+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 53 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 528

Thema: Maingau - die e-Gemeinde tobt

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    25.257

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Die KfZ-Steuer in Dland ist gegenüber der Österr. ein Witz!
    Die Rente auch.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  2. #22
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    19.154

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Wenn die Politik so weitermacht, dann wird sich das E-Auto in Deutschland auf jeden Fall
    breitenflächig durchsetzen.

    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.914

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Warum kein Wasserstoff in Ottomotoren? Weil dann das eigentliche Ziel (die Zerstörung der dt. Wirtschaft und De-Industrialisierung) verfehlt wird.
    Hat BMW mal versucht, war nichts. Die EU Flottenziele beuteln alle europäischen Hersteller neben der ein oder anderen Marke aus Übersee und Deutschland ist nicht das einzige europäische Land, das vom Autobau lebt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Technisch eher auf der Höhe der Zeit:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gibt aber Threads wo das Thema besser hin passt.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    11.976

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Wenn die Politik so weitermacht, dann wird sich das E-Auto in Deutschland auf jeden Fall
    breitenflächig durchsetzen.

    Das würde nicht nur die Grünen, sondern auch die Türken erfreuen.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4.096

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Probleme sehe ich da keine.
    Man zahlt GEZ Gebühren und hat keinen Radio oder eine Flimmer Kiste.
    Man zahlt Mineralölsteuer und hat kein Wägelchen auch kein E- Wägelchen.
    Also wer dann? Auf dem Strom aufgebrummt wird das dann zu teuer für die meisten ...
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.914

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Also wer dann? Auf dem Strom aufgebrummt wird das dann zu teuer für die meisten ...
    Das fehlende Geld kann sich der Staat beliebig besorgen, Vermögenssteuer, höhere Grundsteuer, höhere Einkommensteuer, höhere Mehrwertsteuer, Mautgebühren.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.131

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Bei 70 cent /kWh und einem VW iD 3 mit 58 kWh-Akku und einer realistischen Laufleistung von 320 km pro Ladung löhne ich sportliche 40 €. Nein Danke, dann kann man auch gleich beim Benziner bleiben und nebenbei noch viel Zeit sparen.
    Wobei die 70 - 80 Cent Gestehungskostenje Kwh Ladestrom sehr optimistisch gerechnet sind. Will man auch noch ein paar Euros Gewinn machen ist wohl ein nicht subventionierter Marktpreis von um die 0,90 € durchaus als realistisch anzusehen.

    Dabei ist die immer wiederkehrende Rechnung Reichweite geteilt durch Akkugröße = Strombedarf bzw. Stromverbrauch eigentlich kraß irreführen ist, da man hier nicht unwesentliche "Verbraucher" nämlich in die Rechnung nicht mit einpreist. Der reale Verbraucgh liegt, Lade- und Vampirverluste mit eingerechnet, in eine Range von 10 - 30% (da spielen jede Menge Faktoren und Parameter mit) - so dass der von dir angeführte ID3 mit seinem 58 Kwh-Akku beim laden (angenommen der Akku wäre komplett entladen) wohl mindestens 63, 64 Kwh Strom benötigt um auf 58 Kwh geladen zu werden (im Extremfall wohl dann über 70 Kwh).

    Dann bist Du bei der Volladung eines ID3 (von 0,90 € ausgehend) aber ganz schnell im Bereich von über 50 € - unter Freunden gerechnet entspricht dies 40 Liter Diesel und damit komme ich mit meinem Sechszylinder im D-Zug Tempo um die 400 Kilometer weit und im e-Kfz Tempo werden es wohl um die 600 Kilometer werden.

    Als Fazit kann (muss?) man sagen - der Betrieb eines e-Kfz ist (sofern man keine eigene Lademöglichkeit hat) im Vergleich zu einem Kfz mit Otto- oder Dieselmotor bzw. Gasantrieb nicht nur deutlich zeit-, sondern vor allem kostenintensiver und dies obwohl man in Deutschland ja den Otto- wie Dieselkraftstoff (im Gegensatz zum Ladestrom) exorbitant besteuert.

    Bliebe also vielleicht der Vorteil der besseren Ökobilanz - diese wird sich aber erst dann zeigen, wenn die e-Auto Akkus einmal in die Jahre gekommen sind. Dabei spielt die Lebensdauer des Akkus eine nicht unwesentliche Rolle. Wie lange ist so ein Akku haltbar, bis dieser in sich zusammenbricht und nicht mehr nutzbar ist? Niemand kann dies - Stand heute - verlässlich sagen. Vielmehr wird die Mär erzählt man könne dann Akku wohl unendlich nutzen, es lasse halt die Kapazität nach. Was aber, wenn auch die derzeit genutzten Lithium-Ionen Akkus wie ein Bleiakku nach der Lebensdauer X einfach in sich zusammenfällt und nicht mehr nutzbar ist?
    Stimmen die Annahmen, dass so ein Lithium-Ionen Akku nach 10 bis 15 Jahre seine Lebensdauergrenze erreicht hat - dann wäre der angebliche Ökovorteil am Ende einem ökologischen Super-Gau gleichzusetzen, da der Austausch eines Akkus bei einem 10, 15 Jahren alten Kfz einem wirtschaftlichen Totalschaden gleichkommt.
    Geändert von BlackForrester (22.08.2020 um 10:34 Uhr)

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.131

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Ist das Problem überhaupt der Strom, sondern nicht eher die Ladesäulen, die ja gebaut und gewartet werden müssen, auch dann wenn mangels E-Autos so gut wie niemand lädt?
    Der Strom an sich ist wohl weniger das Problem (auch wenn man bisher von Seiten der e-Lobby nicht sagt woher der Strom denn - nach Abschaltung der Kern- und Kohlekraftwerke denn kommen soll, der Neubau / Ersatz von Gaskraftwerke verbietet sich infolge der schlechten Ökobilanz eigentlich). der Mehrbedarf ist überschaubar und darstellbar.

    Das Problem ist die Ladeinfrastruktur - in Summe werden wohl 5 Mio. + X an Ladesäulen benötigt um eine flächendeckende Versorgung sicherzustellen und wenn es denn stimmt, dass eine 150Kw-Ladestation um die 100 000 € Kosten soll, dann kann sich jeder erst einmal ausrechnen wie hoch der Invest alleine an solchen Stationen sein muss (dabei träumt die e-Lobby ja von Stationen mit einer Leistung von 300, 400, 500 und mehr KW, welche natürlich auch entsprechend mehr kosten werden).
    Dabei sind aber zu Zuleitungen, die Verteilernetze, Tranformatoren und und und noch gar nicht eingepreist.

    Ich sagte schon vor Jahr und Tag - um eine flächendeckende Versorgung darzustellen bedarf es wohl einem Invest im niederen vierstelligen Mrd-Bereich (auf 20 Jahre gerechnet also pro Jahr mindestens 50 Mrd. und dem Neubau von um die 250 000 Ladestationen - zzgl. natürlich noch den Ersatz von Altstationen)...aktuell gibt es um die 30 000 Ladestationen, man ist also schon mit mehreren hunderttausend Ladestationen im Verzug.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    9.898

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    In Dland würde ich für meine kleine Nuckelpinne 30€ KFZ-Steuer bezahlen (unter 70PS) und in Österreich sind es 200€.

    Als Vergleich:
    VW Golf 8 mit 90PS. Dland: 34€
    Österreich: 313€

    VW Tiguan2 mit 125 PS. Dland: 116€
    Österreich: 507€

    Porsche 992 (bzw. 911) mit 385PS. Dland: 300€
    Österreich: 2206€
    3 Liter Diesel 450 € in D Land....was ist daran preiswert?

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    5.593

    Standard AW: Maingau - die e-Gemeinde tobt

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    3 Liter Diesel 450 € in D Land....was ist daran preiswert?
    Du glaubst also, dass der Preis des Kraftstoffs die Mehrkosten der Steuern schluckt? Möglich. Hier kommen im übrigen noch 80€Autobahnvignette hinzu jedes Jahr. Sonst darfst du keine fahren. Egal welches Auto.

    Oder beziehen sich die 3l und die 450€ auf deine Kosten im Jahr? Das wären dann ca. 350l Diesel a 1,30€ und 11 500km?
    Hier wären das ca. 1,1€ und demnach 385€ für Diesel. Diesel und Benziner kosten in Österreich von den Steuern gleich viel, abgerechnet wird nach PS.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Debatte um die Bargeldabschaffung tobt!
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 01.02.2016, 09:06
  2. In Marseille tobt der Drogenkrieg
    Von Quo vadis im Forum Europa
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 23:28
  3. Shitstorm tobt über Piratenbraut
    Von fatalist im Forum Deutschland
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 13:30
  4. sie tobt durch deutschland...
    Von BLACK-POWER im Forum Deutschland
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 21:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 191

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben