+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

  1. #11
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.385

    Standard AW: kurdusche Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Eine Kurdin ?
    Da muß man systematisch vorgehen und einen Türken ins Parlament bringen.
    Wenn sie diesen anmacht ,dann würgt er sie zuerst undhaut ihre Birne aufs Mikro.
    Dr. Fichtner hat nochmal Glueck gehabt. Kurden verstuemmeln gerne
    und lassen selbst bei harmlosesten Verfehlungen ihren Gegnern wichtige
    Koerperteile abschneiden. Immerhin hat die Kurdin dem Dr. Fichtner nicht
    vom SEK seinen letzten Arm abschneiden lassen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #12
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.216

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Herrlich, wie er immer Frau Präsident sagt und nicht politisch korrekt und gegendert Frau Präsidentin.

    Die Kurdin ist natürlich unerträglich.
    Anstatt für Ruhe zu sorgen, erteilt sie dem Redner, der sich gegen die Beschimpfungen der grünen Affenhorde wehrt, einen Ordnungsruf.

    Aber die Baden-Württemberger wollen das offenbar so, sonst würden sie die Grünen nicht zur stärksten Partei machen.
    Es sind nicht "die Baden-Württemberger", sondern die Grünen sind im Grunde genommen eine Minderheit in der politischen Landschaft Baden-Württembergs.

    Bundestagswahl 2017:

    CDU 29,3 %
    SPD 19,5 %
    Grüne 13,4 %
    FDP 8,6 %
    AfD 11,5 %
    LINKE 5,4 %


    Der Rest ist unter "Ferner liefen". Reps weg, NPD weg.

    Die Probleme sind einmal die Schwäche der Altparteien CDU (völlig marode) und SPD (völlig abgewirtschaftet, schon auf Bundesebene) sowie die Tatsache, dass der Fisch vom Kopf her stinkt. Und dieser Fisch heisst Angela.

    Hinzu kommt, dass die Grünen in Baden-Türkenberg über einen äusserst gerissenen Ministerpräsidenten verfügen. Der liebe, gute, volkstümliche, joviale und bräsige Winfried Kretschmann (ein ehemaliger tiefroter Parteikader des kommunistischen Studentenbundes) hat es geschafft, sich als glaubhaften Landesvater aufzubauen und dabei mit seinem grünen Sauhaufen konfliktfrei zu agieren.

    Ausserdem kam Fukushima - und da sind die braven Baden-Württemberger furchtbar erschrocken, denn man hat auch einige dieser Atomöfen im Ländle. Bietigheim-Bissingen, Philipsburg, Neckarwestheim usw.

    Da hat der schwäbische protestantische Pietismus eben voll zugeschlagen.

    Dass man diese türkische Landtagspräsidentin Mutherem Aras (die ihr Mütchen ganz besonders gerne an den AfD-Abgeordneten kühlt...) längst schon in Anatolien hätte entsorgen müssen, ist eine ganz andere Baustelle.

    Aber ein bisschen wundere ich mich jetzt schon, dass die Entrüstung über dieses türkische Miststück erst jetzt losgeht.
    Schon vor Jahresfrist hatte ich mich über dieses hinterfotzige Luder geärgert, als sie großkotzig AfD-Abgeordneten Sprachverbot erteilte und aus dem Landtag ausweisen ließ.

    Tja, mit den Grünen haben sich viele Deutsche ihre Totengräber selbst ausgesucht.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  3. #13
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.050

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es sind nicht "die Baden-Württemberger", sondern die Grünen sind im Grunde genommen eine Minderheit in der politischen Landschaft Baden-Württembergs.

    Bundestagswahl 2017:

    CDU 29,3 %
    SPD 19,5 %
    Grüne 13,4 %
    FDP 8,6 %
    AfD 11,5 %
    LINKE 5,4 %


    Der Rest ist unter "Ferner liefen". Reps weg, NPD weg.

    Die Probleme sind einmal die Schwäche der Altparteien CDU (völlig marode) und SPD (völlig abgewirtschaftet, schon auf Bundesebene) sowie die Tatsache, dass der Fisch vom Kopf her stinkt. Und dieser Fisch heisst Angela.

    Hinzu kommt, dass die Grünen in Baden-Türkenberg über einen äusserst gerissenen Ministerpräsidenten verfügen. Der liebe, gute, volkstümliche, joviale und bräsige Winfried Kretschmann (ein ehemaliger tiefroter Parteikader des kommunistischen Studentenbundes) hat es geschafft, sich als glaubhaften Landesvater aufzubauen und dabei mit seinem grünen Sauhaufen konfliktfrei zu agieren.

    Ausserdem kam Fukushima - und da sind die braven Baden-Württemberger furchtbar erschrocken, denn man hat auch einige dieser Atomöfen im Ländle. Bietigheim-Bissingen, Philipsburg, Neckarwestheim usw.

    Da hat der schwäbische protestantische Pietismus eben voll zugeschlagen.

    Dass man diese türkische Landtagspräsidentin Mutherem Aras (die ihr Mütchen ganz besonders gerne an den AfD-Abgeordneten kühlt...) längst schon in Anatolien hätte entsorgen müssen, ist eine ganz andere Baustelle.

    Aber ein bisschen wundere ich mich jetzt schon, dass die Entrüstung über dieses türkische Miststück erst jetzt losgeht.
    Schon vor Jahresfrist hatte ich mich über dieses hinterfotzige Luder geärgert, als sie großkotzig AfD-Abgeordneten Sprachverbot erteilte und aus dem Landtag ausweisen ließ.

    Tja, mit den Grünen haben sich viele Deutsche ihre Totengräber selbst ausgesucht.
    Die sind keine Minderheit, die sind für BW heute das, was die CDU vor 20 Jahren war: Volkspartei.
    Bei der letzten Landtagswahl wurden die Grünen mit 30% stärkste Partei, und auch bei den aktuellen Umfragen liegen sie immer weit über 30%.
    Ich bleibe dabei, es sind die Baden-Württemberger. Euer Ministerpräsident ist bei der Mehrheit sehr beliebt.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  4. #14
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.216

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Die sind keine Minderheit, die sind für BW heute das, was die CDU vor 20 Jahren war: Volkspartei.
    Bei der letzten Landtagswahl wurden die Grünen mit 30% stärkste Partei, und auch bei den aktuellen Umfragen liegen sie immer weit über 30%.
    Ich bleibe dabei, es sind die Baden-Württemberger. Euer Ministerpräsident ist bei der Mehrheit sehr beliebt.
    Ja, bei der letzten Landtagswahl 2016 lagen die Grünen bei 30,3 %, aber bereits zur Europawahl 2019 mussten sie Federn lassen und landeten nur noch bei 23,3 %.

    Damit sind sie keine Mehrheit mehr und konnten nur aufgrund der Schwäche der anderen Parteien CDU und SPD die Vormachtstellung in der Landespolitik halten.

    Aber egal. 23,3 % (reine Stimmabgaben, ohne die Nichtwähler mit knapp 30 %) sind noch lange nicht DIE Baden-Württemberger.

    Insofern verwahre ich mich gegen diese Sippenhaft-Hetze und Spaltversuche gegen die Bewohner eines ganzen Bundeslandes.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  5. #15
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.664

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Die sind keine Minderheit, die sind für BW heute das, was die CDU vor 20 Jahren war: Volkspartei.
    Bei der letzten Landtagswahl wurden die Grünen mit 30% stärkste Partei, und auch bei den aktuellen Umfragen liegen sie immer weit über 30%.
    Ich bleibe dabei, es sind die Baden-Württemberger. Euer Ministerpräsident ist bei der Mehrheit sehr beliebt.
    Wo stünden die Grünen hierzulande, ohne ihr schrulliges Zugpferd Winfried Kretschmann ?
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  6. #16
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.467

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...

    Insofern verwahre ich mich gegen diese Sippenhaft-Hetze und Spaltversuche gegen die Bewohner eines ganzen Bundeslandes.
    Ach, halt doch die Klappe. Mitgefangen, mitgehangen!
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  7. #17
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.664

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Ach, halt doch die Klappe. Mitgefangen, mitgehangen !
    Du meinst, es waren auch die Deutschen, die den II.WK entfacht, und den Holo betrieben haben ? ...Aber lassen wir das.
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  8. #18
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.216

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Ach, halt doch die Klappe. Mitgefangen, mitgehangen!
    Selber Klappe halten.

    Dann bist du ebenfalls mitverantwortlich für die Wahlerfolge der Grünen im Bund.

    Mitgefangen, mitgehangen....
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  9. #19
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.467

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Selber Klappe halten.

    Dann bist du ebenfalls mitverantwortlich für die Wahlerfolge der Grünen im Bund.

    Mitgefangen, mitgehangen....
    Mist, das hatte ich nicht bedacht. Am Ende bin ich auch noch für das Merkel verantwortlich.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.030

    Standard AW: kurdische Zuwanderin beendet demokratischen Diskurs in Baden Württemberg

    >>>Offener Brief an Landtagspräsidentin Muhterem Aras

    Pressemitteilung - Stuttgart, den 26.05.2020
    Stuttgart, den 1. Februar 2017



    Sehr geehrte Frau Landtagspräsidentin,

    der Vorstand der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg wendet sich mit diesem offenen Brief an Sie, um seiner Besorgnis und Verärgerung über Ihre unangemessene Haltung gegenüber unserer Fraktion Ausdruck zu verleihen.
    § 9 Abs. 1, S. 2 der Geschäftsordnung des Landtags von Baden-Württemberg verpflichtet Sie, Ihr Amt unparteiisch und gerecht zu führen. In der jüngsten Vergangenheit haben Sie es jedoch wiederholt an einem unparteiischen und respektvollen Umgang mit der AfD-Fraktion im Landtag mangeln lassen.
    Fortgesetzte Indiskretionen aus nichtöffentlichen Ausschüssen untergraben die Zusammenarbeit mit den Fraktionen, zu deren Förderung Sie aber gehalten sind (§ 9 Abs. 2, S. 2 GOLT BW). Ihre verächtlichen Stellungnahmen in der Presse sind dazu geeignet, die AfD in die Nähe national-sozialistischer Ideologie zu rücken. Jegliches NS-Gedankengut steht uns ebenso fern wie Ihnen. [...]<<<

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grün-Schwarz in Baden-Württemberg
    Von FloridaGerd im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 10.05.2017, 19:59
  2. Bildungsvergleich: Baden-Württemberg stürzt ab
    Von mathetes im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.10.2016, 11:21
  3. Umfrage : 27% für die Grünen in Baden-Württemberg
    Von Sprecher im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 21.11.2015, 19:28
  4. Die Grünen und die Demokratie in Baden-Württemberg.
    Von Alfred im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 09:33
  5. 26.März - Lantagswahl Baden Württemberg
    Von kritiker_34 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 13:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 92

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben