+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21
Zeige Ergebnis 201 bis 209 von 209

Thema: An die paranoiden!

  1. #201
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.648

    Standard AW: An die paranoiden!

    Genau die mit skuriellen Verschwörungstheorien werfen anderen Paranoia vor ....einfach Lustig
    Geändert von SLNK (27.05.2020 um 12:29 Uhr)

  2. #202
    WWG1WGA Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    66.493

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Wie kann man nur so am irdischen Dasein hangen?
    Wenn es nur darum geht. Was ist mit "Ehre Vater und Mutter!", wenn man sie nicht mal mehr anständig besuchen darf? Wie soll man sie da ehren? Jan Fleischhauer durfte seinen Vater am Sterbebett nicht mehr besuchen. Er und sein Bruder mussten draußen bleiben, nur die Mutter durfte rein.

    Würdest du das als "hängen an irdischen Gütern und dem Dasein" bezeichnen? War ja auch eine absurde Situation. Um Leben zu schützen durfte man nicht an Sterbebette kommen! Sowas kannst du dir nicht ausdenken. Ob jemand in den 3 Stunden, die er noch lebt, sich Corona einfängt oder nicht ist dann doch auch egal.

  3. #203
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.942

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Wenn es nur darum geht. Was ist mit "Ehre Vater und Mutter!", wenn man sie nicht mal mehr anständig besuchen darf? Wie soll man sie da ehren? Jan Fleischhauer durfte seinen Vater am Sterbebett nicht mehr besuchen. Er und sein Bruder mussten draußen bleiben, nur die Mutter durfte rein.

    Würdest du das als "hängen an irdischen Gütern und dem Dasein" bezeichnen? War ja auch eine absurde Situation. Um Leben zu schützen durfte man nicht an Sterbebette kommen! Sowas kannst du dir nicht ausdenken. Ob jemand in den 3 Stunden, die er noch lebt, sich Corona einfängt oder nicht ist dann doch auch egal.
    Ausnahmen von den Regeln zu finden, stellt sich oftmals als ein äußerst schwieriges Unterfangen heraus. Genau das zeigen die derzeitigen, hitzigen Debatten über die Lockerungen in aller Deutlichkeit auf.
    Whatever you do, do no harm!

  4. #204
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.994

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Ja aber anders als es sich diese „Policlowns, Selbstdarsteller, Claqueure, Speichellecker vom Dienst, Jasager“ sicherlich erwarten, erhoffen, wünschen.

    Nach diesem Desaster, wie lange es auch noch dauern mag, werden die Meisten ihr eigenes Ding ohne Rücksicht auf andere machen.
    Diejenigen in der Politik, die mit viel Geld (vom Steuerzahler) nach Hause gehen, bestimmten darüber wie arm Menschen werden dürfen, wenn sie es befehlen. Sie stellen sich gar nicht erst vor, wie es Menschen ergeht, die nebst Kinderbeaufsichtigung und Hausarbeit und noch dazu die direkte Arbeit im Beruf alles unter ein Dach bringen sollen oder andere, die arbeiten gehen müßten, aber keine Großeltern haben, wo sie ihre Kinder hinbringen können und dann ihren Job verlieren, wie es denen mmit so wenig Geld ergeht, während C. Roth & Co mit vollen Taschen nach Hause gehen und dann noch anderen die Flüchtlinge ins Haus schicken wollen, wo der Bürger sie ernähren soll und dann kommt die ganze Verwandtschaftsblase hinterher und berauben dich, so daß du dann noch aus deiner Wohnung fliehst, weil du es nicht aushältst.

    Meine Freundin hat mir erzählt, als sie im Krankenhaus war, als da ihre Zimmernachbarin (Muslima) von ca 15 Verwandten Besuch hatte, die es sich dann auf ihrem Krankenbett bequem gemacht haben - diese Patientin hat sich die ganze Woche nicht gewaschen, mit Sachen geschlafen und keiner hat was dagegen gesagt - aus Angst, Ärger zu kriegen.

  5. #205
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Diejenigen in der Politik, die mit viel Geld (vom Steuerzahler) nach Hause gehen, bestimmten darüber wie arm Menschen werden dürfen, wenn sie es befehlen. Sie stellen sich gar nicht erst vor, wie es Menschen ergeht, die nebst Kinderbeaufsichtigung und Hausarbeit und noch dazu die direkte Arbeit im Beruf alles unter ein Dach bringen sollen oder andere, die arbeiten gehen müßten, aber keine Großeltern haben, wo sie ihre Kinder hinbringen können und dann ihren Job verlieren, wie es denen mmit so wenig Geld ergeht, während C. Roth & Co mit vollen Taschen nach Hause gehen und dann noch anderen die Flüchtlinge ins Haus schicken wollen, wo der Bürger sie ernähren soll und dann kommt die ganze Verwandtschaftsblase hinterher und berauben dich, so daß du dann noch aus deiner Wohnung fliehst, weil du es nicht aushältst.

    Meine Freundin hat mir erzählt, als sie im Krankenhaus war, als da ihre Zimmernachbarin (Muslima) von ca 15 Verwandten Besuch hatte, die es sich dann auf ihrem Krankenbett bequem gemacht haben - diese Patientin hat sich die ganze Woche nicht gewaschen, mit Sachen geschlafen und keiner hat was dagegen gesagt - aus Angst, Ärger zu kriegen.
    Weit, weit weg vom Volk sind alle die meinen es „geschafft“ haben und auf dem Wolkenkuckucksheim flanieren. Ob „König, Kaiser, Diktator oder unsere Politclowns“. Sie können es sich nicht vorstellen sogar mit einem guten bis sehr guten Einkommen, selbst mit den eigenen Händen erarbeitet habend, nach Hause zu gehen und trotzdem sparen zu müssen.

    Die Definition mit den "eignen Händen" würde sie schon überfordern.


    Ich meine in einem Chanson von Reinhard Mey gab es mal eine Textzeile:

    Nimmt der Finanzminister den Bischoff in den Arm und flüstert:

    „Halt Du sie dumm,

    ich mach sie arm.“

    oder so ähnlich, der Kontext stimmt.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  6. #206
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    22.994

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Weit, weit weg vom Volk sind alle die meinen es „geschafft“ haben und auf dem Wolkenkuckucksheim flanieren. Ob „König, Kaiser, Diktator oder unsere Politclowns“. Sie können es sich nicht vorstellen sogar mit einem guten bis sehr guten Einkommen, selbst mit den eigenen Händen erarbeitet habend, nach Hause zu gehen und trotzdem sparen zu müssen.

    Die Definition mit den "eignen Händen" würde sie schon überfordern.


    Ich meine in einem Chanson von Reinhard Mey gab es mal eine Textzeile:

    Nimmt der Finanzminister den Bischoff in den Arm und flüstert:

    „Halt Du sie dumm,

    ich mach sie arm.“

    oder so ähnlich, der Kontext stimmt
    .
    Der war gut :-)

  7. #207
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Der war gut :-)

    Ich nicht von mir, sondern eben von Reinhard. Viele seiner Titel kommen wir heute vor als wäre er damals ein Wahrsager, Prophet oder Hellseher gewesen.

    Wie auch der auf dem "Narrenschiff".
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  8. #208
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    14.956

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Weit, weit weg vom Volk sind alle die meinen es „geschafft“ haben und auf dem Wolkenkuckucksheim flanieren. Ob „König, Kaiser, Diktator oder unsere Politclowns“. Sie können es sich nicht vorstellen sogar mit einem guten bis sehr guten Einkommen, selbst mit den eigenen Händen erarbeitet habend, nach Hause zu gehen und trotzdem sparen zu müssen.

    Die Definition mit den "eignen Händen" würde sie schon überfordern.


    Ich meine in einem Chanson von Reinhard Mey gab es mal eine Textzeile:

    Nimmt der Finanzminister den Bischoff in den Arm und flüstert:

    „Halt Du sie dumm,

    ich mach sie arm.“

    oder so ähnlich, der Kontext stimmt.
    Ja, so: Der Minister nimmt flüsternd den Bischof am Arm,
    halt du sie dumm, ich halt sie arm.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

  9. #209
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: An die paranoiden!

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Ja, so: Der Minister nimmt flüsternd den Bischof am Arm,
    halt du sie dumm, ich halt sie arm.

    Danke, hatte den Text nur noch rudimentär im Kopf und war zu faul zum Googeln.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. die Paranoiden lösen Deutschen Schäferhund ab
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 21:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 150

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben