+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

  1. #1
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.470

    Standard Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Ich habe einmal diesen Strang erstellt, um all das zum Thema Recht und Vorschriften, was in der Überschrift aufgezählt ist, einmal im Detail zu besprechen.

    Als erstes habe ich diesen Beitrag aus einem Strang über den Corona-Virus herausgenommen, damit dieser Beitrag dort nicht verloren geht.

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Sonst haben wir in Russland auch Selbstversorgerdörfer, in die Leute wie Sie herzlich eingeladen sind. Übrigens sind da sehr oft Deutsche dabei.

    Der bekannteste unter ihnen ist der "SibirienWolf" alias Ulf Siebach, der gebürtig aus Brandenburg stammt, aber schon seit Jahren in Sibirien lebt.
    Weisst Du, wie die Visa-Bestimmungen und/oder Aufenthaltsgenehmigungen bei solch einer Einladung aussehen?
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.993

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich habe einmal diesen Strang erstellt, um all das zum Thema Recht und Vorschriften, was in der Überschrift aufgezählt ist, einmal im Detail zu besprechen.

    Als erstes habe ich diesen Beitrag aus einem Strang über den Corona-Virus herausgenommen, damit dieser Beitrag dort nicht verloren geht.


    Weisst Du, wie die Visa-Bestimmungen und/oder Aufenthaltsgenehmigungen bei solch einer Einladung aussehen?
    Vermutlich läuft das über dieses Visum:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.361

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Das muss Alles gut durch plant sein, wo ich schon Erfahrung habe, auch mit Firmen Gründungen im Ausland. Eben aber nicht in Russland. Wenn es ein gutes Konsulat, Botschaft gibt, kann man sich informieren, aber es kommt auf die qualifizierte Person an, welche es oft auch nicht sind, sondern Parteibuch Horschranzen, wie im Deutschen System heute

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    21.995

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Sibirien...

    Also ICH glaube nicht an die Klima-Erhitzung,
    deshalb wäre es mir DORT klimatisch viel zu kalt.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  5. #5
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.248

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich habe einmal diesen Strang erstellt, um all das zum Thema Recht und Vorschriften, was in der Überschrift aufgezählt ist, einmal im Detail zu besprechen.

    Als erstes habe ich diesen Beitrag aus einem Strang über den Corona-Virus herausgenommen, damit dieser Beitrag dort nicht verloren geht.


    Weisst Du, wie die Visa-Bestimmungen und/oder Aufenthaltsgenehmigungen bei solch einer Einladung aussehen?
    Eine russische Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen ist ganz unbürokratisch.

    Man muss erstmal natürlich mit Visum nach Russland einreisen, sich bei der Migrationsbehörde FMS melden und folgende Dokumente vorlegen:

    1. Seinen Reisepass
    2. biometrisches Passfoto
    3. Bescheinigung, dass man keine gefährlichen Infektionskrankheiten hat, nicht drogenabhängig und HIV-negativ ist.
    4. Dokument, das mindestens grundlegende Russischkenntnisse belegt (A1-Niveau)
    5. Sicherstellung des Lebensunterhaltes (Arbeitsvertrag, eigene Firma, Vermögen...)
    6. Sicherstellung von Wohnraum (Mietvertrag, Nachweis über Wohneigentum...)

    Dann bekommt man erstmal eine auf ein Jahr befristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.710

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Eine russische Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen ist ganz unbürokratisch.

    Man muss erstmal natürlich mit Visum nach Russland einreisen, sich bei der Migrationsbehörde FMS melden und folgende Dokumente vorlegen:

    1. Seinen Reisepass
    2. biometrisches Passfoto
    3. Bescheinigung, dass man keine gefährlichen Infektionskrankheiten hat, nicht drogenabhängig und HIV-negativ ist.
    4. Dokument, das mindestens grundlegende Russischkenntnisse belegt (A1-Niveau)
    5. Sicherstellung des Lebensunterhaltes (Arbeitsvertrag, eigene Firma, Vermögen...)
    6. Sicherstellung von Wohnraum (Mietvertrag, Nachweis über Wohneigentum...)

    Dann bekommt man erstmal eine auf ein Jahr befristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.
    Und um das alles muss man sich wahrscheinlich auch noch selbst bemühen bzw. kümmern!!??

  7. #7
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.907

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Und um das alles muss man sich wahrscheinlich auch noch selbst bemühen bzw. kümmern!!??
    Klar, das Zauberwort "Asyl" reicht dort nicht aus! Das funktioniert nur in der BRD!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  8. #8
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.511

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Und um das alles muss man sich wahrscheinlich auch noch selbst bemühen bzw. kümmern!!??
    Gibt es in Russland denn gar keine "BAMF" und auch keine "Willkommenskultur" ?!
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  9. #9
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.470

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Und um das alles muss man sich wahrscheinlich auch noch selbst bemühen bzw. kümmern!!??
    Im Eingangsbeitrag steht: "Sonst haben wir in Russland auch Selbstversorgerdörfer, in die Leute wie Sie herzlich eingeladen sind." Also vermute ich einmal, dass man solch ein Dorf finden muss und dann Kontakt mit jemanden dort aufnimmt. Deswegen ja auch als eine der Bedingungen: "mindestens grundlegende Russischkenntnisse".

    Denn dieses Selbstversorgerdorf wird dann irgendeine Rechtsform haben für Aspiranten. Entweder Angestellter in einer Bauerngesellschaft oder Mitglied dort oder Teilhaber. Das wird irgendjemand in solch einem Dorf dann wohl erklären und im weiteren bei der Aufenthaltserlaubnis auch behilflich sein.

    Das ist aber bei jeder Firma im Ausland auch so und ein klein wenig muss sich natürlich schon selbst bemühen oder ist schon einmal jemand zum Vorstellungsgespräch von der Firma in spe mit deren Chauffeur abgeholt worden?
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  10. #10
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.248

    Standard AW: Umzug ins Ausland, Bankkonten, Steuern, Zweitwohnsitz, digital nomads u.v.m.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Klar, das Zauberwort "Asyl" reicht dort nicht aus! Das funktioniert nur in der BRD!
    Asyl gibt es, aber nur in begründeten Fällen. Z.B. Edward Snowden hält sich als Asylant in Russland auf.
    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Gibt es in Russland denn gar keine "BAMF" und auch keine "Willkommenskultur" ?!
    Doch, Russland hat auch Flüchtlinge aufgenommen.

    1.087 Syrer sind während des Kriegs nach Russland eingereist, 87 von ihnen beantragten Asyl. Zwei von ihnen erhielten ein dauerhaftes Bleiberecht. Der Rest wurde abgelehnt.

    Ahja und es kamen auch 30 ethnische Tscherkessen aus Syrien in die russische Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien. Dort haben sie aber den Status als Heimkehrer.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steuern zahlen oder Steuern vermeiden, was ist besser?
    Von Pelle im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.08.2019, 12:58
  2. Wahlberechtigt trotz Wohnsitz im Ausland / EU-Ausland
    Von WikingerWolf im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2017, 22:31
  3. Bulgarien räumt Bankkonten leer
    Von Graf Zahl im Forum Europa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2014, 16:25
  4. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 21:44
  5. USA-Regierung schnueffelte in tausend Bankkonten
    Von Mondgoettin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 06:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 117

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben