Umfrageergebnis anzeigen: Gab/gibt es die Unterverfungsbriefe?

Teilnehmer
8. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es gab sie. Aber seit 1990 ist die BRD souverän.

    1 12,50%
  • Es gab sie und es gibt sie immer noch.

    7 87,50%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Kanzlerakte

  1. #1
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    5.481

    Standard Kanzlerakte

    Willy Brandts Berater Egon Bahr ist Kronzeuge für die Existenz der Kanzlerakte.

    Ich brachte Brandt meinen Entwurf für einen Brief an seinen sowjetischen Kollegen Kossygin, dem er einen informellen Meinungsaustausch anbieten wollte. Brandt war wichtiger, zu berichten, was ihm "heute passiert" war. Ein hoher Beamter hatte ihm drei Briefe zur Unterschrift vorgelegt. Jeweils an die Botschafter der drei Mächte – der Vereinigten Staaten, Frankreichs und Großbritanniens – in ihrer Eigenschaft als Hohe Kommissare gerichtet. Damit sollte er zustimmend bestätigen, was die Militärgouverneure in ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 an verbindlichen Vorbehalten gemacht hatten.

    Als Inhaber der unkündbaren Siegerrechte für Deutschland als Ganzes und Berlin hatten sie diejenigen Artikel des Grundgesetzes suspendiert, also außer Kraft gesetzt, die sie als Einschränkung ihrer Verfügungshoheit verstanden. Das galt sogar für den Artikel 146, der nach der deutschen Einheit eine Verfassung anstelle des Grundgesetzes vorsah. Artikel 23 zählte die Länder auf, in denen das Grundgesetz "zunächst" gelten sollte, bis es in anderen Teilen Deutschlands "nach deren Beitritt" in Kraft zu setzen sei. Diese Vorwegnahme der Realität im Jahre 1990 konnten die Drei 1949 weder genehmigen noch ahnen. Gravierend für diese ganze Zeitspanne war, dass sie Groß-Berlin aus dem Artikel 23 amputierten, was dem ehemaligen Regierenden Bürgermeister natürlich vertraut war.


    Brandt war empört, dass man von ihm verlangte, "einen solchen Unterwerfungsbrief" zu unterschreiben. Schließlich sei er zum Bundeskanzler gewählt und seinem Amtseid verpflichtet. Die Botschafter könnten ihn wohl kaum absetzen! Da musste er sich belehren lassen, dass [Links nur für registrierte Nutzer] diese Briefe unterschrieben hatte und danach Ludwig Erhard und danach Kurt Georg Kiesinger . Dass aus den Militärgouverneuren inzwischen Hohe Kommissare geworden waren und nach dem sogenannten Deutschlandvertrag nebst Beitritt zur Nato 1955 die deutsche Souveränität verkündet worden war, änderte daran nichts. Er schloss: "Also habe ich auch unterschrieben" – und hat nie wieder davon gesprochen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die AfD sollte eine Anfrage an die Bundesregierung stellen, ob es diese Briefe gab bzw. immer noch gibt. Meinetwegen kann das aber auch jede andere Partei machen. Aber allenfalls der Linkspartei würde ich das noch zutrauen.

    Der Kanzler der Alliierten eben.

    Schon Adenauer hatte seine Anerkennung der alliierten Oberhoheit wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Sie passte nicht so recht in die Atmosphäre zehn Tage vor der Staatsgründung, und die drei Mächte hatten auch kein Interesse, diese Voraussetzung für den 23.Mai 1949 an die große Glocke zu hängen. Das blieb kein Einzelfall.
    Wer es glaubt, wird selig.

    Die Einschränkungen der deutschen Souveränität existierten völkerrechtlich unverändert, solange Deutschland geteilt blieb und solange sie nicht durch einen Friedensvertrag förmlich beendet wurden. Durch die Kapitulation am 8.Mai 1945 ging die Souveränität des Reiches auf die Sieger über. Deutschland erhielt sie erst mit der Wirksamkeit des friedensvertraglichen Zwei-plus-Vier-Abkommens am 15.März 1991 zurück.
    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  2. #2
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.782

    Standard AW: Kanzlerakte

    Die Kanzlerakte, es gab sie und es gibt sie immer noch.
    Aber im Prinzip müsste es sie nicht mehr geben, denn unsere "Spitzenpolitiker" sind auch ohne sie treu ergeben.
    Besser noch, sie geben inzw. mehr, als von ihnen erwartet wird...Stichwort: Selbstgeißelung
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.893

    Standard AW: Kanzlerakte

    Bundesrepublik gegründet - aber weiter jahrelang nur Besatzerkennzeichen für KFZ ausgegeben.

    Beitritt zur Nato - aber Verbot bestimmter Waffen.

    Wiedervereinigung - aber keine Nato-Truppen in der SBZ.

  4. #4
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.782

    Standard AW: Kanzlerakte

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Bundesrepublik gegründet - aber weiter jahrelang nur Besatzerkennzeichen für KFZ ausgegeben.

    Beitritt zur Nato - aber Verbot bestimmter Waffen.

    Wiedervereinigung - aber keine Nato-Truppen in der SBZ.
    Seit 1945 nur noch von Freunden umgeben, aber immer noch keinen Friedensvertrag.
    Was soll man von solchen Freunden halten ?!
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  5. #5
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    647

    Standard AW: Kanzlerakte

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Seit 1945 nur noch von Freunden umgeben, aber immer noch keinen Friedensvertrag.
    Was soll man von solchen Freunden halten ?!
    Tja es gibt keine "Freunde" in der Aussenpolitik. Es gibt nur "nützlich" "nicht-nützlich" und "schädlich"
    Leben und sterben lassen...

  6. #6
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.782

    Standard AW: Kanzlerakte

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    Tja es gibt keine "Freunde" in der Aussenpolitik. Es gibt nur "nützlich" "nicht-nützlich" und "schädlich"
    Wir sind so "nützlich" wie ein Trunkenbold, der in einer Kneipe Runde-um-Runde-schmeißt.
    Wenn dieser Trunkenbold kein Geld mehr hat, ist er nicht mehr "nützlich"...
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  7. #7
    Deutschtümler Benutzerbild von FloridaGerd
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    1.065

    Standard AW: Kanzlerakte

    Was ist denn das für eine bescheuerte Umfrage?
    "Bestrafe einen, erziehe hundert." - Mao Zedong

    https://www.politiscales.net/de_DE/r...na=100&vega=67

  8. #8
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.392

    Standard AW: Kanzlerakte

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Willy Brandts Berater Egon Bahr ist Kronzeuge für die Existenz der Kanzlerakte.




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die AfD sollte eine Anfrage an die Bundesregierung stellen, ob es diese Briefe gab bzw. immer noch gibt. Meinetwegen kann das aber auch jede andere Partei machen. Aber allenfalls der Linkspartei würde ich das noch zutrauen.

    Der Kanzler der Alliierten eben.



    Wer es glaubt, wird selig.


    Na und! Was sollen die drei Unterschriften der jeweiligen Bundeskanzler fuer Amis,
    Limeys und Frogs noch wert sein? Mit Ausnahme der Amis sind alle Besatzer laengst
    abgezogen. Sich an den Unterschriften zu ereifern oder drueber zu empoeren
    bringt nichts. Volksbefreiung erfolgt stets von unter nach oben. Wenn das Deutsche
    Volk den Willen aufbraechte tatsaechlich fuer Freiheit und Souveraenitaet um jeden
    Preis zu kaempfen, koennte das einfach geschehen. Man nimmt Hammer, Mistgabel,
    Aexte, Messer oder andere Gegenstaende die als Waffen taugen und murkst damit alle
    Besatzer aus den USA samt ihrer schaebigen Kollaborateure ab.

    Bei der Vorgehensweise ist die Symbolkraft wichtig! Wenn ein Deutscher bei OBI
    einen US GI in Uniform ausmacht, nimmt er sich einen Hammer und schlaegt ihm
    dem personifizierten Besatzersymbol vor dem Kopf. Das wirkt ungemein. Man
    kann auch andere symbolkraeftige Befreiungsoperation durchfuehren. Es koennen
    am 1. Mai nicht nur Luxuskarossen von Kapitalisten abgefackelt werden sondern
    auch Botschaftsfahrzeuge der USA und Israelis, moeglichst mit den Insassen!

    Damit schaffte man es sogar auf die Titelseite des Judenschmierblattes BILD.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  9. #9
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.629

    Standard AW: Kanzlerakte

    Gerd-Helmut Komossa, von 1977 bis 1980 Chef des MAD, berichtet in seinem Buch "Die deutsche Karte" auf Seite 22 unter anderem von der Kanzlerakte, die jeder BuKa vor Amtsantritt unterschreiben muss. Das Buch stammt aus dem Jahre 2007. Der Zeit-Artikel wurde 2 Jahre später veröffentlicht. Bahr kann sich also durchaus auf Komossa bezogen haben. Von einer erstmaligen Bekanntmachung kann bei Bahr also keine Rede sein.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  10. #10
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.392

    Standard AW: Kanzlerakte

    Allen Deutschen die wg. der nicht vorhandenen politischen Souveraeniaet
    Deutschlands einen gewissen Seelenschmerz verspueren, kann ich eine
    Linderung der Schmerzen anbieten.

    Wir Deutschen haben Souveraenitaet auf Wirtschaftsebene, genau wie
    die Japaner. Daher ist es uns mit Fleiss gelungen die US Besatzer mit unseren
    Exportueberschuessen nachhaltig fertig zu machen. Mit etwas guten
    Willen koennen wir das als Deutsch-Japanischen Doppelendsieg ueber
    die USA werten.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was ist dran , an der sog. Kanzlerakte ??
    Von Che Gueavara im Forum Innenpolitik
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 08:59
  2. Kanzlerakte - Usraeldiktat
    Von Dr Mittendrin im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 09:22
  3. Die Kanzlerakte!
    Von direkt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 13:17
  4. Merkel reist in die USA, Kanzlerakte unterschreiben
    Von Sprecher im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 14:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 59

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben