+ Auf Thema antworten
Seite 158 von 164 ErsteErste ... 58 108 148 154 155 156 157 158 159 160 161 162 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.571 bis 1.580 von 1632

Thema: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

  1. #1571
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.125

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Vielleicht schaffen wir dann wenigstens den Ausgleich von im/export?
    bisher

    sind wir nämlich weit davon weg:

    Stromimportsaldo

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im Saldo ergibt sich für die ersten zehn Monate ein Exportüberschuss von 24,2 TWh und Einnahmen im Wert von 1,2 Mrd. Euro.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Hoffnung das Du es verstehen wirst stirbt nie - bei einem KWh-Preis von 5 Cent die KWh würde ich lieber importieren als den Strom selber teurer herstellen zu müssen.

    Den prognostizierten "Einnahmen" von 1,2 Mrd. € stehen wohl Gestehungskosten von mindestens in doppelter Höhe gegenüber und wer bezahlt diese - nein, nicht der Stromkunde im Importland, sondern der Bürger des Exportlandes

  2. #1572
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    25.512

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Die Hoffnung das Du es verstehen wirst stirbt nie - bei einem KWh-Preis von 5 Cent die KWh würde ich lieber importieren als den Strom selber teurer herstellen zu müssen. .....
    Deshalb gehst du ja zur Strombörse und kaufst dort billiger ein.



    Den prognostizierten "Einnahmen" von 1,2 Mrd. € ....
    Wieso prognostiziert?

    stehen wohl Gestehungskosten von mindestens in doppelter Höhe gegenüber und wer bezahlt diese - nein, nicht der Stromkunde im Importland, sondern der Bürger des Exportlandes
    Du zahlst auf jeden Fall.
    Egal wie.
    Du zahlst.

    Nicht umsonst haben wir die teuersten Strompreise Europas.

    Deshalb: Weg mit dem EEG. Und runter mit den Steuern auf Strom und Energie.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  3. #1573
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.125

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Deshalb gehst du ja zur Strombörse und kaufst dort billiger ein.
    Dummerweise kämen bei mir dann noch Steuern ´drauf, Abgaben ´drauf und schon platzt Deine Seifenblase. Wir "verschenken" den Strom zu Lasten der Bürger dieses Landes ans Ausland - DAS ist die Realität.

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Du zahlst auf jeden Fall. Egal wie. Du zahlst.
    Richtig - weil da eine Partei in diesem Lande einfach viel zu viel Macht hat und damit sinngemäßig der Schwanz mit dem Hund wedelt und diese Macht auch noch medial befördert wird und dann natürlich die Nepper, Schlepper, Bauernfänger - also die Kriegsgewinnler - aus ihren Löchern gekrochen sind um sich zu Lasten der Bürger zu bereichern.

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Nicht umsonst haben wir die teuersten Strompreise Europas.
    Deshalb: Weg mit dem EEG. Und runter mit den Steuern auf Strom und Energie.
    Wir haben nicht nur die teuersten Strompreise - ´mal so eine Zwischenfrage, Du lässt Dir Deinen PV-Strom also nicht teuer bezahlen - und am Ende hat dieses Land ein systemisches Problem, was sich auch bei der e-Mobilität zeigt. Einer wie Du will dies natürlich nicht wahr haben, denn sonst würde ja seine ideologiesch Gratis-Weltbild in sich zusammenfallen.

  4. #1574
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    13.637

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Dummerweise kämen bei mir dann noch Steuern ´drauf, Abgaben ´drauf und schon platzt Deine Seifenblase. Wir "verschenken" den Strom zu Lasten der Bürger dieses Landes ans Ausland - DAS ist die Realität.


    Richtig - weil da eine Partei in diesem Lande einfach viel zu viel Macht hat und damit sinngemäßig der Schwanz mit dem Hund wedelt und diese Macht auch noch medial befördert wird und dann natürlich die Nepper, Schlepper, Bauernfänger - also die Kriegsgewinnler - aus ihren Löchern gekrochen sind um sich zu Lasten der Bürger zu bereichern.
    Richtig! [Links nur für registrierte Nutzer]

    Woche 48: 100% der angeforderten Leistung muss durch Kohle, Gas und KKW am Netz vorhanden sein. Windstrom teilweise nichts. Solar bedingt durch Jahreszeit praktisch nicht vorhanden.
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

  5. #1575
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.125

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Richtig! [Links nur für registrierte Nutzer]

    Woche 48: 100% der angeforderten Leistung muss durch Kohle, Gas und KKW am Netz vorhanden sein. Windstrom teilweise nichts. Solar bedingt durch Jahreszeit praktisch nicht vorhanden.
    Du musst nur ganz feste und ganze dolle daran glauben - dann wird wahr an was Du da so glaubst. Das ist seit 40 Jahren das gelebte Parteiprigramm der damaligen Guhl / Haußleiter / Neddermeyer (seltsamweise alles Männer)und heutigen Habeck / Barbock-Connection - gut, medial wird das anders verpackt - da sind die Habeck / Baerbock-Jünger die Retter der Menschheit - frag sich nur, was man unter "Retter" versteht...

  6. #1576
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    12.300

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt doch noch gute Nachrichten, manchmal bringt sogar Altmayer was vernünftiges zusammen.



    Geht es nach Plänen des Wirtschaftsministeriums, könnte auf Besitzer von Elektroautos ein zeitlich begrenzter Blackout zukommen. Ein Gesetzentwurf erlaubt es Stromanbietern, bei drohender Überlastung große Verbraucher vom Netz zu nehmen.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  7. #1577
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    2.461

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von mick31 Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt doch noch gute Nachrichten, manchmal bringt sogar Altmayer was vernünftiges zusammen.

    Zwangs-Ladepausen für E-Autos – plötzlich pfeift der Minister seine Leute zurück

    Stand: 13:51 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #1578
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    12.300

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Zwangs-Ladepausen für E-Autos – plötzlich pfeift der Minister seine Leute zurück

    Stand: 13:51 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Einmal hätte der was gescheites machen können......

    Aber gegen die linksgrünen Beamten im gehobenen Dienst mit Scheiß E Auto kann kein Minister was machen.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  9. #1579
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    13.637

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Mal was witziges zum Verbrauch: Die FAZ hat wieder eine E-Karre im Test gehabt. Diesmal Volvo. Echte Reichweite im Test 300 km. Verbrauch 25 bis 37 kWh/100 km, im Schnitt 31 kWh/100 km. Akku 78 kWh, Leergewicht über 2.100 kg. Testwagen-Preis 66.000 €. Wer will sowas kaufen?

    Steht noch nicht anleine im weltweiten Internetz. Später mehr.
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

  10. #1580
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.125

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Mal was witziges zum Verbrauch: Die FAZ hat wieder eine E-Karre im Test gehabt. Diesmal Volvo. Echte Reichweite im Test 300 km. Verbrauch 25 bis 37 kWh/100 km, im Schnitt 31 kWh/100 km. Akku 78 kWh, Leergewicht über 2.100 kg. Testwagen-Preis 66.000 €. Wer will sowas kaufen?

    Steht noch nicht anleine im weltweiten Internetz. Später mehr.
    Lassen wir einmal Olli und seinen Wundergolf ausen vor - schon im Verbrennersektor sind so manche Verbrauchsangaben Schall und Rauch, was sich aber im e-Sektor abspielt ist mit Frechheit noch sehr höflich dargestellt und ausgedrückt.

    Bei meinem Fahrprofil zu Arbeit (Landstrasse 100, Autobahn 130, Stadt 40) braucht mein Diesel irgendwas von um die 6 Liter (´mal mehr, ´mal weniger - ja nach Verkehr, Wetterlage etc.)und liegt damit - oh Wunder - unter dem Normverbrauch nach NEFZ (WLTP gab es damals noch nicht).

    Fahre ich selbige Strecke mit einem e-Kfz (und rechne 10% Lade- und Vampirverluste mit ein), dann bin ich noch bei KEINEM e-Kfz unter einen Stromverbrauch von 20 KWh gekommen (obwohl da Verbrauchsangaben von deutlich unter 15 KWh / 100 Kilometern in den Hochglanzprospekten und Internetauftritten steht).

    Um ein e-Kfz wirklich in der WLTP-Reichweitenrange zu bewegen würde ich einmal schätzen - Vmax 90, im besten Falle 100 auf der Autobahn, auf der Landstraße sollte man auch keinen schweren Gasfuß haben, also Tempo 70 bis 80 und in der Stadt sollte man auch zügige Beschleunigung verzichten, die Fahrtstrecke sollte dabei möglichst eben sein, es sollte auch nicht regnen und Gegenwind wäre auch kontraproduktiv.

    Wobei man in dieser Hinsicht sagen muss - Tesla Model S, Audi e-tron, Mercedes EQC und Porsche Taycan sind bei ihren Verbrauchs- und Reichweitenangaben relativ "ehrlich" - bei anderen Fahrzeugherstellern scheinen die Verbrauchs- und Recihweitenangaben eher Wunsch als Realität zu sein.

    Nachtrag I:
    Nein, ich bewege meinen Diesel in Summe NICHT unter dem Normverbrauch. Auf Kurzstrecke frißt die Karre den Diesel nur so weg (10 Liter und mehr) und auf Langstrecke bin ich in der Regel zügig unterwegs und da genehmigt sich mein Diesel dann auch 8, 9 Liter.

    Nachtrag II:
    Ich halte die Verbräuche jetzt allerdings für kein k.o.-Kriterium contra der e-Mobilität, sondern eher ein Zeichen der Unehrlichkeit der Kfz-Hersteller gegenüber seinen Kunden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 21:41
  2. Stellungnahmen des ZDJ - richtig oder falsch?
    Von hardStyler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 07:40
  3. " One World " Richtig oder Falsch ?
    Von Wolf im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 15:42
  4. rot-grünes Prostitutionsgesetz: richtig oder falsch?
    Von Wurst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 18:43
  5. Weblogs: falsch und richtig
    Von Gärtner im Forum Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 00:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 156

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben