User in diesem Thread gebannt : Pixelaxt


+ Auf Thema antworten
Seite 163 von 719 ErsteErste ... 63 113 153 159 160 161 162 163 164 165 166 167 173 213 263 663 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.621 bis 1.630 von 7184

Thema: Tag der Freiheit in Berlin!

  1. #1621
    \o/
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.693

    Standard AW: 29.08.2020 - 2. "Tag der Freiheit"

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Aufruhr um Unionsfraktionsvize Arnold Vaatz!

    Grund: Der Ex-Bürgerrechtler wirft den deutschen Behörden vor, die Bürger über die Teilnehmerzahl der Berliner Demo gegen Corona-Regeln absichtlich wie zu Zeiten der DDR-Diktatur belogen zu haben.

    Die dreiste Kleinrechnung der Teilnehmerzahlen der Demo vom 1. August durch die Berliner Polizei entspricht in etwa dem Geschwätz von der ,Zusammenrottung einiger weniger Rowdys‘, mit der die DDR-Medien anfangs die Demonstrationen im Herbst 1989 kleinrechneten“, schrieb Vaatz in einem Gastbeitrag für die rechte Plattform „Tichys Einblick“.


    Ja so ist das, solche Leute mag man nicht unter Seinesgleichen.
    Das kann man schon verstehen, wenn da einer dem Gegner auch noch Recht gibt, das ist nicht schön.
    Aber dem Mann kann geholfen werden, ab ins 4.Glied, zurück in die sächsische Provinz.

    Naja so sind sie eben, die Merkelfuzzis.

    Vielleicht kann da der 29ste auch etwas Aufklärung bringen.
    Wolle.
    --
    Steffen Heitmann:
    „Ich habe mich noch nie, nicht einmal in der DDR, so fremd in meinem Land gefühlt.“

  2. #1622
    Mitglied
    Registriert seit
    29.04.2020
    Beiträge
    225

    Standard AW: 29.08.2020 - 2. "Tag der Freiheit"

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Ich habe immer noch nicht verstanden, wogegen oder wofür die Demo ist. Protestieren sie dagegen, im Supermarkt eine Maske tragen zu müssen? Das sind lächerliche Luxusprobleme.
    Keep your pants on.

    Die Menschen protestieren bar jeder politischen Richtung gegen diese asoziale Drecksregierung mit ihren Kackscheißzwangsmaßnahmen.

    Und das ist auch schon alles.

  3. #1623
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.263

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    (...)

    Ich habe doch geschrieben, dass ich schon mindestens ein halbes Dutzend mal diese Zahlen hier im Forum gebracht habe, aber nun einmal kein Archiv führe und auch die Suchfunktion dieses Forums nicht so doll ist.

    Einfach mal zum Thema "Überbevölkerung" die Zahlen von Taiwan nehmen und dann erklären, wieso die dort unter "Überbevölkerung" leiden. Nigeria ist eines der am stärksten bevölkerten Länder Afrikas und deren Bevölkerungsdichte einfach einmal mit Ländern in Westeuropa vergleichen. Ich habe hier schon mehrfach diese Zahlen auf dem Präsentierteller gebracht, ohne Resonanz. Und dann geht immer wieder von Neuem dieses Gebrummel los auf den hinteren Bänken.

    Was die Zukunft bringt, weiss niemand, aber wenigstens könnte man den Verlauf der Fertilitätsraten über die letzten Jahrzehnte als Anhaltspunkt nehmen. Desweiteren wäre auch eine Überbevölkerung auf anderen Kontinenten kein Problem, wenn man nicht am Gutmenschentum leidet. Die BRD ist sicher nicht deswegen am Arsch, weil sich irgendwo auf der Welt auf fremden Kontinenten fremde Menschen vermehren.
    Es ging im voherigen Disput zwischen @amendment und @Lykurg um die Gesamtbevölkerung der Erde und um die Aussage des Club of Rome zu diesem Aspekt, nicht nur um Südamerika.

    Bei solchen mathematisch-statistischen Betrachtungen spielt es überhaupt keine Rolle, wo genau diese Überbevölkerung am stärksten ist. Insofern ist der Hinweis auf Taiwan und Südamerika und inwiefern Deutschland direkt davon betroffen sein könnte, völlig irrelevant.

    Fakt ist ganz einfach, dass sich die Verdopplung der Gesamt-Weltbevölkerung seit nur einem halben Jahrhundert bei gleichzeitig stürmischer Entwicklung der Mechanisierung und Automatisierung vieler Bereiche in Landwirtschaft und Industrie verheeren auswirken muss, und zwar dergestalt, dass immer weniger produktive Tätigkeiten zur Verfügung stehen werden, um immer mehr Menschen in Lohn und Brot zu bringen.

    Als sekundärer Effekt wird sich ein gewaltiger Migrationsdruck aufbauen, unter dem dann ganz Europa als kulturelle Entität untergehen wird.

    Nur Illusionisten werden jetzt behaupten "Dann schießen wir eben", dabei aber verkennend, dass derartige Migrationswellen nicht mehr in Form militärischer Invasionen ablaufen werden, sondern flankiert von einer Art von humanistischer "Soft Skills", deren erste Bugwelle wir bereits jetzt erahnen können. Diese Form der auf humanistischen Grundsätzen beruhenden Flutungen haben wir doch schon bei den Sprüchen von "Kein Mensch ist illegal" und "Black Lives Matter" kennen gelernt.

    Es wird zudem ein Kampf um natürliche Ressourcen entstehen, von dem wir uns heute noch keine Vorstellungen machen können. Was wir jetzt mit der Bevölkerungsexplosion in Afrika und Nahost erleben, ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das noch Kommende.

  4. #1624
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.555

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen

    Was willst Du eigentlich? Survival by the fittest. Wenn sich der Islam irgendwann in Europa durchsetzt, dann nur, weil 'der Westen' nichts entgegenzusetzen hatte, weil heute ja ein laissez-faire für ALLES gilt:
    - Zoophilie, klar ist legal, solange 'das Tier nicht leidet' (in Dänemark gibt es Tierpuffs)
    - BT-Abgeordneter wird mit Meth erwischt: hihi, der kleine Schlingel, jeder findet den gut, weil er von den Grünen ist
    - die Kirchen chartern Schiffe, damit man noch mehr Refugees reinschippern kann, bürdet aber die Last der Bevölkerung auf
    - Bankenkrise von '08: KEINER der damaligen Banker, Economists oder sonstigem Gesindel wurde zur Rechenschaft gezogen. Lediglich einen Sri Lanker hat man wegen Insiderhandel (20 mio!!!) eingebuchtet, das war aber nichtmal wegen der Krise.
    - der EURO finanziert den Club Med und enteignet deutsche Sparer, das alles ist möglich, weil der doof-deutsche Michel seine Eier offensichtlich im Einweckglas vergessen hat - weswegen sich deutsche Frauen (also die, die den Namen verdient haben) sich offenbar lieber von Negern und Arabern ficken lassen. Und umgekehrt: die Weiblichkeit, wie sie Osteuropäerinnen und Araberinnen haben, geht der durschnittsdeutschen Kurzhaargrünen völlig ab.

    Diese Themen sind alles globale soziale und weltwirtschaftliche Umwälzungen und das einzige, was die Politik dazu zu sagen hat: Tja, wir brauchen Klimasteuern. Sorry, aber das ist auch eine Frage des Angebotes und der Nachfrage; Otto-Normalverbraucher darf für jeden Scheiss blechen, muss alles akzeptieren, inklusive der Tatsache, dass er nicht mal stolz auf seine Herkunft sein darf, während Kommunismus und Kapital ihn Hand-in-Hand aussaugen und bekommt im Gegenzug spirituelle Leere und grün-rote Kirchen. Nee, wenn man was kritisieren will, dann bestimmt nicht 'den Islam'; der gewinnt lediglich gerade die Schlacht in diesem weltanschaulichen Krieg.
    Nur weil der Westen derzeit nicht mit der Gutmenschencholera zurechtkommt, heißt das ja nicht, daß er die Islampest akzeptieren sollte.
    Weißes Leben zählt.

  5. #1625
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.555

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Nachdem die Gay-Community des Vatikan die Ost-christen in Byzanz 1453 schmählich im Stich gelassen, stattdessen Ketzer verbrannt hat, haben vor Wien immerhin Christen gekämpft. Allerdings verheiratete Heteros, aber kein einziger Pädo-Pfaffe oder Theologen-Schwuchtel aus deiner Gay-und Kameraden-Community des Vatikan. Ich erkenne in diesem Forum zunehmend eine Hinwendung zur Mörder- Inquisition des Mittelalters, und entpuppen sich Gays als Liebhaber von Frauenbashing, Geisterei und Hexenverbrennung. Und du Hexenheini bist daran nicht unschuldig.
    Wien wurde ausschließlich von Katholiken verteidigt. Protestanten waren nicht vor Ort.

    Sag mal hast Du immer hohen Blutdruck?
    Weißes Leben zählt.

  6. #1626
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.010

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es ging im voherigen Disput zwischen @amendment und @Lykurg um die Gesamtbevölkerung der Erde und um die Aussage des Club of Rome zu diesem Aspekt, nicht nur um Südamerika.

    Bei solchen mathematisch-statistischen Betrachtungen spielt es überhaupt keine Rolle, wo genau diese Überbevölkerung am stärksten ist. Insofern ist der Hinweis auf Taiwan und Südamerika und inwiefern Deutschland direkt davon betroffen sein könnte, völlig irrelevant.

    Fakt ist ganz einfach, dass sich die Verdopplung der Gesamt-Weltbevölkerung seit nur einem halben Jahrhundert bei gleichzeitig stürmischer Entwicklung der Mechanisierung und Automatisierung vieler Bereiche in Landwirtschaft und Industrie verheeren auswirken muss, und zwar dergestalt, dass immer weniger produktive Tätigkeiten zur Verfügung stehen werden, um immer mehr Menschen in Lohn und Brot zu bringen.

    Als sekundärer Effekt wird sich ein gewaltiger Migrationsdruck aufbauen, unter dem dann ganz Europa als kulturelle Entität untergehen wird.

    Nur Illusionisten werden jetzt behaupten "Dann schießen wir eben", dabei aber verkennend, dass derartige Migrationswellen nicht mehr in Form militärischer Invasionen ablaufen werden, sondern flankiert von einer Art von humanistischer "Soft Skills", deren erste Bugwelle wir bereits jetzt erahnen können. Diese Form der auf humanistischen Grundsätzen beruhenden Flutungen haben wir doch schon bei den Sprüchen von "Kein Mensch ist illegal" und "Black Lives Matter" kennen gelernt.

    Es wird zudem ein Kampf um natürliche Ressourcen entstehen, von dem wir uns heute noch keine Vorstellungen machen können. Was wir jetzt mit der Bevölkerungsexplosion in Afrika und Nahost erleben, ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das noch Kommende.
    Indien wird voraussichtlich 2030 mehr als doppelt so viele Menschen wie Europa haben und irgendwann den 1. Platz der Weltrangliste übernehmen.
    [Links nur für registrierte Nutzer] Mit aktuell 1,3xx Milliarden Menschen leben in dem asiatischen Staat (3,29 mio km²) in etwa so viele Menschen wie vor 140 Jahren weltweit.

    Aus Afrika werden dermaßen viele Menschen den Weg nach Europa antreten, dass wir in wenigen Jahren keinen Platz (Wohnraum) und schon gar keine Versorgungsmöglichkeiten (Beschäftigung) mehr haben werden. Nigeria (200 mio.), Ägypten, Kongo, Äthiopien (je 100 mio) usw usf. Im Nahen -und Mittleren Osten das gleiche Bild; z.B. Pakistan. Asien: Bangladesh und Indien.
    Millionen werden ihr Glück in Europa suchen. Wirtschaftliche Möglichkeiten und religiöse Freiheiten verknüpft mit offenen Türen in Westeuropa. Zu viele Menschen - zu wenig Ressourcen.
    Eine wahnsinnige Selbstzerstörung der Europäer! Krieg der Kulturen und Überlebenskampf vorprogrammiert.

    Wir (in Deutschland) brauchen nicht mehr Kinder - Wir brauchen Raum, Sicherheit und Freiheiten.
    Dinge, die durch eine Überbevölkerung und grenzenlosen Multikulti genommen werden.
    Und dank immer schlechterer Bildungsmöglichkeiten und konsumorientierter Partygesellschaft werden wir den Schaden der kommenden Jahre nicht wieder beheben können.
    Nicht zugunsten der deutschen Bevölkerung. Es wird irgendwann tatsächlich in einer schwachen Minderheit enden, weil immer mehr junge Deutsche nicht mehr belastbar sind und nicht zielstrebig durchs Leben gehen. Ehrgeiz und Nationalbewusstsein, Wehrhaftigkeit und Durchsetzungsvermögen. Jeden Tag reduzieren sich gewisse Eigenschaften bei den deutschen Einwohnern der BRD.
    Für ihre Sache kämpfen werden aber Araber und Afrikaner, die bereits jetzt auf Beute-Modus unterwegs sind. Die machen in Europa irgendwann kurzen Prozess und brennen alles nieder.

    Unser Untergang. Selbst wenn die schmarotzenden Ratten den sinkenden Europa-Kahn irgendwann wieder verlassen. Verbrannte Erde und zerstörte Nationen.
    Auch wenn das jetzt eine extrem pessimistische Einschätzung ist, die Alles-wird-gut-wir-sind-alle-gleich-Multikulti-wird-schon-gut-gehen-Scheiße ist mMn im Vergleich unrealistischer.
    Ich sehe überhaupt keine Chance, dass so ein Muku-Europa überleben kann. Einigen Usern, die das Ende der Deutschen sehen, kann ich kaum noch widersprechen. Eine Frage der Zeit.
    Oder es passiert zeitnah noch ein Wunder. Oder ein Unglück. Oder beides.

    Jedenfalls...
    Wenn jetzt ein paar Tausend Leute wegen Corona a.d. Straße gehen, sagt das rein gar nichts über den Zustand der Bevölkerung aus.
    Die meisten Demonstranten würden wohl kaum für das Vaterland a.d. Straße gehen. Ich sehe Regenbögen und Hippies, linke Aktivisten und auch Party-Jugend.
    Mit Sicherheit waren auch Gelangweilte und Wutbürger in Berlin. Aber eine patriotische Veranstaltung war das bestimmt nicht.

    Kaum zu erkennen war GEGEN DAS MERKELREGIME und nicht zu erkennen war FÜR DEUTSCHLAND und EUROPA.
    Von da her: Kein Fortschritt für die Zukunft. Mit einer kleinen Umfrage wird so 'ne Demo mal eben in das passende Licht gerückt. Die Medien erledigen den Rest.
    Klare Mehrheit lehnt Demos gegen Corona-Maßnahmen ab[Links nur für registrierte Nutzer]


    Forsa:Umfrage: Mehrheit lehnt Demos gegen Corona-Maßnahmen ab

    91 Prozent der Befragten haben kein Verständnis für die Demos. Und 87 Prozent sind der Meinung, dass die Demonstranten nur eine Minderheit der Bevölkerung repräsentieren.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Demonstrationen in verschiedenen Städten gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung stoßen laut einer Umfrage bei der übergroßen Mehrheit der Deutschen auf Unverständnis.
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Umfrage: Nur 9 Prozent der Deutschen haben Verständnis für Corona-Demos
    Partypeople Germany 2020 - Ein Tritt frei

  7. #1627
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.565

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Wien wurde ausschließlich von Katholiken verteidigt. Protestanten waren nicht vor Ort.
    Warum sollten Protestanten sich auch mit einem satanischen Verein von hinterhältigen Schurken einlassen, der durch Verrat und Erpressung mehr berüchtigt denn berühmt ist.

    Wie damals, in den Zeiten des Falls von Konstantinopel, da hat der Kaiser Konstantin die katholische Kirche um Hilfe förmlich angefleht, und viel mehr als eine Erpressung zur Kirchenunion (Papst Nikolaus V.) kam dabei nicht heraus, von einigen halbherzigen Unternehmungen und ständigen Verzögerungen abgesehen, immerhin stellte es die genuesische Regierung ihren Bürgern frei, auf eigene Kosten den Byzantinern beizustehen, das ist doch dann schon wahres Christentum, nicht? Und das was dann wirklich als "Hilfe" kam war mehr ein bitterer Hohn und weniger als ein Tröpfchen auf einen heißen Stein.

    Bis es dann irgendwann zu spät war, und im Jahre 1453 fiel ein schillerndes Symbol des Christentums, unter den zermürbenden Sturmangriffen eines Mehmed II., an die Barbaren.

    Hätte nicht gerade Byzanz/Konstantinopel ein Bollwerks sein können, in dessen Schutz sich das mittelalterliche Europa hätte selbstständig entwickeln konnte, und die geopolitische Entwicklung Europas hätte dadurch einen völlig anderen Verlauf genommen. Aber den Römern war die katholische Jacke einmal schon immer näher, als die christliche Hose, und daran hat sich bist heute nichts geändert.

    Fazit: sich mit den Katholiken zu verbünden, mit ihnen zu paktieren oder überhaupt einzulassen, das heißt angeschissen sein, und das bis zum jüngsten Tage.

  8. #1628
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    3.197

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    @Chronos

    Mit "super auf den Punkt gebracht" meinte ich die von dir zum Thema Fertilitätsrate korrekt zugeordntete Problematik der afrikanischen Länder.
    Südamerika liegt mit 2,... Geburten im unproblematischen Bereich, das ist richtig.

  9. #1629
    Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    4.089

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Nur weil der Westen derzeit nicht mit der Gutmenschencholera zurechtkommt, heißt das ja nicht, daß er die Islampest akzeptieren sollte.
    Das ist eine andere Fragestellung, Tatsache ist nunmal dass der Westen demographisch, wirtschaftlich und spirituell auf dem absteigenden Ast ist. Und jemand wird diese Lücke füllen. Das ist demographisch Afrika, spirituell der Islam und wirtschaftlich Asien. So einfach. Normative Kraft des Faktischen.


    Science is a differential equation. Religion is a boundary condition.
    (Alan Turing, quoted in J.D. Barrow, “Theories of everything”)

  10. #1630
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    26.555

    Standard AW: Tag der Freiheit in Berlin!

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Das ist eine andere Fragestellung, Tatsache ist nunmal dass der Westen demographisch, wirtschaftlich und spirituell auf dem absteigenden Ast ist. Und jemand wird diese Lücke füllen. Das ist demographisch Afrika, spirituell der Islam und wirtschaftlich Asien. So einfach. Normative Kraft des Faktischen.
    Der Westen ist auch USA und Osteuropa. In einem gewissen Sinne würde ich auch Rußland gedanklich zum Westen zählen, denn es ist eine westliche Demokratie.

    Westeuropa wird aber fallen.
    Weißes Leben zählt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Freiheit"-Veranstaltung mit Wilders in Berlin
    Von Strandwanderer im Forum Innenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 13:31
  2. Polizeigewalt auf "Freiheit-statt-Angst" Demo in Berlin
    Von Landogar im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 17:41
  3. Berlin: Türke klagt: Berlin hat noch zu deutsche Viertel
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 16:11
  4. Berlin, Berlin, wir fahren... bestimmt nicht in dieses Moloch
    Von -SG- im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 22:12
  5. Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 12:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 309

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben