bußgeld-Katalog zurück


    Fahrverbote werden aufgehoben +++ Bußgelder erhöht


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zur Zeit gelten aber noch die verschärften Strafen, der Bundesrat muß der erneuten Änderung erst noch zustimmen.
    Merkel muß weg ! - Wir schaffen das !

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.710

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    In der Regel dürfte es Vorsatz sein, aber es kann einem durchaus auch aus Versehen passieren, die Frage ist eben, wie wahrscheinlich ist es, dass man ausgerechnet dann geblitzt wird, wenn man mal aus Versehen zu schnell fährt und wie wahrscheinlich ist es, dass man geblitzt wird, wenn man ständig absichtlich grob zu schnell fährt.

    Wobei man dazu sagen muss, der Bußgeldkatalog ist eigentlich für versehentliche Übertretungen vorgesehen, Vorsatz kostet theoretisch extra.

    Problematischer ist es auf Landstraßen, ein 70er Schild übersehen und du bist schon im Punktebereich, Autobahnen noch krasser.
    Auf eine entdeckte Trunkenheitsfahrt kommen 6 nicht entdeckte. Bei Geschwindigkeitsuebertretungen durfte das Verhaeltnis noch ausgepraegter sein. Soviel zur Regel und Wahrscheinlichkeit.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.614

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Auf eine entdeckte Trunkenheitsfahrt kommen 6 nicht entdeckte. Bei Geschwindigkeitsuebertretungen durfte das Verhaeltnis noch ausgepraegter sein. Soviel zur Regel und Wahrscheinlichkeit.
    Die meisten routinierten Autofahrer dürften ständig zu schnell fahren, man muss eben wissen wie viel schneller man fahren kann und wo die Blitzer stehen, mehr als 20 zu schnell innerorts zu fahren war bisher schon dumm, da ab da Punkte drohen, blöd ist es eben wenn man mit 70 ein 30er Schild übersieht (gibt ja nicht nur 30er Zonen) aber das war bisher schon blöd und wer Strich 50 fährt, dem passiert so oder so nichts.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. In Russland dürfen Transexuelle keinen Führerschein mehr machen
    Von Efna im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 453
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 18:09
  2. Berlin macht Erfassung des "Migrationshintergrundes" wieder rückgängig
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 11:28
  3. Sollte man die (Zwangs-)Wiedervereinigung rückgängig machen?
    Von Equilibrium im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 19:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 115

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben