+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

  1. #11
    dauerhaft inaktiv
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.200

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Na ja, Uran-Spaltprodukte können auch natürlichen Ursprungs sein, man denke da an den [Links nur für registrierte Nutzer]in Oklo. Wobei das natürlich ziemlich selten ist und hier wohl kaum die Ursache sein dürfte.
    Richtig.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.379

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Brannte nicht vor einigen Wochen der Wald bei Tschernobyl?

    Wegen der Panik, Hysterie um Carola war das allerdings nur eine kleine Meldung wert.
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    29.04.2020
    Beiträge
    225

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Brannte nicht vor einigen Wochen der Wald bei Tschernobyl?

    Wegen der Panik, Hysterie um Carola war das allerdings nur eine kleine Meldung wert.
    Kann alles sein.

    Auch die überirdischen Atomtests haben ja mehr als genug in die Atmosphäre geballert, das erklärt dann auch die Lungenkrebse bei Nichtrauchern.

  4. #14
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.935

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Brannte nicht vor einigen Wochen der Wald bei Tschernobyl?

    Wegen der Panik, Hysterie um Carola war das allerdings nur eine kleine Meldung wert.
    Das brannte da sogar zwei Wochen lang. Die Radioaktivität in der Sperrzone erhöhte sich in der Zeit um den Faktor 16. Meiner Ansicht nach die naheliegendste Erklärung.
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.379

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Das brannte da sogar zwei Wochen lang. Die Radioaktivität in der Sperrzone erhöhte sich in der Zeit um den Faktor 16. Meiner Ansicht nach die naheliegendste Erklärung.
    Kommt natürlich auch auf die Windrichtung, Großwetterlagelage an. Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass es damit zusammenhängen könnte.
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.598

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Könnte das auch von einem atomar betriebenen U-Boot stammen?
    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    In Englisch : Es geht vor Allem um Jod-131 , welches einen Zerfallswert von 8 Tagen haben soll :
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.774

    Standard AW: Erhöhte Radioaktivität über Nordeuropa

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Na ja, Uran-Spaltprodukte können auch natürlichen Ursprungs sein, man denke da an den [Links nur für registrierte Nutzer]in Oklo. Wobei das natürlich ziemlich selten ist und hier wohl kaum die Ursache sein dürfte.
    Bei den kurzlebigen Isotopen die die da gemessen haben, müsste es sich um Produkte aus
    einem aktuell laufenden Reaktor handeln. Aber die Sache mit den natürlichen Reaktoren
    ist sehr spannend. Wenn man nämlich mal zurückrechet wieviel Anteil an U235 bei der
    Entstehung der Erde im Natururan vorhanden gewesen sein muss, bei einer Halbwertszeit
    von 500 Mio Jahren, dann sieht man, das es damals bei weitem mehr U235 als U238 gegeben
    haben muss. Und sobald sich das irgendwo sammelte und Wasser als Moderator ins Spiel kam,
    ging die Kettenreaktion los. Und Uran findet sich noch heute quasi überall. Eine Tonne Gartenerde enthält im Schnitt 2 Gramm. Das heisst auch, als das Leben entstand, war die Erde ein hoch radioaktiver Planet.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aschewolke über Nordeuropa
    Von bernhard44 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 553
    Letzter Beitrag: 29.09.2019, 18:57
  2. Nordeuropa arbeitet – und zahlt für den Süden
    Von Praetorianer im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 11:10
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 15:14
  4. NEU - Nordeuropäische Union
    Von Florian im Forum Europa
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 18:35
  5. Orient-Fernhandel in Nordeuropa vor 3000 Jahren? - Das Weltbild bröckelt
    Von Klopperhorst im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 00:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 71

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben