+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 18 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 171

Thema: Mathematik ist weiß!?

  1. #101
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    7.855

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Könnte daran liegen, daß "unsere" Politiker ebenso bildungsfern sind
    Greta adelt diesen Schwachsinn aber so propagandistisch, wie es nur geht. Und so penetrant wie sie uns aufgeschwatzt wird, ist es eine Absichtserklärung. Wohin es gehen soll. Richtung Mittelalter.

    Bei den heutigen Politikdarstellern ist es ja noch eine Schwäche, bei Greta aber höchstens nur eine Randbemerkung. Eher aber sogar ein Beweis ihrer alles überragenden Genialität, dass sie wie der uns propagierte Neger aus dem Busch von sich aus fast sofort, im halbinfantilen Alter, erkannt haben, wie die Welt zu laufen habe.

    Ganz wie in den magischen Märchen mit Superkräften. Gesegnet.
    "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen [...] sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst"

  2. #102
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.018

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Greta adelt diesen Schwachsinn aber so öffentlich, wie es nur geht. Und so penetrant wie sie uns aufgeschwatzt wird, ist es eine Absichtserklärung. Wohin es gehen soll. Richtung Mittelalter.

    Bei den heutigen Politikdarstellern ist es ja noch eine Schwäche, bei Greta aber höchstens nur eine Randbemerkung. Eher aber sogar ein Beweis ihrer alles überragenden Genialität, dass sie wie der uns propagierte Neger aus dem Busch von sich aus fast sofort, im halbinfantilen Alter, erkannt haben, wie die Welt zu laufen habe.

    Ganz wie in den magischen Märchen.
    Wenn schon Gigabyte mit Gigawatt verwechselt werden, Kobolde Strom in Netzen speichern und das Volk die trotzdem wählt, was erwartest Du?
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  3. #103
    Lux sit Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    7.158

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Ein anschauliches, aktuelles und uns alle betreffendes Beispiel: "[Links nur für registrierte Nutzer]." Ist diese unterbelichtete wie bildungsferne Göre auch nur entfernt in der Lage so etwas wie eine "Systemfrage" zu stellen? Wie kann es sein, dass solche infantilen jugendlichen Gestalten auf einmal so einen hohen Rang haben und in unserer "Qualitätspresse" im selben Atemzug mit "Spitzenpolitkern" über unsere Zukunft diskutieren, obwohl sie durch Schwänzen sogar den Realschulabschluss vergeigt haben? Beherrscht diese bildungsferne Göre überhaupt Punktrechnung vor Strich, um zum Thema Mathematik zurück zu kehren?

    Ach ja, richtig: Mit Magie und Superkräften ist alles möglich. Soviel zur Verschwörungstheorie.
    das sind so Floskeln; wie damals als Kurt Beck kurz der Meinung war, er könne Bundeskanzler werden. Da stand dann auch im SPIEGEL ‚Kurt Beck greift Angela Merkel scharf an‘. Äh nein?! Dem fehlte völlig das intellektuelle Format, ein Thema/Problem zu begreifen, das Problem zu lösen und seinen Lösungsansatz mit Merkels zu vergleichen. Man kann von ihr halten, was man will, aber so einen Bauerntrampel verspeist sie vor dem Frühstück, selbst wenn sie falsch und er richtig läge....

    Durch nichts zeigt sich mathematischer Unverstand deutlicher als durch ein Übermaß an Genauigkeit im Zahlenrechnen.
    Carl Friedrich Gauss

  4. #104
    Lux sit Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    7.158

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Ach, echt? Russische Verschwörungsthoretiker sagen schon seit 1-2 Jahrzehnten, dass die westlichen Eliten das Projekt Moderne abgeschlossen haben und nun wieder Richtung Mittelalter unterwegs sind. Der Pöbel soll gar nicht, nein, darf nicht gebildet sein. Um eben abhängig und kontrollierbar zu sein.

    Daher muss Technik und Naturwissenschaft für die breite Masse durch Dreck wie Magie und andere Esoterik ersetzt werden. Und das kann man wunderbar in den westlichen Medien verfolgen. War Mitte des letzten Jahrhunderts Sci-Fi das Nonplusultra, dominiert heute fast überall übernatürlicher Magie-Schwachsinn.

    Ein wunderbares Beispiel ist da der ganze Superhelden-Müll. Oder schau dir nur an, was aus Star Wars geworden ist. Ich mein: Es hatte ja schon immer so einen Einschlag, aber mittlerweile ist es regelrecht geistig behinderter Dreck, der nur aus dem übernatürlichen Magie-Schwachsinn besteht. Und das betrifft ja sogar Star Trek, welches sich lange Zeit versucht hat vom Star Wars Universum abzukapseln. So nach dem Motto: Wir sind wissenschaftlich und rational.

    Und das trieft im Westen einfach nur aus allen Ecken und Löchern. Weil wir ja hier alle im Westen so furchtbar frei, liberal und natürlich absolut nicht fremdbestimmt sind ...
    Saugeil, die VT mag ich! Gibts da auch Infos in Nicht-Russisch dazu?!

    Durch nichts zeigt sich mathematischer Unverstand deutlicher als durch ein Übermaß an Genauigkeit im Zahlenrechnen.
    Carl Friedrich Gauss

  5. #105
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    7.855

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Saugeil, die VT mag ich! Gibts da auch Infos in Nicht-Russisch dazu?!
    Müsste ich jetzt selber suchen, aber im russischen Bereich spricht z.B. der Andrej Fursow davon schon so lange, wie ich ihn kenne und das sind etwa 10 Jahre. Ich bin dabei wohlgemerkt nicht mit allen einverstanden, was er so für Ansichten hat, speziell viele seiner Ansichten über den Kommunismus, aber diese "Verschwörungstheorie" mag ich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bewußter Gegenfortschritt

    Es ist nicht nur ein Rückschritt; es ist Gegenfortschritt und zwar bewußter Gegenfortschritt.

    Wir leben seit 30 Jahren in der Krise. Und diese Krise, die neoliberale Konterrevolution, ist menschengemacht. Sie ist bzw. war künstlich, denn offenbar scheint die Krise seit Anfang des 21. Jahrhunderts ihren Herren, den Gebietern des Krisenrings, aus den Händen zu gleiten. Das läßt sich indirekt an den Konflikten verschiedener Teile der globalen Elite, an den Aktivitäten ihrer geschlossenen Organisationen und an den Äußerungen hoher Amtsträger erkennen. Es genügt, sich daran zu erinnern, was Christine Lagarde auf dem Treffen von IWF und Weltbank im Oktober in Tokio sagte und was die Kernaussage des Managements von Morgan Stanley in einem Bericht vom Juni letzten Jahres gewesen ist.

    Das maßgebliche Dokument der neoliberalen Gegenrevolution war der Bericht „Krise der Demokratie“, der 1975 auf Betreiben der Trilateralen Kommission von Samuel P. Huntington, Brian J. Crozier und Joji Watanuki geschrieben wurde. Das Dokument ist sehr aufschlußreich. Die Autoren schrieben, daß das einzige Heilmittel für die Übel der Demokratie nicht ein Mehr an Demokratie, sondern die Schwächung der Demokratie wäre. In dem Bericht heißt es, daß ein demokratisches politisches System gewöhnlich nur wirksam funktionieren könne, wenn einige Personen und Gruppen ein gewisses Maß an Apathie und Nichtmitwirkung zeigten. Damit waren die Mittelklasse und die Oberschicht der Arbeiterklasse gemeint.

    Die demokratische Belebung, so hieß es in dem Bericht, sei eine allgemeine Herausforderung für die bestehenden öffentlichen und privaten Obrigkeitsstrukturen, und die Hauptschlußfolgerung bestand darin, daß der Einfluß der Öffentlichkeit verringert werden müsse. Dieses Dokument war somit in Wirklichkeit eine Reaktion auf den Aufstieg der Mittelschicht und der Arbeiterklasse aufgrund der Industrialisierung in den 30 Nachkriegsjahren.

    Entindustrialisierung, Entrationalisierung und Entvölkerung

    Die Lösung war ganz einfach: Deindustrialisierung – die Deindustrialisierung des nordamerikanischen Kerngebiets und eine Offensive gegen die Mittelschicht und die Arbeiterklasse. Ausdruck davon waren Thatcherismus und Reaganomics.

    Die Deindustrialisierung des Westens, die in den 1980er Jahren begann, war ideologisch seit langer Zeit – seit den 1860er bis 1880er Jahren in Großbritannien – in Vorbereitung. In den 1950er und 1960er Jahren kam noch die Umweltbewegung dazu. Die Umweltbewegung der 60er Jahre wurde von der Rockefeller Foundation organisiert und ebnete der späteren Deindustrialisierung den Weg.

    Die gleiche Rolle kam der Jugendkultur und verschiedenen Minderheitsbewegungen und natürlich der Entrationalisierung des Denkens und Verhaltens zu. In den 80er Jahren erlebten wir den Aufstieg irrationaler Kulte, die Verschlechterung der Breitenbildung, und an die Stelle von Science Fiction trat reine Phantasie. Die Harry-Potter-Serie ist ein sehr bezeichnendes Beispiel dafür, wie die Zukunft aussehen soll, ein Abbild der Realität, in der es keine Demokratie mehr, sondern nur noch eine Hierarchie gibt, in der Macht nicht auf rationalen Entscheidungen, sondern auf Magie beruht.

    Die neoliberale Gegenrevolution, mit der die Einkommen zugunsten vorherrschender Gruppierungen und zu ungunsten der Mittelschicht und der Arbeiterklasse umverteilt wurden, war Teil eines viel größeren geo-historischen Projekts oder Komplotts, wenn man so will: Des Projekts, die Geschichte anzuhalten. Die Umverteilung der Einkommen und die Entdemokratisierung der Gesellschaft verlangten eine zivilisatorische Kehrtwende, die ich die drei E’s nennen will: Entindustrialisierung, Entrationalisierung und Entvölkerung.

    Letztere spielt nicht nur vom wirtschaftlichen Standpunkt oder vom Standpunkt der Ressourcen eine wichtige Rolle. Es ist viel leichter, 2 Mrd. Menschen zu kontrollieren, anstatt 7 oder 8 Mrd. Das Entvölkerungsprojekt wird von den gleichen Strukturen finanziert, die bereits die Umweltbewegung u.a. finanziert haben.

    Die neoliberale Gegenrevolution war eine eigenständige Krise, aber sie war als gelenkte Krise gedacht. Doch Anfang des 21. Jahrhunderts scheint der Prozeß, wie ich schon sagte, außer Kontrolle geraten zu sein. Hegel pflegte solche Situationen als Perfidie der Geschichte zu bezeichnen.

    Es gibt somit eine doppelte Krise: Eine menschengemachte und geplante, und dann eine neue, chaotische Krise.
    "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen [...] sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst"

  6. #106
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.140

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Dieses Youtubefilmchen wurde mir neulich zugespielt. Der Film ist nun so vier Jahre alt.
    Ich hielt dies für eine Parodie auf linksliberale Ideen (Man wird doch wohl noch hoffen dürfen!):



    Nun, ich habe eben den nächtlichen Livestream von der Carolin Matthie aufgerufen und wurde doch eines
    besseren belehrt, ein wahrhaft hirnverdrehender Moment. Manche Dinge will man nicht wahrhaben. Ich mein,
    man hat schon hartes Zeug gelesen, ein gesundes schwedisches Pärchen das sein Kind von einem Neger hat
    zeugen lassen weil "weiße Kinder nicht mehr zeitgemäß sind" und anderen Wahnsinn. Das lässt sich ja alles
    noch mit SJW Beklopptheit erklären zumal wir es hier eben mit Vorgängen zu tun haben die vielleicht absolut
    bekloppt sind, aber eben im Rahmen des Möglichen. Aber 2+2=4. 6x6=36. 25√=5. Ich bin ja wahrlich kein
    Mathematikgenie, wirklich nicht, aber daß dieser Film oben eben auf tatsächlichen Denkansätzen unter den
    Linksliberalen beruht, daß dieser Irrsinn auch noch umgesetzt werden soll, das war heute morgen wirklich
    der Hirnfick des Tages der wirklich nicht mehr zu toppen ist. Ich recherchierte dann und fand folgenden,
    englischsprachigen Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und? Worauf basiert der Wahnsinn. Auf der "kritischen Theorie". Mag sich jeder seine Gedanken dazu machen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.951

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Da lese ich lieber kleine Geschichten darüber ,wie etwa von John Wallis ,dem wir die Symbole für unendlich und kleiner gleich.. verdanken.

    Oder die beiden Titanen Newton und Leibnitz,die beide fast gleichzeitig die Infinitesimalrechnung entwickelten.
    Schon bei dem Wort bekommt meinereiner eine Gänshaut.
    Ist eigentlich bekannt, dass wesentliche Teile unserer Mathematik aus Indien und der islamischen Welt stammen? Den Indern verdanken wir das Stellenwertsystem, einschließlich der Null. Zwar nennen wir das "arabische Zahlen", aber die Araber haben es nicht erfunden, sondern aus Indien übernommen. Sonst würden wir heute noch mit römischen Zahlen rechnen, grausiger Gedanke. Erst ab etwa dem Jahr 1500 konnte der Westen den Islam bei Wissenschaft, Technik und auch Medizin überflügeln.

    Was die Ergebnisse der griechischen Kultur betrifft, so muss man jeweils sorgfältig untersuchen, ob die Griechen das erfunden oder übernommen haben. Das haben sie nämlich oft getan, angefangen bei ihrer Schrift, deren Ursprung bei den Phöniziern zu suchen ist. (Genau wie beim Geld.) Aber ob das Alphabet wirklich von den Phöniziern erfunden wurde oder noch weiter östlich in Mesopotamien, ist meines Wissens ungeklärt.

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    70.919

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Dieses Youtubefilmchen wurde mir neulich zugespielt. Der Film ist nun so vier Jahre alt.
    Ich hielt dies für eine Parodie auf linksliberale Ideen (Man wird doch wohl noch hoffen dürfen!):



    Nun, ich habe eben den nächtlichen Livestream von der Carolin Matthie aufgerufen und wurde doch eines
    besseren belehrt, ein wahrhaft hirnverdrehender Moment. Manche Dinge will man nicht wahrhaben. Ich mein,
    man hat schon hartes Zeug gelesen, ein gesundes schwedisches Pärchen das sein Kind von einem Neger hat
    zeugen lassen weil "weiße Kinder nicht mehr zeitgemäß sind" und anderen Wahnsinn. Das lässt sich ja alles
    noch mit SJW Beklopptheit erklären zumal wir es hier eben mit Vorgängen zu tun haben die vielleicht absolut
    bekloppt sind, aber eben im Rahmen des Möglichen. Aber 2+2=4. 6x6=36. 25√=5. Ich bin ja wahrlich kein
    Mathematikgenie, wirklich nicht, aber daß dieser Film oben eben auf tatsächlichen Denkansätzen unter den
    Linksliberalen beruht, daß dieser Irrsinn auch noch umgesetzt werden soll, das war heute morgen wirklich
    der Hirnfick des Tages der wirklich nicht mehr zu toppen ist. Ich recherchierte dann und fand folgenden,
    englischsprachigen Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und? Worauf basiert der Wahnsinn. Auf der "kritischen Theorie". Mag sich jeder seine Gedanken dazu machen.
    Hier was auf deutsch dazu:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  9. #109
    Lux sit Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    7.158

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich bekannt, dass wesentliche Teile unserer Mathematik aus Indien und der islamischen Welt stammen? Den Indern verdanken wir das Stellenwertsystem, einschließlich der Null. Zwar nennen wir das "arabische Zahlen", aber die Araber haben es nicht erfunden, sondern aus Indien übernommen. Sonst würden wir heute noch mit römischen Zahlen rechnen, grausiger Gedanke. Erst ab etwa dem Jahr 1500 konnte der Westen den Islam bei Wissenschaft, Technik und auch Medizin überflügeln.

    Was die Ergebnisse der griechischen Kultur betrifft, so muss man jeweils sorgfältig untersuchen, ob die Griechen das erfunden oder übernommen haben. Das haben sie nämlich oft getan, angefangen bei ihrer Schrift, deren Ursprung bei den Phöniziern zu suchen ist. (Genau wie beim Geld.) Aber ob das Alphabet wirklich von den Phöniziern erfunden wurde oder noch weiter östlich in Mesopotamien, ist meines Wissens ungeklärt.
    So ist es. Die kotzt nur an, dass die in den letzten 150-200 Jahren nichts gerissen haben. Wenn man sich die Veröffentlichungen anschaut ist der Vorwurf absurd.

    Durch nichts zeigt sich mathematischer Unverstand deutlicher als durch ein Übermaß an Genauigkeit im Zahlenrechnen.
    Carl Friedrich Gauss

  10. #110
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    70.919

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    So ist es. Die kotzt nur an, dass die in den letzten 150-200 Jahren nichts gerissen haben. Wenn man sich die Veröffentlichungen anschaut ist der Vorwurf absurd.
    Es ist nicht nur absurd, es wird auch zum Chaos und Zerfall führen, wenn man bestimmte Dinge nicht berechnen kann. Was meinst du, was das in der Architektur für Konsequenzen hat, wenn 2+2 nicht mehr 4, sondern auch 5 ist.

    Toleranzwerte beim Flugzeugbau sind extrem klein. Das ist lebensgefährlich, dort nicht genau zu sein.

    Und, und, und.....

    Absolute Degeneration hat das zur Folge.

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Höhere Mathematik ?
    Von Manfred_g im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 19:54
  2. Höhere Mathematik
    Von Teutone im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 00:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 141

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben