+ Auf Thema antworten
Seite 26 von 64 ErsteErste ... 16 22 23 24 25 26 27 28 29 30 36 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 251 bis 260 von 640

Thema: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

  1. #251
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.819

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    In Berlin sind per Gericht, alle Demonstrains Möglichkeiten aufgehoben worden, was den Verbrechern, mit ihren Angstmacher Betrügern, wohl nicht passt. Nennt sich halt Wissenschaftler, ohne Wissenschaft, man liefert das was Angela Merkel und Horst Seehofer wünschte, das Terror Programm gegen Schüler, Kinder, Familien, einen vollkommenen Blödsinn, frei erfunden, das Kinder Haupt Viren Überträger sind, wobei die Grundfrage ist, ist dieser uralte und normale Virus je gefährlich gewesen. Das kann man verneinen, denn nur Pharma Geschädigte, deren Immun System zerstört ist, durch soviel Gift, oft durch Mafiöse Krankenhaus Praktiken, sind gefährdet, aber wohl bei allen normalen Viren, Bakterien. Auftraggeber für den Betrug, den Schweine Grippe Betrüger: Christian Drosten, 'Wieler, RKI erneut zum Berater zu nehmen, ist pure Organisierte Kriminalität, Volks Terror, gegen das Volk, mit Horst Seehofer, für private Geschäfte, weil der Ehemann von Merkel ja einen Beirates Job in Internationalen Pharma Organisationen hat, identisch wie Karl Lauterbach, Wieler, Drosten: Lupenreine gekaufte Kriminelle, die einfach liefern, was die Verbrecher verlangen im Hintergrund.
    Und was hat das in diesem Strang verloren? Das passt viel besser zu den VTs.
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  2. #252
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.212

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Fenstergucker Beitrag anzeigen
    Und was hat das in diesem Strang verloren? Das passt viel besser zu den VTs.
    Wenn solche Banden einen Staat übernehmen, die Leute mit ihren Betrug Lügen terrorisieren, sogar Medikmente wie Dr. Megele Straffrei an Menschen ausprobieren, Menschen ermorden, durch Beatmungsgeräte, Kinder sogar terrorisieren, so hat das sehr viel mit einer längst verlorenen Demokratie zutun, vor allem durch Gestalten, die keine Kinder, noch Werte noch kennen. Wenn Kriminelle, nur noch eine Demokratie PR Show machen, Alles auch die Medien manipulieren, sollte man nicht mehr über Demokratie sprechen. Im Balkan, in vielen Ländern hat kapiert, das Deutschland der Lehrmeister der Korruption und des Betruges ist. Die EU sowieso, die USA sind Vorreiter


    Als weiterführende Literatur empfehle ich :[Links nur für registrierte Nutzer]


  3. #253
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von phantomias Beitrag anzeigen

    Am Ende dieser Entwicklung wird der Mensch überflüssig sein.
    Es ist nicht wichtig, ob Harari Jude ist oder nicht, aber es ist wichtig, ob er Theist ist.

    Die Erkenntnis, dass der Mensch am Ende "überflüssig" sein wird, ist nämlich eine theistische und nicht, wie man vermuten würde, eine atheistische!

    Dahinter verbirgt sich nämlich wie stets beim theistischen Weltbild die Suche nach der Sinnhaftigkeit des Seins. Etwas ist nur dann überflüssig, wenn es keinen Sinn macht.
    Etwas was Sinn macht, kann nicht überflüssig sein.

    Da aus atheistischer Sicht das menschliche Sein - wie auch jedes andere Sein, egal, ob existenziell oder transzendent - NIE an eine (höhere) Sinnhaftigkeit "gekoppelt" ist, stellt sich deshalb auch erst gar nicht die Frage, ob sich der Mensch durch technischen Fortschritt überflüssig machen wird, er ist es! Er ist überflüssig! Und er war es stets....

    Für den Atheisten bedarf es keinerlei erklärender "Funktionalität" bezüglich seiner Existenz. Für den Theisten ist dieses jedoch unabdingbar. Und wenn der Sinn des Seins nur zur Freude eines Gottes wäre...
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  4. #254
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Deswegen ist mir nicht unbedingt an Demokratie gelegen; die hatten genug Zeit, das System zu bewerben.

    (...)
    Und dann gibt es ja noch einen III. Weg

    Und mir ist daran gelegen aufzuzeigen, dass unser heutiges Demokratieverständnis, unsere heutigen Auffassungen von Wahlvolk, Wahlsystem und Volksvertretungen allesamt auf den Prüfstand gehören.

    Es gibt da derartig viele Varianten, um Willensbildungsprozesse, die sich trotzdem dann immer noch demokratisch nennen, abzubilden.

    Es gibt also definitiv noch mehr als den "III. Weg"... ;-)
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  5. #255
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen

    Der Mensch, als Spezies ungeformt, undiszipliniert und unsozialisiert nennt sich Homo sapiens. Der sich weiter entwickelnde Mensch wäre dann der Homo superior...
    Also der Übermensch (Homo superior) als höchste Form des degenerierten Massenmenschen wie ihn schon Le Bon beschrieb, der Mensch als geformter und genormter, eisern disziplinierter und völlig sozialisierten Homunkulus.
    Der feuchte Wunschtraum aller Diktatoren und "Weltbeherrscher". Nein. Danke, ich fühle mich als ungeformter, undisziplinierte und unsozialisierter und anarschistischer Homo sapiens dann doch bedeutend wohler.

    Ein wenig Gift ab und zu: das macht angenehme Träume. Und viel Gift zuletzt, zu einem angenehmen Sterben. Man arbeitet noch, denn Arbeit ist eine Unterhaltung. […] Man wird nicht mehr arm und reich: beides ist zu beschwerlich. Wer will noch regieren? Wer noch gehorchen? Beides ist zu beschwerlich. Kein Hirt und eine Herde! Jeder will das gleiche, jeder ist gleich: wer anders fühlt, geht freiwillig ins Irrenhaus. ‚Ehemals war alle Welt irre’ – sagen die Feinsten und blinzeln.
    (Zitiert aus Nietzsche, Also sprach Zarathustra. Ein Buch für alle und keinen, , S.18.)

    Dein idealistischer Typus, oder dein Heroen-Kult um den Homo superior als eine höhere Art Mensch, halb Heiliger, halb Genie, der offenbart die visionäre Steißgeburt eines noch größeren Hornochsen als es der Homo sapiens ohnehin schon ist.




    Contra legem

  6. #256
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Also der Übermensch (Homo superior) als höchste Form des degenerierten Massenmenschen wie ihn schon Le Bon beschrieb, der Mensch als geformter und genormter, eisern disziplinierter und völlig sozialisierten Homunkulus.
    Der feuchte Wunschtraum aller Diktatoren und "Weltbeherrscher". Nein. Danke, ich fühle mich als ungeformter, undisziplinierte und unsozialisierter und anarschistischer Homo sapiens dann doch bedeutend wohler.

    Ein wenig Gift ab und zu: das macht angenehme Träume. Und viel Gift zuletzt, zu einem angenehmen Sterben. Man arbeitet noch, denn Arbeit ist eine Unterhaltung. […] Man wird nicht mehr arm und reich: beides ist zu beschwerlich. Wer will noch regieren? Wer noch gehorchen? Beides ist zu beschwerlich. Kein Hirt und eine Herde! Jeder will das gleiche, jeder ist gleich: wer anders fühlt, geht freiwillig ins Irrenhaus. ‚Ehemals war alle Welt irre’ – sagen die Feinsten und blinzeln.
    (Zitiert aus Nietzsche, Also sprach Zarathustra. Ein Buch für alle und keinen, , S.18.)

    Dein idealistischer Typus, oder dein Heroen-Kult um den Homo superior als eine höhere Art Mensch, halb Heiliger, halb Genie, der offenbart die visionäre Steißgeburt eines noch größeren Hornochsen als es der Homo sapiens ohnehin schon ist.


    Zunächst: Der Homo superior ist kein "Übermensch", sondern der "überlegene Mensch". Also nix mit "höherer Mensch", Gott gleich usw...

    Letztlich bist es du, der sich selbst mit dem Mühlstein der Nihilismus und Defätismus bestraft; niemand zwingt dich, einem pessimistischen Weltbild voller Ironie und beißendem Sarkasmus zu folgen.


    Im Übrigen: Disziplin ist nichts eine Freiheit Einschränkendes! Sozialisierendes ist nichts Verwerfliches! Formendes ist per se nichts Abzulehnendes! Anarchie aber ist in jedem Falle Destruktives und nichts Konstruktives!

    Und GANZ sicher besteht die Menschheit im Wesentlichen aus zwei Grundtypen: Führern und Geführten.

    Das wusste schon der liebe Gott, als er Hirten und Schäfchen erschuf... ;-)
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  7. #257
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen

    Und GANZ sicher besteht die Menschheit im Wesentlichen aus zwei Grundtypen: Führern und Geführten.

    Das wusste schon der liebe Gott, als er Hirten und Schäfchen erschuf... ;-)
    In deinen dionysischen Hirtenbriefen bist du mir zu nahe an den Ismen dieser Welt in ihren ursprünglich angedachten Ur oder Idealformen, oder zu nahe am wirrsinnigen Raskolnikow.

    Das Konzept der Führer und der Verführten..., also der Geführten, das ist doch schon so alt wie die Menschheit selbst.

    Kaum bist du Herr vom ersten Kinderwillen,
    So glaubst du dich schon Übermensch genug,
    Versäumst die Pflicht des Mannes zu erfüllen!
    Wie viel bist du von andern unterschieden?
    Erkenne dich, leb' mit der Welt in Frieden!
    (Goethe, aus "Zueignung")

    Alles andere fällt unter idealisiertes Wunschdenken und bleibt immer die Traumvision eines visionären Scholastikers. Nimm den Menschen wie er nun einmal ist, einen anderen wirst du nicht erschaffen.

    Übrigens, den hier:

    Das wusste schon der liebe Gott, als er Hirten und Schäfchen erschuf
    den kriegst du den Menschen nicht ausgetrieben, der Mensch braucht, will und besteht auf seine Hausgötter, ob nun JHWH oder Merkel, ob nun Jesus, Väterchen Stalin oder Adolfen.

    Bei dir wäre es dann der Homo superior als kollektivistischer Homunkulus im geistlosen Gleichschritt.
    Contra legem

  8. #258
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.458

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    ... der Mensch braucht, will und besteht auf seine Hausgötter, ob nun JHWH oder Merkel, ob nun Jesus, Väterchen Stalin oder Adolfen. ...
    Wenn man mal zu dieser Erkenntnis gelangt ist, wünscht man sich gelegentlich, die Aufklärer hätten keinen Erfolg gehabt.

    Sicher war die katholische Kirche als Richtlatte für Sitte und Moral ziemlich beschissen. Aber sie war wenigstens eine.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  9. #259
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    In deinen dionysischen Hirtenbriefen bist du mir zu nahe an den Ismen dieser Welt in ihren ursprünglich angedachten Ur oder Idealformen, oder zu nahe am wirrsinnigen Raskolnikow.

    Das Konzept der Führer und der Verführten..., also der Geführten, das ist doch schon so alt wie die Menschheit selbst.

    Kaum bist du Herr vom ersten Kinderwillen,
    So glaubst du dich schon Übermensch genug,
    Versäumst die Pflicht des Mannes zu erfüllen!
    Wie viel bist du von andern unterschieden?
    Erkenne dich, leb' mit der Welt in Frieden!
    (Goethe, aus "Zueignung")

    Alles andere fällt unter idealisiertes Wunschdenken und bleibt immer die Traumvision eines visionären Scholastikers. Nimm den Menschen wie er nun einmal ist, einen anderen wirst du nicht erschaffen.

    Übrigens, den hier:



    den kriegst du den Menschen nicht ausgetrieben, der Mensch braucht, will und besteht auf seine Hausgötter, ob nun JHWH oder Merkel, ob nun Jesus, Väterchen Stalin oder Adolfen.

    Bei dir wäre es dann der Homo superior als kollektivistischer Homunkulus im geistlosen Gleichschritt.

    Du sagst viel Richtiges, ziehst aber m. E. daraus die falschen Schlüsse. Darf ich mal aus meiner Sicht darstellen - und folgern?

    Hier bitte:

    1. Die Beziehung Führer-Geführter ist kein soziologisches Konzept, sondern Abbild authentischer, natürlich-determinierter Interaktion. Und zwar nicht nur beim Menschen!

    2. Wer Visionen hat, sollte eben NICHT zum Arzt gehen, wie es der "selige" Helmut Schmidt einmal empfahl.

    3. Kein Ideologe nimmt den Menschen wie er ist; er idealisiert, um ihn für die jeweilige Ideologie "kompatibel" zu machen.

    An dieser Stelle: Ein Kompliment an dich. Du hast wirklich etwas ZU SAGEN. Finde ich sehr erfrischend... ;-)
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  10. #260
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.458

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Ich stelle mal folgenden Maßnahmenkatalog zur Diskussion:

    (1) Dierektwahl des Bundespräsidenten
    (2) Begrenzung der Amtsdauer des Bundespräsidenten auf 6 Jahre (Wiederwahl ausgeschlossen)
    (3) Begrenzung der Amtsdauer des Bundeskanzlers auf 2 Wahlperioden zu 4 Jahren
    (4) Abschaffung der 17 Inlandsgeheimdienste
    (5) Abschaffung der 5-Prozent-Hürden in Bund und Ländern
    (6) Einführung von Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild
    (7) Verkleinerung des Bundestages
    (8) Überwachung der Bundesregierung durch den Bundesrat (!)
    (9) Auswahl der Verfassungsrichter durch ein unabhängiges Richtergremium
    (10) Weisungsfreiheit der Staatsanwaltschaften
    (11) Auflösung der parteinahen Stiftungen
    (12) Auflösung der Staatsschutzabteilungen der Polizei
    (13) Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren
    (14) Verbot der Tätigkeiten von NGO
    (15) Verbot der Fremdfinanzierung von Bundesbehörden (wie z.B. RKI)
    (16) Entzug der staatlichen Fördermittel für Antifa, Amadeu-Stiftung usw.
    (17) Anpassung der Abgeordnetendiäten an den Tarifvertrag des ÖD
    (18) Beschneidung des Einflusses der Lobbyverbände
    (19) Verbot von Parteispenden über einer bestimmten Summe
    (20) (jetzt fällt mir nichts weiter ein)
    EInführung der Gewaltenteilung, Wahlen für Richter, Austritt aus der EU, bei der grundlegende demokratische Merkmale nicht umgesetzt sind.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verfassungsbeschwere - Mehr Demokratie
    Von davidsternschild im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 05:32
  2. Mehr Volksentscheid = weniger Demokratie?
    Von Polemi im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 19:07
  3. Demokratie könnte ins Wanken geraten
    Von Waldgänger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 20:04
  4. Wie könnte man erreichen, daß die Deutschen mehr Kinder zeugen?
    Von Mark Mallokent im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 22:36
  5. Nord-Korea und Iran brauchen sich keine Sorgen mehr zu machen!
    Von Spartacus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 14:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 179

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben