+ Auf Thema antworten
Seite 307 von 369 ErsteErste ... 207 257 297 303 304 305 306 307 308 309 310 311 317 357 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.061 bis 3.070 von 3682

Thema: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

  1. #3061
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.710

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    BLM ist ein euphemistisches Codewort, dafür worum es wirklich geht, und weshalb Hellhäutige beiderlei Geschlechter öffentlich vor Negern niederknien.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich wette, weit über 80% der weissen BLM-Aktivistwn haben krankhaft masochistische, sexuelle Motive.
    Darum habe ich ja auch ULF in Bewegung gesetzt.

  2. #3062
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    8.840

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    So ein Unsinn.

    Die Gründe sind eine ausufernde Bürokratie, hohe Kosten/Abgaben, hohe Strompreise, komplexes Arbeitsrecht.

    Es wundert mich auch nicht besonders, weil die kommunalen Strukturen auch oft genug mit Abschaum durchseucht sind.
    Grün-/Rote-Faschisten, die Deutschland und damit die deutsche Wirtschaft ohnehin vernichten wollen.
    Tatsachen werden immer deutlicher sichtbar ,wen nicht bald etwas geschieht ,werden Wir unsere Heimat verlieren .
    Den Rot /Rot bringt weder den Deutschen etwas ,und das Wir fast am Abgrund stehen ist Uns auch völlig Bewusst .
    Gruß Bestmann
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  3. #3063
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.694

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Tatsachen werden immer deutlicher sichtbar ,wen nicht bald etwas geschieht ,werden Wir unsere Heimat verlieren .
    Den Rot /Rot bringt weder den Deutschen etwas ,und das Wir fast am Abgrund stehen ist Uns auch völlig Bewusst .
    Gruß Bestmann
    Ist doch bereits geschehen.
    1. Die BRd ist selbst ein Besatzungsinstallat. Die politische Klasse hat nie ernsthaft versucht Souveraenitaet wiederherzustellen (Geplaerre von Europa)
    2. Das Deutschtum wurde systematisch delegitimiert und demontiert.
    3. An allen Fronten wurde dafuer gesorgt, dass die autochtonen Geburtenraten sinken insb. in den oberen Schichten.
    4. Die Anzahl der Fremden, Migranten, Zivilokkupanten wurde nach und nach stetig erhoeht.

    In dem Lichte ist alles eigentlich wieder eine Reconquista. Mittlerweile sind die Deutschen aber auch kulturell transformiert worden (Punkt 2) und begreifen gar nicht, wie unfrei sie eigentlich sind. Das meine ich jetzt psychopolitisch aber auch im Bezug auf die Laster denen man mittlerweile froent und darauf sogar noch stolz ist.
    Wahrheit Macht Frei!

  4. #3064
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    8.840

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Ist doch bereits geschehen.
    1. Die BRd ist selbst ein Besatzungsinstallat. Die politische Klasse hat nie ernsthaft versucht Souveraenitaet wiederherzustellen (Geplaerre von Europa)
    2. Das Deutschtum wurde systematisch delegitimiert und demontiert.
    3. An allen Fronten wurde dafuer gesorgt, dass die autochtonen Geburtenraten sinken insb. in den oberen Schichten.
    4. Die Anzahl der Fremden, Migranten, Zivilokkupanten wurde nach und nach stetig erhoeht.

    In dem Lichte ist alles eigentlich wieder eine Reconquista. Mittlerweile sind die Deutschen aber auch kulturell transformiert worden (Punkt 2) und begreifen gar nicht, wie unfrei sie eigentlich sind. Das meine ich jetzt psychopolitisch aber auch im Bezug auf die Laster denen man mittlerweile froent und darauf sogar noch stolz ist.
    Das die Ernsthaftigkeit der Lage endlich erkannt werden sollte ,ist derart Dringlich ,das es Einen wahrlich graut ,wen
    mann die Regierung und deren Verträge etwas genauer betrachtet ,nur Lug und Trug ,Absichtserklärungen ohne jede Verpflichtung
    die je umgesetzt wird .Merkel und Ihre Amazonen lähmen das Land .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  5. #3065
    Mitglied Benutzerbild von Arminius10
    Registriert seit
    09.08.2010
    Beiträge
    1.232

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich muss ehrlich feststellen, dass mich die schwarze Miliz doch arg wundert. Ich bin mir sicher, dass jeder Landwirt/Jäger diesen Typen bei der Fortbewegung im Gelände als auch bei dem praktischen Gebrauch der Schusswaffe überlegen ist.
    Selbstverständlich. Wer sich durch Schusswaffen selbst verletzt ist kein Profi.

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich muss ehrlich feststellen, dass mich die schwarze Miliz doch arg wundert. Sie meinen sie wären eine Miliz und keine Demonstranten. Warum demonstrieren sie dann?(...)

    Gleichzeitig machen sie es vielen Menschen leicht, die ein einfaches Feindbild suchen.
    Sie sind eben nicht sonderlich schlau. Eine Bewegung von Schwarzen die mit Schusswaffen durch Städte zieht, weckt nicht gerade Akkzeptanz beim Rest der Bevölkerung. Vielmehr kommt hier Widerwille auf, da man sich zu leicht vorstellen kann, wie solche Gruppierungen vom politischen Protest zum Rauben, Morden und Gewaltexzessen übergehen. Gewalt von Bewaffneten gegen Zivilisten kommt schon bei organisierten Truppen vor. Bei Söldnern noch häufiger. Noch wahrscheinlicher wird es bei einer völlig unorganisierten Miliz, die sich zudem noch als angeblich diskriminierte Minderheit in ein Opferrrolle stilisiert.

  6. #3066
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.300

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Heute, Samstag, den 06.06.2020, finden in diversen Städten im Bundesgebiet Demonstrationen unter dem Motto "[Links nur für registrierte Nutzer]" statt.



    Mal abgesehen davon, daß dieser angebliche Rassismus blödsinnig herbeifabuliert wird, denn, warum fliehen Millionen Menschen aus dem Orient und Afrika in ein Land, in welchem ihnen Rassismus und Verfolgung droht.

    Was denkt ihr, wie das heute verlaufen wird.

    Angeblich wurden ja bereits, wie in den USA, an neuralgischen Punkten Pflastersteine bereitgestellt, um dem friedlichen Protest gegen einen nicht vorhandenen Rassismus Ausdruck zu verleihen.

    Hier ein Video, in welchem dies thematisiert wird:

    (navy: wieder mal gelöschtes Video, was Alles sagt)
    Die selben Methoden, wie bei der Verarschung mit Fryday for Future, Klima,, E-Auto Betrug und für jeden Krieg. Milliardäre suchen neue Geschäftsfelder,

    Methoden die man gegen Pegida schon organisiert hat, die Migranten Toleranz Welle, eine hoch kriminelle Aussenpolitik für Bundeswehr Einsätze im Ausland, Plünderung mit Privatisierung und real brachte man bezahlte Ganoven überall in die Regierung, wie Hillary Clinton und auch Elon Musk erzählte. Nur um Demokratie ging es nie, sondern um Plünderungs Kriege, mit Kriminellen Weltweit, für Privatisierungen auch im Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien Krieg

    Das ist das Zeichen von [Links nur für registrierte Nutzer], direkt mit Georg Soros und US CIA Hintergrund und die Berliner Deppen, haben also vor 20 Jahren schon solche Demonstranten überall in der Welt finanziert, auch in Ägypten, Tunesien und es gibt im ORF sogar Filme

    Die FES Deppen, der SPD, welche gerne mit Mördern, Drogen Baronen herumziehen, die auch finanzierten, vergabe in 2001 schon einen Menschenrechts Preis, an die bezahlten Banden. Schon damals die totale Verblödung der SPD

    [Links nur für registrierte Nutzer]. Die machen heute immer noch weiter, und das man nur neue Namen nimmt, hat man den verbrecherischen US Beratungs Consult abgeschaut. Deshalb werden die Banden, geduldet von Saskia Espen, ohne Masken, finanziert von der SPD, wie AntiFA: das Organisierte Verbrechen

    Die Revolutions-GmbH

    Wie macht man eine Revolution? Was in Jugoslawien 2000 passierte, in Georgien 2003, in der Ukraine 2004 wirkte wie ein spontaner Volksaufstand gegen Autokraten. In Wahrheit war vieles sorgfältig geplant - von Studentenführern und ihren vernetzten Organisationen. Sie scheuten auch amerikanische Hilfe nicht. Welches Regime wird ihr nächstes Opfer? ............................... [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was die twitter verblödeten vor allem der SPD von sich gaben: Original Gehrinwäsche, wie bei der Regierung, dann glaubt man den grössten Unfug, und wer nicht mitmacht, wird ermordet, wie der Finanzminister Schäfer von Hessen. Nennt man dann immer Selbstmord, wie bei den vielen Morden der Hillary Clinton, Steinmeier Banden, wenn man ihre Geschäfte bedroht.

    Die Hassobjekte der Corona-Politik. Eine Fotogalerie.

    Bildgalerie. Unsere politische und mediale Elite hyperventiliert wie ein Wespennest, angesichts des vollen Hauses, das in Berlin gegen ihre Aufführungen aufbegehrte. In wildem Furor beschimpft man das versammelte Volk mit Beleidigungen wie „Covidioten“. Menschen mit ihren Sorgen, Anliegen und Träumen vermögen sie nicht mehr zu sehen. Unser Fotograf schon. Da sagen Bilder mehr als tausend Worte./ [Links nur für registrierte Nutzer]



    „Die grassierende Verbreitung von Verschwörungsmythen, die jeder Faktenbasis entbehren, ist geeignet, größere Bevölkerungskreise mit einer grundlegenden Unzufriedenheit mit dem Rechtsstaat zu infizieren ...Verfestigt sich diese Unzufriedenheit auf Dauer, bietet sie Extremisten einen idealen Nährboden, um neue Anhänger oder Sympathisanten heranzuzüchten.“

    (Joachim Herrman, bayrischer Innenminister) Quelle: Bayrische Staatszeitung.



    „In Berlin wurde heute kein Abstand zu Nazis und Rechtsesoteriker*innen gehalten.“

    (Jutta Ditfurth, Ex-Grüne), Quelle: Twitter



    „Tausende #Covidioten feiern sich in #Berlin als „die zweite Welle“, ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!“

    (Saskia Esken, Bundesvorsitzende der SPD), Quelle: Twitter.



    „Wir reden seit Tagen über einige Tausend Corona-Leugner. Gleichzeitig sind Millionen Menschen solidarisch, arbeiten von zu Hause, tragen Masken, versuchen sich in die neue Normalität einzufinden. Unter schwierigen Bedingungen. Sie verdienen mehr Aufmerksamkeit als die Krakeeler!“

    (Lars Klingenbeil, SPD-Generalsekretär) Quelle: Twitter. usw.
    .............................

    Zitat Zitat von Arminius10 Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich. Wer sich durch Schusswaffen selbst verletzt ist kein Profi.



    Sie sind eben nicht sonderlich schlau. Eine Bewegung von Schwarzen die mit Schusswaffen durch Städte zieht, weckt nicht gerade Akkzeptanz beim Rest der Bevölkerung. Vielmehr kommt hier Widerwille auf, da man sich zu leicht vorstellen kann, wie solche Gruppierungen vom politischen Protest zum Rauben, Morden und Gewaltexzessen übergehen. Gewalt von Bewaffneten gegen Zivilisten kommt schon bei organisierten Truppen vor. Bei Söldnern noch häufiger. Noch wahrscheinlicher wird es bei einer völlig unorganisierten Miliz, die sich zudem noch als angeblich diskriminierte Minderheit in ein Opferrrolle stilisiert.

    Die suchen halt auch nur idioten, wie man in Deutschland ebenso sieht. Wie kleine Selfie Kinder, versucht man mit einem IQ unter 70 Aufmerksam zu erhalten, was im Auswärtigem Amte, mit Heiko Maas, Saskai Espen anfängt, twitter account, Markenzeichen für ganz Dumme. Die plabbern, nach erfolgter Gehirnwäsche, dann irgendeinen Unfug nach, auch bei Krieg und Mord

    Die Schwuchtel Truppe im Internationalen Einsatz, und wer nicht mitmacht, ist ein ganz Böser, natürlich Rechts, wie die Polen, oder Ungarn: Eine Religion, mit Steuergeldern finanziert, intolerant.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von navy (05.08.2020 um 06:31 Uhr)

  7. #3067
    Ex-D_Plainview Benutzerbild von NEOM
    Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    2.964

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Glaube ich nicht einmal. Es ist für viele Menschen nur ein Anti-Trump Thema, dem alle anderen Spinnereien zugeordnet werden, weil es eben en vogue ist. Frage mal Menschen nach Beispielen eines systematischen Rassismus in Deutschland, also kein Geschwafel von der Gesellschaft, sondern einer echten Benachteiligung. Da wird man sich anstrengen müssen.
    Das ist das Problem dieser in guten verhältnissen aufgezogenen Personen, vorwiegend weiße Frauen / Männer, sie möchten mitreden, aber haben nie selbst mal Rassismus oder Benachteiligung erlebt.



  8. #3068
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    5.431

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Glaube ich nicht einmal [...]
    Was macht dich so sicher, vor allem wenn man sich mal die Umfragen dazu ansieht?


  9. #3069
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.237

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Was macht dich so sicher, vor allem wenn man sich mal die Umfragen dazu ansieht?
    Die derzeitigen Rekordzahlen des Waffenhandels in den USA sind m.E. deutlich aussagekräftiger. Warum glaubst du, dass man bei so einem Thema eine repräsentative Antwort durch Umfragen erhält, besonders was eine eigentliche Motivation für Proteste angeht? Dazu sagt ja auch deine Statistik nichts aus.

    Oder vergleichen wir mal BLM mit FFF und IchAuch. Es sind Kampagnen, und niemand will sich gerne als Umweltsau oder Sexist outen. Dementsprechend ist auch das Verhalten bei Umfragen. Man nimmt entweder nicht teil, oder labert irgendwas. Aber eine echte Unterstützung sieht anders aus, wie man auch bei FFF oder IchAuch erkennen konnte. Es ändert nichts daran, dass man sein Kind nicht auf eine bessere Schule zusammen mit möglichst vielen Asiaten schicken will, und eben nicht mit den Kindern aus sozialen Brennpunkten.

    Erinnertst du dich an die zwei bewaffneten Rechtsanwälte vor ihrer Villa in St. Louis, die einen Protestmarsch konfrontierten? Die waren offiziell auch für BLM.
    Geändert von Haspelbein (05.08.2020 um 13:22 Uhr)
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  10. #3070
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    13.773

    Standard AW: "Black Lives Matter" - Proteste in Deutschland

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Die derzeitigen Rekordzahlen des Waffenhandels in den USA sind m.E. deutlich aussagekräftiger. Warum glaubst du, dass man bei so einem Thema eine repräsentative Antwort durch Umfragen erhält, besonders was eine eigentliche Motivation für Proteste angeht? Dazu sagt ja auch deine Statistik nichts aus.

    Oder vergleichen wir mal BLM mit FFF und IchAuch. Es sind Kampagnen, und niemand will sich gerne als Umweltsau oder Sexist outen. Dementsprechend ist auch das Verhalten bei Umfragen. Man nimmt entweder nicht teil, oder labert irgendwas. Aber eine echte Unterstützung sieht anders aus, wie man auch bei FFF oder IchAuch erkennen konnte. Es ändert nichts daran, dass man sein Kind nicht auf eine bessere Schule zusammen mit möglichst vielen Asiaten schicken will, und eben nicht mit den Kindern aus sozialen Brennpunkten.

    Erinnertst du dich an die zwei bewaffneten Rechtsanwälte vor ihrer Villa in St. Louis, die einen Protestmarsch konfrontierten? Die waren offiziell auch für BLM.
    es ist immer wieder erquicklich deine Postings aus dem wahren Leben zu lesen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel trifft Vorbereitungen auf "Black-Out"
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2019, 06:39
  2. Ausländerbanden terrorisieren Worms...Bandenkrieg zwischen Albanern und "Black Jackets" eskaliert
    Von Heiliger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 08:21
  3. "Griechenland-Proteste" erreichen Deutschland
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 10:17
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 14:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 320

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben