+ Auf Thema antworten
Seite 31 von 44 ErsteErste ... 21 27 28 29 30 31 32 33 34 35 41 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 301 bis 310 von 431

Thema: Der große Reset im Anmarsch

  1. #301
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.152

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Dann beiss halt mal in den sauren Apfel und bestelle das Kabel bei einem der großen Elektronikhändler wie beispielsweise bei Conrad oder einem der anderen Spezialisten oder notfalls bei Ebay. Kostet auch nicht wesentlich mehr als bei den bekannten Elektronikmärkten, die man fußläufig aufsuchen kann. Die sind oft eher noch etwas teurer.

    Tja, und was der Bekleidungshandel machen wird, wissen wir alle noch nicht. Die Schwachbrüstigen werden vermutlich über die Wupper gehen, und die Gesunden werden wieder weitermachen. Aber ich vermute, dass die erst mal ihre aufgelaufenen Warenbestände abverkaufen müssen. Also auch da wird keine Angebotsreduzierung erfolgen.
    Nein, dauert aber wesentlich länger. Nun gut, ich konnte es mir letztlich von Privat leihen. Andernfalls hätte ich mindestens 3 Tage warten müssen. Genau darum geht es, weniger um den Preis. Ich würde auch gerne renovieren und umgestalten und die Auswahl möchte und kann ich nicht online treffen. Also muss ich warten, bis die Geschäfte wieder öffnen. Heute habe ich Schuhe angezogen und gemerkt, dass ich dieses Paar eigentlich einmal frisch besohlen lassen müsste. Nur wo und wie? Also wieder warten.

  2. #302
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.154

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Magst nicht antworten? Verstehe ich Genosse, ist dir peinlich. Ich beantworte es für dich. Die EZB hat die 7 Billionen aus dem Nichts geschaffen, elektronisch gedruckt.
    Und wenn Du jetzt meinst, daran würden die wertlosen Schuldscheine die sie dafür von Pleitestaaten und Pleitebanken bekommen hat, etwas ändern, bist Du leider ahnungslos.
    Diese Billionen sind real geworden und treiben die Assetpreise. Oder glaubst Du die derzeitgen Aktien oder Immobilienpreise hätten noch eine realwirtschaftliche Grundlage?
    Und diese Billionen werden auch nicht wieder verschwinden, weil die EZB niemanden finden wird, der ihr die Schrottpapiere der Schuldenstaaten und Banken wieder abkauft.
    Und die EZB wird noch viel mehr drucken und dafür wertlose Schuldscheine von Pleitebanken aufkaufen, sobald der Kreditausfall durch die pleite gehenden Zombiefirmen kommt.
    Und all diese real gewordenen, weil unzurückzahlbaren Billionen, werden auf eine Wirtschaft in der Coronadepression treffen und die Hyperinflation auslösen. Ganz ähnlich wie 1923 in Deutschland.
    Aber da versteht ein Genosse ja nichts von. Hör auf die die es besser wissen als Du.
    MfG
    H.Maier
    Hoffentlich behältst Du nicht Recht .
    Unsere Großeltern verloren ihr Erspartes nach dem Ersten Weltkrieg ,unsere Eltern nach dem Zweiten Weltkrieg ,
    Und Wir die heutigen Rentner werden von der Merkel-Klicke und der Corona Kriese wieder alles in Rauch aufgehen sehen.
    Gruß Bestmann
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  3. #303
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.880

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Hoffentlich behältst Du nicht Recht .
    Unsere Großeltern verloren ihr Erspartes nach dem Ersten Weltkrieg ,unsere Eltern nach dem Zweiten Weltkrieg ,
    Und Wir die heutigen Rentner werden von der Merkel-Klicke und der Corona Kriese wieder alles in Rauch und aufgehen sehen.
    Gruß Bestmann
    Ist auch schon ein Gedanke, wie sie an das Ersparte der Bürger kommen könnten.

  4. #304
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    7.064

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Hoffentlich behältst Du nicht Recht .
    Unsere Großeltern verloren ihr Erspartes nach dem Ersten Weltkrieg ,unsere Eltern nach dem Zweiten Weltkrieg ,

    Gruß Bestmann

    Tja, ich fürchte so wird es kommen. Es ist im Zeitalter von Atomwaffen nicht mehr möglich
    wirklich große Kriege anzuzetteln um sich zu entschulden, wie das die Amis mit dem zweiten
    Weltkrieg schafften. Diesmal wird die fake Seuche den Job machen. Und die sheeples werden
    es glauben, hoffen die Politiker und Bankster.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  5. #305
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.154

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ist auch schon ein Gedanke, wie sie an das Ersparte der Bürger kommen könnten.
    Nun Heute in den Nachrichte wurde eine Rentenerhöhung im Westen bereits ausgeschlossen .
    Das Beispiel Griechenland vor 3.2. Jahren ist auch etwas was in den Köpfen hängen bleibt .
    Gruß und eine gute Nachtruhe .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  6. #306
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    8.198

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Aber das hat alles nichts mit der behaupteten "Angebotsreduzierung" zu tun. Das wäre nämlich eine grundsätzliche Nicht-Erhältlichkeit, und die gibt es aktuell nicht. Es ist alles erhältlich, nur eben etwas mühsamer und zeitraubender.
    Na toll. Diese Aussage würde auch auf die Mangelwirtschaft in der DDR zutreffen. Da gab es auch grundsätzlich alles, nur eben nicht immer und überall. So eine Aussage ist relativistisch.
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  7. #307
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    8.198

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Aber die Lager des Handels sind voll. Darum geht es.
    Das ist nur der Istzustand. Du gehst davon aus, dass die Lager wieder gefüllt werden, wenn die Ware verkauft wurde. Aber das dürfte nicht mehr der Fall sein, denn deren Kunden verlieren durch die Bank ihre Kreditwürdigkeit, also können sie gar nichts mehr bestellen. Die Menschen werden online nie so shoppen wie offline. Sie kaufen nur noch das, was sie wirklich brauchen. Der ganze Konsumterror fällt jetzt weg. Das ist zwar toll für jeden einzelnen, aber die Wirtschaft beruhte zu einem Großteil auf Konsum von sinnlosem Schund. Und da hängen auch Arbeitsplätze dran.
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  8. #308
    I'm just fed up Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    53.666

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Die Besitzerin des kleinen Modegeschäftes, in dem ich gern ab und zu kaufe, ist ziemlich verzweifelt (ich habe mit ihr durch einen Türspalt gesprochen). Im Frühling, falls da überhaupt aufgemacht wird, wird sie ihre Winterbekleidung nicht mehr los, oder nur weit unter Einkaufspreis, denn da möchten auch alle Frauen die fröhlichen Frühlingssachen kaufen. Die muß sie ja einkaufen und bezahlen. Wie soll man sowas planen, wenn man nicht weiß, ob in 2 Wochen nicht wieder ein Lockdown folgt?

    So wie manche hier können wirklich nur Beamte oder andere im öffentlichen Dienst argumentieren, die das alles weiter nichts angeht und tangiert, so wie es auch gestern zu meiner Riesenüberraschung Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung bei Servus TV sagte. Ich dachte, ich kippe vom Stuhl.

    Übrigens habe ich immer noch nicht meinen Steuerbescheid vom Finanzamt, über die Steuernachzahlung die ich auf meine Rente, auf bereits versteuertes Geld, abdrücken muß.
    Nicht, daß ich das schlimm fände, aber Home Office scheint bei Beamten nicht sonderlich effektiv zu sein. Sonst hatte ich den Bescheid Anfang November.
    Der Auffassung, dass der ganze Lockdown-Mumpitz eine gewaltige Zäsur für den gesamten Handel und zugleich eine wirtschaftliche Katastrophe ist, stimmte ich doch schon die ganze Zeit vollinhaltlich zu.

    Mir ging es ausschließlich um die Definition des Begriffs der "Angebotsreduzierung" und die aus meiner Sicht damit assoziierte Unterstellung, das Warenangebot (und vielleicht auch das Dienstleistungsangebot) würde vorsätzlich und aus marktmanipulatorischen Gründen eingedampft. Und dies sehe ich absolut nicht, wenn ich an eine wirklich vorsätzliche Reduzierung des Angebots denke, wie sie beispielsweise in der Nachkriegszeit mal stattfand.

    Als die Reichsmark nicht mehr viel wert war und die Bezugsscheinwirtschaft in den Schwarzmarkt und sonstige abstruse Bezugsquellen rutschte, wurden die Handelsgeschäfte immer leerer und fast alle Güter - besonders die Lebensmittel - wurden sehr knapp. Im Hintergrund lief das Geraune, dass mit der Währung etwas passieren würde, aber niemand wusste Genaueres.

    Als dann die D-Mark eingeführt wurde, waren die Läden über Nacht - oh Wunder - plötzlich wieder bis zur Decke mit Waren vollgestapelt und man konnte von gestern auf heute alles wieder kaufen, was zuvor noch extreme Mangelware war.

    Das war eine Angebotsreduzierung!

    Was jetzt durch den Lockdown-Irrsinn geschieht, ist zwar eine starke Einschränkung für die Käufer und die Kaufabwicklungen, aber keine Angebotsreduzierung wie im Fall der Währungsreform.

    Wir befinden uns in einem Diskussionsforum und schreiben und vertreten lediglich unsere oft unterschiedlichen oder gar konträren Ansichten. Und ich habe eben nur meine persönliche - und vielleicht auch etwas einseitige Ansicht vertreten. Mehr nicht.
    Wann dann aber bei einer unterschiedlichen Interpretation eines Begriffs Sprüche kommen wie "Du hast keine Ahnung. Lass es einfach sein", obwohl man seinen Standpunkt anständig und ohne jede Polemik vorgetragen hat, beginnt das Ganze in eine Situation zu rutschen, die nichts mehr mit vernunftbasiertem Meinungsaustausch zu tun hat.

    Wie dem auch sei, die aktuelle Situation ist ohne Frage ein schlimmer volkswirtschaftlicher Schaden und induziert die Vernichtung vieler Existenzen. Hinsichtlich unserer Einschränkungen als Verbraucher würde ich das aber eher mit einer Art von Generalstreik vergleichen, oder vielleicht auch mit den Einschränkungen wegen einer Naturkatastrophe.
    Aber ich sehe keinen gezielten spezifischen Willen dahinter, uns langfristig von unserer Versorgung mit Gütern fernzuhalten. Es wird alles eben nur schwieriger und umständlicher und nicht so bequem, wie bisher unserem gewohnten Kaufverhalten frönen zu können.

    Trotzdem sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels, bei dem dann unsere Konsumtempel wieder vom Warenangebot überquellen werden. Und der Handel wird wieder mit Rabatten locken, als gäbe es kein Morgen.

    Hoffen wir das Beste.

  9. #309
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    9.245

    Standard AW: Der große Reset im Anmarsch

    Bisher hat noch jede Generation ihr Geld verloren. Warum sollten wir von diesem ewigen Gesetz verschont werden?
    Wer das weiß, der legt erst gar nichts zurück - und spart seine Kräfte für die Zeit danach!
    Spruch des Propheten des Friedens: man baddala dīna-hū, fa qtulū-hu!

  10. #310
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.839

    Standard AW: The Great Reset/Agenda 2030

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Great Reset?
    Was ist ein "Great reset"?

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Rat, neuer PC im Anmarsch..
    Von Patriotistin im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 19.10.2017, 21:18
  2. WM - polnische Hooligans im Anmarsch
    Von kritiker_34 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 11:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 228

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

agenda 2030

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gesundheitsdiktatur

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ngo

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nwo

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

papst

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

reset

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

the great reset

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben