+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.865

    Standard ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Die Regisseurin hat bereits den Film "Kampf im Klassenzimmer" gedreht und ist damit vielen Islamisten auf die Zehen getreten und eigentlich hätten die Politiker aufhorchen müssen, aber - leider - es sitzen bereits zu viele türkische Journalisten in den Redaktionsstuben, die gegen Deutsche schreiben und gegen Deutsche agieren und ihnen die Kultur, überhaupt eine Kultur abschreiben wollen.

    Keiner hört mehr genauer hin und merkt, was hier los ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Güner Balci sagt: "Probleme kleinzureden, hilft niemandem" - Protagonisten der Doku sollen Ärger bekommen haben

    Der hintere Teil der Mittelstraße ist Güner Balci als Brennpunkt besonders aufgefallen. Dort zweigt auch die Lupinienstraße ab, in der sich zahlreiche Bordelle befinden. Sie ist mit einer roten Metallwand abgetrennt. Foto: Gerold
    Neukölln hat verschiedene Probleme. Organisierte Kriminalität, arabische Clans, aber auch das Erstarken eines rechten Milieus und islamistische Gemeinden sind nur einige. Armut, Bildungsferne und tradierte Wertvorstellungen findet man dort genau so, wie eine wachsende Zahl junger Leute, Kreative und Studenten, die aus der ganzen Welt einwandern, weil Neukölln mittlerweile auch ein sehr begehrter Stadtteil ist. Es gibt dort viele hoch engagierte Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, die diese Probleme offen angehen und dafür bundesweit Anerkennung bekommen, wie zum Beispiel die Stadtteilmütter. Ich würde die Neckarstadt-West aber allein schon wegen des Größenverhältnisses nicht mit Neukölln vergleichen …
    … aber …
    … während in Neukölln der Bürgermeister nach der TV-Ausstrahlung eines Beitrags, in dem unter anderem gezeigt wird, dass eine Familie in einer Abriss-Immobilie wohnt, sich gleich darum bemüht hätte, die Familie besser unterzubringen, ist man in Mannheim damit beschäftigt, den Journalisten, der das in der Neckarstadt-West aufgezeigt hat, zu diskreditieren. Der Beitrag porträtiert drei besonders engagierte Menschen. Ich bin mir sicher, in Neukölln würde man stolz auf sie sein.


    Schlafen die Politiker oder wissen sie, was kommt, "sahnen" noch viel Geld ab und dann hauen sie ab und verschwinden aus dem Nest, in dem sie soviel Unsinniges angerichtet haben.

    Ich kann nur hoffen, dass nach dem Ärger die Einsicht kommt und alle, die sich jetzt so über die Berichterstattung empören, die Ärmel noch ein bisschen mehr hochkrempeln und denen helfen, die es am nötigsten brauchen. Bisher hat die Stadt wenig bis gar nichts für die Frauen aus der Armutsprostitution getan. Wenn ein Betreiber mit einem einzigen Laufhaus in der Lupinenstraße allein über hunderttausend Euro an Miete im Monat bei den Frauen einnehmen kann, wenn eine bulgarische Prostituierte im Monat 200 bis 250 Männer "bedienen” muss, damit sie ihrer Familie am Monatsende 400 Euro schicken kann, dann sprechen wir von Ausbeutung und Menschenhandel. Wenn der Oberbürgermeister stattdessen behauptet, der Beitrag sei ein "Zerrbild am Rande der Absurdität” kann ich dem nur entgegenhalten, dass die Selbstdarstellung der Stadt in Bezug auf die Neckarstadt-West sich für Kenner des Stadtteils wie reine Satire liest.
    Solche geschilderten Frauen "verjauchen" mit der Zeit und werden krank.

    Leider musste ich erfahren, dass die Protagonisten des Films im Nachhinein nicht nur heftige Kritik aus dem Umfeld des Oberbürgermeisters einstecken mussten, sondern jetzt auch erheblichem Druck ausgesetzt sind. Man hat in einem Fall zum Beispiel unmittelbar nach der Ausstrahlung des Beitrages die städtische Lebensmittelaufsicht vorbeigeschickt – für mich klingt das nach reiner Schikane. Ich habe aber großes Vertrauen in die Stärke der Protagonisten. Mir war sofort klar, das sind echte Kämpfer. Vorbilder für einen Stadtteil, in dem es sehr schnell sehr viel besser sein könnte, wenn es mehr solcher Menschen gäbe beziehungsweise die Stadt sich ein Beispiel an ihnen nehmen würde. Ich bin mir sicher, dass sie sich von ein paar unbeholfenen Einschüchterungsversuchen nicht unterkriegen lassen, und nein, ich habe kein schlechtes Gewissen, im Gegenteil. Ich sehe, dass der Zuspruch, den der Film und die Protagonisten in der Öffentlichkeit bekommen, die Kritik bei Weitem überragt.
    In wie vielen deutschen Städten passiert das alles auch und keiner kümmert sich und alle Bürgermeister versuchen, nicht wie Boris Palmer zu sein, um von den eigenen Parteileuten nicht unter Druck gesetzt zu werden.

    Weil die Parteien nicht mehr hinschauen - weil die Parteien die Wahrheit nicht erkennen und erkennen wollen, es soll alles so gleichmäßig weiter gehen wie bisher und sie wollen auf ruhigen, gut bezahlten - zu gut bezahlten Posten sitzen und sich um nichts kümmern wollen, denn es gibt genügend zu tun - wo sie die Ärmel hochkrempeln müßten.

    Was für einen Staat haben wir noch und wo bleibt die Demokratie und das Sich-Einsetzen für die Demokratie.

  2. #2
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.988

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Video:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Alle doktern an den Symptomen herum, aber keiner benennt die Ursachen bzw. kämpft gegen sie an! Wie die Kanzlerin eben sagte:"Nun sind sie halt da!"
    Geändert von Bolle (24.07.2020 um 14:18 Uhr)
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  3. #3
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    26.118

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Wie immer: es kann nicht sein was nicht sein darf.

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  4. #4
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.696

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Wie immer: es kann nicht sein was nicht sein darf.
    Und so etwas nennt sich "Rechtsstaat"...
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  5. #5
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    26.118

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Und so etwas nennt sich "Rechtsstaat"...
    Wer weiß, wie lange noch.

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    2.070

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Mannheimer Neckarstadt

    ZDF-Journalistin verteidigt ihre 37-Grad-Reportage

    Güner Balci sagt: "Probleme kleinzureden, hilft niemandem" - Protagonisten der Doku sollen Ärger bekommen haben



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ewiger Link:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.647

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Und so etwas nennt sich "Rechtsstaat"...
    Ich nenne es inzw. Gagaland.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    2.070

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Bild: Täter nach Geständnis in U-Haft Mannheimer Student mit Sektflasche erschlagen
    24.07.2020 - 16:48 Uhr
    Mannheim – Der Studenten-Mord in Neckarstadt ist aufgeklärt! Nachdem die Polizei noch vor Kurzem mit der Veröffentlichung eines Fotos von Opfer Gabriel V. (35) auf Hinweise hoffte, ist nun der Killer geschnappt: Ein 33-jähriger Iraker hat die Tat eingeräumt, sitzt in U-Haft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    archiv:
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Beiträge
    2.268

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Güner Balci
    hat schon etliche kritische Beiträge gebracht.
    Sie scheint mir mutig und korrekt.

    Es ist nicht einfach mit diesem Namen und dieser Herkunft kritisch zu sein iS Migration etc.
    Von der eigenen Kommune wird das zu oft als Nestbschmutzung ausgelegt ("Du bist doch eine von uns!")

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    13.860

    Standard AW: ZDF-Journalistin Güner Balci verteidigt ihre 37-Grad-Reportage - RNZ

    Zitat Zitat von Wassiliboyd Beitrag anzeigen
    Güner Balci
    hat schon etliche kritische Beiträge gebracht.
    Sie scheint mir mutig und korrekt.

    Es ist nicht einfach mit diesem Namen und dieser Herkunft kritisch zu sein iS Migration etc.
    Von der eigenen Kommune wird das zu oft als Nestbschmutzung ausgelegt ("Du bist doch eine von uns!")
    leider gibts davon zu Wenige, die wird sicher auch bald Polizeischutz brauchen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Güner Balci - eine mutige Frau
    Von Tutsi im Forum Bücher, Zeitschriften, Lesenswertes
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 29.04.2017, 10:50
  2. CNN zeichnet NSU-Reportage aus!
    Von Shahirrim im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 10:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2012, 10:22
  4. Arbeit, Arbeit: diese Bunzelwehr verteidigt nicht einmal ihre eigen Würde
    Von derRevisor im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 20:51
  5. ORF-Reportage über die Finanzkrise
    Von Gottfried im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 21:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 63

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben