+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 4 5 6 7 8
Zeige Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Mathematik ist weiß!?

  1. #71
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    8.137

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Mir ist/war reine Mathematik immer zu abstrakt, ich mag lieber die anschauliche und auf konkrete Phänomene (z.B. Astronomie) bezogene Mathematik bzw. Beschreibung in der Physik.
    Man hat bei Mathematikern gewisse Hirnareale gefunden, die nur bei denen aktiv sind. Es handelt sich also um etwas, das man nicht so einfach mit Umgangssprache oder auch 3D-Denken beschreiben kann.

    ---
    Es hat auch mit den Grundbegriffen und Definitionen zu tun. Ohne das Grundstudium Mathematik ist diese Sprache kaum zu verstehen.

    Grundbegriffe wie Mengen, Körper, Umgebungen, Konvergenz, Stetigkeit, Differenzierbarkeit müssen genauso beherrscht werden wie offen, geschlossen, beschränkt, injektiv, bijektiv, holomorph und alle übrigen Eigenschaften.
    Andernfalls ist nicht nachvollziehbar, was gemeint ist. Oftmals existiert auch eine ganz anschauliche Erklärung für ein Theorem. Um zu dieser anschaulichen Erklärung zu gelangen, muss allerdings die Sprache der Mathematik verstanden werden.
    危機

  2. #72
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.237

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Wenn sie jetzt auch noch die Naturwissenschaften und Mathematik mit ihrem Kulturmarxismus-Müll behelligen, sehe ich endgültig schwarz für diese Menschheit.
    Immerhin müssen sie die Zahlen nicht gendern, denn sie werden stets mit die und nicht der bezeichnet,
    sind also immerhin im sprachlichen Sinne schon mal weiblich. Da muß man aber nacharbeiten.
    so Bezeichnungen wie "der zu berechnende Vektor", das heißt dann eben Vektorin, der Bruch -> die Brüchin,
    Bei Geometrieberechnungen ist auch ja z.T. sogar die Diversität berücksichtigt, "das Dreieck" "das Quadrat" und "das Rechteck", das sind dann die Hengamehs unter den geometrischen Formen, der Kreis ist ebenfalls nachbearbeitungswürdig,
    das heißt dann Kreisin und so fort. Wenn schon, dann RICHTIG!
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #73
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.631

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Wenn ich mich recht erinnere, schrieb mein staatlich anerkannter Lehrer für Mathematik und Physik stets mit weißer Kreide an die Tafel. Ich vermute hier tatsächlich, dass mindestens ein diskriminierendes Element mit im Spiel ist, welches nicht direkt im Bezug zum offiziellen Periodensystem steht. Damals ahnte ich noch nicht im Ansatz, welcher Riesensache ich da schon auf der Spur war, ohne ihr nachzugehen. Ich rebellierte unbewusst mit einem unangespitzten Bleistift, der mein weißes Papier mit dunklem Zeug besudelt.
    Wenn ich zur Tafel gehen sollte, kam ich mir damals schon recht arm dabei vor.

    Warum heißt ein Bleistift eigentlich Bleistift ... ist das nicht Etikettenschwindel?
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  4. #74
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.237

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Zitat Zitat von Reichs_Adler Beitrag anzeigen
    Wie es in der Soziologie aussieht, weiß ich erhlich gesagt nicht, aber in der Psychologie ist Statistk schon nicht ganz unerheblich. Ich gehe stark davon aus, das auch in der Soziologie ein wichtiger Bestandteil ist.
    Ohne Mathematik kommt man da, sofern man aktiv selber forscht, wahrscheinlich nicht sehr weit.
    Ja, ist so. Kannte mal nen Soziologen aus dem Freundeskreis meiner Frau. Der hat in der Hauptsache
    statistische Berechnungen in dem Forschungszweig seiner Uni und nebenher für externe Kunden gemacht.
    Der hatte da auch entsprechende Programme auf dem Rechner die für die jeweiligen Aufgaben eingerichtet
    werden mußten und dies geht nicht ohne entspr. math. Kenntnisse.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #75
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.739

    Standard AW: Mathematik ist weiß!?

    Vielleicht lässt sich alles auf eine einfache Gleichung zurückführen: Mathematik = Nazi.

    Dann sollten alle zufrieden sein.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Höhere Mathematik ?
    Von Manfred_g im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 18:54
  2. Höhere Mathematik
    Von Teutone im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 23:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 101

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben