User in diesem Thread gebannt : Dr Mittendrin and Veruschka


+ Auf Thema antworten
Seite 217 von 217 ErsteErste ... 117 167 207 213 214 215 216 217
Zeige Ergebnis 2.161 bis 2.169 von 2169

Thema: Plünderungen in Stuttgart...

  1. #2161
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.193

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    andere nicht kompatible Leute natürlich auch
    Bei der Definition der Inkompatibilität geht das Problem doch schon los.

    Ich halte es für völlig verkehrt, das Ganze nur am zivilisatorischen Supergau Islam festzumachen.

    Das grundsätzliche Problem ist die heimliche Völkerwanderung aus den völlig heruntergewirtschafteten und überbevölkerten Staaten in Nahost und Afrika. Vermehrung bis der Arzt kommt, wie man burschikos sagen könnte.

    Die Auswirkungen dieser modernen Völkerwandungen sind das Produkt aus atavistischen Lebensweisen und Gesellschaftsformen sowie erschreckender wirtschaftlicher, kultureller und technologischer Rückständigkeit.

    Der Islam kommt bei diesen Völkermassen quasi noch als Zündschnur obendrauf und macht daraus die richtig brisante und explosive Mischung.

  2. #2162
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    3.162

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Bei der Definition der Inkompatibilität geht das Problem doch schon los.

    Ich halte es für völlig verkehrt, das Ganze nur am zivilisatorischen Supergau Islam festzumachen.

    Das grundsätzliche Problem ist die heimliche Völkerwanderung aus den völlig heruntergewirtschafteten und überbevölkerten Staaten in Nahost und Afrika. Vermehrung bis der Arzt kommt, wie man burschikos sagen könnte.

    Die Auswirkungen dieser modernen Völkerwandungen sind das Produkt aus atavistischen Lebensweisen und Gesellschaftsformen sowie erschreckender wirtschaftlicher, kultureller und technologischer Rückständigkeit.

    Der Islam kommt bei diesen Völkermassen quasi noch als Zündschnur obendrauf und macht daraus die richtig brisante und explosive Mischung.
    Ich schließe mich dieser Einschätzung voll umfänglich an!

    Bis ins Jahr 2050 wird sich die Bevölkerungszahl Afrikas verdoppelt haben. Niemand geht ernsthaft davon aus, dass sich bis dahin das BIP der Summe der Volkswirtschaften ebenfalls verdoppelt haben wird. Daraus folgt: Die schon jetzt schier unerträgliche Problematik der Bevölkerungsversorgung wird sich sogar noch potenzieren!

    Das kann für uns hier in Europa nur Eines bedeuten:

    1. Alsbald ein einiges Europa schaffen.

    2. Umgehend die Grenzsicherung der südlichen europäischen Grenzen (Mittelmeeranrainer) optimieren (Drohnenüberwachung, Schnellboote, geostationärer Satellit, Wärmebildkameras, sensorische Bewegungsmelder an beliebten Strandabschnitten, Scheinwerferbatterien, Restlichtverstärker etc.

    3. Deutliche Verstärkung der Frontex-Einheiten

    Europa wird keinerlei illegale Flüchtlinge aufnehmen - und jeder sollte wissen: Wenn es "hart auf hart" kommt, wird das Mittelmeer zum Schicksal dieser Menschen.

    4. Hilfe für Afrika erfolgt ausschließlich auf dem afrikanischen Kontinent!

  3. #2163
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.735

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    das sind dann aber keine Muslime mehr, sondern Apostaten. Leider gibts davon nicht all zu viele
    Was sind denn dann liberale Christen?

  4. #2164
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.777

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Auch die passen nicht zu uns. Die können gerne in ihrer jeweiligen Heimat liberal sein und rumapostasieren. Mit etwas Mühe und Elan könnten die ja dort vielleicht die sogenannten "arabischen Frühlinge" rückabwickeln und den Hardcoremuseln ihre Schranken, so ganz liberal, aufzeigen.
    Sie betrachten dieses, von unseren Vorfahren so gemachte , noch immer gut lebendes Land bald als das Ihre. Man setzt sich gern ins gemachte Nest - so stehen manche dieser Leute zwischen zwei Stühlen, einerseits sind sie hier geboren, andererseits fühlen sie ihre Ursprungsheimat in sich und ihre Religion, die hier lange sein durfte und bevorzugt wurde.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es sind ja nicht nur Türken und Araber hier, es sind auch ehemalige Jugoslawen hier und haben sich eingerichtet und Bosnien wird von den arabischen Emiraten mit Geld unterstützt, um den Islam weiter ins Land (Bosnien) zu bringen und das wird auch die Bosnier, die hier sind, betreffen.

    Nehme mich an.

    Wir sind zu wenige - die Arbeitsplätze können nicht mehr gefüllt werden mit Fachkräften, die Firmen können die Aufträge, die eintreffen, nicht mehr vollständig erfüllen.

    Hier spricht die Wirtschaft - so schätze ich, ein Wort mit.

  5. #2165
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.777

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    den werden die Liberalen aber haushoch verlieren, während Erstere das mit den weichgespülten Methoden des Westens machen wollen, schlagen ihnen die normalen Muslime einfach den Kopf ab und schon ist der Drops gelutscht. Sie haben dann auch nichts falsch gemacht, ihre Betriebsanleitung der Welt gibt ihnen jedes Recht dazu

    @auto: Muslime gehören hier nicht her
    grün: kann alles sein, aber wir haben unsere Jugendlichen verweichlicht, die Folge, sie sind allmählich zu schwach, sich zu wehren und man rottet alles aus, was irgendwie zur Heimat hält, siehe Angriff gegen Familien, die noch nach deutschen Werten leben will - blonde Zöpfe und allerlei ähnliches - man hat den Jugendlichen über Jahrzehnte gesagt, sie sind nur Weltbürger, kümmert euch also nur um weltliche Probleme und schert euch nicht um eurer Heimatland und solange die Medien meist links gesteuert sind, Frankfurter Rundschau und vor allem die sueddeutsche Zeitung, wird sich da auch nichts ändern.

    Die Verwüstung der Welt hat einen Sinn, da wollen Leute etwas Neues nach ihrem Gustos aufbauen und dafür wollen sie alles Alte weg haben.

    Wie das mal aussehen soll, wen kümmert das denn zur Zeit ?

  6. #2166
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.777

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Auch die passen nicht zu uns. Die können gerne in ihrer jeweiligen Heimat liberal sein und rumapostasieren. Mit etwas Mühe und Elan könnten die ja dort vielleicht die sogenannten "arabischen Frühlinge" rückabwickeln und den Hardcoremuseln ihre Schranken, so ganz liberal, aufzeigen.
    Eine neue "Heimat" mundgerecht geliefert zu kriegen und alle Vergünstigungen erhalten, wer will schon in das Land, in dem die Herrschenden die religiösen Zügel noch fest in der Hand haben ?

    Du glaubst doch nicht wirklich, daß da irgend Jemand von all denen, die es hier zu gut haben, wieder dahin gehen, wo sie mit Mühe alles selbst aufbauen müßten ?

    Laß Dir den "Zahn" einfach ziehen.

    Realistisch sehen, was ist und was sich verändern wird.

    Damit eine Situation entsteht,müssen Menschen an die Macht kommen oder werden kommen, die das alles bereiten werden und das Volk wird anfangs nicht durchschauen, erst, wenn es begreift, was mit ihm passiert, wird es sich zur Wehr setzen - ich sehe da zur Zeit keine Wende in den Köpfen diesbezüglich.

    Gehe ich jetzt zum Begriff "Karma" - dann erkenne ich, daß die Ursachen, die gelegt werden, später zu einer Wirkung kommen, die gut oder schlecht sein können. Aber es muß immer Erarbeiter und Vorläufer für etwas geben.

    Betrachtet man bestimmte Begriffe und Entwicklungen, so gab es schon immer Menschen, die in allen Bereichen, auch wissenschaftlichen, in allen politischen - Menschen, die eben das alles in Gang gesetzt haben und das sind unendlich viele.

    Es sind die blauen Namen und Ereignisse, die in wikipedia blau angeleuchtet werden und die uns das alles vermitteln.

    Damit wir erkennen.

    Wozu aber waren schlimme Ereignisse notwendig, die die Welt ein bißchen schlechter machen, was sollen die Menschen lernen und wo liegt der Lernpfad begründet ?

    Um aufzuwachen ?

    Gedanklich, emotioal ?

  7. #2167
    Verschwörungspraktiker Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    26.860

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Sie betrachten dieses, von unseren Vorfahren so gemachte , noch immer gut lebendes Land bald als das Ihre. Man setzt sich gern ins gemachte Nest - so stehen manche dieser Leute zwischen zwei Stühlen, einerseits sind sie hier geboren, andererseits fühlen sie ihre Ursprungsheimat in sich und ihre Religion, die hier lange sein durfte und bevorzugt wurde.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es sind ja nicht nur Türken und Araber hier, es sind auch ehemalige Jugoslawen hier und haben sich eingerichtet und Bosnien wird von den arabischen Emiraten mit Geld unterstützt, um den Islam weiter ins Land (Bosnien) zu bringen und das wird auch die Bosnier, die hier sind, betreffen.

    Nehme mich an.

    Wir sind zu wenige - die Arbeitsplätze können nicht mehr gefüllt werden mit Fachkräften, die Firmen können die Aufträge, die eintreffen, nicht mehr vollständig erfüllen.

    Hier spricht die Wirtschaft - so schätze ich, ein Wort mit.
    Welche Wirtschaft? Die Wirtschaft, die Angesichts von offiziellen 2,7 Millionen Arbeitslosen von Fachkräftemangel schwafelt? Die Wirtschaft, die in Berlin nicht mal jede zweite Ausbildungsstelle besetzen kann? Die Wirtschaft, die sich bereitwillig in einem "Lockdown" selbst seiner Arbeitskräfte beraubt?

    Ich bitte Dich, dieses Land und Wirtschaft? Abwirtschaft nenne ich so ein Gebahren. Kaputtgewirtschaftet! Von Idioten, Nichtskönnern und Schwätzern!
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  8. #2168
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.193

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich dieser Einschätzung voll umfänglich an!

    Bis ins Jahr 2050 wird sich die Bevölkerungszahl Afrikas verdoppelt haben. Niemand geht ernsthaft davon aus, dass sich bis dahin das BIP der Summe der Volkswirtschaften ebenfalls verdoppelt haben wird. Daraus folgt: Die schon jetzt schier unerträgliche Problematik der Bevölkerungsversorgung wird sich sogar noch potenzieren!

    Das kann für uns hier in Europa nur Eines bedeuten:

    1. Alsbald ein einiges Europa schaffen.

    2. Umgehend die Grenzsicherung der südlichen europäischen Grenzen (Mittelmeeranrainer) optimieren (Drohnenüberwachung, Schnellboote, geostationärer Satellit, Wärmebildkameras, sensorische Bewegungsmelder an beliebten Strandabschnitten, Scheinwerferbatterien, Restlichtverstärker etc.

    3. Deutliche Verstärkung der Frontex-Einheiten

    Europa wird keinerlei illegale Flüchtlinge aufnehmen - und jeder sollte wissen: Wenn es "hart auf hart" kommt, wird das Mittelmeer zum Schicksal dieser Menschen.

    4. Hilfe für Afrika erfolgt ausschließlich auf dem afrikanischen Kontinent!
    Die Bevölkerung Afrikas wird sich bis 2050 nicht nur verdoppeln, sondern eher verdreifachen.

    In der Mitte des vorigen Jahrhunderts betrug die Bevölkerung Afrikas rund 200 Millionen, und heute bereits rund 1,2 Milliarden. Also eine ungefähre Versechsfachung in nur etwas mehr als einem halben Jahrhundert.

    Auf keinem anderen Kontinent fand eine derart rasante und geradezu explosive Vermehrung statt. Die meisten Europäer haben noch gar nicht begriffen, was da auf unseren Kontinent noch zukommen wird.

    Deine Ideen zur Sicherung Europas gegen diese zu erwartende Schwemme sind zwar grundsätzlich begrüßenswert, richtig und logisch, lassen aber einen ganz wichtigen Aspekt aussen vor: Unsere eigenen Volkszerstörer, die jede Maßnahme schon im Ansatz aus idiotischer Menschlichkeitstümelei verhindern. Quasi die Brückenköpfe für die kommende Migrationslawine.

    Bevor man an die Sicherung der europäischen Grenzen denkt, muss man zu allererst den Saboteuren und Kollaborateuren in unseren eigenen Völkern das Handwerk legen. Aber wie?

    Solange NOGs, Kirchen, Medien und natürlich auch unsere etablierten Politiker die Steigbügelhalter und trojanischen Pferde für die kommenden Migrationswellen spielen dürfen, sind eine rigorose Grenzsicherung Europas und konsequente Einwanderungsrestriktionen eine pure Illusion.

  9. #2169
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.777

    Standard AW: Plünderungen in Stuttgart...

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Welche Wirtschaft? Die Wirtschaft, die Angesichts von offiziellen 2,7 Millionen Arbeitslosen von Fachkräftemangel schwafelt? Die Wirtschaft, die in Berlin nicht mal jede zweite Ausbildungsstelle besetzen kann? Die Wirtschaft, die sich bereitwillig in einem "Lockdown" selbst seiner Arbeitskräfte beraubt?

    Ich bitte Dich, dieses Land und Wirtschaft? Abwirtschaft nenne ich so ein Gebahren. Kaputtgewirtschaftet! Von Idioten, Nichtskönnern und Schwätzern!
    Gebe ich Dir recht, aber sie kamen, als die Wirtschaft noch stabil war.


    "Jetzt sind sie halt da." - K.A.M. von damals Spruch -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 20:07
  2. Plünderungen in Göteborg
    Von Marathon im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 22:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 302

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben