+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

  1. #1
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    26.116

    Standard Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Der Wahnsinn ebbt nicht ab; im Gegenteil.
    Immer mehr Randgruppen fühlen sich auf den Schlips getreten, bzw. mißverstanden. Nächstes Beispiel: die darstellende Kunst, vulgo: Schauspielerei.

    Die Schauspielerin Halle Berry musste sich entschuldigen. Sie hatte in einem Interview angekündigt, dass sie demnächst eine Frau spielen werde, die sich in einen Mann verwandelt. Große Aufregung in der Transgender-Community. Halle Berry könne die Erfahrungen eines Transsexuellen gar nicht nachvollziehen, lautete der Vorwurf. Außerdem würde sie einem echten Transgender-Schauspieler die Rolle stehlen.
    Halle Berry macht natürlich erwartungsgemäß ihren Bückling.

    Es täte ihr furchtbar leid, erklärte Frau Berry daraufhin. Sie hätte als eine „Cisgender-Frau“ niemals die Rolle in Betracht ziehen dürfen, das sei ihr jetzt klar geworden. „Die Transgender-Gemeinschaft sollte unangefochten die Chance haben, selbst ihre Geschichten zu erzählen.“ Für Uneingeweihte: „Cisgender-Frau“ ist der Begriff für Frauen, die glauben, dass sie Frauen sind und nichts anderes.
    ...
    Das Konzept, das Halle Berry und Scarlett Johansson zum Verhängnis wurde, heißt „Cultural Appropriation“ oder zu Deutsch: „kulturelle Aneignung“. Es kommt wie alles, was derzeit als neu und fortschrittlich gilt, von den amerikanischen Hochschulen und besagt in Kürze, dass man Mitglieder von Minderheiten entrechtet, wenn man so tut, als wäre man sie.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich muß zugeben, daß ich Dummerle bisher immer der Meinung war, ein guter Schauspieler sollte jede Rolle glaubhaft bedienen können. Man bedenke nur die homesexuellen Darsteller, die lange genug den Lover glaubhaft verkörpert haben. Oder wer hätte geglaubt, Rock Hudson und Richard Chamberlain wären vom anderen Ufer?

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  2. #2

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Um mal Alfred Tetzlaff zu zitieren:
    "Guck Du Dir die Sendungen an mit Schwulen, mit klassenbewussten Faulpelzen, mit Abtreibern und Absaugern. Ich guck mir die Sportschau an".

  3. #3
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.782

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Hale muß noch begreifen; wenn viele das Gleiche behauüten, muß es noch lange nicht die Wahrheit sein.
    War wohl eine dumme, Idee kranke Transgender schauspielern zu wollen. HAt sie hoffentlich gelernt, spielt sie eben weiterhin geile Schnitten am Strand. (Soweit sie das noch kann.)

  4. #4
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.725

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Diesen Idioten hat man ins Hirn geschissen. Man muß sie der Lächerlichkeit preisgeben.
    Leben in der Ochlokratie.

  5. #5
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.087

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Der Wahnsinn ebbt nicht ab; im Gegenteil.
    Immer mehr Randgruppen fühlen sich auf den Schlips getreten, bzw. mißverstanden. Nächstes Beispiel: die darstellende Kunst, vulgo: Schauspielerei.




    ...


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich muß zugeben, daß ich Dummerle bisher immer der Meinung war, ein guter Schauspieler sollte jede Rolle glaubhaft bedienen können. Man bedenke nur die homesexuellen Darsteller, die lange genug den Lover glaubhaft verkörpert haben. Oder wer hätte geglaubt, Rock Hudson und Richard Chamberlain wären vom anderen Ufer?
    Probleme einer dekadenten Gesellschaft. Warum lest ihr noch so einen Müll ? Jeden Tag bringt hier jemand so einen Datenmüll aus der dekadenten Welt der Journalienidiotie ! Lasst es einfach.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.337

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Nazis könnten danach nur von Neonazis gespielt werden!

  7. #7
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.337

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    "Cultural Appropriation" ist ein Widerspruch an sich. Kultur entstand immer durch Aneignung, anonsten hätten sich niemals Kulturen entwickelt. Man stelle sich vor, man hätte das griechische Drama oder das römische Recht immer wieder neu erfinden müssen.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.125

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Und gerade von der Transconmunity; die von jedem Akzeptanz verlangen, obwohl sie sich offenbar selbst nicht akzeptieren konnten....



  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.598

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Bevor die alle mitreden wollen/können, sollen sie sich erstmal entscheiden, ob sie im stehen oder sitzen pinkeln wollen.
    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.337

    Standard AW: Darf man sich als Schauspieler oder Schriftsteller in andere Menschen hinein- versetzen?

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Und gerade von der Transconmunity; die von jedem Akzeptanz verlangen, obwohl sie sich offenbar selbst nicht akzeptieren konnten....
    Die ganzen Geschlechter sind gerade für mich sowas, wie Einmaligkeit. Ich bin das tollste Wesen im Universum! Deswegen werden es immer mehr.

    Klar, dass man da jeden misstrauisch beäugt, der behauptet, genau so zu sein. Es kann nur einen Superman geben. OK, inzwischen gibt es auch Superwoman. Aber deswegen kann das doch nicht jeder sein.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Baby Charlie - darf es leben oder darf es sterben?
    Von Mütterchen im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 416
    Letzter Beitrag: 28.07.2017, 21:09
  2. Eilmeldung: Erster Schriftsteller outet sich als heterosexuell!
    Von Strandwanderer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 02.09.2014, 12:38
  3. Nazi, Mitläufer, Opportunist oder doch nur ein einfacher Schauspieler?
    Von Stechlin im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 01:49
  4. EU Kopierschutz, der eine darf es, der andere nicht !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 10:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben