User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 31 von 48 ErsteErste ... 21 27 28 29 30 31 32 33 34 35 41 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 301 bis 310 von 474

Thema: Hagia Sophia

  1. #301
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.243

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Was du da von dir gibst, ist total hirnverbrannt.

    Du leugnest 70 - 80 Jahre kommunistische Brutalität ?
    Was bist du doch für ein Heuchler.
    Wieso, "kommunistische Brutalität" müsste dir doch gefallen.
    Die Russen, die ja auch ohne Ideologien ganz schlimm sind, haben sich ja somit selbst dezimiert.

    (Zwar ist die Zahl der Russen und anderer Völker während der Sowjetzeit von 147 Millionen im Jahr 1926 auf 289 Millionen im Jahr 1991 gewachsen, aber diese Info wäre glaube ich zu viel für deine doch eher einfach gestrickte Denkweise).
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  2. #302
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.207

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Russlands Territorium ist nicht verhandelbar.

    Wenn jemand die Oblast Kaliningrad, die Krim oder sonst ein Gebiet haben will, muss er mit uns Krieg führen, ganz einfach.
    Altossis wie Eridani lieben Euch Russen. Sie schmieden an der Legende, daß Gorbatschow Königsberg an Kohl verschenken wollte, der böse Kohl aber ablehnte.

    Ich hab den Typen schon tausendmal erzählt, daß Rußland keine Gebiete verschenkt, aber die kapieren das nicht.

    Ossis eben.
    Weißes Leben zählt.

  3. #303
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.624

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Russlands Territorium ist nicht verhandelbar.

    Wenn jemand die Oblast Kaliningrad, die Krim oder sonst ein Gebiet haben will, muss er mit uns Krieg führen, ganz einfach.
    Du willst die Motivation nicht verstehen? Es geht um Preußen, nicht um wegnehmen oder erobern.
    Die Idee einer Preußischen SSR hat was und wäre auch für Rußland gut...

  4. #304
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.243

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Du willst die Motivation nicht verstehen? Es geht um Preußen, nicht um wegnehmen oder erobern.
    Die Idee einer Preußischen SSR hat was und wäre auch für Rußland gut...
    Es ging um Eridanis Idee, die Oblast Kaliningrad an Litauen zu übergeben. Daraufhin entgegnete ich, dass russische Gebiete von Russland nicht getrennt werden dürfen. Wenn das geschieht, dann nur durch Krieg.

    Zur Preußischen SSR:

    Auch wenn eine Preußische "SSR" gebildet wird, dann muss dieses Gebiet hoheitlich weiter zu Russland gehören.

    Das preußische Gebiet würde natürlich viele Sonderrechte genießen (Deutsch als gleichgestellte Amtssprache, eigene Verfassung, eigener Präsident, eigenes Parlament), wie z.B. Tatarstan oder Tschetschenien derzeit, aber es wäre immer noch ein Teil Russlands.

    Das Gefährliche liegt aber darin, dass die Oblast Kaliningrad komplett von feindlichen NATO-Staaten umschlossen ist.

    Wo ist die Garantie, dass die neuen deutschen Machthaber in Königsberg nicht mit den umliegenden NATO-Staaten Polen und Litauen kollaborieren?

    Wäre Kaliningrad keine Enklave, wäre das kein Problem. In Falle einer Kollaboration wäre die russische Armee schnell zur Stelle und würde das unterbinden. Aber Kaliningrad bzw. Königsberg ist eine Enklave, und das ist gefährlich.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  5. #305
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.243

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Altossis wie Eridani lieben Euch Russen. Sie schmieden an der Legende, daß Gorbatschow Königsberg an Kohl verschenken wollte, der böse Kohl aber ablehnte.

    Ich hab den Typen schon tausendmal erzählt, daß Rußland keine Gebiete verschenkt, aber die kapieren das nicht.

    Ossis eben.
    Nach den Verfassungsänderungen, die in Russland nach der Volksabstimmung nun in Kraft getreten sind, ist das Verschenken von Territorium sogar ausdrücklich untersagt. Ein Präsident, der russisches Territorium ans Ausland verschenkt, dessen Entscheidung ist 1. unwirksam und 2. unterliegt ein solcher Präsident der umgehenden Amtsenthebung.

    Mit dieser Verfassungsänderung haben sich alle Diskussionen von wegen man sollte die Kurilen an Japan, Karelien an Finnland, Kaliningrad an Deutschland, Kuban und Krasnodar an die Ukraine abgeben, endgültig erledigt. Die russische Verfassung verbietet genau das.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  6. #306
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.624

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Es ging um Eridanis Idee, die Oblast Kaliningrad an Litauen zu übergeben. Daraufhin entgegnete ich, dass russische Gebiete von Russland nicht getrennt werden dürfen. Wenn das geschieht, dann nur durch Krieg.

    Zur Preußischen SSR:

    Auch wenn eine Preußische "SSR" gebildet wird, dann muss dieses Gebiet hoheitlich weiter zu Russland gehören.

    Das preußische Gebiet würde natürlich viele Sonderrechte genießen (Deutsch als gleichgestellte Amtssprache, eigene Verfassung, eigener Präsident, eigenes Parlament), wie z.B. Tatarstan oder Tschetschenien derzeit, aber es wäre immer noch ein Teil Russlands.

    Das Gefährliche liegt aber darin, dass die Oblast Kaliningrad komplett von feindlichen NATO-Staaten umschlossen ist.

    Wo ist die Garantie, dass die neuen deutschen Machthaber in Königsberg nicht mit den umliegenden NATO-Staaten Polen und Litauen kollaborieren?

    Wäre Kaliningrad keine Enklave, wäre das kein Problem. In Falle einer Kollaboration wäre die russische Armee schnell zur Stelle und würde das unterbinden. Aber Kaliningrad bzw. Königsberg ist eine Enklave, und das ist gefährlich.
    Bitte erst Gehirn einschalten, dann schreiben. SSR ist eigentlich Unsinn, weil es die UdSSR gar nicht mehr gibt.Aber mit SSR versucht man ja gerade auszudrücken, innerhalb des jetzigen Rechtssystems!
    Die Vorteile, man kann demonstrieren das man die Freundschaft etc ernst meint. ZB zweisprachige Ortsschilder wären ein netter Anfang. Mich hat immer gestört das der schöne und geschichtsträchtige Name Königsberg als böse stigmatisiert wurde. Meinetwegen auch Königsberg und russisch bleibt's wie es ist als Kaliningrad.
    Es geht nicht um nazi oä, es geht vielmehr an die tolerenten, evangelichen und freiheitlichen eines Friedrich von Preußen anzuschließen.

  7. #307
    Mitglied Benutzerbild von Agram
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    2.026

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Es gibt ein "Aber". Die Kreuzzüge galten nicht nur den Muslimen, sondern auch den Christen. Orthodoxe Christen fielen den katholischen Kreuzfahrern auch zum Opfer, weil die Orthodoxen den Papst nicht anerkannten.
    Wenn du ueber die 1204 Erroberung von Konstantinopel sprichst dann waren die Byzantiner auch selber schuld. Der Kaiser hat die Kreuzritter gebeten fuer ihn die Stadt zu erobern und nachdem hat er Geld gennomen und aus der Stadt geflochen.

  8. #308
    Mitglied Benutzerbild von Agram
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    2.026

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Wie weit zurück wollen wir gehen? Haben nicht die Christen Ostroms das christliche germanische Ostgotenreich in Italien und das christliche germanische Vandalenreich in Nordafrika durch Belizar und Narses zerstört und damit endgültig ein geeintes christlich-germanisches Europa verhindert so wie es Theoderich der Große anstrebte?
    Weisst du, der Papst hat Karl den Grossen fuer Kaiser gekruent weil damals eine Frau byzantinische Kaiserin war und weil die Byzantiner Gebiete an Moslems verloren haben.

    Man hat damals sugeriert dass Karl diese Kaiserin heiratet und die zwei Reiche verbindet doch die Byzantine haben es abgelehnt aus purrer Rassismus. Sie wollen nicht mit "Barbaren" zu tun haben.

  9. #309
    Mitglied Benutzerbild von Agram
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    2.026

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Was dein Theoderich wollte, war eine Unterwerfung der oströmischen Christen unter den Papst. Nichts weiter.
    Und die Byzantine haetten damit kein Problem so lange sie entscheiden koennte wer Papst war.

  10. #310
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    12.768

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Agram Beitrag anzeigen
    Und die Byzantine haetten damit kein Problem so lange sie entscheiden koennte wer Papst war.
    Tu mir einen Gefallen und korrigiere deine Postings in eine leserliche Form. Es gibt Rechtschreib- bzw. Korrekturprogramme!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hagia Sohia vor Übergabe an Griechen?
    Von Nachbar im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 10:11
  2. US Christen wollen eine Messe feiern in der Hagia Sophia!
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 293
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 22:29
  3. Unterschriftenaktion: Türken sollen die Hagia Sophia zurückgeben
    Von Krabat im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 11:17
  4. Rückgabe der Hagia Sophia an die Orthodoxen?
    Von WALDSCHRAT im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2005, 10:27
  5. Soll die Türkei die Hagia Sophia an die Christen zurückgeben?
    Von Ka0sGiRL im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 14:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 178

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben