+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Stasimethoden gegen PI Autor.

  1. #21
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    15.680

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Es geht mir um die Dienste, nicht um Medien.
    Siehst Du da große Unterschiede? Ich nicht.
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  2. #22
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.773

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Siehst Du da große Unterschiede? Ich nicht.
    Dienste sind Spieler, Medien sind Ausführende.
    Zum Beispiel der Putsch in Österreich letztes Jahr. Altes Spielmaterial wird veröffentlicht. Der Angegriffene bietet seinen Rücktritt an, um seine Partei zu schützen. Dann wird vom Ministerpräsident, die eigene Regierung mit der Forderung nach Austausch des Innenministers gestürtzt, natürlich via sozialdemokratischer Opposition, damit eine NWO-genehme Regierung installiert werden kann.

    Kann sowas eine Zeitung selbstständig inzenieren? Oder werden die koordiniert von einem übergeordnetem Spieler? Hinweis, dazu muß man auch die Informationen habne bevor man diese ausspielt!
    Geheimdienste agieren grundsätzlich im geheimen, also potential illegal. Wenn Information dann Reaktion, dann Presse. Wenn Reaktion, dann Information, dann Dienste.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.739

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Ich habe das Gefühl einen Drohbrief zu bekommen, ist für Politiker wie ein Ritterschlag.
    Der Linksstaat wird zur Klapsmühle

  4. #24
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.863

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Dazu dieser Artikel:

    Drohschreiben von „NSU 2.0“

    Beschuldigter trat bei AfD-Medienkonferenz im Bundestag auf


    Der vorläufig festgenommene Ex-Polizist aus Bayern streitet ab, Drohmails mit Absender „NSU 2.0“ verfasst zu haben. 2019 trat der Mann mit dem Pseudonym „Eugen Prinz“ auf einer Konferenz rechter Medien in der AfD-Bundestagsfraktion auf. Und was ist noch über S. bekannt?
    ###
    Die Ermittler gehen in einigen Fällen von Trittbrettfahrern aus, die wohl nichts mit den ursprünglichen Haupttätern zu tun haben. Auf Nachfrage bestätigte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen, dass es sich bei dem nun beschuldigten Ehepaar ebenfalls um Trittbrettfahrer handeln könnte. Bislang ist in ihrem Fall keine Verbindung zu den unerlaubten [Links nur für registrierte Nutzer] Polizisten bekannt.
    ###
    Es habe gegen ihn Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Datenschutzverstoß und Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes gegeben, sagte ein Sprecher im Gespräch mit WELT. Die Verfahren stammen aus den Jahren 2018 und 2019 und wurden jeweils eingestellt.
    ###
    Zur Polizeikarriere des Beschuldigten machte das bayerische Innenministerium auf Nachfrage nähere Angaben. Demnach wurde S. „im Alter von 47 Jahren mit Ablauf Mai 2004 vorzeitig in den Ruhestand versetzt, da er krankheitsbedingt dauerhaft dienstunfähig war.“
    Außer Spesen nichts gewesen......Aber schön, dass man den Bogen zur AfD schlagen konnte!

    ganzer Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  5. #25
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.968

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Dienste sind Spieler, Medien sind Ausführende.
    Zum Beispiel der Putsch in Österreich letztes Jahr. Altes Spielmaterial wird veröffentlicht. Der Angegriffene bietet seinen Rücktritt an, um seine Partei zu schützen. Dann wird vom Ministerpräsident, die eigene Regierung mit der Forderung nach Austausch des Innenministers gestürtzt, natürlich via sozialdemokratischer Opposition, damit eine NWO-genehme Regierung installiert werden kann.

    Kann sowas eine Zeitung selbstständig inzenieren? Oder werden die koordiniert von einem übergeordnetem Spieler? Hinweis, dazu muß man auch die Informationen habne bevor man diese ausspielt!
    Geheimdienste agieren grundsätzlich im geheimen, also potential illegal. Wenn Information dann Reaktion, dann Presse. Wenn Reaktion, dann Information, dann Dienste.
    Genau so ist es. Es kann gut sein, daß dort das Merkelregime eingegriffen hat. Merkels Liste ist lang. Helmut Kohl, Ronald Schill, Friedrich Merz, Roland Koch, Haider, Strache, Vaclav Klaus etc.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #26
    Verschwörungspraktiker Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    26.853

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl einen Drohbrief zu bekommen, ist für Politiker wie ein Ritterschlag.
    Und ich hab das Gefühl, man sollte sich selbst über nen anonymen Account einen Drohbrief schreiben. Einfach so. Es spricht einen doch offensichtlich von jeglicher Tendenz, ein Nazi/Arschloch/Krimineller/Gesetzesbrecher zu sein, frei.
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von JWalker
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.716

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von Sherpa Beitrag anzeigen
    Wenn ich links wäre, würde ich Hakenkreuze malen.
    99% der Hakenkreuze werden ja auch von der "antifa" gemalt.
    Merkel muß weg ! - Wir schaffen das !

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.752

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von Sherpa Beitrag anzeigen
    Wenn ich links wäre, würde ich Hakenkreuze malen.
    Für mich ist es die Swastika - schon immer gewesen, daß das Zeichen lange Zeit mißbraucht wurde, was kann das Zeichen dafür.

    In der DDR wurde man geschult, wie man zu sein hatte - aber innen drin, da waren die meisten Bürger im Denken nicht links, die haben schon immer die Sache pragmatisch gesehen. Soweit ich das in Erinnerung habe.

  9. #29
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.773

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Dazu dieser Artikel:



    Außer Spesen nichts gewesen......Aber schön, dass man den Bogen zur AfD schlagen konnte!

    ganzer Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danke für den Beweis.

    Außer Spesen..ist zu niedrig gehängt.
    Der Artikel in der Welt beweißt das die AfD sind rechtsextrem und militan, nur ein Manie der Herschenden ist.Vielleicht sollten die mal den Psychater wechseln.

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.683

    Standard AW: Stasimethoden gegen PI Autor.

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Online Extra
    30.07.2020, 18:47:56 / Inland
    Auch SPD-Chefin Esken erhielt »NSU 2.0«-Drohmail

    ...
    Am Montag war die vorläufige Festnahme eines bayerischen Expolizisten sowie seiner Ehefrau bekanntgegeben worden. Bei dem Paar, das unter Verdacht steht, für einen Teil der Drohmails verantwortlich zu sein, könnte es sich um Trittbrettfahrer gehandelt haben. (dpa/jW)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    archiv
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Komisch.
    solche Leute werden immer gefasst.

    Die Autoanzünder, Scheibeneinschlager und Farbbeutelwerfer, also diejenigen die "echte" Gewalt ausüben und nicht nur "Telefonstreiche" machen, jedoch nie
    Geändert von Filofax (31.07.2020 um 14:51 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verdi mit Stasimethoden?
    Von Abendländer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 29.03.2017, 15:02
  2. Antifa - mit Stasimethoden des Denunziantentums
    Von Tutsi im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 29.11.2014, 05:24
  3. Staatsschutz ermittelt gegen Kopp-Autor Ulfkotte wegen virtueller Körperverletzung
    Von Houseworker im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 15:04
  4. Stasispitzel und Stasimethoden in der deutschen Top-Wirtschaft
    Von Jürgen Meyer im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 10:20
  5. jW-Autor im Visier der Polizei
    Von Graf-von-Berg im Forum Deutschland
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 11:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 100

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben