+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Wiedergutmachung für Namibia

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    3.201

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Ich hab nichts gutzumachen in Namibia oder sonstwo ... deswegen zahle ich keine Steuern von Geld, das ich selbst erwirtschaftet habe, da ich kein Geld selbst erwirtschafte, von dem ich Steuern zahle. Mein Job ist selbst so eine Art steuerfinanzierte Wiedergutmachung, subventionierter Schwachsinn.
    Daher muss ich sagen, dass ich mich für Namibia und seine Namibianer freue und Ausländer in ihrem natürlichen Lebensraum zu fördern im Grunde besser ist, als sie herzuholen und durchzufüttern.
    Trifft es total.

  2. #42
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    29.245

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von Deutscher Michel Beitrag anzeigen
    Merkwürdig, daß Briten, Franzosen, Belgier...und all die anderen, die im Gegensatz zu uns Deutschen Kolonialreiche unterhielten, die den Namen auch verdienten, sich bei diesen Themen nicht annähernd so "sensibel" verhalten, wie wir.

    Bisher habe ich auch nicht gehört, daß z.B. Inder oder Afrikaner irgendwelche vergleichbaren Klagen bei US- amerikanischen Gerichten eingereicht haben.

    Andererseits werden aktuell auch Stimmen immer lauter, daß man diverse Opfer der angeblich durch die Industrieländer herbeigeführten Veränderungen des Weltklimas dauerhaft entschädigen oder als "Flüchtling" in seine Sozialsysteme integrieren soll.

    Vielleicht hat der Wahnsinn ja auch außerhalb Deutschlands inzwischen eine rege Verbreitung gefunden. Es bleibt auf jeden Fall spannend.
    Das ist nicht "merkwürdig" .....

    "Wir" - Damit sind die bösen; mit der "Erbsünde des Nationalsozialismus belasteten und zwangsweise permanent zu belehrenden Deutschen , die nach 1945 geboren sind gemeint - haben den WW2 und seine Folgen zu verantworten ..........

    Die ; die hier immer noch glauben wir hätten gefälligst "Verantwortung" zu übernehmen , sollten erst mal selbst in ihre verkackten Jackentaschen schauen ...
    Wo hat denn die Aushilfskapitänin Rakete je "Verantwortung übernommen ? Sie hat nur die Verantwortung bzw. zu verantworten , daß sie die spekulierenden Wirtschaftsflüchtlinge mit One-Way-Ticket in Italien an Land gesetzt hat. Danach hat man von ihr von Verantwortungübernahme ihrerseits nie mehr Etwas gehört .......

    Was ist eigentlich aus der Tusnelda mit Sportbootführerschein geworden?
    Ich konnte nirgendwo Etwas lesen , daß man sie wegen Gesetzesverstoß / EU - Recht angeklagt hätte.
    Die Presse hat bekanntlich einen Maulkorb. ................
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Deutscher Michel
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.695

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von Brotzeit Beitrag anzeigen
    Das ist nicht "merkwürdig" .....

    "Wir" - Damit sind die bösen; mit der "Erbsünde des Nationalsozialismus belasteten und zwangsweise permanent zu belehrenden Deutschen , die nach 1945 geboren sind gemeint - haben den WW2 und seine Folgen zu verantworten ..........

    Die ; die hier immer noch glauben wir hätten gefälligst "Verantwortung" zu übernehmen , sollten erst mal selbst in ihre verkackten Jackentaschen schauen ...
    Wo hat denn die Aushilfskapitänin Rakete je "Verantwortung übernommen ? Sie hat nur die Verantwortung bzw. zu verantworten , daß sie die spekulierenden Wirtschaftsflüchtlinge mit One-Way-Ticket in Italien an Land gesetzt hat. Danach hat man von ihr von Verantwortungübernahme ihrerseits nie mehr Etwas gehört .......

    Was ist eigentlich aus der Tusnelda mit Sportbootführerschein geworden?
    Ich konnte nirgendwo Etwas lesen , daß man sie wegen Gesetzesverstoß / EU - Recht angeklagt hätte.
    Die Presse hat bekanntlich einen Maulkorb. ................
    "Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit."

    Jean Baptiste Henri Lacordaire (1802-1861)

  4. #44
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.903

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Ich hab nichts gutzumachen in Namibia oder sonstwo ... deswegen zahle ich keine Steuern von Geld, das ich selbst erwirtschaftet habe, da ich kein Geld selbst erwirtschafte, von dem ich Steuern zahle. Mein Job ist selbst so eine Art steuerfinanzierte Wiedergutmachung, subventionierter Schwachsinn.
    Daher muss ich sagen, dass ich mich für Namibia und seine Namibianer freue und Ausländer in ihrem natürlichen Lebensraum zu fördern im Grunde besser ist, als sie herzuholen und durchzufüttern.
    Die Urlauber in Namibia machen schon genug gut!
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #45
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    45.688

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von Deutscher Michel Beitrag anzeigen
    Merkwürdig, daß Briten, Franzosen, Belgier...und all die anderen, die im Gegensatz zu uns Deutschen Kolonialreiche unterhielten, die den Namen auch verdienten, sich bei diesen Themen nicht annähernd so "sensibel" verhalten, wie wir.

    Bisher habe ich auch nicht gehört, daß z.B. Inder oder Afrikaner irgendwelche vergleichbaren Klagen bei US- amerikanischen Gerichten eingereicht haben.

    Andererseits werden aktuell auch Stimmen immer lauter, daß man diverse Opfer der angeblich durch die Industrieländer herbeigeführten Veränderungen des Weltklimas dauerhaft entschädigen oder als "Flüchtling" in seine Sozialsysteme integrieren soll.

    Vielleicht hat der Wahnsinn ja auch außerhalb Deutschlands inzwischen eine rege Verbreitung gefunden. Es bleibt auf jeden Fall spannend.
    Die Belgier, Briten, Franzosen und US Amerikaner haben noch eine traditionelle Denkweise.
    Das Sklaven oder die Nachfahren von Sklaven ihre Master oder ehemaligen Master verklagen,
    um Schadenersatz abzugreifen, gilt als verpoent, untugendhaft und unlauter. Das ist ein No-Go!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    16.413

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Belgier, Briten, Franzosen und US Amerikaner haben noch eine traditionelle Denkweise.
    Das Sklaven oder die Nachfahren von Sklaven ihre Master oder ehemaligen Master verklagen,
    um Schadenersatz abzugreifen, gilt als verpoent, untugendhaft und unlauter. Das ist ein No-Go
    !
    darauf sollten wir auch pochen und die Vorteile gegenrechnen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  7. #47
    Unerwarteter Fehler Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Planet der Affen
    Beiträge
    40.576

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die Urlauber in Namibia machen schon genug gut!
    Keine Ahnung, jedenfalls tragen sie das Aids-Virus in die Welt und sorgen so für gelebte Vielfalt.
    Radioaktiv, von wegen radioaktiv ... in Tschernobyl ist kein Radio aktiv!

  8. #48
    Mitglied Benutzerbild von Deutscher Michel
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.695

    Standard AW: Wiedergutmachung für Namibia

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Belgier, Briten, Franzosen und US Amerikaner haben noch eine traditionelle Denkweise.
    Das Sklaven oder die Nachfahren von Sklaven ihre Master oder ehemaligen Master verklagen,
    um Schadenersatz abzugreifen, gilt als verpoent, untugendhaft und unlauter. Das ist ein No-Go!
    Das hast Du aber nett ausgedrückt.
    "Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit."

    Jean Baptiste Henri Lacordaire (1802-1861)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsch-Südwestafrika - Namibia
    Von Felix Krull im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 378
    Letzter Beitrag: 08.01.2020, 13:21
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 15:07
  3. The Last Domino - Der Buschkrieg in Namibia und Angola
    Von Untergrundkämpfer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 14:03
  4. G7 wollen Banker zur Wiedergutmachung zwingen
    Von dimu im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 15:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 118

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben