+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: 536 war dss schlimmste Jahr

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.125

    Standard 536 war dss schlimmste Jahr

    A mysterious fog plunged Europe, the Middle East, and parts of Asia into darkness, day and night—for 18 months. "For the sun gave forth its light without brightness, like the moon, during the whole year," wrote Byzantine historian Procopius. Temperatures in the summer of 536 fell 1.5°C to 2.5°C, initiating the coldest decade in the past 2300 years. Snow fell that summer in China; crops failed; people starved. The Irish chronicles record "a failure of bread from the years 536–539." Then, in 541, bubonic plague struck the Roman port of Pelusium, in Egypt. What came to be called the Plague of Justinian spread rapidly, wiping out one-third to one-half of the population of the eastern Roman Empire and hastening its collapse, McCormick says.
    [Links nur für registrierte Nutzer]



  2. #2
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    58.131

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Völkerwanderungszeit und finales Ende des Römischen Reiches. Es muss ja einen Grund gehabt haben.

    1540 gab es in Mitteleuropa eine extreme Dürre. Wo war Greta?
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Höchst interessant auch der Bericht über den „Jahrtausendwinter“ 1708/09.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Reichs_Adler
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    779

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Völkerwanderungszeit und finales Ende des Römischen Reiches. Es muss ja einen Grund gehabt haben.

    1540 gab es in Mitteleuropa eine extreme Dürre. Wo war Greta?
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Höchst interessant auch der Bericht über den „Jahrtausendwinter“ 1708/09.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ---
    Was willst du mit deinen Beispielen denn Beweisen? Das es auch schon vor der Industrialisierung Dürren und harte Winter gab und der nun angenommen, vom Menschen verursachte Klimawandel nur ein Fake sein kann? Dazu taugen diese Beispiele aber nicht, da es sich um Ausnahmeerscheinung gehandelt hat. Ein Klimawandel zeichnet sich aber dadurch aus, das solche Phänomene zum Dauerzustand werden.
    Damit will ich übrigens nicht sagen, dass es diesen vom Menschen verursachten Klimawandel gibt, sondern nur, das deine Beispiele kein Beweis dagegen sind.

  4. #4
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    58.131

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Zitat Zitat von Reichs_Adler Beitrag anzeigen
    Was willst du mit deinen Beispielen denn Beweisen? Das es auch schon vor der Industrialisierung Dürren und harte Winter gab und der nun angenommen, vom Menschen verursachte Klimawandel nur ein Fake sein kann? Dazu taugen diese Beispiele aber nicht, da es sich um Ausnahmeerscheinung gehandelt hat. Ein Klimawandel zeichnet sich aber dadurch aus, das solche Phänomene zum Dauerzustand werden.
    Damit will ich übrigens nicht sagen, dass es diesen vom Menschen verursachten Klimawandel gibt, sondern nur, das deine Beispiele kein Beweis dagegen sind.
    Es war ganz ohne den Menschen hier mal subtropisch warm.
    Wenn du denkst, Klimageschichte würde sich auf den Zeitraum 1850 bis heute beziehen, liegst du falsch.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #5
    HPF Moderator Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    24.007

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Your posting is not the yellow from the egg.

  6. #6
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    5.481

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Die Wikipedia wird bei dem Thema wohl keine linksextreme Propaganda verbreiten, hoffe ich jetzt einfach mal. Aber ich mag mich irren.

    Die Geschichtsschreiber [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] berichten für das Jahr 536 von niedrigen Temperaturen mit Schnee im Sommer sowie von Missernten. Selbst mittags habe die Sonne nur einen matten Schatten geworfen und die Umstände, die gewöhnlich eine [Links nur für registrierte Nutzer] begleiteten, hätten fast ein Jahr angehalten.

    „Die Sonne, ohne Strahlkraft, leuchtete das ganze Jahr hindurch nur wie der Mond und machte den Eindruck, als ob sie fast ganz verfinstert sei. Außerdem war ihr Licht nicht rein und so wie gewöhnlich. Seitdem aber das Zeichen zu sehen war, hörte weder Krieg noch Seuche noch sonst ein Übel auf, das den Menschen den Tod bringt.“
    – Prokopios von Caesarea[Links nur für registrierte Nutzer]


    Auch in zeitgenössischen chinesischen und indonesischen Quellen ist von ungewöhnlichen atmosphärischen Ereignissen die Rede, sodass es sich offenbar um ein globales Phänomen handelte.



    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Einer neueren These zufolge könnte der vor oder um 800 errichtete [Links nur für registrierte Nutzer] an eine mythische Schlacht zwischen Wärme und Kälte oder Leben und Tod neun Generationen vor dieser Zeit erinnern, in dem der [Links nur für registrierte Nutzer] die Sonne verschlingt, die anschließend neu geboren wird. Ein solches Ereignis könnte die Wetteranomalie von 535/536 mit ihrer extremen Kälte (ein sog. fimbulvetr,
    [Links nur für registrierte Nutzer]) gewesen sein. Durch die Extremkälte und Missernten kamen damals etwa die Hälfte der Einwohner Skandinaviens ums Leben. Auch die Region um Rök war betroffen. Hier verwandelten sich fruchtbare Ackerflächen wieder in Wald. Die Errichtung des Runensteins um 800 könnte dann in einem zeitlichen Zusammenhang mit ungewöhnlicher Himmelsröte infolge eines [Links nur für registrierte Nutzer]
    oder Gammastrahlenausbruchs 775 oder der Sonnenfinsternis 810 gestanden haben.[Links nur für registrierte Nutzer]

    Björn Höcke:

    Sie müssen sich mal Bundesjustizminister Heiko Maas angucken, als ich die Nationalflagge, dieses zentrale nationale Symbol, herausgeholt habe. Es war so, als ob man Graf Dracula ein mit Knoblauchknollen geschmücktes Kreuz in die Visage gehalten hätte!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.125

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Your posting is not the yellow from the egg.
    Well, now you have to deal with it. Es steht ja alles relevante im Zitat und im Titel, da muss ich ja jetzt nichts dazu erfinden....



  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.645

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Es gibt eine Theorie die besagt, daß es um 536 herum einen sehr großen Vulkanausbruch gab, der gigantische Asche- und Rauchwolken mit globalen Auswirkungen ausstieß. Vermutlich brach er in Indonesien aus.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.366

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Um was geht es hier eigentlich??

  10. #10
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.533

    Standard AW: 536 war dss schlimmste Jahr

    In der Geschichtsforschung beschäftigt man sich schon lange mit den Auswirkungen von Klimaextremen wie Zwischenwarmzeit und Zwischenkaltzeit. Eine Erwärmung führt gemeinhin zu besseren Ernten. Bessere Ernten führen zu mehr Bevölkerung.
    Eine Abkühlung führt zu Mißernten, Seuchen, Tod und Krieg. Allerdings kann auch eine Erwärmung zu Kriegen führen, denn die gestiegene Bevölkerung sieht sich eventuell mit zu wenig Anbauflächen konfrontiert und Teile der Bevölkerung ziehen los, um neue zu erobern.

    Das ist ein unheimlich interessanter Zweig der Geschichtsforschung.
    Weißes Leben zählt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie man im Jahr 1972 das Jahr 2000 sah
    Von Das Leben im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 17:09
  2. Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 07:02
  3. Was wäre das schlimmste?
    Von 007basti im Forum Krisengebiete
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 22:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 116

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben