+ Auf Thema antworten
Seite 67 von 67 ErsteErste ... 17 57 63 64 65 66 67
Zeige Ergebnis 661 bis 666 von 666

Thema: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

  1. #661
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.516

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Wir haben heute Volksvertreter die von der Schule gleich in die Partei Hierarchie eingestiegen sind, diese Menschen leben seit ihrer Schulzeit in einen eigenen Kosmos, mit solchen Volksvertretern ist Demokratie schlecht zu machen.
    Manche dieser hochstudierten "Alleswisser" gehen auch in die Wirtschaft, um mit ihren "Erfahrungen" die Firmen auf Vordermann zu bringen.
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  2. #662
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.476

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bundestagswahl 2021Juso-Chef Kühnert will in Berlin für Bundestag kandidieren


    03.08.20 | 21:19 UhrJuso-Chef Kevin Kühnert gibt sein Amt auf und will für den Bundestag kandidieren. Das gab der 31-Jährige nun in einem Zeitungsinterview bekannt. Kühnert will in Tempelhof antreten und damit ausgerechnet im Heimatbezirk des Regierenden Bürgermeisters Müller.
    Was hat er denn studiert ? Was hat er bereits gearbeitet ? Wodurch zeichnet er sich besonders aus ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wahl 2021Habeck will für Bundestag kandidieren

    Bisher sitzt Grünenchef Robert Habeck nicht im Bundestag. Nun möchte er auf Listenplatz 2 in Schleswig-Holstein kandidieren - und verdrängt damit einen Kollegen.
    Die Hintermänner bereiten ihn schon vor.

    Bei der Bundestagswahl 2017 hat er noch verzichtet, 2021 aber will [Links nur für registrierte Nutzer] in den Bundestag einziehen. Er "strebe an zu kandidieren", sagte Habeck der Nachrichtenagentur dpa. Für einen anderen Grünen in Habecks Heimat Schleswig-Holstein hat das Konsequenzen: Der Innenpolitikexperte Konstantin von Notz, der bei den vergangenen Wahlen auf Platz zwei der Landesliste kandidierte, rutscht damit auf Platz vier und könnte sein Mandat verlieren, wenn die Grünen nicht sehr gut abschneiden. Die nächste Bundestagswahl findet regulär im Herbst 2021 statt.
    Die Vorbereitungen sind längst im Gange, nachdem man die AfD abgeschalten hat. Ihnen Schwierigkeiten über Schwierigkeiten gemacht hat und nachdem sich die AfD selbst gegenseitig die Beine weg zieht - müssen wir abwarten, was da noch zu wählen ist.

  3. #663
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.476

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Demokratisch ist das nicht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    15. Oktober 2013, 11:43 UhrGrüne Bundestagsvizepräsidentin:Künast zieht zurück - Weg frei für Roth
    So haben sie ihre Macht ausgebaut.

    Das maue Wahlergebnis hat sie aus ihrem Amt als Parteichefin gespült, jetzt darf Claudia Roth Bundestagsvizepräsidentin werden. Die Fraktion sprach sich mit großer Mehrheit für sie aus, nachdem Konkurrentin Renate Künast einer Kampfabstimmung aus dem Weg gegangen war. Roth winkt nun ein Posten mit Prestige, hohem Einkommen und üppiger Ausstattung.
    Weniger Scheinwerferlicht, aber ein konkretes Ergebnis bietet dagegen die Gesprächsrunde, die am Dienstagmorgen bereits um 9:30 Uhr zusammengekommen ist: Hinter verschlossenen Türen zog dort Renate Künast in der Bundestagsfraktion ihre Kandidatur für den Posten der Bundestagsvizepräsidentin zurück. Das berichten Teilnehmer der Sitzung. Damit fiel die Kampfabstimmung aus, der Weg war frei für Claudia Roth. Sie erhielt 54 Stimmen der Grünen-Abgeordneten (bei fünf Nein-Stimmen und vier Enthaltungen) und kann ihre Karriere im Austragsstüberl des Bundestagspräsidium ausklingen lassen.
    Dafür zieht sie dann mit dem Demonstranten los, die Deutschland hassen und für die das Land ein mieses Stück Dreck ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer] auf die normale Abgeordnetendiät in Höhe von derzeit etwa 8250 Euro - und auf eine monatliche Amtszulage in gleicher Höhe. Macht insgesamt etwa 16.500 Euro im Monat. [Links nur für registrierte Nutzer] in Höhe von gut 1000 Euro kommt noch hinzu, sowie die Kostenpauschale, die alle Abgeordneten bekommen.
    12.400 Euro - und ein schönes Büro

    Die Stellvertreter bekommen immerhin die halbe Amtszulage, also insgesamt knapp 12.400 Euro im Monat, plus Amtsaufwandsentschädigung in Höhe von gut 300 Euro. Hinzu kommt die normale Kostenpauschale und großzügige Büros im Bundestag.
    Zahlt alles der Steuerzahler.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    HEFTIGE DISKUSSION ZUM TAG DER DEUTSCHE EINHEIT
    Harscher Tonfall in ZDF-Talk: Dunja Hayali muss Claudia Roth bremsen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit Linksautonomen
    Claudia Roth auf Abwegen

    Harte Kritik an Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat der CSU-Landtagsabgeordnete Florian Herrmann geäußert. Sie ist Ende November bei einer Anti-AfD-Demonstration mitmarschiert, bei der "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland verrecke" skandiert wurde. Obwohl sie das auch gehört haben muss, hat sie sich bisher nicht davon distanziert – im Gegensatz zu anderen Beteiligten.

  4. #664
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.559

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Was hat er denn studiert ? Was hat er bereits gearbeitet ? Wodurch zeichnet er sich besonders aus ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Die Hintermänner bereiten ihn schon vor.



    Die Vorbereitungen sind längst im Gange, nachdem man die AfD abgeschalten hat.
    Die AfD? Die AfD hat sich selbst abgeschaltet.

    Und der Strang-Titel ist doch eigentlich eine Farce, wie kann man für das sorgen wollen, was doch eigentlich schon am Anfang nur ein reine Posse war?

    Denn:

    Am 1. Juli 1948 übergaben die Militärgouverneure Frankreichs, des Vereinigten Königreiches und der USA den westdeutschen Ministerpräsidenten die Frankfurter Dokumente, Papiere, in denen sie ihre Vorstellungen zur Bildung eines deutschen Staates mitteilten.
    (Q., Wiki)

    The rest is silence

  5. #665
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.476

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Die AfD? Die AfD hat sich selbst abgeschaltet.

    Und der Strang-Titel ist doch eigentlich eine Farce, wie kann man für das sorgen wollen, was doch eigentlich schon am Anfang nur ein reine Posse war?

    Denn:

    Am 1. Juli 1948 übergaben die Militärgouverneure Frankreichs, des Vereinigten Königreiches und der USA den westdeutschen Ministerpräsidenten die Frankfurter Dokumente, Papiere, in denen sie ihre Vorstellungen zur Bildung eines deutschen Staates mitteilten.
    (Q., Wiki)

    The rest is silence
    Daran haben genügend mitgearbeitet, man ließ sie nicht gewähren, sich zu beweisen - und dann das Ablehnen des Bundesvizepräsidenten im Bundestag - 5 x - das hat geschwächt - und dann die Fehler des internen Streits - aber wohin will die AfD ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Frau Roth konnte ihre Partei erpressen, um Bundesvizepräsidentin zu werden zu können, aber das sagt auch aus, daß sie Helfershelfer gehabt hatte.

  6. #666
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.658

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Die AfD? Die AfD hat sich selbst abgeschaltet.

    Und der Strang-Titel ist doch eigentlich eine Farce, wie kann man für das sorgen wollen, was doch eigentlich schon am Anfang nur ein reine Posse war?

    Denn:

    Am 1. Juli 1948 übergaben die Militärgouverneure Frankreichs, des Vereinigten Königreiches und der USA den westdeutschen Ministerpräsidenten die Frankfurter Dokumente, Papiere, in denen sie ihre Vorstellungen zur Bildung eines deutschen Staates mitteilten.
    (Q., Wiki)

    The rest is silence
    Die die dann in der Villa Rothschild berieten..

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verfassungsbeschwere - Mehr Demokratie
    Von davidsternschild im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 05:32
  2. Mehr Volksentscheid = weniger Demokratie?
    Von Polemi im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 19:07
  3. Demokratie könnte ins Wanken geraten
    Von Waldgänger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 20:04
  4. Wie könnte man erreichen, daß die Deutschen mehr Kinder zeugen?
    Von Mark Mallokent im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 22:36
  5. Nord-Korea und Iran brauchen sich keine Sorgen mehr zu machen!
    Von Spartacus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 14:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 184

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben