+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Der neue Amtsschimmel

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    24.650

    Standard Der neue Amtsschimmel

    Bürokratiemäßig bin ich ja einiges gewöhnt. Was sich aber heute so auf den Gemeinden abspielt, ist die Krönung unserer Bürokratie. Um einen Personalausweis und Reisepass zu beantragen und abzuhloen leistet man etwa 20 Unterschriften, persönlich und auf digitalem Gerät, und das Prozedere dauert Monate. Alleine schon einen Antragsstellungstermin zu bekommen dauert etwa 14 Tage, und dann zieht man eine Antragsnummer vor Ort, wird endlich aufgerufen, -Bing, Nummer 416, -- und bezahlen - geht nur in Bar oder Visa oder Eurocard oder so. Einfach abbuchen - geht garnicht, die buchen zwar Grundsteuern, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr,... einfach ab, aber so einfach kann das ja nicht für einen Personalausweis gehen. Der Abholtermin ist dann ebenso etwa 14 Tage, aber die dazwischenliegende Zeit - sowas anzufertigen dauert ja auch Zeit - man rechne mit mindestens zwei Monaten für diesen Akt.

    Jetzt habe ich einen Schwimmbadbesuch geplant. Da gibts dann Uhrzeiten, exakt 3 Stunden, die zu planen sind, am Tag X, dann trägt man die Namen der Schwimmbadbesucher ein, wo sie wohnen, die Telefonnummern, ja, geht alles online. Für einen Tag mit 4 Personen das Ganze 4 mal ausfüllen, und dann - Bezahlen?
    Mist, jetzt habe ich mir erstmal die Eurocard beantragt. Visa ginge auch, sonst geht online nicht viel mehr. Das Beantragen von so einer Kreditkarte auf der Bank, auch etwa 16 Seiten kleingedrucktes; kann man ja alles garnicht behalten, was man da unterschreibt. Und dauert, dauert, 14 Tage wäre gehext.

    Aber wir wollen schwimmen gehen, im städtischen Freibad; also persönlich aufs Rathaus vorstellig werden - hier wird Bargeld noch akzeptiert; was für ein Aufwand für einen SCHWIMMBADBESUCH. Gut, jetzt habe ich endlich die 16 Seiten Din A4 Eintrittsblätter, für 4 Personen, 4 Tage mal 3 Stunden, vormittags von 09 00 bis 12 00 Uhr gebucht, bleibt zu hoffen, dass es ab morgen nicht regnet ...

  2. #2
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.432

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Deutschland hat ja Edmond Stoiber als zuständige Person,in der EU, für Anti Bürokratiesierung! Gut das Jeder weiß, wie gut er immer arbeitete, vor Allem mit der BayernLB, als er im Betrugs Wahnsinn, die Hype Alpe Adria Bank kaufte, obwohl jeder Idiot wusste, das es eine aufgeblähte Drogen und Geldwäsche Bank ist und war.

  3. #3
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.096

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Bürokratiemäßig bin ich ja einiges gewöhnt. Was sich aber heute so auf den Gemeinden abspielt, ist die Krönung unserer Bürokratie. Um einen Personalausweis und Reisepass zu beantragen und abzuhloen leistet man etwa 20 Unterschriften, persönlich und auf digitalem Gerät, und das Prozedere dauert Monate. Alleine schon einen Antragsstellungstermin zu bekommen dauert etwa 14 Tage, und dann zieht man eine Antragsnummer vor Ort, wird endlich aufgerufen, -Bing, Nummer 416, -- und bezahlen - geht nur in Bar oder Visa oder Eurocard oder so. Einfach abbuchen - geht garnicht, die buchen zwar Grundsteuern, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr,... einfach ab, aber so einfach kann das ja nicht für einen Personalausweis gehen. Der Abholtermin ist dann ebenso etwa 14 Tage, aber die dazwischenliegende Zeit - sowas anzufertigen dauert ja auch Zeit - man rechne mit mindestens zwei Monaten für diesen Akt.

    Jetzt habe ich einen Schwimmbadbesuch geplant. Da gibts dann Uhrzeiten, exakt 3 Stunden, die zu planen sind, am Tag X, dann trägt man die Namen der Schwimmbadbesucher ein, wo sie wohnen, die Telefonnummern, ja, geht alles online. Für einen Tag mit 4 Personen das Ganze 4 mal ausfüllen, und dann - Bezahlen?
    Mist, jetzt habe ich mir erstmal die Eurocard beantragt. Visa ginge auch, sonst geht online nicht viel mehr. Das Beantragen von so einer Kreditkarte auf der Bank, auch etwa 16 Seiten kleingedrucktes; kann man ja alles garnicht behalten, was man da unterschreibt. Und dauert, dauert, 14 Tage wäre gehext.

    Aber wir wollen schwimmen gehen, im städtischen Freibad; also persönlich aufs Rathaus vorstellig werden - hier wird Bargeld noch akzeptiert; was für ein Aufwand für einen SCHWIMMBADBESUCH. Gut, jetzt habe ich endlich die 16 Seiten Din A4 Eintrittsblätter, für 4 Personen, 4 Tage mal 3 Stunden, vormittags von 09 00 bis 12 00 Uhr gebucht, bleibt zu hoffen, dass es ab morgen nicht regnet ...
    Du lebst halt in der DDR2.0 ! Was erwartest Du ? Sei froh, daß Du den DDR2.0-Ausweis in 10 Monaten bekommst!
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    24.650

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Du lebst halt in der DDR2.0 ! Was erwartest Du ? Sei froh, daß Du den DDR2.0-Ausweis in 10 Monaten bekommst!
    Eigentlich bin ich überhaupt froh, den Reisepass und den Perso jetzt für 10 Jahre gültig zu haben. Die könnten ja auch ganz einfach keinen mehr ausstellen.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.710

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Wegen dieser Schikane würde ich auf jeden Fall noch ins Becken pissen. Bevor die lesbische Muselgruppe kommt...

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    24.650

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Wegen dieser Schikane würde ich auf jeden Fall noch ins Becken pissen. Bevor die lesbische Muselgruppe kommt...
    Die kommen nicht. Nach dieser Schikane gehört das ganze Schwimmbad wohl mir und meiner Familie, wohl fast ganz alleine, bis mindestens 11 Uhr. Bis die im Internet auf die Seite kommen, und dann am Bezahlen mit Kreditkarte scheitern, und dann in die Stadt laufen, wo das Amt aber "zu" hat - Ist jetzt MEINS.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    24.650

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Ganz alleine gehörte uns das Schwimmbad nicht. Es war aber fast wie früher - normales Volk eben, und nicht sehr viele. Die Refugees haben wohl keine Kreditkarten oder können nicht genug Deutsch, um sich eine Eintrittsberechtigung zu kaufen. Ist ja kompliziert. Entsprechend waren nur drei dieser Nichtstuer heute morgen da; der Wortführer mit Mohammed - Bart, und natürlich im Nichtschwimmer. Schwimmen haben sie immer noch nicht gelernt. Oder dürfen die ohne Eintrittskarte?

  8. #8
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.687

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Deutschland hat ja Edmond Stoiber als zuständige Person,in der EU, für Anti Bürokratiesierung! Gut das Jeder weiß, wie gut er immer arbeitete, vor Allem mit der BayernLB, als er im Betrugs Wahnsinn, die Hype Alpe Adria Bank kaufte, obwohl jeder Idiot wusste, das es eine aufgeblähte Drogen und Geldwäsche Bank ist und war.
    Wenn er so arbeitet, wie er spricht, na dann kann ja nix schiefgehen.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  9. #9
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.487

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Bürokratiemäßig bin ich ja einiges gewöhnt. Was sich aber heute so auf den Gemeinden abspielt, ist die Krönung unserer Bürokratie. Um einen Personalausweis und Reisepass zu beantragen und abzuhloen leistet man etwa 20 Unterschriften, persönlich und auf digitalem Gerät, und das Prozedere dauert Monate. Alleine schon einen Antragsstellungstermin zu bekommen dauert etwa 14 Tage, und dann zieht man eine Antragsnummer vor Ort, wird endlich aufgerufen, -Bing, Nummer 416, -- und bezahlen - geht nur in Bar oder Visa oder Eurocard oder so. Einfach abbuchen - geht garnicht, die buchen zwar Grundsteuern, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr,... einfach ab, aber so einfach kann das ja nicht für einen Personalausweis gehen. Der Abholtermin ist dann ebenso etwa 14 Tage, aber die dazwischenliegende Zeit - sowas anzufertigen dauert ja auch Zeit - man rechne mit mindestens zwei Monaten für diesen Akt.

    [...]
    In Vielem ist die BRD ja schon heute Dritte-Welt. Eine Freundin von mir hatte ihren ersten peruanischen Reisepass innerhalb von dreieinhalb Stunden.

    Die Antragstellung einschliesslich Bezahlung im Voraus geht hier auch ausschliesslich online über das Internet. Also zuerst muss man die Gebühr bezahlen bei der Staatsbank, online, in deren Filialen oder bei einem "agente", einem autorisierten Geschäft. Dann hat man eine Transaktionsnummer und diese gibt man dann bei der Antragstellung online ein und erhält dann einen Termin in einer Filiale von Migraciones. Zeit und Ort kann man auswählen.

    Meine Freundin ist aber ohne jegliche Voranmeldung einfach zu einem Büro gegangen, was die Anmeldung im Internet für sie erledigt. Dieses Büro war auch gleichzeitig agente der Staatsbank und sie bezahlte dort die S/ 99 Gebühr für die Ausstellung des Reisepasses. Waren damals vielleicht € 25. Normalerweise ist so eine Einzahlung beim agente kostenlos. Dieser agente verlangte aber S/ 5 für die Einzahlung und S/ 10 für das Ausfüllen des Formulars im Internet.

    Der agente war in der Nähe des Hauptsitzes von Migraciones in Lima, in der Avenida España. Da es dort aber am Nachmittag keine freien Termine mehr gab, meine Freundin ist ja erst gegen 14:00 h beim agente aufgetaucht, hat sie also einen Termin bei einer anderen Filiale gebucht. Das Bürgerzentrum MAC im Einkaufszentrum Plaza Norte. Dann ist sie mit dem Bus dorthin gefahren. Einziges Problem war ihr Nasenstecker, den sie wegen dem Foto entfernen musste, und der irgendwie nicht so einfach herausging. Das Passfoto machen sie bei Migraciones auch selber. Dann gibt es auch keine Probleme damit. Ist ja logisch. Nach dem Foto sollte sie dann nach einer Stunde wieder kommen und gegen 18:00 h hielt sie tatsächlich ihren biometrischen Reisepass in den Händen, mit dem sie visafrei z.B. in die Schengen-Staaten einreisen kann.

    Hier noch ein paar Fotos vom MAC, drinnen und draussen:





    Geändert von Rumpelstilz (31.07.2020 um 14:49 Uhr) Grund: Fotos angefügt
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  10. #10
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.096

    Standard AW: Der neue Amtsschimmel

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    In Vielem ist die BRD ja schon heute Dritte-Welt. Eine Freundin von mir hatte ihren ersten peruanischen Reisepass innerhalb von dreieinhalb Stunden.

    Die Antragstellung einschliesslich Bezahlung im Voraus geht hier auch ausschliesslich online über das Internet. Also zuerst muss man die Gebühr bezahlen bei der Staatsbank, online, in deren Filialen oder bei einem "agente", einem autorisierten Geschäft. Dann hat man eine Transaktionsnummer und diese gibt man dann bei der Antragstellung online ein und erhält dann einen Termin in einer Filiale von Migraciones. Zeit und Ort kann man auswählen.

    Meine Freundin ist aber ohne jegliche Voranmeldung einfach zu einem Büro gegangen, was die Anmeldung im Internet für sie erledigt. Dieses Büro war auch gleichzeitig agente der Staatsbank und sie bezahlte dort die S/ 99 Gebühr für die Ausstellung des Reisepasses. Waren damals vielleicht € 25. Normalerweise ist so eine Einzahlung beim agente kostenlos. Dieser agente verlangte aber S/ 5 für die Einzahlung und S/ 10 für das Ausfüllen des Formulars im Internet.

    Der agente war in der Nähe des Hauptsitzes von Migraciones in Lima, in der Avenida España. Da es dort aber am Nachmittag keine freien Termine mehr gab, meine Freundin ist ja erst gegen 14:00 h beim agente aufgetaucht, hat sie also einen Termin bei einer anderen Filiale gebucht. Das Bürgerzentrum MAC im Einkaufszentrum Plaza Norte. Dann ist sie mit dem Bus dorthin gefahren. Einziges Problem war ihr Nasenstecker, den sie wegen dem Foto entfernen musste, und der irgendwie nicht so einfach herausging. Das Passfoto machen sie bei Migraciones auch selber. Dann gibt es auch keine Probleme damit. Ist ja logisch. Nach dem Foto sollte sie dann nach einer Stunde wieder kommen und gegen 18:00 h hielt sie tatsächlich ihren biometrischen Reisepass in den Händen, mit dem sie visafrei z.B. in die Schengen-Staaten einreisen kann.

    Hier noch ein paar Fotos vom MAC, drinnen und draussen:





    In wenigen Jahren wird Peru Deutschland auch in anderen Gebieten überholen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 19:23
  2. Neue Nazi-Gefahr erkannt- die " Neue Ordnung "
    Von Murmillo im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 09:33
  3. Die neue Generation für eine neue Nation
    Von Abseits im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 21:47
  4. Vertreibungsverbrechen Neue Zeugen, neue Dokumente
    Von Hofer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 18:00
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 21:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 41

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben