User in diesem Thread gebannt : phantomias


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 27 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 267

Thema: Mordfall Lübcke, der Prozess

  1. #11
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    5.481

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Die Tat hat keinen politischen Hintergrund. Aber der Täter war zumindest konsequent.

    Hameln
    Warum der 74-Jährige zur Waffe griff, ist noch völlig unklar: Hamelns Landrat Butte ist in seinem Büro erschossen worden. Der Täter brachte sich anschließend um.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.366

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Mustafa Kaplan hat auch schon Opfer des NSU vertreten und Erdogan gegen den pöbelnden "Satiriker" Böhmermann.Eine interessante/multiple Persönlichkeit.
    Eine zwielichtige Type.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    12.350

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Wer weiß schon was wirklich dahinter steckt. Vielleicht hat das System Lübcke auch selbst entsorgt im Rahmen der Strategie der Spannung.
    Bewiesen ist nichts, behauptet wird von den BRD-Regimemedien wieder viel. Wie im NSU-Fake-Fall ebenfalls.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.366

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Nun, wäre Stephan Ernst ein Ausländer oder refugee, der eine Deutsche vergewaltigt und dann massakriert hat, würden die " Rechtsverdreher " behaupten, das Geständnis wurde mit Folter, Gewalt , Drohung und Terror erzwungen und wäre gemäss § 136 a StPO null und nichtig. Ausserdem wäre der ganze Prozess Ausdruck von Ausländerfeindlichkeit, Diskriminierung und Rassismus . So hat er halt das Pecht, ein Deutscher zu sein, dem man mit falschen Versprechen und Psycho-terror ein wahrheitswiddiges Geständnis entlockt und abgepresst hat. Die deutsche Polizei ist ja bekannt, falsche Geständnisse zu erlangen. Die Inquisition hat jedes gewünschte Gestädnis erhalten...sogar du hättest unter der Folter gestanden, eine Hexe zu sein.
    Du driftest in Verschwörungstheorien ab.

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    6.660

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Bewiesen ist nichts, behauptet wird von den BRD-Regimemedien wieder viel. Wie im NSU-Fake-Fall ebenfalls.
    Da fällt mir auf der linken Seite (RAF) die Verena Becker ein.Beteiligt(Beifahrerin auf Motorrad) am Attentat auf Buback und gleichzeitig Informantin des Verfassungsschutzes.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  6. #16
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.915

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Da fällt mir auf der linken Seite (RAF) die Verena Becker ein.Beteiligt(Beifahrerin auf Motorrad) am Attentat auf Buback und gleichzeitig Informantin des Verfassungsschutzes.
    Wenn sie die Beifahrerin war und vieles spricht dafür, war sie auch die Schützin und Mörderin von S.Buback!


    Nachzulesen hier:
    und
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    6.660

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Wenn sie die Beifahrerin war und vieles spricht dafür, war sie auch die Schützin und Mörderin von S.Buback!


    Nachzulesen hier:
    und
    Interessant wäre zu erfahren, wie Verena Becker, heute 67 und in Wilmersdorf lebend, diese prägende Phase ihres Lebens verarbeiten kann...durch Verdrängung oder Engagement bei Fridays for Future? Wie verarbeiten rechte Mörder so etwas? Haben sie nach einer Haftstrafe politische Auffangbecken?
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von phantomias
    Registriert seit
    14.05.2020
    Beiträge
    950

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Am 1. Juni 2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke auf seinem Anwesen feige von hinten mit einem Kopfschuss ermordet. Der Tat verdächtigt und angeklagt sind Stephan Ernst und Markus H.
    Stephan Ernst hatte die Tat bereits gestanden, später widerrufen und Markus H. der Mittäterschaft etc. beschuldigt, nun der Prozess.
    Am ersten Verhandlungstag zunächst einmal ein Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter, also die üblichen Scharmützel die den Angeklagten nicht helfen werden.
    Bin neugierig, mit welchen Tricks die Rechtsverdreher versuchen werden das umfassende Geständnis von Stephan Ernst als nicht verwertbar gelten zu lassen.

    Die Anwälte von Stephan Ernst: Mustafa Kaplan und Frank Hannig

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Lustig:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danke für den Thread. Ich hatte mich schon gewundert, warum das in diesem politisch scheinbar so interessierten Forum kein Thema ist. Jetzt weiß ich es: Die feige Tat passt den meisten wohl nicht in die Agenda.

  9. #19
    libertär Benutzerbild von Vitalienbruder
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    Gotland
    Beiträge
    2.117

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Wer weiß schon was wirklich dahinter steckt. Vielleicht hat das System Lübcke auch selbst entsorgt im Rahmen der Strategie der Spannung.[...]
    Du meinst eine Art Reichstagsbrand? Auszuschließen ist sicher nichts mehr, wenn man an den NSU-Fall denkt. Cui bono?
    Die Machtgrundlage der Elite: das verzinste Schuldgeldsystem: https://youtu.be/H3DGEG3lOPk
    Wer das Geldsystem nicht versteht, bleibt politisch inkompetent!!!

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    12.350

    Standard AW: Mordfall Lübcke, der Prozess

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Da fällt mir auf der linken Seite (RAF) die Verena Becker ein.Beteiligt(Beifahrerin auf Motorrad) am Attentat auf Buback und gleichzeitig Informantin des Verfassungsschutzes.
    Lies mal "Das RAF-Phantom". Da haben int. Geheimdienste unter dem RAF-Deckmantel unliebsame deutsche Politiker liquidiert

    Zitat Zitat von Vitalienbruder Beitrag anzeigen
    Du meinst eine Art Reichstagsbrand? Auszuschließen ist sicher nichts mehr, wenn man an den NSU-Fall denkt. Cui bono?
    Ob tatsächlich ein paar BRD-Politiker von politischen Dissidenten erschossen werden oder nicht, ist völlig gleich. Das Regime kontrolliert die Medien und kann alles erfinden, was es will. Und das tut es auch. Wenn sie mehr überwachen wollen, dann machen sie es.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mordfall Hinterkeifeck
    Von Efna im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 20.06.2020, 09:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 138

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben