+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 89

Thema: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.361

    Standard In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Auch Albanien, Griechenland, hat mit der Grenzöffnung begonnen.

    Kroatien hat einfach den Betrug mit den Tests nicht mitgemacht, und die Medien und Regierung Lügen mit den angeblichen Corona Toten.

    Kroatien öffnet als erstes EU-Land wieder die Grenzen
    12.05.2020 • 12:12 Uhr
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kroatien öffnet als erstes EU-Land wieder die Grenzen

    Kroatien öffnete als erstes EU-Land am 10. Mai wieder seine Grenzen für alle Reisenden, wie hier am Grenzübergang Bregana.
    RT

    So lange, bis sich die EU auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt hat, wollte man in Zagreb nicht warten und öffnete am Sonntag die Grenzen Kroatiens für alle, nachdem diese aufgrund der Corona-Pandemie im März geschlossen worden waren. "Kroatien atmet ab heute touristisch", sagte Tourismusminister Gari Cappelli.

    Damit ist auch schon klar, woher der Rückenwind für die kroatische Regierung bei dieser Entscheidung wehte. Indem man damals schnell handelte und ab dem Zeitpunkt der Grenzschließung nur noch kroatische Staatsbürger ins Land ließ, die sich aber dann einer Zwangsquarantäne von 14 Tagen unterziehen mussten, hoffte man seinerzeit, die Situation schnell in den Griff zu bekommen.

    Auch dabei spielte immer schon der Gedanke an die Tourismussaison eine Rolle, einem der wichtigsten Wirtschaftssektoren des Landes. Jede vierte Kuna (Kuna ist die Landeswährung) wird mit und durch den Tourismus verdient, sagt man in Kroatien gerne. Durch die harten Maßnahmen der Regierung schaffte man es tatsächlich, eine großflächige Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Insgesamt wurden 2.196 Personen positiv auf das Virus getestet und 91 Menschen starben im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit COVID-19 (Stand 11. Mai).

    Aufgrund der im Vergleich mit anderen EU-Ländern niedrigen Infektionszahlen und des Wunsches, den Schaden für den Tourismus so gering wie möglich zu halten, entschied man sich nun, gleichzeitig die Wirtschaft wieder hochzufahren und die Grenzen zu öffnen. Insgesamt 667 Menschen nutzten in den ersten 24 Stunden bereits diese Möglichkeit, vor allem aus Slowenien, Österreich, Italien und sogar aus Deutschland. Tourismusminister Cappelli sagte dazu:

    Es ist ganz klar, man kann in Hotels, Camps (und) Privatunterkünfte gehen, in Restaurants kann man drinnen und draußen essen. Man kann sich ein Boot ausleihen und segeln gehen, die Häfen sind offen. Kroatien atmet ab heute touristisch.

    Der kroatische Vorstoß löst in Brüssel nicht unbedingt Freudensprünge aus. Insbesondere bilaterale Gespräche zwischen EU-Ländern seien fehl am Platze, meinte etwa Manfred Weber (CSU), der sich im vergangenen Jahr erfolglos als EU-Kommissionspräsident bewarb. In einem Interview mit dem Boulevardblatt Bild sagte er: [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.613

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Ja ne is klar.

    Und wenn ihre Intensivstationen überquellen und die Bestatter nicht hinterherkommen, dann müssen die egoistischen Deutschen bezahlen.
    Kennen wir doch alles.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    6.102

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Wenn man schnell fährt, schafft man es noch in ein Ösi Krankenhaus.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Achilleas
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Farm dieser EU
    Beiträge
    582

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Kämpft für Eure Freiheit und bewahrt auch diese. Für Euch selbst und für Eure Nachfahren!

  5. #5
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    42.221

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Auch Albanien, Griechenland, hat mit der Grenzöffnung begonnen.

    Kroatien hat einfach den Betrug mit den Tests nicht mitgemacht, und die Medien und Regierung Lügen mit den angeblichen Corona Toten.

    Kroatien öffnet als erstes EU-Land wieder die Grenzen
    12.05.2020 • 12:12 Uhr
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kroatien öffnet als erstes EU-Land wieder die Grenzen

    Kroatien öffnete als erstes EU-Land am 10. Mai wieder seine Grenzen für alle Reisenden, wie hier am Grenzübergang Bregana.
    RT

    So lange, bis sich die EU auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt hat, wollte man in Zagreb nicht warten und öffnete am Sonntag die Grenzen Kroatiens für alle, nachdem diese aufgrund der Corona-Pandemie im März geschlossen worden waren. "Kroatien atmet ab heute touristisch", sagte Tourismusminister Gari Cappelli.

    Damit ist auch schon klar, woher der Rückenwind für die kroatische Regierung bei dieser Entscheidung wehte. Indem man damals schnell handelte und ab dem Zeitpunkt der Grenzschließung nur noch kroatische Staatsbürger ins Land ließ, die sich aber dann einer Zwangsquarantäne von 14 Tagen unterziehen mussten, hoffte man seinerzeit, die Situation schnell in den Griff zu bekommen.

    Auch dabei spielte immer schon der Gedanke an die Tourismussaison eine Rolle, einem der wichtigsten Wirtschaftssektoren des Landes. Jede vierte Kuna (Kuna ist die Landeswährung) wird mit und durch den Tourismus verdient, sagt man in Kroatien gerne. Durch die harten Maßnahmen der Regierung schaffte man es tatsächlich, eine großflächige Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Insgesamt wurden 2.196 Personen positiv auf das Virus getestet und 91 Menschen starben im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit COVID-19 (Stand 11. Mai).

    Aufgrund der im Vergleich mit anderen EU-Ländern niedrigen Infektionszahlen und des Wunsches, den Schaden für den Tourismus so gering wie möglich zu halten, entschied man sich nun, gleichzeitig die Wirtschaft wieder hochzufahren und die Grenzen zu öffnen. Insgesamt 667 Menschen nutzten in den ersten 24 Stunden bereits diese Möglichkeit, vor allem aus Slowenien, Österreich, Italien und sogar aus Deutschland. Tourismusminister Cappelli sagte dazu:

    Es ist ganz klar, man kann in Hotels, Camps (und) Privatunterkünfte gehen, in Restaurants kann man drinnen und draußen essen. Man kann sich ein Boot ausleihen und segeln gehen, die Häfen sind offen. Kroatien atmet ab heute touristisch.

    Der kroatische Vorstoß löst in Brüssel nicht unbedingt Freudensprünge aus. Insbesondere bilaterale Gespräche zwischen EU-Ländern seien fehl am Platze, meinte etwa Manfred Weber (CSU), der sich im vergangenen Jahr erfolglos als EU-Kommissionspräsident bewarb. In einem Interview mit dem Boulevardblatt Bild sagte er: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kroatien hat ausser Tourismus nichts! Die Entscheidung ist daher aus finanziellen Gesichtspunkten
    nachvollziehbar. Allerdings outet sich Kroatien im Tourismussektor mal wieder als " billige Nutte vom
    Strassenstrich " und erweist sich damit keinen Gefallen. Warum? Die kroatische Regierung hat leider
    die massenpsychologische Wirkung der Coronashow entweder nicht begriffen oder ignoriert. Es wird
    trotz der Grenzoeffnung und Aufhebungen aller Restriktionen die naechsten Jahre kein Mensch in den
    Urlaub fahren auch wenn die Angebote fuer Touristen noch guenstiger sind als es jemals vorher der
    Fall war. Die erweckten Aengste im Volk sitzen tief und fest. Es wird mehrere Jahre brauchen bis die
    traumatisierten Menschen das erfolgreich verdraengt bzw. vergessen haben.

    Der Coronaspuk muss aus dem Gedaechtnis der Menschen vollstaendig verschwinden!

    Bis verdraengt oder vergessen wurde hat das besonders fatale Auswirkung auf die Gastronomie,
    Massenveranstaltungen und den Tourismus auf regionaler, nationaler und internationalen Ebene.

    Trotz teilweiser oder sogar vollstaendiger Aufhebung behoerdlicher Restriktionen wird es leider
    nur marginale Unterschiede bei der Umsatzentwicklung geben. Aus Nullumsaetze in der Zeit mit
    Restriktionen werden nicht kostendeckende Umsaetz ohne Restriktionen. Ueber 90 % der Kunden
    bleiben fuer Jahre weg und die 10 % des urspruenglichen Kundenstammes werden sich auf eine
    erhebliche Preissteigerung gastromischer und touristischer Dienstleistungen einstellen muessen.

    Ob die Kunden dazu bereit sind, stelle ich gerade in Bezug auf Kraotien in Frage, weil das Land
    seit Jahrzehnten die " billige Nutte " fuer touristische Angebote gibt. Sonst waere auch vor der
    Coronakrise kein deutscher Tourist nach Kroatien in den Urlaub gefahren.
    Geändert von ABAS (14.05.2020 um 07:25 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #6
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.201

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    (....)

    Ob die Kunden dazu bereit sind, stelle ich gerade in Bezug auf Kraotien in Frage, weil das Land
    seit Jahrzehnten die " billige Nutte " fuer touristische Angebote gibt. Sonst waere auch vor der
    Coronakrise kein deutscher Tourist nach Kroatien in den Urlaub gefahren.
    Allmählich solltest du wirklich mal ernsthaft in Erwägung ziehen, deinen gewaltigen Dachschaden von einem Fachmann der einschlägigen medizinischen Fakultät behandeln zu lassen!

    Kroatien war schon seit vielen Jahren ein beliebtes und stark frequentiertes Reise- und Urlaubsziel vieler Deutscher und wenn jetzt diese Corona-Blockade keinen Strich durch die Rechnung gemacht hätte, hätten auch in diesem Jahr viele Deutsche ihren Urlaub in Kroatien gebucht und verbracht.

    Kroatien liegt auf Platz 8 der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen, noch vor Österreich und dem spanischen Festland:

    2,6 Prozent der deutschen Urlauber verschlug es im vergangenen Jahr an die östliche Adria-Küste. Während Kroatien mit seiner Inselvielfalt schon seit Jahrzehnten viele deutsche Touristen ins Land lockt, gilt Slowenien noch immer eher als ein Geheimtipp. Dabei hat das Land auch abseits der Küste vieles zu bieten – von malerischen Landschaften bis hin zu mystischen Tropfsteinhöhlen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Also laber hier doch keinen solch hirnlosen Blödsinn!

  7. #7
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    42.221

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Allmählich solltest du wirklich mal ernsthaft in Erwägung ziehen, deinen gewaltigen Dachschaden von einem Fachmann der einschlägigen medizinischen Fakultät behandeln zu lassen!

    Kroatien war schon seit vielen Jahren ein beliebtes und stark frequentiertes Reise- und Urlaubsziel vieler Deutscher und wenn jetzt diese Corona-Blockade keinen Strich durch die Rechnung gemacht hätte, hätten auch in diesem Jahr viele Deutsche ihren Urlaub in Kroatien gebucht und verbracht.

    Kroatien liegt auf Platz 8 der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen, noch vor Österreich und dem spanischen Festland:



    Also laber hier doch keinen solch hirnlosen Blödsinn!
    ... schreibt ein Verfechter der " Geiz ist geil " Kundenphilosophie!

    Aber was solls! Du bist Schwabe! Fuer Schwaben und Schotten
    war natuerlich gerade Kroatien ein Niedrigpreisurlaubsparadies.

    Fahre doch nach Kroatien! Wenn Du dort im Restauraunt eine Zeche
    fuer 50 Kuna (6,50 EUR) machst und der Kellnerin 100 Kuna gibst
    wird sie Dir vielleicht aus Dankbarkeit Deinen schlaffen, schwaebischen
    Schwanz lutschen.

    Du darfst Dich dann " Coronakrisenprofiteur " nennen!
    Geändert von ABAS (14.05.2020 um 09:52 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #8
    Schnitter Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Ort
    Im Ort mit türkischen Oberbürgermeister (Achtung: wohne in Norddeutschland, nicht in der Türkei ;
    Beiträge
    1.201

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Zitat Zitat von Apart Beitrag anzeigen
    Ja ne is klar.

    Und wenn ihre Intensivstationen überquellen und die Bestatter nicht hinterherkommen, dann müssen die egoistischen Deutschen bezahlen.
    Kennen wir doch alles.
    Das ist Schwachsinn was Du da schreibst.
    Das wird nicht passieren.
    Kroatien ist übrigens Nettozahler in die EU.
    Da waren sie selbst damals wohl erstaunt, man hoffte auf viele Fördergelder.
    Die haben sie auch bekommen, trotzdem überwog der EU Beitrag den der Förderungen.

    Und im Gegensatz zu unserer Regierung steht die kroatische Regierung wenigstens zum größten Teil hinter ihrem Volk.

  9. #9
    Schnitter Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Ort
    Im Ort mit türkischen Oberbürgermeister (Achtung: wohne in Norddeutschland, nicht in der Türkei ;
    Beiträge
    1.201

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Kroatien hat ausser Tourismus nichts! Die Entscheidung ist daher aus finanziellen Gesichtspunkten
    nachvollziehbar. Allerdings outet sich Kroatien im Tourismussektor mal wieder als " billige Nutte vom
    Strassenstrich " und erweist sich damit keinen Gefallen. Warum? Die kroatische Regierung hat leider
    die massenpsychologische Wirkung der Coronashow entweder nicht begriffen oder ignoriert. Es wird
    trotz der Grenzoeffnung und Aufhebungen aller Restriktionen die naechsten Jahre kein Mensch in den
    Urlaub fahren auch wenn die Angebote fuer Touristen noch guenstiger sind als es jemals vorher der
    Fall war. Die erweckten Aengste im Volk sitzen tief und fest. Es wird mehrere Jahre brauchen bis die
    traumatisierten Menschen das erfolgreich verdraengt bzw. vergessen haben.

    Der Coronaspuk muss aus dem Gedaechtnis der Menschen vollstaendig verschwinden!

    Bis verdraengt oder vergessen wurde hat das besonders fatale Auswirkung auf die Gastronomie,
    Massenveranstaltungen und den Tourismus auf regionaler, nationaler und internationalen Ebene.

    Trotz teilweiser oder sogar vollstaendiger Aufhebung behoerdlicher Restriktionen wird es leider
    nur marginale Unterschiede bei der Umsatzentwicklung geben. Aus Nullumsaetze in der Zeit mit
    Restriktionen werden nicht kostendeckende Umsaetz ohne Restriktionen. Ueber 90 % der Kunden
    bleiben fuer Jahre weg und die 10 % des urspruenglichen Kundenstammes werden sich auf eine
    erhebliche Preissteigerung gastromischer und touristischer Dienstleistungen einstellen muessen.

    Ob die Kunden dazu bereit sind, stelle ich gerade in Bezug auf Kraotien in Frage, weil das Land
    seit Jahrzehnten die " billige Nutte " fuer touristische Angebote gibt. Sonst waere auch vor der
    Coronakrise kein deutscher Tourist nach Kroatien in den Urlaub gefahren.
    Wenn ich mal fragen darf, woher nimmst du das geschriebene?
    Ist das deine eigene Interpretation?

    meine arbeitskollegen haben teilweise auch behauptet, dass der Konsum etwas zu zurück gehen wird
    Die Argumentation war folgender Logik aufbauend:
    Wenn es langsam wieder aufwärts geht, dann werden die Leute sich mit dem Konsum zurückhalten und etwas sparen für die schlechteren Zeiten...

    Meine Frau musste gestern in die Stadt.
    Sie sagte mir, es waren riesige Schlangen vor den Kaufhäusern, c und a, Zalando, h und m und wie sie nicht alle heissen.

    Also von einem Konsumrückgang könnte da keine Beobachtung sein.
    Und das selbe Stelle ich mir auch bei den Reisen vor
    Jetzt wo die billig Ägypten Reise wegfällt wird an die deutsche Ostsee gefahren

    Und Kroatien war vor Corona schon immer begehrter, von Jahr zu Jahr wurde es dort teurer.
    Daher Frage ich mich was du damit meinst, wenn du sagst dass Kroatien eine ,,billige bitte,, sei ???

  10. #10
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    42.221

    Standard AW: In die Müll Tonne der "Corona" Betrug: Kroatien hat die Grenzen offen, Restaurants, Hotels, usw.

    Zitat Zitat von grimreaper Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal fragen darf, woher nimmst du das geschriebene?
    Ist das deine eigene Interpretation?

    meine arbeitskollegen haben teilweise auch behauptet, dass der Konsum etwas zu zurück gehen wird
    Die Argumentation war folgender Logik aufbauend:
    Wenn es langsam wieder aufwärts geht, dann werden die Leute sich mit dem Konsum zurückhalten und etwas sparen für die schlechteren Zeiten...

    Meine Frau musste gestern in die Stadt.
    Sie sagte mir, es waren riesige Schlangen vor den Kaufhäusern, c und a, Zalando, h und m und wie sie nicht alle heissen.

    Also von einem Konsumrückgang könnte da keine Beobachtung sein.
    Und das selbe Stelle ich mir auch bei den Reisen vor
    Jetzt wo die billig Ägypten Reise wegfällt wird an die deutsche Ostsee gefahren

    Und Kroatien war vor Corona schon immer begehrter, von Jahr zu Jahr wurde es dort teurer.
    Daher Frage ich mich was du damit meinst, wenn du sagst dass Kroatien eine ,,billige bitte,, sei ???
    Das sind meine volkswirtschaftlichen und psychologischen Fachkenntnisse.
    Ich beherrsche forschungslogische Methoden, kann Ereignisse klar erkennen,
    analysieren, bewerten und die Ergebnisse verwerten. Ich bin Empiriker.

    Der Nachfragerueckgang wird viel schlimmer ausfallen als sich die Politiker
    und das Volk als Kaeufer von Produkten bzw. Nachfrager von Dienstleistungen
    und die meisten Unternehmer ueberhaupt vorstellen koennen. Die Erholung
    dauert nicht nur Monate sondern viele Jahre! Wir koennen die Gesellschaften
    im Westen nicht mit China vergleichen. Die Chinesen sind psychisch robuster
    und haerter!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.08.2020, 21:44
  2. Die "Corona" Apps, der nächste Betrug einer kriminellen Regierung
    Von navy im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2020, 21:06
  3. Werbung für ausländische Restaurants in "deutschen" Fernsehserien?
    Von keule im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 08:43
  4. Die Vergangenheit macht auch vor "Hotels" nicht halt
    Von Freier Nationalist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 15:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 108

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben