+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 131

Thema: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

  1. #111
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    23.522

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Weil die Realität im Gegensatz zu Ollis Traumwelt das nicht zulässt.
    Meine Traumwelt hat mir meinen Traum realisiert.

    ,,,Davon abgesehen dass immer mehr einem Arbeitsplatz hinterherziehen.
    Ein nettes EFH hast du innerhalb von ein paar Wochen gut verkauft.
    So schnell, wie einen Nachmieter finden.


    Es geht schlicht nicht.
    Es geht,
    siehe bei mir.


    Und wenn ich das hinkriege?
    Als Träumer, Depp, Vollidiot und wasnochsonstwas, tag-täglich!
    Dann ja wohl jeder!?
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  2. #112
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    13.147

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    *GÄHN*


    Sind Mini PV Anlagen erlaubt?
    Mini-PV-Anlagen als Balkonkraftwerke. Seit 2018 ist in Deutschland die Installation sogenannter Balkonkraftwerke erlaubt. Das sind kleine, steckerfertig gelieferte Photovoltaikanlagen, mit denen auf einfache Weise selbst Strom erzeugt werden kann.
    Gelogen. Minikraftwerke müssen beim Elektrizitätsversorger angemeldet werden. Steckerfertig ist nichts. Die Hausinstallation muss überprüft werden. Du lügst hier wie üblich bewusst und dumm daher.

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Meine Traumwelt hat mir meinen Traum realisiert.

    Ein nettes EFH hast du innerhalb von ein paar Wochen gut verkauft.
    So schnell, wie einen Nachmieter finden.
    In vielen Gegenden der BRD geht da nichts. Die allgemeine Aussage ist ein Olliver-Lüge.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  3. #113
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    23.522

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    ... Minikraftwerke müssen beim Elektrizitätsversorger angemeldet werden. Steckerfertig ist nichts. Die Hausinstallation muss überprüft werden.
    Erlaubt ist erlaubt.
    Lernresistenter Döspaddle.


    In vielen Gegenden der BRD geht da nichts. ...
    Für dich geht gar nix,
    das ist richtig,
    du findest kein HAUS, du findest nicht mal eine GRATIS-Ladesäule,
    du findest ja nicht mal eine Frau.

    Kein Wunder,
    wer will schon so einen doofen Proll.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  4. #114
    Schnitter Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Ort
    Im Ort mit türkischen Oberbürgermeister (Achtung: wohne in Norddeutschland, nicht in der Türkei ;
    Beiträge
    1.629

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Danke für die Ausführungen zum Autothema.

    Nicht nur das Erdöl betreffend sondern einfach alles auf der Erde ist endlich. Alles eine Frage des Zeitpunkts. Das Sonnenlicht werden wir als eher unendlich fühlen, weil die Sonne noch viele Millionen Jahre brennen wird. Alles andere aber ist auch gefühlt nicht unendlich. Wie lange die einzelnen Ressourcen reichen ist aber nicht nur eine Frage der Vorräte sondern auch des Verbrauchs und es ist kaum abzuschätzen wieviel wir von welcher Ressource in 50 Jahren haben und brauchen werden.
    Letztlich sind die Grenzen der Erdölvorkommen auch nicht weiter wichtig. Geht das Erdöl zur Neige finden wir Alternativen. Der Mensch braucht Zufälle oder einen erheblichen Leidensdruck um etwas zu erfinden, aber wenn der Druck da ist dann wird auch erfunden. Ich habe keine Angst vor der Zukunft.
    Es gibt die These von nachwachsenden Öl.
    Wenn ich das interessiert musst du mal bei YouTube schauen.

    Drittversuch mitunter auch ein paar Wissenschaftler sitede zu widerlegen, dass das Öl irgendwann leer sei.

    Ihre These besagt, dass sich das Öl stehst neu nach bildet.

  5. #115
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.668

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Aber selbst die Autotester sagen ja immer, dass die Asiaten qualitativ genausogut sind. Warum sind die trotzdem billiger? Die haben doch die selben Randbedingungen?
    Die haben eben NICHT dieselben Rahmenbedingungen. Angefangenen von den Lohnkosten über gesetzliche Zwänge wie Zwangsmitglidschaft in Verbänden bis hin zu gesetzlichen Vorgaben werden deutsche Unternehmen - politisch wie gesellscaftlich gewollt - benachteiigt.

  6. #116
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    16.488

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Die haben eben NICHT dieselben Rahmenbedingungen. Angefangenen von den Lohnkosten über gesetzliche Zwänge wie Zwangsmitglidschaft in Verbänden bis hin zu gesetzlichen Vorgaben werden deutsche Unternehmen - politisch wie gesellscaftlich gewollt - benachteiigt.
    Deutsche Autos sind im Premiumbereich mit vielen Zylindern und Leder wohin man schaut, die nur auf Straßen mit deutschen Standards fahren können. Toyota baut hingehen viel Kleinwagen und Geländewagen. Autos, die die nichtwestliche Welt braucht und auch auf deutschen Straßen fahren können.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #117
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    13.147

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Erlaubt ist erlaubt.
    Lernresistenter Döspaddle.




    Für dich geht gar nix,
    das ist richtig,
    du findest kein HAUS, du findest nicht mal eine GRATIS-Ladesäule,
    du findest ja nicht mal eine Frau.

    Kein Wunder,
    wer will schon so einen doofen Proll.
    Lügen-Proll Olliver hat natürlich nix belegt. Richtig ist: Minikraftwerke müssen beim Elektrizitätsversorger angemeldet werden. Steckerfertig ist nichts. Die Hausinstallation muss überprüft werden.

    Beleg: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  8. #118
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    23.522

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    ....Minikraftwerke müssen beim Elektrizitätsversorger angemeldet werden.
    Lange waren diese in Deutschland nicht erlaubt, das hat sich aber inzwischen geändert.

    Kleine Mini-Solaranlagen für Balkon oder Terrasse dürfen nun in Deutschland betrieben werden.
    In anderen europäischen Staaten wie der Schweiz, Portugal und Österreich war das schon möglich. Damit eröffnet sich auch für Mieter die Möglichkeit, erneuerbare Energien zu erzeugen.
    Was ist eine Mini-Solaranlage?

    Mini-Solar-Anlagen sind steckbare Solaranlagen, die sich leicht auf- und wieder abbauen lassen. Sie eignen sich dadurch für den Einsatz auf Balkon und Terrasse - und sind ideal für Mieter. Die Anlagen lassen sich bei einem Umzug auch einfach mitnehmen.



    Steckerfertig ist nichts.
    „Hersteller können aber auch Geräte anbieten, die an vorhandene Steckdosen angeschlossen werden“
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  9. #119
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    9.118

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Lange waren diese in Deutschland nicht erlaubt, das hat sich aber inzwischen geändert.

    Kleine Mini-Solaranlagen für Balkon oder Terrasse dürfen nun in Deutschland betrieben werden.
    In anderen europäischen Staaten wie der Schweiz, Portugal und Österreich war das schon möglich. Damit eröffnet sich auch für Mieter die Möglichkeit, erneuerbare Energien zu erzeugen.
    Was ist eine Mini-Solaranlage?

    Mini-Solar-Anlagen sind steckbare Solaranlagen, die sich leicht auf- und wieder abbauen lassen. Sie eignen sich dadurch für den Einsatz auf Balkon und Terrasse - und sind ideal für Mieter. Die Anlagen lassen sich bei einem Umzug auch einfach mitnehmen.





    „Hersteller können aber auch Geräte anbieten, die an vorhandene Steckdosen angeschlossen werden“
    Warum zeigst du deine Ahnungslosigkeit immer so deutlich? Was bringt eine Balkonanlage? Fast nichts, das sie nur ein Bruchteil der angegebenen Leistung bringen kann..und der Strom wird nur im eigenen Haushalt verbraucht...wenn etwas die Sonne scheint müssen die meisten Menschen arbeiten und die wenige Energie kann nicht einmal verbraucht werden.
    Wann lernst du mal etwas?

  10. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    1.659

    Standard AW: Warum ist das Auto kein Massenprodukt mehr

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Okay, für Amerika is das nichts - und es sieht halt schon gay aus. Aber in Europa ginge sowas doch. Ausser einem Dacia fällt mir kein Auto ein, dass 11-13.000 Euronen kostet.

    Den hatten sie hier vor ein paar Jahren (ab 2010) am Start. Kläglich gescheitert. Mag vielleicht ein bisschen anders ausgesehen haben, insbesondere bei den als Chevrolet vertriebenen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kein Aschenbecher im Auto - Geld zurück
    Von jack000 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 223
    Letzter Beitrag: 29.10.2015, 10:39
  2. Es wird kein Google-Auto geben
    Von jack000 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2015, 18:56
  3. Warum lernen Franzosen kein Deutsch mehr?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 15:04
  4. "Warum ich kein hirntoter Linker mehr bin"
    Von Aldebaran im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 00:04
  5. Warum Badie Hussain kein Auto fahren darf...
    Von Geronimo im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 23:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 91

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben