+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

  1. #1
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    58.183

    Standard Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Ich frage mich, warum die für solche Studien Geld rauswerfen, sie hätten auch mich fragen können, denn das war mir schon immer klar.

    Im Hirnscan von Programmierern sind keineswegs Bereiche für Mathematik aktiviert, sondern für natürliche Sprachverarbeitung.

    Vielleicht sollte man die Lehrpläne überarbeiten, denn die Informatik-Studiengänge sind mit Mathe überfrachtet.
    Dabei habe ich noch nie einen Mathematiker oder Physiker gekannt, der auch ein guter Programmierer war und umgekehrt.
    Im landläufigen Verständnis gehört beides aber zusammen. Ich habe mich darüber schon immer amüsiert.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #2
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.469

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum die für solche Studien Geld rauswerfen, sie hätten auch mich fragen können, denn das war mir schon immer klar.

    Im Hirnscan von Programmierern sind keineswegs Bereiche für Mathematik aktiviert, sondern für natürliche Sprachverarbeitung.

    Vielleicht sollte man die Lehrpläne überarbeiten, denn die Informatik-Studiengänge sind mit Mathe überfrachtet.
    Dabei habe ich noch nie einen Mathematiker oder Physiker gekannt, der auch ein guter Programmierer war und umgekehrt.
    Im landläufigen Verständnis gehört beides aber zusammen. Ich habe mich darüber schon immer amüsiert.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    Die mir bekannten Elite Geeks haben das Informatikstudium nach paar Semestern abgebrochen, weil es nur Zeitverschwendung war. Und ja, die Mathe-Überfrachtung ist Blödsinn.

    In der BRiD werden formale Qualifikationen jedoch nach wie vor überbewertet.

    Wobei im IT-Bereich Quereinsteiger noch relativ gute Chancen haben. Angesichts der miesen Bezahlung, Lebens-und Arbeitsbedingungen in der BRiD ist das Ausland meist verlockender.

    Apropos, hier ein typischer "Studienversager" nach bunzeldeutschen Maßstäben - m-E. hätte der Mann in der BRiD nie eine Chance gehabt:


    • [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer] (Achtung: Link geht zu Facebook). AGI ist Artificial General Intelligence, das ist KI nicht im Machine Learning PR-Bullshit-Sinn, sondern die Art von KI, die im Kino die Menschheit vernichtet.John Carmack ist einer der schlauesten und produktivsten Programmierer der Welt. Das ist der Mann, der die Wolfenstein- und Doom- und Quake-Engines gehackt hat, der dann zu Oculus ging und VR-Brillen gebaut hat. Bei fast allen anderen Menschen würde ich mir keine großen Sorgen machen, wenn die ansagen würden, dass sie jetzt AGI bauen wollen. Aber Carmack?
      John Carmack ist (mit Fabrice Bellard) eine eigene Kategorie Mensch.
      Die Kategorie Mensch, die Erfolg haben könnte.
      Wir sind alle so gut wie tot.
      Update: [Links nur für registrierte Nutzer] :-)



    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  3. #3
    Emotionalintelligenzler Benutzerbild von Revenant
    Registriert seit
    11.03.2017
    Beiträge
    64

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    ...Im Hirnscan von Programmierern sind keineswegs Bereiche für Mathematik aktiviert, sondern für natürliche Sprachverarbeitung.

    Vielleicht sollte man die Lehrpläne überarbeiten, denn die Informatik-Studiengänge sind mit Mathe überfrachtet.
    Dabei habe ich noch nie einen Mathematiker oder Physiker gekannt, der auch ein guter Programmierer war und umgekehrt.
    Im landläufigen Verständnis gehört beides aber zusammen. Ich habe mich darüber schon immer amüsiert.
    ---
    Ich selbst habe eine Ausbildung in Elektrotechnik. Auch da war Mathematik ganz schwer angesagt. Nicht wenige meinten, es handele sich dabei um ein "halbes Mathestudium".
    Trotzdem hatten nach meiner Einschätzung die Informatik-Studenten eben so viel Mathe oder sogar noch mehr als wir. Also es ist sicher viel Mathe dabei.
    Aber(!) inzwischen sehe ich die Sache relativiert, denn die Grundlagenüberfrachtung dient auch dazu, besonders schnelllebigen Wissenschaften etwas mehr "Halbwertszeit" zu geben.
    Jede ausreichend fortgeschrittene Chemie ist von Maggie nicht zu unterscheiden

  4. #4
    KatII Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    KatII
    Beiträge
    11.536

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    x=x+1

    Wo sind unsere Mathe Genies.
    KatII

  5. #5
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.526

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Es heißt ja auch Programmiersprache und nicht Programmierrechnung.

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    x=x+1

    Wo sind unsere Mathe Genies.
    Mit dem Befehl setze ich in einer Schleife einen Zähler um 1 höher.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    2.069

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Habe Verfahrenstechnik/ Automatisierung studiert. Diplomarbeit (TU) war ein Programm in ASSEMBLER. Prädikat verfehlt, weil die Dokumentation zu dünn war.
    Mache jetzt auch in Dickstrom (dicke Stromkabel).
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.089

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Zitat Zitat von Revenant Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe eine Ausbildung in Elektrotechnik. Auch da war Mathematik ganz schwer angesagt. Nicht wenige meinten, es handele sich dabei um ein "halbes Mathestudium".
    Trotzdem hatten nach meiner Einschätzung die Informatik-Studenten eben so viel Mathe oder sogar noch mehr als wir. Also es ist sicher viel Mathe dabei.
    Aber(!) inzwischen sehe ich die Sache relativiert, denn die Grundlagenüberfrachtung dient auch dazu, besonders schnelllebigen Wissenschaften etwas mehr "Halbwertszeit" zu geben.
    Mein Bruder ist auch Informatiker und ich kenne einige E-Techniker. Das ist trotz aller Schwierigkeiten bei beidem eher ‚Rechnen‘. Selbst das Mathestudium an der FH ist in der Tat nur ein halbes Mathestudium. In keinem der Fächer wird auf die Präzision geachtet, wie es ein Mathematikstudium verlangt.



  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.089

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum die für solche Studien Geld rauswerfen, sie hätten auch mich fragen können, denn das war mir schon immer klar.

    Im Hirnscan von Programmierern sind keineswegs Bereiche für Mathematik aktiviert, sondern für natürliche Sprachverarbeitung.

    Vielleicht sollte man die Lehrpläne überarbeiten, denn die Informatik-Studiengänge sind mit Mathe überfrachtet.
    Dabei habe ich noch nie einen Mathematiker oder Physiker gekannt, der auch ein guter Programmierer war und umgekehrt.
    Im landläufigen Verständnis gehört beides aber zusammen. Ich habe mich darüber schon immer amüsiert.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    Ich bin auch eine programmiertechbische Niete; nicht geholfen hat, dass mein jetziger Doktorvater im Grundstudium in der Analysisvorlesubg sagte: „Wo der Computer aufhört, fängt der richtige Mathematiker an“ - er hat recht und unrecht zugleich



  9. #9
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.493

    Standard AW: Programmierer denken eher sprachlich als mathematisch-logisch

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum die für solche Studien Geld rauswerfen, sie hätten auch mich fragen können, denn das war mir schon immer klar.

    Im Hirnscan von Programmierern sind keineswegs Bereiche für Mathematik aktiviert, sondern für natürliche Sprachverarbeitung.

    Vielleicht sollte man die Lehrpläne überarbeiten, denn die Informatik-Studiengänge sind mit Mathe überfrachtet.
    Dabei habe ich noch nie einen Mathematiker oder Physiker gekannt, der auch ein guter Programmierer war und umgekehrt.
    Im landläufigen Verständnis gehört beides aber zusammen. Ich habe mich darüber schon immer amüsiert.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    Ich würde aber auch irgendwelche Begabung nicht überbewerten. Dazu sind auch die Arbeitsgebiete zu unterschiedlich. Was heisst schon Programmierer? Programmiert was mit welcher Sprache? Im Team, alleine?

    Irgendwann habe ich mal gelesen oder sagte jemand, dass die Effizienz von Programmierern um den Faktor 20 variieren könne. Also für die gleiche Aufgabe braucht der eine Programmierer einen Tag und der andere 20 Tage ...

    In England gab es auch einen Abteilungsleiter, der hatte Jura studiert, und in der Schweiz war einmal ein Berufsanfänger, der arbeitete dort schon ein halbes Jahr, und der fragte tatsächlich, was "Hex-Zahlen" seien ... bei "embedded systems" ...


    Wir schauten uns alle verwundert an und fragten dann ungläubig, was er denn studiert hätte. Er meinte dann: Maschinenbau. Er hätte aber keinen Job als Maschinenbauer bekommen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Stimme der Ahnen - mathematisch berechnet
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 10:40
  2. Deutschland denken heißt Auschwitz denken!
    Von Oettinger im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2005, 10:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 43

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben