+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 75

Thema: Mathematik ist weiß!?

  1. #11
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.111

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Ich könnte die Frau selbst nicht ernst nehmen, hätte sie Mathematik zumindest mal studiert. Hat sie aber nicht, also bleibt ihr nur, die üblichen schablonenhaften Floskeln des marxistischen Genderismus auf die Mathematik anzuwenden, sich über den Körper (pun not intended) der Mathematik zu beugen und festzustellen, dass da ja was nicht richtig sein kann wenn das zu 90% aus Europa kommt. Dass niemals jemals ein Mathematiker aufgrund seiner Hautfarbe/Rasse/Religion aus der Mathematikgeschichte getilgt wurde gerät dabei zur Randnotiz.
    Was will die Alte eigentlich ? Soll man statt dem Griechischen jetzt Buchstaben aus dem Kisuaheli verwenden ? Mein alter Algebraprof hätte da sicher seinen Spaß dran gehabt, Kisuaheli-Buchstaben zu verwenden. Schon allein, weil er es kann und die anderen nicht.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.357

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Die "Dame" hat anscheinend nie von der sumerischen und babylonischen Mathematik gehört.[*]https://de.wikipedia.org/wiki/Babylonische_Mathematik[/LIST]
    Haben die Inder nicht die Null erfunden?

  3. #13
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    33.357

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Was will die Alte eigentlich ? Soll man statt dem Griechischen jetzt Buchstaben aus dem Kisuaheli verwenden ? Mein alter Algebraprof hätte da sicher seinen Spaß dran gehabt, Kisuaheli-Buchstaben zu verwenden. Schon allein, weil er es kann und die anderen nicht.
    Niemand verlangt, daß wir nun Kishuaheli benutzen. Alles gut.

    Wir sollten einfach unsere weißen Privilegien überdenken.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  4. #14
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.111

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Niemand verlangt, daß wir nun Kishuaheli benutzen. Alles gut.

    Wir sollten einfach unsere weißen Privilegien überdenken.
    Ich habe nichts dagegen, auch chinesische Zeichen als physikalische Variablen zu nutzen. Teilweise macht man es ja schon. Nabla oder Laplaceoperator zum Beispiel sehen ja schon fast aus wie chin. Zeichen. Kann ja gut sein, daß demnächst eine Variable in Kisuaheli geschrieben wird. Wieso nicht. Neue Buchstaben werden immer gebraucht.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.125

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ich habe nichts dagegen, auch chinesische Zeichen als physikalische Variablen zu nutzen. Teilweise macht man es ja schon. Nabla oder Laplaceoperator zum Beispiel sehen ja schon fast aus wie chin. Zeichen. Kann ja gut sein, daß demnächst eine Variable in Kisuaheli geschrieben wird. Wieso nicht. Neue Buchstaben werden immer gebraucht.
    In der stochastischen Analysis der ‚Rough Paths‘ (ua mitentwickelt von Fieldspreisträger Martin Hairer) benutzt man in der Tat chinesische Schriftzeichen. Wer genau damit angefangen hat, weiss ich nicht genau, aber die Aussage war bei einer Konferenz: weil die griechischen und lateinischen Bichstabrn bereits in so vielen Feldern Anwendung finden

    [Links nur für registrierte Nutzer]



  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.125

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ein Mathematikstudium hätte ihrer Erkenntnissfindung auch kaum gedient.
    Da führt die von Merkelraute angeführte Soziologie schon eher zu einer Erkenntis.
    Äh, doch. Dann hätte sie gemerkt, dass es weisse, gelbe, muslimische und jüdische Fieldspreisträger und sonstige Koryphäen gab. Weil es nömlich niemanden interessiert, ob Du ein WASP an der East Side bist oder ein Hindu in einem bengalischen Dorf. Solange Du zur Materie beiträgst, wirst Du gewürdigt. Punkt. Im Gegensatz zu vielen anderen Wissenschaften, brauchst Du nur Papier, Bleistift, einen internetfähigen Rechner und Stamina. Dass nunmal seit 300 Jahren die Mathematik von Weissen geprägt wird, ist nun mal s. Punkt. Da hilft kein lamentieren, sondern nur besser machen.



  7. #17
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.489

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Was will die Alte eigentlich ? Soll man statt dem Griechischen jetzt Buchstaben aus dem Kisuaheli verwenden ? Mein alter Algebraprof hätte da sicher seinen Spaß dran gehabt, Kisuaheli-Buchstaben zu verwenden. Schon allein, weil er es kann und die anderen nicht.
    Kisuaheli hat eine eigene Schrift? Ich dachte immer, die schreiben entweder mit arabischen oder lateinischen Schriftzeichen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  8. #18
    Heil Corona! Benutzerbild von Pulchritudo
    Registriert seit
    27.02.2015
    Ort
    ...in Yascha Mounks "...historisch einzigartiges Experiment..."
    Beiträge
    8.679

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    In Soziologie wird weniger gerechnet.
    Aber sie erklärt den Menschen da draussen warum Menschen wie du und andere ticken wie sie ticken, welches die Ursachen sind und welche (un)wichtige Rolle sie in der Gesellschaft spielen.
    Interessant.
    Soziologen sind auf links gebürstete, weltfremde Honks, die meinen, die Ursachen sämtlicher Übel der Welt mit dem 'weissen Privileg' und dem bösen Kapitalismus erklären zu müssen. Dann noch Blödsinn wie die autoritäre Familie/autoritärer Charakter, struktureller Rassismus etc. blablablablöd...
    Geändert von Pulchritudo (02.07.2020 um 23:56 Uhr)
    Die moderne Art der Völkervernichtung: Man hetze die Frauen gegen die eigenen Männer auf (Feminismus), gebe ihnen politische Macht und die Antibabypille. Dann installiere man Gedanken- und Sprachzensur, die Kritik an ganz bestimmten Minderheiten, Religionen, Ideologien etc. kriminalisiert (Politische Korrektheit + Schuldkult). Gleichzeitig überflute man das Volk mit der Unterschicht aus der 3. Welt (Multikulti), die sich im Gegensatz zur Urbevölkerung sehr rasch vermehrt. - Ist es Rache?

  9. #19
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.489

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Äh, doch. Dann hätte sie gemerkt, dass es weisse, gelbe, muslimische und jüdische Fieldspreisträger und sonstige Koryphäen gab. Weil es nömlich niemanden interessiert, ob Du ein WASP an der East Side bist oder ein Hindu in einem bengalischen Dorf. Solange Du zur Materie beiträgst, wirst Du gewürdigt. Punkt. Im Gegensatz zu vielen anderen Wissenschaften, brauchst Du nur Papier, Bleistift, einen internetfähigen Rechner und Stamina. Dass nunmal seit 300 Jahren die Mathematik von Weissen geprägt wird, ist nun mal s. Punkt. Da hilft kein lamentieren, sondern nur besser machen.
    Gerade Mathematik hat ja deswegen auch solch eine weltweite Verbreitung, weil man dazu wenig technische Hilfsmittel braucht. Auf der Uni in der BRD zu meiner Zeit waren Ausländer i.d.R. auch in Mathematik besser als der durchschnittliche Deutsche. Nur in der Handhabung von technischen Geräten fehlte es den Ausländern an Erfahrung, weil diese Geräte kosten eben wirklich Geld im Gegensatz zu einem Buch über Mathe.

    Aber mittlerweile sind auch technische und wissenschaftliche Geräte preiswert rund um den Erdball verfügbar und deswegen wird dieses kulturmarxistische Gequake sowieso bald ein Ende haben, wenn nämlich die ganzen nicht-weissen Völker den technischen Fortschritt anführen werden. Diese jedenfalls lernen alle brav Mathe und haben von dem ganzen kulturmarxistischem Gesülze nur entfernt einmal etwas gehört und es interessiert sie auch gar nicht.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  10. #20
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.111

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    In der stochastischen Analysis der ‚Rough Paths‘ (ua mitentwickelt von Fieldspreisträger Martin Hairer) benutzt man in der Tat chinesische Schriftzeichen. Wer genau damit angefangen hat, weiss ich nicht genau, aber die Aussage war bei einer Konferenz: weil die griechischen und lateinischen Bichstabrn bereits in so vielen Feldern Anwendung finden

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dann kann die Soziologin ja beruhigt sein.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Höhere Mathematik ?
    Von Manfred_g im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 18:54
  2. Höhere Mathematik
    Von Teutone im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 23:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 101

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben