Umfrageergebnis anzeigen: Wollt Ihr den totalen Lastenausgleich ?

Teilnehmer
42. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    8 19,05%
  • Nein

    32 76,19%
  • Weiß nicht

    2 4,76%
+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 25 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 247

Thema: SPD fordert Lastenausgleich

  1. #41
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.900

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du stehst dem User Merkelraute in Dummheit in nichts nach!
    Ich bin gespannt welche UserInnen aus dem HPF hier noch auf
    den Zug aufspringen und sich ueber die Desinformation des
    Strangerstellers ereifern.
    Du bist ein nützlicher Idiot der Milliardäre !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #42
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.363

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Wer sind die reichsten Deutschen?

    Deutschland, im Herzen Europas, zählt zu den führenden Ländern der Welt. Wirtschaftlich ist die Bundesrepublik bestens ausgeprägt. Mit mehr als 82,5 Millionen Einwohnern und mit 232 Einwohnern pro km² zählt es zu den dicht besiedelten Flächenstaaten. Bei diesen vielen Einwohnern finden sich auch unzählige Milliardäre, die sogar zu den reichsten Menschen der Welt zählen. Die Bundesrepublik Deutschland ist vor allem für ihre leistungsstarken und hochwertigen Autos bekannt. Unter den reichsten Deutschen finden sich einige, die ihr Vermögen in der Automobil-Branche generiert haben. Zum Beispiel Susanne Klatten und Stefan Quandt – die beiden Geschwister verdanken ihren Reichtum BMW. Aber auch die Discounter-Ketten Lidl und Aldi sind hier ganz vorne dabei. Denn der Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist der reichste Deutsche. Nur die Aldi-Erben (Beate Heister und Karl Albrecht Jr.) der Unternehmerfamilie Albrecht sind zusammengezählt noch reicher.

    Die Liste mit den reichsten Deutschen:


    # Name Vermögen (EUR)
    1 Beate Heister & Karl Albrecht Jr. 32,85 Milliarden
    2 Dieter Schwarz 21,7 Milliarden
    3 Klaus-Michael Kuehne 18,49 Milliarden
    4 Susanne Klatten 17,25 Milliarden
    5 Theo Albrecht, Jr. 16,92 Milliarden
    6 Reinhold Wuerth 13,19 Milliarden
    7 Dietmar Hopp 13,17 Milliarden
    8 Stefan Quandt 12,67 Milliarden
    9 Hasso Plattner 12,53 Milliarden
    10 Walter P.J. Droege 12,08 Milliarden
    11 Heinz Hermann Thiele 11,67 Milliarden
    12 Udo & Harald Tschira 11,37 Milliarden
    13 Jacobs Familie 11,2 Milliarden
    14 Knauf Familie 8,5 Milliarden
    15 Friedhelm Loh 7,55 Milliarden
    16 Oetker Familie 7,5 Milliarden
    17 Georg Schaeffler 7,37 Milliarden
    18 August von Finck 7,06 Milliarden
    19 Heinrich Deichmann 6,96 Milliarden
    20 Andreas Struengmann 6,62 Milliarden
    21 Thomas Struengmann 6,62 Milliarden
    22 Rethmann Familie 6,2 Milliarden
    23 Wolfgang Marguerre 6,2 Milliarden
    24 Andreas von Bechtolsheim 5,9 Milliarden
    25 Leibinger Familie 5,5 Milliarden
    26 Dachser Familie 5,1 Milliarden
    27 Alexander Otto 5,1 Milliarden
    28 Guenther Fielmann 4,81 Milliarden
    29 Theo Mueller 4,59 Milliarden
    30 Wolfgang Herz 4,42 Milliarden
    31 Michael Herz 4,42 Milliarden
    32 Renate Reimann-Haas 4,38 Milliarden
    33 Stefan Reimann-Andersen 4,38 Milliarden
    34 Matthias Reimann-Andersen 4,38 Milliarden
    35 Wolfgang Reimann 4,38 Milliarden
    36 Peter-Alexander Wacker 4,37 Milliarden
    37 Axel Oberwelland 4,27 Milliarden
    38 Robert Bosch Familie 4,1 Milliarden
    39 Georg Nemetschek 4 Milliarden
    40 Aloys Wobben 3,96 Milliarden
    41 Wilfried und Kurt Stoll 3,9 Milliarden
    42 Claas Familie 3,9 Milliarden
    43 Baus Familie 3,9 Milliarden
    44 Alexandra Schoerghuber 3,83 Milliarden
    45 Ludwig Merckle 3,67 Milliarden
    46 Traudl Engelhorn 3,66 Milliarden
    47 Stihl Familie 3,65 Milliarden
    48 Friede Springer 3,62 Milliarden
    49 Wirtgen Familie 3,6 Milliarden
    50 Dirk Rossmann 3,5 Milliarden
    51 Juergen Blickle 3,48 Milliarden
    52 Ralph Dommermuth 3,45 Milliarden
    53 Haub Familie 3,4 Milliarden
    54 Hedda im Brahm-Droege 3,37 Milliarden
    55 Horst Julius Pudwill 3,32 Milliarden
    56 Ursula Bechtolsheimer-Kipp 3,3 Milliarden
    57 Mittelsten Scheid Familie 3,25 Milliarden
    58 Guenther Lehmann 3,22 Milliarden
    59 Diehl Familie 3,2 Milliarden
    60 Hans-Peter Wild 3,2 Milliarden
    61 Zinkmann Familie 3,2 Milliarden
    62 Miele Familie 3,2 Milliarden
    63 Rainer Blickle 3,12 Milliarden
    64 Michael Otto 3,08 Milliarden
    65 Hymer Familie 3 Milliarden
    66 Jahr Familie 3 Milliarden
    67 Hans Georg Naeder 2,95 Milliarden
    68 Erich Sixt Familie 2,8 Milliarden
    69 Bernard Broermann 2,77 Milliarden
    70 Christian Haub 2,74 Milliarden
    71 Gabriella Meister & family 2,7 Milliarden
    72 Stefan Messer Familie 2,7 Milliarden
    73 Hans Langer 2,64 Milliarden
    74 Otto Happel 2,6 Milliarden
    75 Schleicher Familie 2,6 Milliarden
    76 Vaillant und Müller Familien 2,5 Milliarden
    77 Georg Haub 2,49 Milliarden
    78 Erwin Franz Mueller 2,48 Milliarden
    79 Kurt Krieger 2,36 Milliarden
    80 Yvonne Bauer 2,33 Milliarden
    81 Peter Unger 2,31 Milliarden
    82 Haindl Familie 2,3 Milliarden
    83 Voith Familie 2,3 Milliarden
    84 Weisser Familie 2,3 Milliarden
    85 Paul Gauselmann & family 2,27 Milliarden
    86 Andreas und Reinfried Pohl 2,25 Milliarden
    87 Karin Schick 2,24 Milliarden
    88 Otto Philipp Braun 2,17 Milliarden
    89 Maximilian Viessmann 2,15 Milliarden
    90 Josef Buchmann Familie 2,1 Milliarden
    91 Bergit Douglas 2,09 Milliarden
    92 Rosely Schweizer 2,09 Milliarden
    93 Richard Oetker 2,09 Milliarden
    94 Christian Oetker 2,09 Milliarden
    95 Julia Oetker 2,09 Milliarden
    96 August Oetker 2,09 Milliarden
    97 Alfred Oetker 2,09 Milliarden
    98 Carl Ferdinand Oetker 2,09 Milliarden
    99 Stefan von Holtzbrinck 2,07 Milliarden
    100 Klaus-Peter Schulenberg 2,05 Milliarden


    1 bis 100 von 157 Einträgen
    Die Liste der reichsten Deutschen wurden aus unterschiedlichen Quellen und Werten ermittelt. Dazu zählen Forbes, Bloomberg, Manager Magazin als auch das Magazin Bilanz.

    Die reichsten Menschen in Deutschland

    Viele Namen in der Liste der reichsten Deutschen werden wohl unbekannt erscheinen. Sobald man aber den Hintergrund zu diesen Personen erfährt, wird schnell einiges klar. So wie das Beispiel der Aldi Kinder. Klaus-Michael Kühne sagt vielleicht nicht allen etwas, aber in Verbindung mit dem internationalen Logistikdienstleister Kühne + Nagel kommt Licht ins Dunkel. Michael Otto hingegen wird den meisten bekannt sein, er wurde reich durch den Versandhandel, die Otto Group. Einige der reichsten Deutschen halten sich bewusst etwas bedeckt und erscheinen nicht all zu oft in der Öffentlichkeit. Sie genießen ihr Leben mit ihrem Reichtum und versuchen das Vermögen oftmals noch zu vermehren.

    Der reichste Mann Deutschlands

    Dieter Schwarz ist der reichste Mann Deutschlands. Der Lidl Gründer wurde 1939 in Heilbronn geboren und gilt als sehr öffentlichkeitsscheu. Die „Schwarz-Gruppe“ beschäftigt ungefähr 400.000 Menschen weltweit. Zu den rund 10.000 Lidl Filialen gehören auch noch rund 1.200 Kaufland-Märkte. Jahresumsatz: 97 Milliarden Euro

    Die reichste Frau Deutschlands

    Susanne Klatten ist die reichste Frau Deutschlands. Die „BMW“ Erbin (Vater: Herbert Quandt †) hält am deutschen Autokonzern rund 20,9% der Anteile. Mit ihrem Bruder Stefan Quandt kontrolliert die Familie insgesamt 46,8 Prozent von BMW und beschäftigt rund 130.000 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beläuft sich auf fast 100 Milliarden Euro.

    Die reichste Familie Deutschlands

    Die Familie um die Aldi-Süd Nachfahren Beate Heister und Karl Albrecht Jr. ist die reichste Familie in Deutschland. Sie haben ihrem Vater Karl Hans Albrecht ein Milliardenvermögen zu verdanken. Die andere Familienseite der Albrecht Nachfahren um Theo Albrecht Jr., welche Aldi-Nord betreiben sind ebenso milliardenschwer. Beide Familien sind jedoch zerstritten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Sie gehören zu den "Leistungsträgern", denen man nach Meinung der FDP keinesfalls zu nahe treten darf !
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  3. #43
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.520

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Quatsch keinen Müll. Gerade die Firmen wurden im Lastenausgleichsgesetz ausgespart. Also Bertelsmann muss zum Beispiel gar nichts zahlen. Mohn ist Merkels Freundin. Wähl ruhig weiter CDU, Du Bonze !
    Kapitalgesellschaften und Koerperschaften vom Lastenausgleich auszunehmen
    ist plausibel weil es sonst zu einer Wettbewerbsverrung kaeme. Daher muss
    der Lastenausgleich eine personenbezogene Abgabe sein. Nehmen wir
    als Beispiel die Albrecht und Schwarz Familienklans. Die Klanmitglieder sind zu
    Millardaeren durch ihre Unternehmen geworden und haben ihre Vermoegen aus
    den Gewinnen der Unternehmen nach Steuern gebildet. Bei den Albrechts und
    Schwarzes ist als mehr als genug Privatvermoegen vorhanden und das sollte
    gerade bei den Mehrfachmilliardaeren gnadenlos durch den Lastenausgleich
    abgeschoepft werden.

    Wer allerdings Millionenwerte von Aktien an Unternehmen haelt muss auch mit
    der Lastenausgleichsabgabe belegt werden, weil Aktien sind eben Vermoegen.
    Die auf 30 Jahre verteilten Lastenausgleichsabgabe koennen Aktienmillionaere
    locker aus den Dividenden zahlen und es bleibt noch genug Rendite uebrig.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #44
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.900

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen

    Sie gehören zu den "Leistungsträgern", denen man nach Meinung der FDP keinesfalls zu nahe treten darf !
    An Kapitalgesellschaften gehen die eh nicht ran. User Abas will die Leute hier für dumm verkaufen. Ein Milliardär zahlt die Hypothek auf seiner Villa aus der Portokasse seiner Firma. Im Lastenausgleich von 1952 wurden Kapitalgesellschaften gar nicht belastet. User Abas will an das Geld der Mittelschicht. Wir sind ihm zu reich. Er will 99% arme Menschen haben und eine Milliardärsschicht, zu der er gehört.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #45
    Onkel Billy impft Euch Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    23.902

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Ich würde den Kartoffeln alles wegnehmen, verdient haben sie es allemal.
    Zur Durchsetzung würde ich auf den Gutmenschenknopf drücken nach dem Motto, "wir müssen jetzt zusammenhalten"; "denkt an 33-45"; "wir Deutsche haben eine Verpflichtung" usw. usw. usw.

    Und dann würde ich mir noch fett die Diäten verdoppeln.

    So würde ich das machen.

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.492

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Was sollte so ein Lastenausgleich in der Form bringen, was wird jemand noch konsumieren dem man eine Zwangshypothek auferlegt hat? Man muss die Wirtschaft wieder ankurbeln, das wird mit Massenenteignungen nicht gehen, davon abgesehen, dass es die Mittelschicht radikalisieren würde. Die Wohneigentumsquote ist immerhin 45%.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Die Umverteilung erfolgt von allen Hausbesitzern zur Alimentation unserer Refugees, Hartzer, und vor allem zur Alimentation unserer Amtsträger.
    Wie wollte man die Amtsträger vom Lastenausgleich ausnehmen? Schon deswegen werden die Politiker erst bei Vermögen ansetzen, die ihr eigenes Vermögen übertreffen, aber so viele Superreiche gibt es auch wieder nicht.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  7. #47
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.363

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Ich würde den Kartoffeln alles wegnehmen, verdient haben sie es allemal.
    Zur Durchsetzung würde ich auf den Gutmenschenknopf drücken nach dem Motto, "wir müssen jetzt zusammenhalten"; "denkt an 33-45"; "wir Deutsche haben eine Verpflichtung" usw. usw. usw.

    Und dann würde ich mir noch fett die Diäten verdoppeln.

    So würde ich das machen.
    Bitte noch etwas Geduld !
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  8. #48
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.900

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Der 68er Kreis wird garantiert nicht zu den vom Lastenausgleich betroffene Megareichen gehoeren.
    Es wird alle Millionare treffen! Das ist gerecht und daher gut! Man nennt das Umverteilung von oben
    nach unten. Umverteilung kann nur von oben nach unten funktionieren!
    Auf welchem Platz in der Milliardenliste bist Du, Albrecht ? Bist Du die No. 1 ? Dein Aldi muss ja auch nichts zahlen im Lastenausgleich.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  9. #49
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    23.827

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du stehst dem User Merkelraute in Dummheit in nichts nach!
    Stimmt. Du bist der einzige schlaue hier.

  10. #50
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.520

    Standard AW: SPD fordert Lastenausgleich

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Du bist ein nützlicher Idiot der Milliardäre !
    Du gibts hier gerade den " Schutzpatron " fuer Mehrfachmillionae und Milliardaere
    weil Du den falschen Eindruck erweckst das durch den Lastenausgleich die Masse
    des Volkes " geschroepft " werden solle. Fuehlst Du Dich pudelwohl in Deiner selbst
    gewaehlte Rolle als " Arschkrampe " der Super- und Magareichen?
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grüne fordert Eseltaxis
    Von sunbeam im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 17.03.2019, 20:35
  2. Knobloch fordert
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 23:30
  3. CDU fordert Raketenabwehr
    Von Deutschmann im Forum Deutschland
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 17:49
  4. ZdJ fordert NPD Verbot
    Von Quo vadis im Forum Deutschland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 14:37
  5. SPD fordert Integrationsgesetz
    Von harlekina im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 17:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben